1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Resümee nach 14 Wochen - nichts tut sich mehr auf der Waage

Diskutiere Resümee nach 14 Wochen - nichts tut sich mehr auf der Waage im Schlank im Schlaf Forum Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Hallo! Nun mach ich schon seit 14 Wochen SiS. Bemüh mich recht mit dem Kochen, vor allem abends. Nach den ersten anfänglichen Erfolgen (2-3 kg,...

  1. klari

    klari Guest

    Hallo!

    Nun mach ich schon seit 14 Wochen SiS. Bemüh mich recht mit dem Kochen, vor allem abends. Nach den ersten anfänglichen Erfolgen (2-3 kg, weiß nicht genau wie viel Gewicht ich hatte) tut sich nun nichts mehr auf der Waage. Mal hab ich 400 g mehr, 3 Tage drauf wieder 400 g weniger.

    Ich fasse mal zusammen:
    Süßes Frühstück um 6:20: Brot (manchmal Weckerl) mit Margarine, Marmeladen, Honig, Ovomaltine, manchmal Sojamilchkakao, manchmal Saft. KH-Menge überschreite ich wahrscheinlich etwas (seitdem ich Schlank im Schlaf extrem gelesen habe). Fettmenge erreiche ich schätzungsweise nicht.

    Pause (wird streng eingehalten)

    Mittagessen zwischen 13:00 und 14:00 (geht sich arbeitsbedingt nicht früher aus) - da rechne ich nicht mit den Nährwertangaben herum, das würde mir zu viel - aber ich versuche, mich gesund zu ernähren - meistens etwas Süßes als Nachtisch (das versuche ich in Zukunft wieder zu beschränken)

    Pause (halte ich wieder ein)

    Abendessen zwischen 19:00-20:00 (aus dem Internet oder den SiS-Büchern, da hab ich immer exakte Werte: anfangs kam ich nicht immer auf meine EW-Menge, aber seit ich EW-Pulver habe, versuche ich, immer genügend EW zu mir zu nehmen. F unter 20 g, KH unter 15 g)
    Manchmal (selten) ein Glas Wein

    In letzter Zeit treibe ich (unsportlich und faul, wie ich bin) wieder regelmäßiger Sport, d.h. ich versuche jeden 2 Tag kurz aktiv zu werden.

    Ab und zu gönne ich mir eine Ausnahme, meistens nachmittags oder abends (Geburtstagsfeier, Cocktail trinken o.Ä.)

    So, das war so mein Tagesablauf.

    Wer so nett war und bis hierher gelesen hat, möge vielleicht auch noch einen Kommentar hinterlassen mit einer Vermutung, warum sich bei mir nichts mehr tut. Außenstehende entdecken vielleicht eher die Fallen/Fehler im System. Ich komme nicht drauf. Aber bitte keine bissigen oder gemeinen Kommentare, sonst traue ich mich bald hier nichts mehr zu schreiben...

    mfg, klari
     
  2. Anzeige

  3. Tauchbine

    Tauchbine Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    17.507
    Zustimmungen:
    20.552
    Hee... bissige und gemeine Kommentare gibt es nicht... (f)

    Kann es sein, daß Du an einem Punkt angekommen bist, wo Dein Gewicht auch bei der ZUnahme längere Zeit gestanden hat? Das liest man nämlich auch ganz häufig, daß der Körper sich gerne solche Punkte aussucht, auf denen man sich bereits schon mal gewichtsmäßig eingependelt hatte. (oh god... ich weiß zwar genau, was ich meine, weiß aber nicht, ob ich es SO geschrieben habe, daß Du auch weißt, was ich meine...)
     
    #2 Tauchbine, 31.05.2013
    1 Person gefällt das.
  4. klari

    klari Guest

    Mhm, ich glaube eher nicht. Ich habe vor ... warte mal... 4 oder 5 Jahren beinahe 10 kg zugenommen (nach der Schule, Lebensumstellung, Tiefkühl-Mittagessen in der Arbeit ...), danach wieder 6 kg abgenommen (durch harte Arbeit, ich meine Verzicht auf wirklich alles Süße und aufs Abendessen) und in den Jahren danach 4 oder 5 kg davon weder zugenommen. Und diese ursprünglichen 10, oder auch mit 8 wär ich schon zufrieden, hätte ich jetzt gerne wieder los. Obwohl, ich weiß nicht, vielleict passt's meinem Körper einfach nicht mehr, weil damals in der Schule hatte ich wirklich lange dasselbe Gewicht, aber da war ich vielleicht noch nicht ganz ausgewachsen, und die Hormone und alles ;) Bei mir hört sich das auch nicht viel klarer an als bei dir, aber ich weiß schon, was du meintest. Vielleicht will mein Körper die Kilos einfach nicht mehr hergeben? Es ist ja nicht so, dass ich stark übergewichtig wäre, mein BMI ist zwischen 24 und 25, aber ich würde mich trotzdem freuen, wenn mein kleiner Bauch noch kleiner wird...
     
  5. Nurse74

    Nurse74 Guest

    Hallo
    ich habe das selbe problem BMi ist 24,5 und es lief über ein jahr gar nicht mit der Abnahme und jetzt klappt es wieder. Einen guten Tipp hab ich leider auch nicht evtl mal auf 2 EW Mahlzeiten umsteigen?
     
    #4 Nurse74, 01.06.2013
  6. klari

    klari Guest

    Und wie schnell nimmst du jetzt ab?
     
  7. Nurse74

    Nurse74 Guest

    Im schnecke tempo halbes kilo in der woche :(. Hätte es auch lieber anders stelle nur fest viele die von einem höheren BMI aus starten bleiben bei 25/24 hängen und tun sich unglaublich schwer. Die , die bei 25 starten die nehmen auch ab.
     
    #6 Nurse74, 01.06.2013
    1 Person gefällt das.
  8. sonnenblumez

    sonnenblumez Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    5
    Hallo Klari, bei mir (ist) es ganz genauso, deswegen hocke ich mich hier mal interessiert dazu und warte ab.
    Erst recht zügig 3 kg, dann NIX mehr. Mache SiS seit Aschermittwoch und habe nach gut 12 Wochen entnervt ... ausgesetzt. Fange morgen wieder an, weil es mir eigentlich mit SiS sehr gut geht. Dieser Gewichtspunkt jetzt ist allerdings einer an dem ich schon oft stehengeblieben bin - bei FDH, oder als ich mal aus Kummer wochenlang nur jeden 2. Tag was gegessen habe, auch bei den WWs ... immer stoppt es an diesem Punkt. Die sogenannte "Set-Point-Theorie".
    Hm. Aber manchmal denke ich auch, dass SiS vor allem bei Menschen hilft, die vorher SiS-nonkonforme Angewohnheiten hatten, also z.B. oft zwischendurch aßen ...
    Aber ich z.B. habe eigentlich schon immer nur 2 (WE) bis 3 (unter der Woche) Mahlzeiten am Tag, also immer locker 5 Stunden Pause, und hab auch noch nie so Unmengen zwischendurch und überhaupt genascht. Obs wirklich allein die TRENNUNG der Lebensmittel bringt ... bei mir anscheinend nicht ...
    Ich habe mir jetzt mal die beiden allerersten Bücher von Dr P. bestellt (als das ganze noch nicht publikumswirksam Schlank im Schlaf hieß, von 2001 u. 2003) - da soll ja sehr viel Theorie dazu drinstehen (also nicht so mainstream und populärwissenschaftlich wie die neuen Bücher). Vielleicht werd ich dann schlauer.
    LG soblu
     
    #7 sonnenblumez, 02.06.2013
  9. klari

    klari Guest

    Hallo!

    Tut gut zu hören, dass ich nicht allein bin. Wenn du irgendwelche Erkenntnisse aus den Büchern ziehst, würd's mich sehr interessieren!
     
  10. Anzeige

  11. saba71

    saba71 Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    177
    Hallo, bei mir ist es auch so. Habe gut 15 kg abgenommen. Würde gerne noch so 4-5 kg loswerden, aber seit Okt/Nov steht die Waage bei mir wie fest getackert :| Habe im letzten Monat dann ca. 4 Wochen mit jeweils 2EW Mahlzeiten durchgezogen. Das hat mir ein Minus von 1,5kg gebracht. Erstmal Freude, aber nach gut 1 Woche "normalem" SIS-Essen waren die wieder drauf ;( Ich könnt heulen. Mach ich aber nicht. Versuche jetzt entspannt an die Sache zu gehen. Es ist wie es ist. Ich habe wahnsinnige 15 kg abgenommen. Scheinbar bin ich bei meinem persönlichen Wohlfühlgewicht angekommen. Vielleicht geht irgendwann noch mal was, wenn nicht, muss ich das wohl akzeptieren. Überlege noch, ob ich meinem SIS-Berater nochmal einen Besuch abstatten sollte, oder nicht. Mal sehn.
     
  12. hexe010

    hexe010 Mitglied

    Dabei seit:
    14.12.2010
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    24
    Hallo zusammen,

    dann bin ich ja gespannt was auf mich jetzt zukommt.
    Ich habe erst am Sonntag wiedermal mit Schlank im Schlaf angefangen.
    Nach dem Urlaub hatte ich plötzlich 3kg mehr und eigentlich wollte ich ja eh ein bissel abnehmen. Schadet mir nämlich nix.
    Seit Sonntag sind bereits 4,5kg wieder unten. Aber 1. ist das meißte davon wahrscheinlich nur Wasser, 2. hab ich jetzt mein Gewicht, das ich so ungefähr das letzte halbe Jahr hatte.

    Hoffentlich muss ich nicht zu lange warten bis es weiter geht, weil ich bin doch so ungeduldig.

    Allen bei denen es gerade stockt wünsche ich viel Geduld und macht weiter....

    lg hexe
     
    #10 hexe010, 07.06.2013
Thema:

Resümee nach 14 Wochen - nichts tut sich mehr auf der Waage

Die Seite wird geladen...

Resümee nach 14 Wochen - nichts tut sich mehr auf der Waage - Ähnliche Themen

  1. Resumee meiner SIS Ernährungsumstellung

    Resumee meiner SIS Ernährungsumstellung: Am 3 Oktober diesen Jahres hatte ich genug denn die wage hatte sage und schreibe 100 Kg angezeigt. Ich dachte mir wie kann das nur sein , soviel...
  2. Abnehmen nach Rauchstopp - trotz Sport und Kalorienzählen keine Erfolge

    Abnehmen nach Rauchstopp - trotz Sport und Kalorienzählen keine Erfolge: Hallo liebe Forenmitglieder! Ich war hier schon vor längerer Zeit mal angemeldet, da ich mich sehr für das Kurzzeitfasten interessiert habe und...
  3. Schlank! nach Doc Fleck

    Schlank! nach Doc Fleck: Hallo ihr Lieben, Ich bin Katja, 35 Jahre alt und Mutti von 2 Mädels und hab noch mindestens 10 kg Schwangerschaftspfunde, die ich noch abnehmen...
  4. Kurzzeitfasten Aufbau nach 21 Tage Fasten

    Aufbau nach 21 Tage Fasten: Da der Aufbau doch eine große Bedeutung hat nach dem Fasten (insbesondere wenn man so lang gefastet hat wie ich jetzt), habe ich mich...
  5. nach zwei turbulenten Jahren fange ich (wieder mal) bei Null an

    nach zwei turbulenten Jahren fange ich (wieder mal) bei Null an: Hallo in die Runde, nach mehr als zwei Jahren Abwesenheit bin ich heute mal wieder ins Forum gestolpert. Eigentlich "nur" um nach einem tollen...