1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

metabolic-Balance → Hat schon jemand Erfahrungen?

Diskutiere metabolic-Balance → Hat schon jemand Erfahrungen? im Gesund abnehmen Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Habe im August den Weg ins Studio geschafft, dort einen Trainingsplan erstellen lassen und wollte einen Ernährungscoach. Soweit so gut. Als es nun...

  1. Mrspeggy

    Mrspeggy Mitglied

    Dabei seit:
    29.09.2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    11
    Habe im August den Weg ins Studio geschafft, dort einen Trainingsplan erstellen lassen und wollte einen Ernährungscoach. Soweit so gut. Als es nun an das Thema Ernährungscoach ging, war mir bis dato nicht bewußt, was metabolic-balance überhaupt ist. Da geht es um Stoffwechselumstellung. Nun bekam ich meine Mappe mit Ernährungsplan und Regeln usw. Ach Du Schreck. Hatte ja zuvor Blut abnehmen und einschicken lassen. Es wurden 36 Werte ermittelt, davon waren 6 im hohen Bereich. Mich wundert das ein wenig, weil ich seit Juli 4 mal Blut abgenommen bekommen habe (großes Blutbild) und bisher waren alle werte top. Nach diesem kleinen Schock habe ich mir das Programm erklären lassen und rutschte immer weiter von meinem Stuhl runter und mußte mehr und mehr feststellen, daß dieses Programm nur für Personen machbar ist, die nicht arbeiten gehen. Wer das Konzept näher wissen möchte, sollte mal auf die Webseite von metabolic-balance gehen. Für mich ist das jedenfalls nicht umsetzbar, denn das ist einfach eine zu krasse Umstellung. Die Einhaltung der Regeln, die vorgeschriebenen Lebensmittel sind für mich nicht machbar. Das ist ein zu harter Einschnitt in mein Leben und der Alltag würde sich nur noch um's Essen, um's Einkaufen der Lebensmittel und um's Abwiegen drehen. Ich hätte mehr Verständnis dafür, wenn ich krank wäre und mir kein anderer Ausweg bliebe, aber so ist es vorprogrammiert, daß ich das nicht durchhalte. Ich kenne mich und brauche eine Lösung, die ich in meinen Alltag integrieren kann.

    So gehe ich jetzt weiter in mein Studio und sehe zu, daß ich einfach mit Sport, FDH und weniger Fett meine Kilos los werde. Wird sicher so länger dauern, aber so habe ich die Chance, daß ich das auch durchhalte, denn der Sport im Studio macht mir Spaß.
     
    #1 Mrspeggy, 01.10.2013
  2. Anzeige

  3. Mama1113

    Mama1113 Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2013
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    137
    Hallo Mrspeggy,

    abnehmen bedeutet, dass man sich von alten Gewohnheiten verabschiedet. Am Anfang ist es immer eine Umstellung gerade beim Essen. Wenn sich jahrelang schlechte Ernährungseigenschaften eingeschlichen haben, dann kommt es einem schwer vor, diese umzustellen.
    Vielleicht ist das für Dich einfach nicht das richtige Konzept.
    Wenn Du abnehmen möchtest, dann sind folgende Punkte wichtig:

    1. Nicht hungern. Ess Dich 3x täglich richtig satt und trinke 2 Liter Wasser täglich.
    2. Die Ernährung so umstellen, dass Du nicht extra kochen brauchst, unkompliziert und überall anwendbar ist und Du Dich so dauerhaft ernähren kannst.
    3. Viel Gemüse und Obst essen. Keine Einfachzucker (Weißmehlprodukte etc.) sondern umsteigen auf Vollkorn, eiweißreich (1,5-2g pro Kg Wunschgewicht Eiweiß täglich), mageres Fleisch und Fisch, hochwertige Fette essen (60g täglich)
    4. Zucker ist ein Gewürz, also möglichst wenig davon
    5. Sport hilft natürlich beim abnehmen, strafft den Körper, macht fit und gute Laune.

    Schau Dir mal das Konzept "Leichter Leben in Deutschland" (kurz LliD) an, denke, das ist was für Dich. Keine Angst, keine Verkaufsseite oder Pulverchen.

    Liebe Grüße
    Mama (f)
     
    #2 Mama1113, 02.10.2013
  4. Mrspeggy

    Mrspeggy Mitglied

    Dabei seit:
    29.09.2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    11
    Hallo, Mama! (witziger Nick ;))

    Danke Dir für Deíne Ausführungen. Habe mich ja schon ein wenig mit der ganzen Sache beschäftigt in all den Jahren der Aufs und Abs und mir ist bewußt, daß man alte Gewohnheiten ablegen muß. Meine "bösen" Gewohnheiten sind eigentlich nicht meine Mahlzeiten, eher daß es mir zwischendurch nicht gelingt, immer eisern zu bleiben. So lange ich meinen Alltag habe, also meine geregelten Tagesabläufe, kriege ich das auch gut hin. Probleme bekomme ich, wenn ich frei habe. Da ich ja NUR nachts arbeite, stelle ich meinen Schlafrhythmus für diese 2 Tage nicht um. Soll heißen, daß ich an den beiden Tagen nachts auf bin und auch erst morgens schlafe gehe. Bis mitten in die Nacht, so gegen 2-3 Uhr kann ich mich meistens ablenken, aber dann kommen die "bösen" Gedanken und ich suche nach Futter. Und da setze ich mein Problem an. Ich habe einen echt besch... Schichtrhythmus.

    Vollkornkorn, fettarm und viel trinken (ca. 3l/Tag) sind Dinge, die ich generell schon umsetze. Seit über 20 Jahren trinke ich viel Mineralwasser. Das hatte ich mir mal im Rahmen einer Diät angewöhnt. Ich denke, daß ich mit dem Sport einiges bewirken kann. Aber ich schaue mir mal das von Dir genannte näher an. Danke für den Tip!
     
    #3 Mrspeggy, 02.10.2013
  5. Mama1113

    Mama1113 Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2013
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    137
    Wenn Du Dich 3x täglich richtig satt ist, hast Du zwischen den Mahlzeiten keinen Hunger. Das ist die ersten Tage ungewohnt, aber der Körper gewöhnt sich schnell daran.

    Wenn Du abends bzw. nachts bis 2:00 oder 3:00 Uhr aufbleibst, dann lege Deine Abendmahlzeit möglichst spät. Vielleicht hilft das ja.
     
    #4 Mama1113, 03.10.2013
  6. Mrspeggy

    Mrspeggy Mitglied

    Dabei seit:
    29.09.2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    11
    Ich esse ja schon immer so... 3 Mahlzeiten, mehr nicht.... nur habe ich trotzdem zwischendrin Appetit.

    Mal kurz zum Verständnis: Mein Tag beginnt so ca. 17:00 Uhr. Da stehe ich auf. Dann wird bissl rum gewurschtelt, Haushalt, Einkauf usw. und gegen 18:30 Uhr essen wir zusammen. Da wird meistens gekocht. Das ist also mein Frühstück. Dann nehme ich einen großen Kaffee mit Milch und Zucker zu mir... zwischen 23:00 und 0:00 Uhr etwa und um 2:30 Uhr habe ich Pause und da esse ich fast immer Müsli mit einem Apfel. Und wenn ich gegen 6:30 Uhr nach Hause komme, sehe ich zu, daß ich keine Kohlenhydrate zu mir nehme. Klappt nicht immer. Meistens reicht mir eine Tasse Milch oder ein Paar Scheiben Käse (ohne Brot). Gegen 9:00 Uhr gehe ich schlafen. Aktuell hat sich das etwas geändert, da ich nach der Arbeit jetzt 2-3 mal zum Training ins Studio gehe. Da ich dabei und auch schon die ganze Zeit davor, sehr viel trinke, habe ich, wenn ich nach dem Training heim komme, keinen Hunger und ich gehe dann ohne Essen ins Bett. Da möchte ich gerne ansetzen, denn das ist so sicher nicht richtig. Nur weiß ich jetzt nicht, was ich nach dem Training oder evenetuell vor dem Training essen könnte. Mein Studio öffnet nämlich leider erst um 7:00 Uhr und ich habe um 6:00 Uhr Feierabend. Diese Zeit wäre sinnvoll, etwas zu essen. Es sollte aber dann wohl etwas sein, daß mich beim Training nicht belastet oder mir gar aufstößt.

    Soweit klappt dieses Vorgehen meistens, aber manchmal könnte ich alles futtern, was mir in den Weg kommt.
     
    #5 Mrspeggy, 06.10.2013
  7. Mama1113

    Mama1113 Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2013
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    137
    Mrspeggy, jetzt wird mir so einiges klar. Nicht falsch verstehen jetzt. Aber trotz, dass Du nachts arbeitest und tagsüber schläfst, ändert das nichts an Deinem Bio-Rhythmus, d. h. an Deinem Stoffwechsel. Der verbrennt tagsüber mehr Kohlehydrate -> Leistungsstoffwechsel und nachts verbrennt er mehr Fett -> Regenerationsstoffwechsel.
    Da Du abends Kohlehydratreiche Kost zu Dir nimmst, kann die Fettverbrennung natürlich nachts nicht laufen und Du nimmst nur schwer ab. Das ist leider evolutionsbedingt und ändert sich auch nicht, auch wenn Du nachts aktiv bist und tagsüber schläfst.
    Du müsstest also Deinen Ernährungsplan so umstellen, dass Du morgens kohlehydratreicher isst, mittags weniger Kohlehydrate und nachts keine zu Dir nimmst.
    1-2 h vor dem Training kannst Du ein Obst essen. Nach dem Training vielleicht einen hochwertigen Eiweißshake trinken, oder wenn es morgens ist, gescheit frühstücken.
     
    #6 Mama1113, 06.10.2013
  8. Weiwei

    Weiwei Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2011
    Beiträge:
    3.207
    Zustimmungen:
    1.401
    Mama, du hast aber schon gelesen, dass mrspeggy nachts arbeitet und deshalb tagsüber schläft?
    Wie soll sie also mittags Mittag essen, wenn sie gar nicht wach ist?
    Und ist es nicht so, dass sich der Biorhythmus durchaus verschieben kann? Es geht doch darum, nach dem Aufstehen KHreich zu essen und vor dem Schlafengehen eiweissreich.
    So gesehen, ist es richtig, wenn sie vor der Arbeit ihr Frühstück einnimmt und nach der Arbeit ihre Eiweissmahlzeit. Das hat m.E. doch gar nichts mit dem Tageslicht zu tun.
     
    #7 Weiwei, 06.10.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.10.2013
  9. stippo

    stippo Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2013
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    327
    Wenn das stimmt mit der Fett und Kohlehydratverbrennung was machen dann die Menschen auf der anderen Seite der Erde verbrennen die umgekehrt??
    Wenn man abnehmen will muß man mehr Kalorien verbrauchen als man zu sich nimmt. dann n immt man ab und das man im Schlaf mehr Fett verbrennt ist ja ausreichend wiederlegt genau so wie die sogenannten Fettburn Lebensmittel. Ich würde Dir eine Diät empfehlen die zu Dir passt und mit der Du leben kannst. Bei mir ist das die Dukandiät aber es gibt auch andere gute wie Schlank im Schlaf WW Steinzeit usw. Die Diät muß für einen selbst passen vorher gut informiren und dann sollte das klappen.
    Stippo
     
  10. Anzeige

  11. Mama1113

    Mama1113 Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2013
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    137
    Ooooooh Leute!!! Jetzt wird´s aber affig Stippo.

    Auf der anderen Seite der Erde, oh mann!! Wie blöd ist das denn?!! Die haben genauso Tag und Nacht und wie hier, leben nur in einer anderen Zeitzone. Das weißt Du doch selber.

    Ja und ich habe gelesen, dass Mrspeggy nachts arbeitet. Der Rhythmus kann sich natürlich verschieben, aber Du kannst doch nicht erwarten, dass sich der menschliche Körper so verändert. Vor 10.000 Jahren hat auch keiner Nachtschicht geschoben, warum sollte das jetzt anders sein? So denkt der Körper eben nun mal. Da ist leider nix mit austricksen. Hatte es oft mal mit meiner Hebamme darüber, die schiebt sehr oft Nachtschicht und isst ganz normal zu Abend. Dann nachts eigentlich nichts (wenn dann nur eine Kleinigkeit) und frühstückt morgens. Wenn sie ausgeschlafen hat, dann isst sie natürlich auch was und sie ist gertenschlank, ernährt sich ganz normal.

    Also erstmal den Zucker und die Naschereien auf ein Minimum runterschrauben, 3x täglich essen und zwar das Richtige, dann klappt das auch.
     
    #9 Mama1113, 06.10.2013
  12. Bumble

    Bumble Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2013
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1.887
    @ Stippo:

    Bis auf die Steinzeitdiät stimme ich dir zu. ;)

    Was ist das denn für eine Logik???


    @ Peggy: Man sollte seine Ernährung langfristig umstellen, so dass sie gut in den Tag- bzw. Nachtrhythmus passt und man dauerhaft danach leben kann.
     
    #10 Bumble, 06.10.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.10.2013
Thema:

metabolic-Balance → Hat schon jemand Erfahrungen?

Die Seite wird geladen...

metabolic-Balance → Hat schon jemand Erfahrungen? - Ähnliche Themen

  1. Ein schöner Tag...

    Ein schöner Tag...: ..um Teil eurer Truppe zu werden! Ich komme aus dem Süden Deutschlands, bin mitte 30 und das Thema Gewicht beherrscht mich seit meiner Pubertät....
  2. Schon Vegan?

    Schon Vegan?: Hallo meine Lieben, ich bin neu hier und mein Ziel ist es ein paar Kilos zu verlieren und regelmäßig Sport zu machen, damit ich mich wohlfühle....
  3. Gesund abnehmen Auf zu den Verschönerungsmaßnahmen - und: Bitte Halten

    Auf zu den Verschönerungsmaßnahmen - und: Bitte Halten: Hallo ihr lieben! Ich war gestern bei der plastischen Chirurgin im Isarklinikum. Die Ärztin war super nett und hat zu mir gesagt, dass wir jetzt...
  4. Hat jemand von Euch schon einmal selbst Chips gemacht?

    Hat jemand von Euch schon einmal selbst Chips gemacht?: Hallo, vor 8 Monaten habe ich meine Ernährung komplett umgestellt und seitdem auch schon gut abgenommen. dennoch habe ich manchmal tierische Lust...
  5. Ein schönes Osterfest für euch alle

    Ein schönes Osterfest für euch alle: Ich wünsche euch allen ein harmonisches Osterfest und ein wunderschönes Osternest mit vielen kalorienfreien Dingen ................... [ATTACH]...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden