1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Meine Gedanken bezüglich des abnehmens.

Diskutiere Meine Gedanken bezüglich des abnehmens. im Gesundheitstipps und Gesundheitsfragen Forum Forum im Bereich Alles was uns sonst noch bewegt; Hallo ihr lieben, einige werden mich bestimmt jetzt steinigen wollen, aber es brennt so unter meinen Fingernägeln, dass ich es jetzt hier los...

  1. coffeejunkie

    coffeejunkie Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2014
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    1.939
    Hallo ihr lieben,

    einige werden mich bestimmt jetzt steinigen wollen, aber es brennt so unter meinen Fingernägeln, dass ich es jetzt hier los werden muss.

    Wie nehme ich ab / was für eine Diät passt zu mir und wie führe ich es durch.

    Ich vermute dass viele der Meinung sind, wenn man abnehmen will, gibt es nur eines: Eine Ernährung/Diät heraussuchen und von heute auf morgen umsetzten. Punkt. Von null auf hundert. Keine Ausnahmen, kein reinschleichen und so weiter. Wenn es nicht funktioniert, muss man sich halt stärker zusammen reissen. Egal was das Leben so bringt.

    Meiner Meinung nach mag das vielleicht bei solchen Frauen und Männer funktionieren die

    a) Nur ein paar Kilos zu viel haben (ich sag mal so bis 10 kg etwa)

    b) Noch nicht lange das Übergewicht haben.

    Dann kann es funktionieren. Man kommt wieder in die richtige Spur und weiter geht es.

    Aber ich glaube nicht, dass es bei Personen wirkt, die viel mehr Gewicht zum abstrampeln haben und/oder dessen Übergewicht schon seit Jahren besteht. Bei ihr ist das schlanke Gewicht so weit weg. Es ist inzwischen so viel passiert

    Warum glaube ich das?

    Übergewicht entsteht oft aus verschiedenen Gründen. Essen wird oft als Hilfsmittel verwendet. Oft haben diese Personen nur noch das Essen. Es ist also höchst emotional!

    Wenn man dann dieser Person sagt: Nun lässt du ab morgen alles weg, was ungesund ist (also meist alles das was die Person gerne isst und bis jetzt auch gegessen hat) und isst nur noch gesund und ausgewogen. Oder: Mach ab morgen einfach die, zum Beispiel, Dukan Diät und du nimmst ab.

    Diese Person bekommt, auch wenn sie abnehmen will, sehr viel Stress. Ihr schmecken die gesunden Mahlzeiten vielleicht nicht. Sie hat nun gar keine Hilfe. Gar keinen Ausgleich. Sie fällt in ein tiefes Loch. Meist versucht man es. Man will ja unbedingt abnehmen. Schafft es sich zusammen zu reißen. Mensch, das muss halt so sein. Aber viele, viele Leute fallen wieder zurück. Es geht einfach nicht mehr. Man braucht seine „Essensdrogen“ .

    Versteht ihr, was ich damit meine?

    Mir ging es nämlich mit all den Diäten auch so. Ich habe mich Monatelang zusammen gerissen. Aber es ging irgendwann nicht mehr.

    Was natürlich dann mit so jemanden seelisch passiert, darüber brauchen wir, glaube ich, jetzt nicht zu schreiben.

    Und man kann sagen: Hello Jojo!

    Man ist dicker als zuvor und möchte nicht mehr. Aber sollte.

    Natürlich gibt es Personen, die das super können. Stellen die Ernährung um, machen die Diät und zack passt alles. Aber solche gibt es wahrscheinlich nicht viele.

    Warum das meist nicht funktioniert?

    Ich sehe Abnehmen auch als eine Art Heilung an. Während dem Abnehmen darf/kann/soll einiges seelisches und körperliches heilen. Und dass funktioniert oft in den Hauruck Dingen nicht. Man ist überfordert. Man hat Angst. Man kann einfach nicht weil noch eine Abhängigkeit da ist. Man braucht es einfach noch.

    Und das funktioniert eben meist nicht, wenn man alles auf einmal ändert.

    Warum geht man es nicht langsam an? Ändert eines nach dem anderen. Schritt für Schritt. Und macht es immer so, dass man sich denkt – ach ja super, so kann ich es ewig weiter machen.

    Hier nur mal meine Idee, wie man eine Abnahme angehen könnte:

    - Check up beim Arzt. Sicher gehen dass alles OK ist und keine Erkrankung gegen das Abnehmen pfuscht, alle Blutwerte in Ordnung sind oder ob irgend ein anderer Mangel vorhanden ist.

    - 2-3 Wochen Tagebuch schreiben, was man wann wo und warum gegessen hat, getrunken hat, sich bewegt hat, geschlafen hat usw.

    - Danach schauen, wo es fehlt – was nicht in Ordnung ist. Eventuell Kalorien ausrechnen

    - Aufschreiben, was alles zu ändern ist.

    - Mit dem, was einem am einfachsten fällt, anfangen und 2 Monate durchhalten

    - Nun den nächsten Punkt, den man am einfachsten findet, bearbeiten.

    - Wenn man eine spezielle Ernährungsweise machen möchte, kann man ja ebenso vorgehen und erst mal den einfachsten Punkt integrieren usw.

    - So macht man das immer weiter, bis man zum Schluss mit seiner Ernährung zufrieden ist und abnimmt. Und hier stehe ich selber. Ich vermisse nichts, es ist kein Stress. Es passt in meinen Alltag. Einfach Herrlich.

    Natürlich braucht auch das hier Disziplin. Man sollte schon durchhalten. Aber es gelingt einfacher. Man muss sich nicht um alles kümmern, sondern nur um eines. Nachteil hierbei ist wohl, dass man nicht sofort einen Erfolg sieht, sondern erst später. Aber da es weniger Anstrengung und Überwindung bedarf, kann man leichter dran bleiben.

    Natürlich gibt es Ausnahmen. Wenn man zu Beispiel eine Allergie auf eine Lebensmittelgruppe hat, muss man natürlich die Ernährung schnell von heute auf morgen umstellen. Klar. Auch andere Ausnahmen gibt es.

    Ich sitze gerade hier, schreibe und weine. Denn wenn ich dass, was ich in den letzten Monaten gelernt und erfahren habe, früher gewusst hätte, wäre es höchstwahrscheinlich nicht zu 118 kg gekommen, nicht zu den zig Jojos, nicht zu dieser fast verschrotteten Seele und verschrotteten Selbstbewusstsein.

    Es ist keine Anleitung, die man machen muss. Es ist eher eine Hilfestellung. So ein, du schau mal, so könntest du es auch machen.

    Ich finde es wichtig, dass die Ernährung zum abnehmen ins Leben passt, man die wirklich ewig lang durchmachen kann und sich nicht denkt: Oh man, wann ist endlich das Ziel erreicht damit ich diese Ernährung aufhören kann.

    Es soll auch in keinster Weise irgendjemanden angreifen.
    Es ist einfach meine Meinung.
    Ich möchte gerne anderen helfen, die verzweifelt eine Diät nach der anderen machen und nicht wissen, wie sie es machen sollen.
     
    #1 coffeejunkie, 30.05.2018
    Bababa, DickyBicky, DikDiklein und 2 anderen gefällt das.
  2. Anzeige

Thema:

Meine Gedanken bezüglich des abnehmens.

Die Seite wird geladen...

Meine Gedanken bezüglich des abnehmens. - Ähnliche Themen

  1. Meine Gedanken Gefühle und sonstiges in der Zeit beim kampf gegen die Kilos

    Meine Gedanken Gefühle und sonstiges in der Zeit beim kampf gegen die Kilos: Also liebes Tb hier werde ich meine Erfolge und hoffentlich wenige Rückschläge niederschreiben, hoffentlich immer wieder Motivation bekommen bei...
  2. Kurzzeitfasten Meine Hoffnung Intervallfasten 16/8

    Meine Hoffnung Intervallfasten 16/8: Wie in meinen Vorstellungsthreads schon erwähnt, betreibe ich seit dem 25.3.2019 das 16/8 fasten. Überraschenderweise komme ich vom ersten Tag an...
  3. Meine Frau hat abgenommen!

    Meine Frau hat abgenommen!: Hallo Gemeinde, meine Frau hat in weinigen Monaten um die 20 Kilos abgenommen. Bevor sie angefangen hat, habe ich zu Ihr gesagt, wenn du es...
  4. Muss hier einfach mal über meinen Erfolg berichten

    Muss hier einfach mal über meinen Erfolg berichten: Liebe Forumsmitglieder, lieber Daniel Roth, ich bin zum ersten Mal in diesem Forum. Eigentlich wollte ich im Blog ein Dankeschön und einen...
  5. Meine Mission: Fett verbrennen

    Meine Mission: Fett verbrennen: Hallo ihr Lieben, Ich bin die Mila, 24 Jahre alt und wiege momentan ca. 110kg (wir haben keine Waage zu Hause *lach*) bei einer Größe von 1,70m...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden