1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Voller, aufgeblähter Magen

Diskutiere Voller, aufgeblähter Magen im Erfahrung mit sonstigen Diäten Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Hallo, ich hoffe ich stehe nicht alleine mit dem Problem da. ich achte sehr genau auf das, was ich esse. Ich versuche es zumindest. Neuerdings...

  1. Dancer

    Dancer Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich hoffe ich stehe nicht alleine mit dem Problem da.
    ich achte sehr genau auf das, was ich esse. Ich versuche es zumindest. Neuerdings tracke ich auch alles über eine App, damit ich genau den Überblick habe, was ich schon zu mir genommen habe.

    Trotzdem habe ich hin und wieder einen aufgeblähten Magen, was echt unangenehm ist, weil man sich noch "dicker" vorkommt. Habt ihr Tipps oder Tricks, wie man die Ursache finden und bekämpfen kann? ich war auch schon beim Arzt, bin mir allerdings sicher, dass ich keine blähenden Lebensmittel zu mir nehme!

    Vielen Dank für Eure hilfe.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Voller, aufgeblähter Magen. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. FrauEigensinn

    FrauEigensinn Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    17.143
    Zustimmungen:
    20.046
    Dann hast du das getan, was man eigentlich nur raten kann.

    Hier sind keine Fachleute, niemand kennt deinen Speiseplan, im Forum kann keiner eine Diagnose abgeben und dir zu etwas raten.
    Anscheinend hat dir dein Arzt den Hinweis auf blähende Lebensmittel gegeben. Ich an deiner Stelle würde meinen Plan genau untersuchen, denn irgendwo versteckt sich anscheinend ein unverträgliches Lebensmittel!
     
    #2 FrauEigensinn, 30.05.2017
    Fullback gefällt das.
  4. Dancer

    Dancer Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Okay. Das mag sein. Dann habe ich mich wohl nicht ganz deutlich ausgedrückt- verzeiht.
    Ich bin auf der Suche nach Hausmitteln, die die Blähungen mindern. Ich habe zum Beispiel gehört, das frisch aufgebrühter Tee aus Minze helfen soll. Kennt ihr noch andere Tricks? Oder habt positive Erfahrungen machen können
     
  5. Antii

    Antii Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2014
    Beiträge:
    5.262
    Zustimmungen:
    6.101
    Ich würde erstmal nach der Ursache forschen als die Symptome bekämpfen.
    Bei mir war es der Weizen der den Bauch aufblähen lassen hat. Alles was gebacken war mit Weizen ging gar nicht mehr. Vor allem dann wenn Hefe noch mit im Spiel war. Seit ich es weg lasse gehts mir besser. Da brauch ich auch keine Hausmittelchen mehr die was dagegen helfen.
     
    Zelos, Fullback und FrauEigensinn gefällt das.
  6. Fullback

    Fullback Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2015
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    1.330
    Hallo Dancer ,

    vemutlich ist dein Darmgas ja nur die völlig harmlose Reaktion deines Körpers von zu vielen Ballaststoffen und ihr Aufeinandertreffen auf deine Darmbakterien. Einmal abgesehen davon, dass es lästig und peinlich sein kann, wenn man für die „dicke Luft“ in seiner Umgebung verantwortlich ist, so gibt es aber auch fast unendlich viele krankhafte Gründe für einen Blähbauch. Sie fangen bei Medikamentenunverträglichkeiten (z.B. Blutzuckersenker, Antibiotika, Entzündungshemmer) an, gehen über Reizdarm, Darmverengungen, Schwangerschaft (gehört natürlich nicht zu den Krankheiten), manchmal ist die Psyche oder eine Intoleranz (z.B. Gluten, Laktose) Schuld und sie enden bei einer entzündeten Bauchspeicheldrüse, Reizdarm, Hypertension und sogar Herzschwäche.

    Ich nehme an, das es das ist, was unsere liebe FrauEigensinn oder Antii dir völlig richtig mitteilen wollten. So lange du nicht weißt, woran es liegt, nützt es dir nämlich nichts, wenn du nur einen Kümmel- oder Fencheltee trinkst oder andere Hausmittelchen und entschäumende Medikamente einnimmst, du musst die Ursache kennen und angehen.

    Also: Wenn du die medizinische Seite abgeklärt hast, kannst du dir weitergehende Gedanken machen. Oft sind es Lebensmittel, die man weg lassen muss, manchmal hilft Sport durch seine Bewegung, manchmal muss man seine Lebensweise ändern, Stress abbauen oder auch nur auf regelmäßigen Stuhlgang achten.

    Alles Gute wünsche ich dir..............
     
    #5 Fullback, 30.05.2017
    Antii und FrauEigensinn gefällt das.
  7. Anzeige

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Dancer

    Dancer Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hey,
    vielen Dank an viele Feedback.. Es muss wohl an Glukose/Fruktose bzw. Weizen liegen. Ich werde mal testen, wie es sich verhält, wenn ich diese Lebensmittel komplett weg lasse.
    Der Arzt hat mir jedoch dazu geraten mal simethicon zu nehmen.
    Mal schauen- langfristig gesehen, macht es dann doch mehr Sinn die Ernährung anzupassen. Gut, dass es zahlreiche Zucker-Ersatzprodukte gibt. :)
     
  9. Zelos

    Zelos Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0

    Kann mich Antii nur anschließen. Hatte das auch mal und habe es immer noch etwas. Damals als es ganz schlimm war wurden bei mir Pilze im Magen festgestellt. Eine strenge Diät später vertrage ich vorallem Weizenmehl-Produkte nicht so gut, aber die Pilze sind weg. Seither habe ich auf Vollkornprodukte geachtet.

    Eine andere Frage. Inwieweit verträgst du denn Milch. Für mich hört sich das nach Laktoseintoleranz an, kann jedoch auch eine Kuhmilchallergie sein. Weißt du da was?
     
Thema:

Voller, aufgeblähter Magen

Die Seite wird geladen...

Voller, aufgeblähter Magen - Ähnliche Themen

  1. Voller Hoffnung

    Voller Hoffnung: Nun bin auch ich hier, 95 kg Kampfgewicht und gerne 15-20 kg weniger. Ich lese hier schon eine ganze Weile mit, nun ist es Zeit auch meinen...
  2. voller Spannung

    voller Spannung: Hallo an alle Gleichgesinnte. So recht weiß ich jetzt nicht was ich schreiben soll. Also, dass ich abnehmen will, ist ja klar... lach.... Aber...
  3. Neuankömmling mit einem Koffer voller Fragen

    Neuankömmling mit einem Koffer voller Fragen: Hallo ihr Lieben, seit längerer Zeit bin ich stiller Leser hier, naja eigentlich noch im alten Forum, bis ich den Link hierher gefunden habe....
  4. André is voller Zuversicht!

    André is voller Zuversicht!: Hi Leute, der ein oder andere hat schon mitbekommen, das ich auch seit letzter Woche Montag zu den SISlern gehöre. Die erste Woche war meines...
  5. Eine Woche voller Sünden

    Eine Woche voller Sünden: Ich trau mich diesmal nciht auf die Waage, diese Woiche war Chaos Pur. letzten Fretag gabs ne Pizza (zwar zum Mittag aber Kcl ohne Ende) Sa und So...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden