1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Vorweihnachtszeit

Diskutiere Vorweihnachtszeit im Themen des Alltags Forum im Bereich Alles was uns sonst noch bewegt; Wer geht eigentlich zu Weihnachtszeit ins Theater? Ich halte es eigentlich jedes Jahr so das ich mit der Ganzen Familie dort hin gehe allerdings...

  1. Glasrosen

    Glasrosen Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2008
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    92
    Wer geht eigentlich zu Weihnachtszeit ins Theater? Ich halte es eigentlich jedes Jahr so das ich mit der Ganzen Familie dort hin gehe allerdings sind es bei uns immer die Märchen wie Der Kaisers neue Kleider usw. Und danach gehts gemütlich auf den Weihnachtsmarkt. Wie macht ihr es bzw was macht ihr in der Vorweihnachtszeit?
     
    #1 Glasrosen, 22.10.2008
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Vorweihnachtszeit. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pretty

    Pretty Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    3.042
    Zustimmungen:
    36
    Bei uns im Ort gibt es einen Adventskalender. Jeden abend um 18 Uhr ist vor einem anderen Fenster Treffpunkt. Dafür können sich Privatpersonen, Geschäftsleute oder öffentliche Stellen (Rathaus, Kindergärten, Schulen usw) bewerben. Das Planungsteam stellt dann eine bunte Mischung zusammen.
    Diese "Fenster" haben dann ab dem 01.12 ihren Tag als fette Zahl im Fenster. An dem besagten Tag gestalten dann die Familien (oder Geschäftsleute.....) ihr Fenster zu der Geschichte die ihnen zugeteilt wurde. Das können Scherenschnitte, Papierbilder, Transparentsterne, Figuren.... was einem so einfällt. Um 18 Uhr wenn sich alle Interessenten versammelt haben (zwischen 10 und 50 Leute!) wird das Fenster "geöffnet" (aufgedeckt). Nach einem Lied wird die Geschichte vorgelesen. Dann noch ein Lied und ein Gedicht und dann beginnt der gemütliche Teil mit Keksen und Punsch der Gastgeber (keine Pflicht, hat sich aber so eingebürgert). Die Stammgäste (so wie ich) bringen ihren eigenen Becher mit. Kinder sollen auch gerne ihre Laternen mitbringen.
    Das ist total feierlich mit Fremden abends Geschichten zu hören. Ich hatte vor 3 Jahren auch schon mal ein Fenster. Nach heilig Abend ist man um 18 Uhr richtig verloren, da man sich so daran gewöhnt hat.
    Am coolsten, war mal bei einem Bäcker. Der hatte zwei riesige Stutenkerle (waren bestimmt ein Meter groß!) gebacken. Ein Mann und eine Stutenkerlfrau, passend zur Geschichte. Die waren echt lekka!
     
  4. Svava

    Svava Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2008
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    33
    Ich mag die Vorweihnachtszeit auch. Kerzen, Wohnung dekorieren, die schöne
    Beleuchtung überall.
    Sich Gedanken machen mit was man seinen Lieben eine Freude machen kann.
    Am schönsten ist es schon wenn dazu noch alles weiss ist vom Schnee.
     
  5. Glasrosen

    Glasrosen Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2008
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    92

    Das kenn ich garnicht, stelle ich mir aber super schön vor.

    Ja wenn alles draußen weiß ist, ist es abends mit Kerzen zuhause am schönsten!
     
    #4 Glasrosen, 22.10.2008
  6. asia

    asia Guest

    Wir waren früher im Advent immer im Marionettentheater und haben Peter und der Wolf gesehen. Schöööööööön!
     
  7. stefan

    stefan Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    63
    Ich fand Weihnachten bisher immer schrecklich. Als ich mit meiner Frau noch alleine in Köln gelebt hatte, hatten wir auch nur einen Baum und Schmuck, weil meine Frau drauf steht. Als ich alleine gewohnt habe, brauchte ich das nicht.

    Jetzt mit Kind ist das natürlich alles anders.

    Allerdings mache ich mir jetzt schon Gedanken, was ich Weihnachten kochen soll. Die letzten 2 Jahre hatte ich Wildgulasch gemacht mit Preiselbeersauce, Rotkohl. Davor Ente. Ich glaube dieses Jahr ist mal Lammfilet dran. Meine Frau will unbedingt, dass ich Rotkohl dann selbst mache wieder. Das ist immer ein Heidenaufwand und eine Schweinerei in der Küche.

    Aber schmeckt schon super lecker ;)
     
  8. pethey

    pethey Guest

    Sorry,
    ich mag die Vorweihnachtszeit nicht.
    Stress von Montag bis Sonntag.
    Mit 1-2 freien Tagen zwischendurch.
    Heißt es nicht in der Bibel oder irgendwo, daß am Sonntag nicht gearbeitet werden soll?

    Wenn einer mit dem Geldbeutel vor der Tür steht, wird ihm geöffnet, an allen 4 Adventsonntagen!
     
  9. Glasrosen

    Glasrosen Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2008
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    92
    Habe ich schon erwähnt das ich uns(5 personen) gerade bei euch zum essen eingeladen habe:D:D:D

    Nein im ernst hört sich legga an, wir haben uns dieses Jahr für Raklett entschieden damit ich nicht soooooooooo viel sündigen muß;):D
     
    #8 Glasrosen, 22.10.2008
  10. Anzeige

  11. Bernd

    Bernd Super Mod
    Moderator

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    5.024
    Zustimmungen:
    1.334
    Weihnachten oder ähnliches geht an uns eigentlich völlig vorbei.Wir halten davon nix.Wir haben auch seit Jahren schon keinen Baum oder ähnliches mehr.Das schlimmste,wie ich finde,ist das die meisten Weihnachten oder die Sippe vorschieben um sich hemmungslos vollzustopfen.Ihr kennt doch sicher die Alibis " Meine Oma war schuld,meine Tante war schuld alle anderen waren schuld...", nene, sowas brauchen wir nicht.Wir werden auch dieses Jahr wieder schön SiS Konform unterwegs sein und von etwaigen Family-Rallys habe ich schon immer abgesehen.
     
  12. Doreen

    Doreen Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    3
    Für mich ist Weihnachten die Zeit, mit meinen Lieben, sprich Mann und Kinder zu genießen. Ganz ruhig und beschaulich. Von Family-Rallys, wie Bernd so schön geschrieben, halte ich auch nichts, das habe ich vor drei Jahren abgeschafft, Punkt.

    Um das ganz abzurunden, habe ich hier ein Gedicht für euch, ein Nachdenkliches.

    Zeit der Besinnung

    Ein wunderbarer süßer Duft
    schwebt ahnend durch die Zeit.
    Weihnachten liegt in der Luft,
    bis dahin ist es nicht mehr weit.

    Geschäftig’ Treiben, überall,
    im Haus und in der Stadt.
    Glockenklänge, tief im Tal,
    Häuser man beleuchtet hat.

    In den Fenstern stehen Kerzen,
    die mit ihrem hellen Schein,
    schleichen sich in Menschenherzen,
    legen Hoffnung tief hinein.

    Leuchten in der Dunkelheit
    als kleines Friedenslicht.
    Leises Sehnen, nah und weit,
    aus allen Herzen spricht.

    Doch wie ist es in der Welt,
    wo viel Lug und Trug besteht.
    Alles dreht sich nur um’s Geld,
    die Wirklichkeit ist anders, seht!

    Hunger, Armut, Krieg und Not
    nehmen doch erschreckend zu.
    In allen Ecken lauert Tod,
    lässt dem Leben keine Ruh’.

    Einsamkeit beherrscht die Leute
    auf mannigfalt’ge Art.
    Der Profit macht fette Beute
    und mit Liebe wird gespart.

    Glockenklang wird übertönt
    vom Kassenklingeln, hell.
    Nächstenliebe ist verpönt,
    den armen Mann vergisst man schnell.

    Das Fest der Liebe, feiner Hohn,
    Weihnachten wird zum Verrat.
    Wollte das der Gottessohn,
    als er, als Kind, die Welt betrat?

    Seine Botschaft , die er brachte,
    war mit Liebe reich gefüllt.
    Was der Mensch jedoch draus machte,
    in keinem Herzen Sehnsucht stillt.




    Anette Esposito
     
Thema:

Vorweihnachtszeit

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden