1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Statusmeldung, böses Abnehm-Plateau und Fragen zum Energiebedarf

Diskutiere Statusmeldung, böses Abnehm-Plateau und Fragen zum Energiebedarf im Kurzzeitfasten Forum Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Moin zusammen, ich war schon sehr lange nicht mehr hier im Forum, habe aber in der Zwischenzeit immer weiter KZF betrieben. Trotzdem hält sich...

  1. jennix

    jennix Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    34
    Moin zusammen,

    ich war schon sehr lange nicht mehr hier im Forum, habe aber in der Zwischenzeit immer weiter KZF betrieben. Trotzdem hält sich mein Abnehmerfolg auch schon sehr lange in Grenzen.

    Im letzten Herbst hatte ich leider einen bösen Bandscheibenvorfall, bin gerade noch so an einer OP vorbeigeschrammt. In der Zeit der eingeschränkten Beweglichkeit habe ich leider wieder 7 kg zugenommen. Vorher war ich bei ca. 111 kg, danach bei 118. Im Februar 2016, nachdem alle verschriebenen Physiotherapie-behandlungen abgeschlossen waren, aber immer noch Schmerzen hatte, habe ich beschlossen, dass ich irgendetwas tun muss, damit das nicht wieder passiert oder gar schlimmer wird. Also habe ich mich bei Kieser-Training angemeldet und da trainiere ich seitdem zwei Mal pro Woche. Inzwischen bin ich komplett schmerzfrei (von daher kann ich Kieser durchaus empfehlen) und auch ansonsten sieht man schon körperliche Veränderungen.

    Leider nehme ich aber überhaupt nicht mehr ab, obwohl ich wie gesagt die ganze Zeit (außer in den ganz akuten 6 Wochen des Bandscheibenvorfalls) weiter faste. Im Mai war ich zwar wieder bei ca. 114 kg, aber seitdem schwankt das Gewicht immer zw. 114 und 116 kg. Ich könnte mir ja jetzt selbst einen vorflunkern und sagen, dass das durch den Muskelaufbau durch das Kieser-Training kommt, aber ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass das tatsächlich so viel ausmacht.

    Trotzdem: Im Rahmen des Trainings konnte ich mich auf der dort vorhandenen Profi-Körperanalyse-Waage (Tanita MC-780) mal durchmessen lassen. Diese Waagen zeigen einem ja jede Menge Daten wie Fett/Muskelmasse/Wasser etc. verteilt auf die verschiedenen Körperregionen und auch das Viszeralfett oder das metabolische Alter (das war bitter :(, die Waage halt mich für 15 Jahre älter als ich bin). Und natürlich errechnet die Waage auch den Kalorienbedarf, einmal den Grundumsatz anhand der gemessenen Werte und den Gesamtumsatz anhand einer Einstufung des Aktivitätslevels.

    Da ich ein Spielkind bin und solche Techniksachen liebe, habe ich mir also so eine ähnliche Waage gekauft (Tanita BC-601), die auch fast alle Messungen machen kann wie das o.a. Gerät. Die Werte sind auch sehr vergleichbar. Jetzt kommt aber meine Frage: Ich habe laut der Waage bei meinen Werten einen Grundumsatz von ca. 2450 Kcal/Tag. Bei einem Aktivitätslevel von 1 (das ist das geringste was man einstellen kann, im Grunde bedeutet das nur Schreibtischarbeit und auf dem Sofa liegen) errechnet die Waage einen Gesamtenergiebedarf von ca. 3500 kcal.

    Wenn ich mir jetzt anschaue, wieviel ich im Durchschnitt esse, dann komme ich auf vielleicht 3000 kcal (laut FDDB) und ich esse an 5 Tagen in der Woche nur zwischen 16:00 und 21:00 Uhr. Also müsste ich doch abnehmen. Aber es passiert nix. Was mache ich falsch?

    Danke fürs Zuhören :)

    VG, jennix
     
  2. Anzeige

  3. Smarty1963

    Smarty1963 Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2016
    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    4.062
    Hallo jennix,
    leider kann ich dir bei deinem Problem überhaupt nicht helfen. Als Pulverlotte hatte ich es da wirklich leicht. Ich kann dir nur sagen, wie toll ich es finde, dass du weiterhin an deiner Abnahme arbeitest.(y)
    Muss mal überlegen, teetrinkerin und papayahuhn kennen sich mit Kzf aus. Denke mal, sie werden sich bald melden.
    Hier wirst du sicherlich sehr hilfreiche Tipps bekommen.
    Ich wünsche dir viel Erfolg.
    DU SCHAFFST DAS!
    Liebe Grüße
    Smarty
     
    #2 Smarty1963, 09.08.2016
  4. teetrinkerin

    teetrinkerin Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2015
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    3.541
    Ähm... da kann irgendwas nicht stimmen. Egal welchen BMI Rechner aus dem Netz ich ausprobiere (oder von Hand rechne) - bei 116 kg ist der höchste kcal Wert, den ich erhalten kann bei ca. 2300 - wenn du 19 Jahre alt und 3 Meter groß bist. Bei halbwegs realistischen Werten liegt der GU irgendwo zwischen 1500 und 1800 kcal. Um dann auf einen Gesamtumsatz von 3500 kcal zu kommen, müsstest du Leistungssportler oder Bauarbeiter im Akkord sein.

    Ich mag so technische Spielereien auch - mag mich aber nicht drauf verlassen, wenn die Werte so dermaßen von der Norm abweichen. Rechne einfach mal mit ein paar BMI Rechner aus dem Netz nach, z.B. diesem: http://www.bmi-rechner.biz/
     
    #3 teetrinkerin, 20.08.2016
    FrauEigensinn gefällt das.
  5. SandraK74

    SandraK74 Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2016
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    8
    Hallo Jenny,

    also der Kalorienbedarf ist schon ein dolles Ding.
    Man errechnet ihn Gewicht x 24. Dann hast du den Grundumsatz. Je nachdem wie viel du dich bewegst kommt natürlich was dazu.

    Bei 114kg dürfest du also schon 2700 kcal essen, wenn du es dir sehr gemütlich machst. Wenn du jetzt aber mal ein Kilo abnehmen möchtest, musst du 7000 kcal einsparen. Das heißt, wenn du dich jeden Tag ordentlich bewegst, könntest du bei gleichbleibenden Kalorienzufuhr in 1-2 Wochen das Kilo los sein.
    Aber das ist alles ungenau mit dem was man wirklich braucht und auch was an Nährwertangaben auf den Nahungsmitteln steht.
    Und beim KZF sollte man da ja auch gar nicht so darauf achten
    Versuche einfach eine Mahlzeit, die du früher gegessen hast wegzulassen und bewege dich etwas mehr.
    Das klappt bestimmt

    Ich wünsche dir viel Erfolg!!!

    VG
    Sandra
     
    #4 SandraK74, 20.08.2016
  6. FrauEigensinn

    FrauEigensinn Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    20.794
    Das ist nicht richtig!
    Der BMI ist abhängig vom Alter, der Größe und vom Geschlecht!

    Nach deiner Berechnung hätten ein Mann, der 1.98 groß, 24 Jahre alt ist, 90 kg wiegt und eine Frau mit 1.58 und 90 kg, 60 Jahre alt den gleichen Grundumsatz! Nie im Leben! ;)
     
    #5 FrauEigensinn, 21.08.2016
  7. FrauEigensinn

    FrauEigensinn Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    20.794
    Sorry, da ist mir ein Schreibfehler unterlaufen!

    Es muss natürlich heißen: der Grundumsatz ist abhängig von ..............

    Richtig hatte ich es im Schlusssatz geschrieben!

    Zitat:

    Der Grundumsatz (auch Ruheumsatz genannt) ist eine Einheit, die zur Berechnung der Aktivität des Stoffwechsels benutzt wird. Er wird auch basale Stoffwechselrate genannt und ist von Gewicht, Körpergröße, Geschlecht und Alter abhängig. Seine Maßeinheit sind Kilokalorien bzw. Kilojoule. Der Grundumsatz definiert die Energiemenge, die der Körper im absoluten Ruhezustand und bei konstanter Außentemperatur von 28 °C benötigt, um alle Stoffwechselfunktionen aufrechterhalten zu können. Dieser Zustand ist in der Regel während des Schlafes vorhanden. Diätwillige Menschen sollten bei der Kalorienzufuhr darauf achten, dass ihr Mindestkalorienbedarf gedeckt wird, da der Stoffwechsel sonst in einen "Hungermodus" umschaltet und seine Aktivität so reduziert, dass keine Gewichtsreduzierung erfolgen kann. In diesem Zustand wird die Muskulatur abgebaut, was gänzlich unerwünscht ist. Statt einer Gewichtsreduzierung setzt der bekannte Jo-Jo-Effekt ein. Der Grundumsatz wird mit der Harris-Benedict-Formel oder der MSJ-Formel berechnet. Der Aktivitätsgrad beeinflusst die Berechnung.

    Grundumsatz mit MSJ-Formel berechnen
    Die Mifflin-St. Jeor-Formel (MSJ-Formel) von 1990 lautet:

    GU (kcal/24h)=10 Gewicht (kg) + 6,25 Größe (cm) - 5 Alter (Jahre) + s

    Mann: s = + 5
    Frau: s = - 61

    Legt man diese Formel zu Grunde, steigt der tägliche Grundumsatz bei beiden Geschlechtern und 10 kcal und um 6,25 kcal/cm Größe. Mit zunehmendem Alter sinkt er jährlich um 5 kcal.

    Beispiel: Nach der MSJ-Formel hätte eine 35 jährige Frau mit 68 kg Körpergewicht und 165 cm Körpergröße einen Grundumsatz von 1.440 kcal. Eine gleichschwere 20-Jährige mit 177 cm Größe hätte einen Grundumsatz von 1.532 Kalorien. Das ist die Kalorienmenge, die täglich zugeführt werden muss, damit der Stoffwechsel einwandfrei funktioniert. Ein Großteil der Energie wird für die Aktivität von Leber, Skelettmuskulatur und Gehirn benötigt. Leber und Skelettmuskulatur brauchen 26 % der zugeführten Kalorien, das Gehirn immerhin 18 %. Herz und Nieren benötigen ca. 9 %, der Rest des Grundumsatzes entfällt auf alle anderen Organe. Die Skelettmuskulatur verbraucht auch ohne Aktivität erhebliche Kalorien, Fettgewebe benötigt im Ruhezustand keine Energie.
     
    #6 FrauEigensinn, 21.08.2016
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.2016
  8. SandraK74

    SandraK74 Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2016
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    8
    Das stimmt natürlich, Frau Eigensinn!
    Wenn man es genau ausrechnen möchte gehören viele Faktoren mit rein, aber wer weiß schon so genau, ob diese Rechenmethode auch stimmt
    Man kan es eigentlich auch gleich grob ausrechnen, weil das komplizierte Ausrechnen wahrscheinlich auch nur eine weitere Vermutung ist.
    So oder so muss man etwas am Essen weg lassen, wenn man merkt, man nimmt zu oder das Gewicht stagniert, so wie bei mir zur Zeit.

    Wo ist die Jennyx eigentlich? Die schreibt gar nix zu unseren Vermutungen mehr
     
    #7 SandraK74, 21.08.2016
  9. FrauEigensinn

    FrauEigensinn Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    20.794
    Hier muss unbedingt etwas richtig gestellt werden, damit Neue, die sich im Forum anmelden, nicht falsch informiert werden.
    NEIN! Kann man nicht, denn das Ausrechnen ist nicht nur eine Vermutung, das ist sachlich und fachlich belegt und korrekt.

    Nach deiner „groben“ Rechnung haben ein 25-Jähriger Mann mit 1.89 und 90 kg den gleichen Grundumsatz wie die 65-Jährige mit 1.58 und 90 kg. Undenkbar und schlichtweg falsch!

    Nach der Berechnung hat der junge Mann einen Grundumsatz von 2074 kcal, die ältere Dame von 1268 kcal. Das ist ein gewaltiger Unterschied von immerhin ca. 800 kcal!

    Gib der Dame mal die von dir errechneten kcal plus ihre Aktivitätskcal und sie wird hoffnungslos zunehmen, während der junge Mann eindeutig unterversorgt ist

    Um sich das komplizierte Ausrechnen zu ersparen, gibt es Rechner, die diese Arbeit abnehmen und ebenso korrekte Ergebnisse bringen. Einen dieser Rechner, einen hervorragenden, hat teetrinkerin gepostet!
    Man muss nicht „etwas“ am Essen weg lassen, sondern man kann mit ca. 80% des Gesamtumsatzes z.B. bei KzF großartige Erfolge erzielen.

    Wundern muss man sich allerdings nicht, wenn es nicht klappt, wenn man falsche Berechnungen zugrunde legt. Das hat auch jennix gemacht, man sieht es an ihrer Berechnung in ihrem ersten Beitrag!
    Vermutungen? Weder die Aussagen von teetrinkerin noch von mir waren Vermutungen!

    Just my 2 cents!
     
    #8 FrauEigensinn, 22.08.2016
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.2016
    Tauchbine gefällt das.
  10. Anzeige

  11. FrauEigensinn

    FrauEigensinn Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    20.794
    Sorry, an seiner Berechnung in seinem ersten Beitrag! Ich bin schon ganz wirr!
     
    #9 FrauEigensinn, 22.08.2016
  12. jennix

    jennix Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    34
    Hallo zusammen,

    ich bin schon noch da (und übrigens ein "Er" ;)) und freue mich auch über eure Antworten. Habe mich nur nach der Antwort von Smarty1963 erst mal nicht gemeldet, weil ich dachte, da kommt noch was. Kam ja auch, aber erst jetzt am Wochenende...

    Nun muss ich das erst mal durcharbeiten, was ihr da geschrieben habt. Allerdings finde ich schon seltsam, dass die Waage da so offensichtlich viel zu hohe Werte für den Kalorienbedarf ausgibt. Und das macht ja nicht nur meine, sondern auch die Profi-Waage im Kieser-Studio bringt diese Werte raus. Ich werde da wohl mal Tanita anschreiben, mal sehen, was die dazu sagen.

    Was mich auch weiterhin wundert ist Folgendes: Die Menge, die ich täglich zu mir nehme, hat sich im Schnitt in den letzten 1,5 Jahren ja nicht geändert. Trotzdem habe ich ja mit KZF schon mehr als 12 kg abgenommen (und leider im letzten Jahr während der Krankheitsphase wieder 7kg zugenommen).

    VG, jennix
     
Thema:

Statusmeldung, böses Abnehm-Plateau und Fragen zum Energiebedarf

Die Seite wird geladen...

Statusmeldung, böses Abnehm-Plateau und Fragen zum Energiebedarf - Ähnliche Themen

  1. Böses Wochenende

    Böses Wochenende: Hallo! Am Wo chenende war ich schön zum Essen eingeladen und es gab zwar KH armes Essen (laut der Köchin) aber ich konnte mich dann doch nicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden