1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Microwelle

Diskutiere Microwelle im Ernährung und Diät - Allgemeines Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Ich habe da etwas gefunden! Wie steht ihr dazu? Ich brauche die Microwelle eigentlich noch viel, vor Allem zum Auftauen. Muss ich das wieder...

  1. Susann

    Susann Mitglied

    Dabei seit:
    21.05.2009
    Beiträge:
    1.618
    Zustimmungen:
    3
    Ich habe da etwas gefunden!

    Wie steht ihr dazu? Ich brauche die Microwelle eigentlich noch viel, vor Allem zum Auftauen. Muss ich das wieder wie früher machen?, oder ist das wohl nicht so schlimm?

    http://www.zentrum-der-gesundheit.de/mikrowelle.html

    :runzeln:
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Microwelle. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Abnehmen Gast 20913

    Abnehmen Gast 20913 Guest

    ach Susann,

    ich glaub wenn man all das was man in Punkto essen.. Gefährlichkeit usw.. findet im Netz dann darf man bald gar nix mehr essen.. nicht mal mehr das Gemüse ausm Garten dank saurem Regen..

    Ich denke mal es ist wie mit allem.. wenn man mal was auftaut in der Mikro wird man das sicher überleben.. wenn man jeden Tag vier mal die Mikro braucht dann würd ich mir gedanken machen.. aber so..

    ich kenn leute die machen sich ihr Wasser in der Mikro heiß das würd ich nie machen.. ich nehm das Ding selten her weil mir das essen daraus nicht schmeckt..a ber zum auftauen warum nicht..

    mach dir nicht so nen Kopf gruß Kathy
     
    #2 Abnehmen Gast 20913, 13.02.2010
  4. yvi030779

    yvi030779 Guest

    Hallo
    Wir wärmen in der Mikrowelle viele Speisen auf und Getränke.

    Ich denke ich werde sie weiterhn benutzen. Sowas ähnliches habe ich vor 5 Jahren schon einmal gehört.

    Ich denke es gibt so vieles was gesundheitsschädlich ist. Es war sogar mal die Rede von Handy macht Hirntumor ??? Und dann doch wieder nicht ?

    Bei uns im Dorf hat jm. es erlaubt dass ein Netzanbieter einer dieser Monstrumantennen aufs Dach stellen durfte. Dagegen protestieren natürlich jetzt die Mütter, weil sich das Haus unweit vom Kindergarten befindet. Bei solch Unterschriftenaktionen würde ich glatt mitmachen - weil diese Antennen haben in der Tat gefährliche Strahlen. Kann man da nicht einfach im Industrie-Gebiet was nehmen oder wo kein Lebewesen hinkommt. Fand das frech genau gegenüber vom Kindergarten.

    LG
     
    #3 yvi030779, 13.02.2010
  5. Martinka

    Martinka Guest

    Ich mache alle meine Aufläufe in der Mikrowelle.
    Für 2-3 Personen lohnt sich ab und zu nicht den Backofen anzustellen.
    Es dauert die Hälfte der Zeit.
    Vor Jahren gab es auch ein Debatte darüber und man kann sie immer noch kaufen.
    Danach dürften wir nicht mal die Luft einatmen oder vieles nicht essen.
    Man wir müssen uns deshalb nicht verrückt machen.
    Ich werde die Mikrowelle weiterhin benutzen.
    Gruß Martina
     
    #4 Martinka, 13.02.2010
  6. Zess

    Zess Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Wir benutzen die Microwelle kaum, das liegt aber auch daran, dass wir einen Holzherd betreiben, der auch Heizung ist und den ganzen Tag läuft, also kannst du da deine Speisen und Getränke wärmen, wie du magst.
    Ich bin auch ganz froh drüber, denn ich habe zwei Männer die definitiv von Handystrahlen (und das ist nicht viel anderes als Wellen) beeinflusst werden.
    Ich schiebe das nicht in die Schublade "wird schon nicht so schlimm sein" (will hier keinen angreifen) weil ich es eben an der Gesundheit meines Mannes und vorallem vom Kleinen gesehen und erlebt habe.
    Mein Sohn war mit 2-3 Jahren soweit, dass er täglich 3 - 5 mal Inhalieren musste, Asthma die Diagnose. Türlich, es liegt in der Familie... aber das ist für ein Kind schon schlimm. Meinem Mann ging es da auch schlechter, er ist Elektriker und kennt sich mit Strom gut aus... nach der Geburt unseres Sohnes hatten wir im Ort kaum Empfang mit dem Handy... wenn mein Mann Rufbereitschaft hatte, mussten wir das Telefon auf eine bestimmte Fensterbank legen, sonst hatten wir keinen Empfang... das hat sich schlagartig gebessert, als wir in gut 90 m Enterfenung eine Antenne bekommen haben. Aber mit der Gesundheit des Kleinen und meines Mannes geht es immer bergab...
    wie haben einen Fachmann dagehabt, der stand in unserem Schlafzimmer und hat uns gesagt, dass unsere Nachbarin im Abstand von 4 Meter ein DECT Telefon mit dem Netz XXX betreibt... das konnte er bei uns messen. ;)
    Da das Haus uns gehört, können wir nicht einfach wegziehen, also rüsten wir nach und nach das ganze Haus um... Als erstes hatten wir das Zimmer von unserem Kleinen fertig... danach ging es ihm deutlich besser... er ist die Zeit im Zimmer zum Spielen und schlafen gut geschützt (nicht 100%) Das war so toll, dass wir nach 2 Monaten alle Medis absetzten konnten... nach einem weiteren Monat kam dann der Besuch bei der Kinderärztin... die den Zusammenhang vorher nicht in Betracht ziehen wollte.... sie lobte die Werte unseres Sohnes, wie toll die Medies anschlagen würden... da sagte mein Mann, dass er schon 3 Monate keine Medies mehr bekommt, dafür haben wir sein Zimmer abgeschirmt... sie hat ihn wüst beschimpft, dass wir mit der Gesundheit unseres Sohnes spielen würden... Minuten vorher hatte sie die Werte gelobt...
    heute, fast 10 Jahre danach, ist keine Rede mehr von Asthma... er muss keine Medies, kein Cortison mehr nehmen... meinem Mann geht es besser... was will man mehr

    wir haben auch versucht, gegen die Antennen um uns herum anzugehen... eine zeigt genau in Richtung Grundschule und Kindergarten... in nächster Nähe... es ist der Ortsverwalten scheißegal...

    unser Haus bzw die Zimmer werden nach und nach von innen mit einem leitenden Gewebe verkleidet, welches dann überputzt wird... dieses Gewebe wird dann geerdet. Das Gewebe ist teuer... aber das ist uns unsere Gesundheit wert... mein Mann kann das alles selbst machen, so weiß er auch dass es gut gemacht wurde.

    Schnurlostelefone, Trafos, Funkmäuse, W-Lan.... alles das versuchen wir zu vermeiden. Natürlich haben wir auch geringe Nachteile... der Radioempfang ist eingeschränkt, bzw kommt aus dem Kabel... Handys benutzen wir nur als Notfallhandy...

    von unserem Mikro haben wir uns nicht getrennt... das hat aber auch den Grund, dass wir einen KombiMicro haben... mit Backofen, den wir nutzen, wenn wir weniger Garraum benötigen. Und weil er kein Brot frisst, wenn er nicht benutzt wird... ab und an benutzen wir ihn, aber wirklich nur ganz selten, vlt 5-10 mal im Jahr.

    so nun habe ich mich als Öko geoutet *lach*
     
  7. Susann

    Susann Mitglied

    Dabei seit:
    21.05.2009
    Beiträge:
    1.618
    Zustimmungen:
    3
    Das mit der Antenne kann ich gut verstehen, ich glaube dass ich genauso abschirmen würde wie ihr.
    Wir besitzen eine Microwelle seit Ende 1989, also mehr als 20 Jahre und wir haben sie fast jeden Tag gebraucht, so zum Auftauen, kurz wärmen und ab und zu etwas Kochen.
    Wir sind aber gesund und ab und zu ein Jucken, oder ein ziehen ist eher dem Alter zuzuschreiben, denk ich. Ich werde den Micro weiter gebrauchen, aber vielleicht weniger zum Kochen.
     
  8. yvi030779

    yvi030779 Guest

    Hallo
    Ich habe noch nie mit einer Mikrowelle gekocht ?? Okay Aufläufe stell ich mir einfach vor. Aber was kann man denn mit einer Mikrowelle denn kochen ?? Man muss ja ab und zu mal was umrühren ??? Wie stellt ihr denn das an :eek:

    Öhhh bin ich altmodisch ? Wir benutzen die nur um Speisen , Getränke zu erwärmen.
    Wollt mir so ein Vorwerk - Wunderkessel anschaffen, der rührt sogar um - aber der Preis hat mich bisher immer abgehalten :D

    LG
     
    #7 yvi030779, 13.02.2010
  9. Slimsleeper

    Slimsleeper Guest

    Hallo Susann,

    ich habe auch schon etwa 20 Jahre eine Mikrowelle, nachdem ich die Geräte in Dänemark im Urlaub schätzen lernte, weil es einfach toll ist, "mal kurz" etwas warm oder heiß machen zu können.

    Immer habe ich trotzdem ein Auge auf die Berichte um die schnelle Welle gehabt, weil ich mir nicht ganz sicher war - was ich als Laie von so einer Technik halten sollte...
    Genutzt wird sie immer nur als Auftauhilfe oder zum kurzzeitigen Erwärmen von Speisen.

    Ich hab hier eine tröstlich-andere Bewertung der Mikrowellenstrahlung:
    http://www.lifeline.de/special/gesund_durch_ernaehrung/verbraucher-infos/verbrauchersorgen/content-129351.html

    Was nun wohl stimmt????
     
    #8 Slimsleeper, 14.02.2010
  10. Anzeige

    Schau mal hier: THREAD_TITLE. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Zess

    Zess Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    @ivy

    ich hatte eine Zeit lang nur einen zwei Platten Herd, damals hatte ich auch keinen Backofen, daher haben wir uns die Mikrowelle mit Backofen angeschafft.
    Zu der zeit habe ich Nudel in der Mikro gekocht oder auch Reis... das geht alles, frag mich aber nicht mehr wie... das müsste ich nachsehen, einen Vorteil hatte es... es brannte nichts an.

    EDIT:
    das schlimme an Mikrowellen kann auch sein, dass die Türen nciht richtig schließen... das ist bei Billiggeräten die eine Leichte Tür haben, öfter der Fall...
    unsere Tür ist sehr stabil, eben weil es ein Komigerät ist. es war auch noch Jahre nach dem Gebrauch dicht, denn der Messtechniker hatte es auch gemessen.
    Direkt vor den Mikro sollte man sich nicht stellen, wenn er läuft... aber wer macht das schon?
     
    #9 Zess, 14.02.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.02.2010
  12. yvi030779

    yvi030779 Guest

    Hihi ihr denkt bestimmt ich lebe in der Steinzeit löl
    Ohne umrühren brennt nichts an - wie cool ist denn das ???

    Meine Micro ist 10 Jahre alt von Quelle :D ich glaub ich würd mir immer wieder eine anschaffen. Eh man einen Teller Suppe vom Vortag aufgewärmt hat im großen Topf auf den Herd gestellt...mmmmh fixer geht die Mikro.
     
    #10 yvi030779, 14.02.2010
Thema:

Microwelle

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden