1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Kurzzeitfasten Langzeitleben

Diskutiere Langzeitleben im Diät Tagebücher Forum im Bereich Motivation zum Abnehmen; Danke für deine Erläuterungen für Regine. Du hast mich zwar nicht direkt angesprochen aber da mir dein Post natürlich in meinem Tagebuch nicht...

  1. Frau Kerstin

    Frau Kerstin Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2014
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    36
    Danke für deine Erläuterungen für Regine. Du hast mich zwar nicht direkt angesprochen aber da mir dein Post natürlich in meinem Tagebuch nicht entgangen ist, möchte ich dazu kurz Stellung nehmen.

    “Normale Ernährung“ steht in fast jedem deiner Absätze. Dann noch pauschale Empfehlungen wie “ein paar mehr Eier“, “ein paar Erdnüsse mehr“ oder “geht raus in die Sonne“.

    Das reicht mir persönlich nicht um meinen Körper optimal mit Nährstoffen zu versorgen.
    Und ich persönlich möchte auch nicht nur einen Mangel vermeiden, sondern eben optimal versorgt sein. Die Referenzwerte der DGE sind ermittelt worden, um z.B. Rachitis zu vermeiden (Vitamin D wird aber noch für viele weitere Körperfunktionen/-mechanismen benötigt).

    Zudem kann man nur Vitamin D über die Haut aufnehmen, wenn die Sonne im richtigen Winkel steht. Bei uns im Nordeuropa ist das nur zwischen April und September und von 12 bis 15 Uhr der Fall (ungefähr natürlich, es gibt Schwankungen). Wer sich dann eincremt oder zu angezogen ist, kriegt trotzdem kein Vitamin D unter die Haut. Z.B. hat sich trotz Solarium im Winter mein Wert halbiert.

    Durch mein Hashimoto und dadurch einigen Mängeln am Anfang meiner Krankengeschichte habe ich mich in die Thematik einigermaßen eingelesen. Ich lerne immernoch dazu und das Thema Biochemie ist gerade für mich sehr spannend.
     
    #51 Frau Kerstin, 01.04.2017
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Langzeitleben. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fullback

    Fullback Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2015
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    1.341
    Hallo Frau Kerstin ,

    es tut mir leid, dass ich meine Zeilen in dein Tagebuch geschrieben habe, aber normalerweise lese ich gar keine fremden Tagebücher. Ich wurde durch das Anschreiben von Regine60 in dein Tagebuch gelotst und habe mir dabei nichts weiter gedacht; bitte entschuldige das. Ich wäre auch nie auf die Idee gekommen, dir Tipps für deine Ernährung zu geben, was du auch schon durch meinen Einwand....

    Und schon kommen wir zu dem Punkt, wo ich dir sagen muss, dass das in einem allgemeinen Statement einfach unmöglich ist. Wir sind in unserem Ernährungsverhalten einfach viel zu unterschiedlich, so dass ich zwar dir – sofern ich deine Lebens- und Ernährungsweise wirklich kennen würde – Tipps für NEM geben könnte; die gelten dann aber niemals 1:1 für z.B. Frau Kerstin .

    ....hättest erkennen können. Meine Hinweise galten nur für Menschen, die sich eben „normal und ausgewogen“ ernähren und keinerlei Probleme oder Krankheiten haben. Ich kann ja z.B. auch nur gesunden Menschen raten, keine harten Schmerzmedikamente zu nehmen, die bei einem kranken Schmerzpatienten selbstverständlich und absolut notwendig sind.

    Wenn du keine angeborene Biotinstörung hast, wirst du – bei einer gesunden und ausgewogenen Ernährung – keinen Biotinmangel haben. Gleiches gilt für Cholin; es sei denn, du bist z.B. Veganer. Genauso gibt es viele Menschen, die bei plötzlicher Einnahme von z.B. Kokosfett (das ohne Zweifel sehr gesund ist) mit starken Kopfschmerzen oder Durchfall zu kämpfen haben; hier kann man durch langsame Steigerung der Einnahme abhelfen. Dass Vitamin D absolut notwendig ist, habe ich nicht in Abrede gestellt, sondern eigentlich sogar das Gegenteil behauptet. Auch würde ich niemals behaupten, dass sich der Hashimoto-Patient genauso ernähren kann, wie jemand mit einem völlig gesunden Hormonsystem. Ich weiß es sogar besser! Was wirklich fest steht, ist, dass ich als „Stubenhocker“ noch weniger Sonne bekomme, als der wandernde Naturliebhaber und dafür brauche ich noch nicht einmal auf deren Einfallswinkel zu achten.

    Zum Schluss möchte ich noch erwähnen, dass sich die Referenzwerte der DGE ständig ändern. Es vergeht kein Jahr, in dem die festgelegten Werte nicht aktualisiert werden. Außerdem ist das Einnehmen von NEM letztendlich auch eine Kostenfrage, einigen Menschen fehlt einfach das Geld, um alle zu nehmen, zumal viele vom Körper nicht benötigte NEM einfach ausgeschieden werden. Man sollte also erst einmal feststellen, was unserem Körper wirklich zu einer optimalen Versorgung fehlt, bevor ich mir mehrere Wecker stelle, die mich auch an den richtigen Zeitpunkt erinnern, denn wie du sicher weißt, ist die gleichzeitige Aufnahme verschiedener NEM oft kontraproduktiv.

    Bitte entschuldige noch einmal den Missbrauch deines Tagebuches, es kommt nie wieder vor. Alles Gute für dich…..
     
    #52 Fullback, 01.04.2017
    Modera, Puffin9, FrauEigensinn und 3 anderen gefällt das.
  4. Frau Kerstin

    Frau Kerstin Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2014
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    36
    Hallo Fullback, kein Problem.
    Missbrauch möchte ich es nicht nennen. Ich fand es auch nicht schlimm, dass du hier geschrieben hast. :)

    Ein Forum ist ja dazu da, sich gegenseitig zu helfen und Unterstützung zu bekommen. Da bleibt es nicht aus, dass auch mal kontrovers diskutiert wird.

    Ich freue mich darauf, dich hier im Forum mal wieder zu treffen und Infos auszutauschen.

    Viele Grüße
    Kerstin
     
    #53 Frau Kerstin, 01.04.2017
  5. Frau Kerstin

    Frau Kerstin Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2014
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    36
    Hui, ich habe in den letzten 4 Tagen 0,7 kg abgenommen. :smug: Und das am Wochenende, wo ich bei meinen Eltern zu Besuch war. Was ja manchmal bedeutet, dass man gut isst und sich nicht so 100 pro an die Fastenzeiten hält. Aber 15 Stunden habe ich geschafft.
    Ich lasse seit ca. einer Woche mal wieder das Gluten weg, was mir gut bekommt aber ich muss feststellen, dass der Verzicht schon nervt. Brot vermisse ich sehr. Aber der Bauch ist flacher.

    Seit heute hab ich mein Kalium und das Biotin wieder in die Schublade gepackt. Nach einigen Überlegungen, habe ich beschlossen, dass ich das gerade nicht brauche. Die beiden NEMs hatte ich nicht neu gekauft.

    Am meisten profitiere ich, glaube ich, von dem Eisen, Selen und Vitamin A. Eisen immer vorm Schlafengehen mit Vitamin C zusammen und ich habe meine SD-Einnahme auf frühmorgens verlegt. Das verträgt sich ja nicht so gut mit dem Eisen. :android: Nach der 1. Tablette Selen sind meine Nackenschmerzen weg. Der ganze Nacken war hart und ich war bis zu den Schultern ziemlich unbeweglich.
     
    #54 Frau Kerstin, 03.04.2017
  6. Frau Kerstin

    Frau Kerstin Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2014
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    36
    Heute war mal wieder ein mega stressiger Arbeitstag. Und plopp: Blähbauch :confused:
     
    #55 Frau Kerstin, 04.04.2017
  7. Frau Kerstin

    Frau Kerstin Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2014
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    36
    Ich habe seit 2 Wochen kein KZF gemacht, da es mir nach Ostern sehr schwer gefallen ist, wieder anzufangen. Ich hatte in den ersten 2 Monaten mit 16/8 Null Komma Null abgenommen und jetzt nach 2 Wochen ohne KZF sogar zugenommen.

    Ich habe mit Sport wieder angefangen und habe oft Wassereinlagerungen in den Beinen. Daher evtl. auch die 2 Kilos. Oder was auch immer.

    Ich bin jetzt wirklich mit meinem Latein am Ende.

    Der Stress bei der Arbeit könnte auch ein Verhinderungsgrund fürs Abnehmen sein. Oder doch dass ich zuviel futtere und es nicht merke.

    Kalorienzählen ist für mich immernoch ein NOGO. Oder? ... könnte ich es mir für 2 Wochen vorstellen? Muss überlegen.

    Werde jetzt erstmal mit 16/8 wieder einsteigen, damit es nicht noch mehr wird. :(
     
    #56 Frau Kerstin, 28.04.2017
  8. Nele123

    Nele123 Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2011
    Beiträge:
    8.578
    Zustimmungen:
    7.024
    Wenn du dir deine Fragen beantworten möchtest kommst du um das kcal-Zählen nicht herum.

    Was ist daran eigentlich so schlimm, dass du es kategorisch ausschließt? Mit den heutigen Apps etc. ist es kein großer Aufwand.
     
    #57 Nele123, 28.04.2017
    FrauEigensinn und Puffin9 gefällt das.
  9. Anzeige

  10. Frau Kerstin

    Frau Kerstin Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2014
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    36
    Naja, ich habe so lange kcal gezählt und am Ende hatte ich damit keinen Erfolg mehr (trotz 500 Minuskalorien).
    Ich finde es auch etwas "unnatürlich" immerzu alles abzuwiegen und genau aufzuschreiben.
    Aber ja, du hast Recht, ich komme wohl nicht drum herum...

    Ich bin lange bei myfitnesspal gewesen, der Account geht auch noch und ich habe meine ganzen Lebensmittel und Rezepte gespeichert. Für 2 Wochen könnte ich es mal wieder machen um zu sehen, ob ich wirklich nicht viel zu viel esse.
     
    #58 Frau Kerstin, 28.04.2017
    Nele123 gefällt das.
  11. Frau Kerstin

    Frau Kerstin Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2014
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    36
    4 Tage später wiege ich plötzlich 2,5 kg weniger. Ich freue mich aber wundere mich auch sehr... kann ja kein abgenommenes Fett sein. Oder die Zunahme davor war kein Fett, sondern Wasser.

    Seit Freitag zähle ich nun zu der Kalorienzähl-Fraktion. Naja, geht schnell weil die Daten noch da sind. Ich überlege mir auch erst, ob ich was esse, weil ich es dann wieder extra abwiegen und aufschreiben muss.

    Ich muss sagen, dass ich mich schon etwas verschätzt habe, was die Menge bzw. Kalorien angeht. Ich habe trotz 16/8 noch zuviel kcal zu mir genommen. Zu fett, zu süß. Jetzt gibts Magerquark mit Sellerie auf Brot, was sogar ziemlich gut schmeckt.

    Bin gespannt, wie lange ich damit Erfolg habe bzw. wie lange ich Bock darauf habe.
     
    #59 Frau Kerstin, 02.05.2017
Thema:

Langzeitleben

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden