1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Zahnzusatzversicherung

Diskutiere Zahnzusatzversicherung im Themen des Alltags Forum im Bereich Alles was uns sonst noch bewegt; Letzte Woche war ich beim Zahnarzt und habe an der Wartezimmertür ein Plakat gesehen, auf dem mit Zahnzusatzversicherungen geworben wurde. Von...

  1. Zauberfee

    Zauberfee Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2008
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    13
    Letzte Woche war ich beim Zahnarzt und habe an der Wartezimmertür ein Plakat gesehen, auf dem mit Zahnzusatzversicherungen geworben wurde.

    Von meinen Arbeitskolleginnen habe viele keine Zahnversicherung. Einige erwägen, demnächst eine abzuschließen, andere halten dies für überflüssig.

    Wie denkt ihr darüber?
    Haltet ihr eine Zahnversicherung für sinnvoll, da Zahnersatz sehr teuer werden kann oder ist eine Zusatzversicherung unnötig, da man für die Zähne ja auch selbst sparen kann?
     
    #1 Zauberfee, 07.02.2009
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Zahnzusatzversicherung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. stefan

    stefan Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    63
    Hallo,

    also als Zahnarztmann kann ich Dir das nur empfehlen ;)

    Ne mal im Ernst. Kommt immer auf Deine Situation an. Ist Zähne ein erbliches Thema bei Euch in der Familie? Haben da viele mit Probleme. Ich kenne keinen, der einen kleinen Fonds hat, wo er monatlich was für seine Zähne spart - Du etwa?

    Also ich finde eine Zusatzversicherung schon sinnvoll, es gibt da unterschiedlichste Variationen und die sind in der Regel gar nicht so teuer.

    NEben den Zähnen sollte Sie noch abdecken: Brillen und Kontaktlinsen, Heilpraktikerleistungen und was man sonst noch nicht mehr von der Gesetzlichen bekommt. Die Zusatzversicherungen, die einem die Zweibett/Einbettzimmer und Chefarztbehandlungen im Krankenhaus garantieren, sind da schon eine etwas teurere Nummer. Aber eine Ergänzung für die Zähne ist häufig sehr sinnvoll, und kostet nicht viel.

    Ein Zahnimplantat kann Dich schon mehrere Hundert EUros kosten - bis hin zu knapp über 1000 Euro. 500 davon musst Du selbst zahlen,w enn Du keine regelmässigen Zahnarztbesuche vorweisen kannst. Ansonsten 400.

    Und jetzt überschlag mal, was Dich mehrere Implantate kosten ;)

    Gruß
    Stefan
     
  4. Zauberfee

    Zauberfee Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2008
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    13
    Ich sehe das auch so, Stefan. Bin zur Zeit am googeln und vergleiche die verschiedenen Anbieter mit ihren Leistungen und Beitragssätzen. Die Konditionen sind ja in der Tat sehr unterschiedlich. Und wenn schon Zahnversicherung, dann eine die auch hohe Leistungen beinhaltet.

    Die Arbeitskolleginnen und Kollegen, die keine Zahnversicherung abschließen wollen meinen, man soll sich mal ausrechnen, was man in so eine Versicherung dann einzahlt. Und wie oft braucht man denn Zahnersatz.
    Ein Beitragssatz von ca. 25 Euro im Monat wären im Jahr 300 Euro und in zehn Jahren 3000 Euro. Wer 30 Jahre eine Versicherung hält, hätte 9000 Euro eingezahlt. Also würde sich eine Versicherung nur im Alter lohnen.

    Bis jetzt habe ich keine Probleme mit den Zähnen. Auch nicht erblich vorbelastet. Aber ich glaube, ich sollte jetzt mit 45 Jahren doch schon daran denken, mich für später abzusichern.
     
    #3 Zauberfee, 07.02.2009
  5. stefan

    stefan Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    63
    Hi,
    Du machst nur einen kleinen Denkfehler. Zwar lohnt sich eine Versicherung danach nur im Alter - aber im Alter sind natürlich die Beiträge erheblich höher.
    Ich habe ja mal Versicherungskaufmann gelernt in einem früheren Leben ;) Besonders günstige Anbieter mit guten Leistungen sind
    a) Axa
    b) Münchner Verein
    c) Gerling
    d) Alte Leipziger
    e) Central

    Bei Direktanbietern habe ich zwar auch Versicherungen, aber lediglich Sachversicherung - so eine wichtige Personenversicherung - da traue ich den Billiganbietern nicht so über den Weg ;)

    Dann musst Du DIr gut durchlesen, was die Leistung beinhaltet.
    Es gibt sogenannte Restkostenversicherung. Da steht dann in den Tarifbedingungen 50% der Restkosten. Also wenn die gesetzliche jetzt 50% erstattet, dann leistet die Private 50% der restlichen 50% - macht in Summe 75% Erstattung.

    Dann gibts welche die erstatten direkt ohne Vorleistung 30-X% des Rechnungsbetrages. Da kommen dann natürlich höhere Erstattungen zusammen.

    Zu berücksichtigen sind auch, die ERstattungshöchstgrenzen in den ersten Jahren.
    zB. Max bis 1000 Euro im ersten Jahr, 2000 Euro im 2. / 3000 im dritten und darüber hinaus voll. Einige sind aber auf Lebzeiten bis zu einem Betrag gedeckelt - die kämen für mich nicht in Frage.

    Ach ja und man hat in der Regel immer Wartezeiten. Für die Zähne müssten das so 6 Monate sein. Das heisst, innerhalb der ersten 6 Monate nach Vertragsabschluß zahlt die Versicherung nicht, es sei denn es ist ein Unfall. (ausser bei Vollversicherugnen)

    Gruß
    Stefan
     
  6. Zauberfee

    Zauberfee Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2008
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    13
    Danke Stefan,

    ich bin noch fleißig am vergleichen. Sich durch die ganzen Vertragsbedingungen zu lesen, ist schon aufwendig.
    Aber es sind schon welche in die nähere Auswahl gekommen. :)
     
    #5 Zauberfee, 09.02.2009
  7. stefan

    stefan Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    63
    Ich kann das ja auch mal checken und Dir ein Feedback geben, was ich für gut befinde. Sag mal Dein Geburtsdatum bitte.
    Gruß
    Stefan
     
  8. stefan

    stefan Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    63
    Huhu doch nochmal.
    Ich habe kurz etwas recherchiert.
    Also die Gewinner von Finanztest sind folgende Gesellschaften. Bei dem Test ging es speziell um Zahnzusatzversicherungen

    Central, Barmenia, Arag, Nürnberger, Deutscher Ring. Die Central war insgesamt Testsieger, wobei ich die Leistungen des ARAG Tarifes Z100 noch besser finde. Der Beitrag für eine 40 jährige Frau beträgt 29 Euro pro Monat.

    Enthalten ist allerdings ein TOP Schutz:
    2x Jährlich ein Zuschuss von 68 Euro für professionelle Zahnreinigungen (haben andere Tarife so nicht)
    Es werden 100% erstattet, nach Vorleistung gesetzlicher Krankenversicherung. Allerdings leistet die ja nicht alles. Bei Inlays, höherwertiger Versorgung und Implantaten werden sogar bis 80% für Keramikkronen erstattet.

    Also das wäre meine persönliche Empfehlung. Die Central ist noch etwas günstiger mit 24 Euro für eine 43jährige Frau - allerdings sind dann Leistungen wie Vorsorge und Zahnreinigung nicht enthalten und die Erstattung bei Zahnersatz geht nur bis 90%.

    Grüße
    Stefan
     
  9. schnucki

    schnucki Guest

    da meine zähne nicht die allerbesten sind (altes DDR-Leiden), habe ich natürlich eine abgeschlossen. bin echt froh darüber, da mir jetzt 3 kronen drohen. ich arbeite ja bei einer versicherung, insofern ist die nicht teuer:D
     
    #8 schnucki, 10.02.2009
  10. Anzeige

  11. Pretty

    Pretty Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    3.042
    Zustimmungen:
    36
    Ich habe keine Zusatzversicherung und werde wohl auch keine Abschließen!

    Bei 29€ im Monat sind es 348€ pro Jahr. Gehst du wirklich 2 mal im Jahr zu professionellen Zahnreinigung? Ich war dieses Jahr schon, und habe 60€ dafür bezahlt. Mein Zahnarzt war auch vorher mit meinen Zähnen zufrieden und mein Anteil am Zahnstein war sehr gering.
    Ich werde also wohl erst nächstes Jahr wieder hingehen. Ich pflege meine Zähne mit Bürstchen und Zahnseide.

    Bleiben also noch 288€ über! Das ist meiner Meinung nach zuviel. Bei akuten Problemen (Zahn ausschlagen o.ä.) zahlt die normale Krankenkasse auch den Ersatz. Wer seine Zähne pflegt und regelmäßig zur Vorsorge geht kommt meiner Meinung nach mit den Leistungen der gesetzlichen KK aus. Wer später im Alter eine exklusive Ausstattung seiner "Dritten" haben möchte, kann sich durch privates sparen von 25€ monatlich mehr zusammenkratzen.

    Zahnschmerzen wird niemand haben, das übernehmen die Versicherungen immer und es war schon immer etwas teurer einen guten Geschmack zu haben!

    Die einzigen die verdienen und Gewinn machen sind die Versicherungen. Davon leben die, egal wieviel Honig die einen ums Maul schmieren.
     
  12. stefan

    stefan Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    63
    Zahnleiden sind schon auch ein bischen erblich bedingt.
    Bei meiner Familie väterlicherseits, haben alle Probleme mit den Zähnen und die Geschwister meines Vaters bis zum 40. Lebensjahr teilweise Vollprothesen.
    Bei mir ist es bisher nicht so dramatisch, wahrscheinlich pflege ich meine Zähne besser. Als ich noch gesetzlich versichert war, hatte ich eine Zahnzusatzversicherung.
    Bei 2 Zähnen die durch Karies oder Parodonthose beschädigt sind, kommt schon etwas an Geld für den Zahnersatz zusammen. Und wenn man dann keine Brücke haben will, bei der die beiden gesunden Zähne links und rechts der Lücke beschädigt werden, der muss auf ein teures Inlay zurückgreifen. Und da teilen sich die Gesetzliche und der Versicherte die Kosten meistens hälftig. Und 1000 - 3000 Euro hat man meistens auch nicht so locker sitzen. Insofern finde ich es eine sinnvolle Alternative.

    Jetzt bin ich privat versichert, da zahlt die private eh 80% der Kosten.

    Gruß
    Stefan
     
Thema:

Zahnzusatzversicherung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden