1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Selbstbewusstsein

Diskutiere Selbstbewusstsein im Themen des Alltags Forum im Bereich Alles was uns sonst noch bewegt; wie ist es denn bei euch, wie kommt ihr damit klar? ich war bis vor ca. 10 jahren noch gertenschlank. nach und nach kamen die kilos dazu. in...

  1. schnucki

    schnucki Guest

    wie ist es denn bei euch, wie kommt ihr damit klar?

    ich war bis vor ca. 10 jahren noch gertenschlank. nach und nach kamen die kilos dazu. in den letzten 3 jahren sind 25 dazugekommen, 11 jetzt wieder runter.

    wenn ihr leute lange nicht gesehen habt, schämt ihr euch da?

    wie ist es wenn ihr nur mit "dünnen" leuten zusammen seid, wie fühlt ihr euch?

    wart ihr schon immer dick oder habt ihr erst in den letzten jahren zugenommen?
     
    #1 schnucki, 09.09.2008
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Selbstbewusstsein. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Icemaus

    Icemaus Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    3
    Also, Schucki-Jana
    ich war vor 10 Jahren auch dünn wie ein Strich, ganze 50kg hab ich auf die Waage gebracht.
    So nach und nach, durch spätes Essen, vor allem Pizza und Mc.... , haben sich die Kilos angesammelt.
    Ich mach mir eigendlich keinen Kopf, was so andere sagen, muß aber sagen, ich hab da auch noch keine negativen Erfahrungen gemacht.

    Mich k...zt es nur an, wenn ich an einem Schaufenster vorbeigehe, wo man sich spiegelt, ach neeee. (kennt wohl jeder, der mehr drauf hat, als er will)

    Jetzt, wo ich SIS mache und man es sieht, dass ich abgenommen habe, fragen mich schon die Nachbarn. "Oh man hast du abgenommen, wie machsten das."

    Im Moment hängt´s bei mir mal wieder, aber was solls. Das 1 Kilo ist schon wieder weg, aber ich stehe bei 64kg und nichts geht.

    LG
    Icemaus
     
    #2 Icemaus, 09.09.2008
  4. schnucki

    schnucki Guest

    so ist es mir mit den urlaubsfotos und dem videofilm gegangen. ich dachte nur " um gottes willen, das bist doch nicht du. so dick kann man doch nicht sein"

    das war echt ein schock, da es vor dem spiegel gar nicht so schlimm aussah.

    jetzt heißt es eisern weitermachen bis zum nächsten urlaub müssen nochmal mindestens 10 runter.
     
    #3 schnucki, 09.09.2008
  5. Mausi

    Mausi Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2008
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Also ich war schon immer ein kleiner "Pummel" ... natürlich hab auch ich in den letzten Jahren zugelegt, aber ich muss sagen, dass ich eigentlich kein Problem damit habe mich zu zeigen... also es kommt natürlich auf die Situation an, denn schwimmen geh ich nicht unbedingt gern, aber gut... das wird sich ja bald wieder ändern

    ansonsten denke ich, dass man auch seine "Rundungen" lieben bzw. akzeptieren muss und tut man dies, so strahlt man es auch aus... damit kommt das Selbstbewusstsein und das sehen die Leute...
     
  6. Merle2007

    Merle2007 Mitglied

    Dabei seit:
    22.08.2008
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    2
    Hallo ihr,

    ich war früher auch gertenschlank, aber ich habe mich regelrecht auf Untergewicht runtergehungert, es kamen dann auch noch Esstörungen dazu. Irgendwann hab ich dann angefangen normal zu essen und ganz klar nahm ich rasent schnell zu, da ich meinem Körper ja jahrzehnte ausgezehrt hatte.

    In den letzten 4-5 Jahren habe ich so ca. 40 Kilo zugelegt und immer wieder Diäten gemacht , die mich nur noch dicker machten.
    Ich bin nicht mehr gerne weg gegangen. Wenn ich jemanden beim einkaufen traf, der mich so noch nicht kannte hab ich mich in Grund und Boden geschämt.

    Nun, ich habe zwar erst 4 Kilo abgenommen mit SIS, aber ich gehe nun schon wieder mit viel mehr Selbstbewusstsein unter die Leute und ich gefall mir auch wieder besser. Irgendwie seh ich auch nimmer so verquollen aus im Gesicht,- fast schon straff. *freu*
    Ach ja und unsere Lebensmittelrechnung ist drastisch gesunken. :)

    Liebe Grüße

    Merle
     
    #5 Merle2007, 09.09.2008
  7. Zauberfee

    Zauberfee Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2008
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    13
    Hallo Merle,

    ich kann verstehen, daß es für jemanden, der mal gertenschlank war, unter Umständen belastend ist, soviel Gewicht mehr zu haben. Aber das ist häufig ein Problem, daß durch langen Essensverzicht plötzlich das Gefühl entsteht, alles nachholen zu müssen.

    Du solltest jetzt zuversichtlich in die Zukunft blicken. Durch SiS bekommt Du Dein Normalgewicht zurück. Und wenn Du dann diese Ernährungsform beibehält, kannst Du auf Dauer Dein Wohlfühlgewicht halten. :)
     
    #6 Zauberfee, 10.09.2008
  8. asia

    asia Guest

    Schämen nicht, aber es kommt mir schon mal kurz in den Sinn, was die drüber denken, dass ich etwas dicker geworden bin. Ein Strich in der Landschaft war ich jedoch noch nie.
    Vor dem letzten Treffen mit dem eingien aus meinem Abijahrgang (Anlass war ne Hochzeit) hatte ich schon ein etwas mulmiges Gefühl. Zu damals hab ich so ca. 12kg mehr. Dann hab ich die anderen gesehen, die sich auch alle körperlich verändert hatten: Entweder auch zugelegt oder so dünn, dass man sie füttern möchte oder Falten oder schon total graue Haare... Und schon hab ich mich innerlich einen Idioten geschimpft, dass ich meinen Kopf damit belaste, was andere über mich denken. Solange ich mich nicht schäme, aus dem Haus zu gehen und mich selbst trotz Pfunden für attraktiv halte, ist es doch wurschd, was die anderen denken.
    Ich muss zugeben, manchmal schaff ich das nicht so, aber meist doch.
     
  9. cariita

    cariita Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Schämen? Eigentlich nicht. Es ist aber immer ein wenig tagesabhängig. Manchmal schau ich in den Spiegel (oder das Schaufenster *g*) und denke 'Oh Gott! Was siehst du fett und unförmig aus!' Aber die meisten Tage denk ich nicht dran und fühl mich wohl (außer die Hose kneift oder das T-Shirt spannt und rutscht ständig hoch ;) ) Allerdings hab ich auch ziemlich Glück mit der Verteilung meiner überflüssigen Kilos. Es verteilt sich recht gleichmäßig und nicht nur an der Hüfte, dem Bauch oder so. So bin ich zwar insgesamt ... hmm stämmig, breit gebaut :) aber es ist noch eine (einigermaßen ansprechende :D) Form zu erkennen.
    Und was das Treffen mit Freunden, Bekannten, alten Mitschülern betrifft - die sehen meist auch nicht mehr aus wie damals. Tja, und wer mich seltsam anschaut und mit meinem Aussehen ein Problem hat - tja, kann ja weggucken, wenn es ihm nicht gefällt.
     
    #8 cariita, 10.09.2008
  10. Anzeige

  11. Doreen

    Doreen Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    3
    Vor 15 Jahren wog ich 50 kg, das war vor der Geburt meiner Zwillinge. Nun habe ich doch etwas zugelegt aber man wird auch nicht jünger. Momentan wiege ich 64 kg, versuche zumindest das Gewicht zu halten oder noch besser es auf 4 Kilo runter zu drosseln. Letztes Jahr war ich beim Klassentreffen. Ich konnte mich ganz entspannt zurücklehnen, da fast alle gut zu gelegt hatten. Aber was mich neuerdings ein wenig stört, seit einer Woche hängt bei uns im FLur der lang ersehnte Wandspiegel, ich komme mir wie im Spiegel-Kabinett vor ...
     
  12. asia

    asia Guest

    Du bringst mich auf eine Idee. In unserer neuen Wohnung wird irgendwo, wo man oft vorbeimuss eine mannshoher oder frauhoher Spiegel hängen. *inGedankendieWohnungeinricht*
     
Thema:

Selbstbewusstsein

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden