1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Kurzzeitfasten? Ein Selbstversuch ...

Diskutiere Kurzzeitfasten? Ein Selbstversuch ... im Mitglieder-Vorstellung Forum im Bereich Alles was uns sonst noch bewegt; Hallo zusammen. Mein Name ist Alexandra, ich bin 43 Jahre alt und plage mich schon seit etlichen Jahren mit erheblichem Übergewicht herum. Ich...

  1. federchen1

    federchen1 Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen.


    Mein Name ist Alexandra, ich bin 43 Jahre alt und plage mich schon seit etlichen Jahren mit erheblichem Übergewicht herum. Ich bin 1,60 m klein und wiege derzeit ca. 94 kg. Dass das viel zu viel ist, weiß ich. Deshalb bin ich ja hier. ;-)

    Nun gehöre ich aber nicht zu der Kategorie „war schon immer dick“. Ich war ein normalgewichtiges Kind und Teenager, in meinen 20ern war ich nicht mehr als pummelig, allerdings fing da das ständige Auf und Ab an. Ende zwanzig hatte ich schon einmal massives Übergewicht, habe dann aber durch viel Sport und FDH wieder so weit abgenommen, dass ich auf 57-58 kg war. Das ist für mich persönlich mein absolutes Idealgewicht, am unteren Ende der Skala. Heißt: weniger geht kaum bei mir. Ich hatte mich damals auch mal kurzfristig auf 50 kg runtergehungert, aber das war eine Katastrophe. Um das zu halten durfte ich wirklich gar nichts mehr essen, ständig war mir schwindelig und ich fühlte mich einfach nur noch krank. Ich weiß, es gibt etliche Frauen, die mit meiner Größe noch deutlich weniger als 57 kg wiegen, aber ich fühle mich mit weniger nicht wohl. Vielleicht liegt es an meinem ziemlich kompakten Körperbau, vielleicht an meinem Stoffwechsel, wer weiß …

    Weight-Watchers, Low-Carb, sämtliche Brigitte-Diäten, Stoffwechsel-Diät…. ich habe schon so viel ausprobiert, aber bei mir scheitert es meistens daran, dass ich erstens neben meinem Beruf sehr wenig Zeit habe und zweitens ich ein absoluter Genuss-Mensch bin, dem die Vorstellung, für lange Zeit auf verschiedene Lebensmittel komplett zu verzichten, tatsächlich fast körperliche Schmerzen bereitet… Kurz: Ich bin ein kleines, verfressenes, manchmal faules, meistens arg gestresstes, aber ziemlich humorvolles Ding. LOL.

    Jedenfalls möchte ich gerne wieder in die 60-70 kg-Region. Ich habe mich für das Kurzzeitfasten-Prinzip im 16/8 Rhythmus entschieden (ich esse von mittags um 12 bis abends um 20 Uhr), denn das lässt sich für mich wirklich sehr gut verwirklichen. Die 16 Stunden, in denen ich nichts essen darf, finde ich gar nicht schlimm, schließlich schläft man davon im Idealfall ja schon mal 8 Stunden. Heute ist mein 5. Tag und ich fühle mich wohl. Das Schwerste war, meinen Kaffee morgens schwarz zu trinken, aber langsam gewöhne ich mich sogar daran. Gut, ich gebe zu, ab 11 Uhr geht der Blick schon oft zur Uhr, dann läuft ja quasi der Countdown für mich… J

    Gewogen habe ich mich noch nicht, denn das mache ich – nach alter Weight-Watchers-Manier – einmal wöchentlich.

    Ach so, und Sport treibe ich auch – sobald ich meine akute Mittelohrentzündung im Griff habe. Dies, gepaart mit der Einnahme von einem Antibiotikum, hat meine erste Woche nicht wirklich erleichtert, aber ich habe durchgehalten. Tschakka! ;)

    Ab nächste Woche werde ich dann wieder 2-3 mal wöchentlich das Fitness-Studio besuchen und am Wochenende bin ich ohnehin immer auf Wald- und Feldwegen unterwegs.

    Mich würde brennend interessieren, ob jemand von Euch Erfahrungen mit dieser Art der Ernährungsumstellung hat und bereit ist, sich mit mir auszutauschen. Für Tipps und Anregungen bin ich immer dankbar.

    Nur eines noch: Ich bin beruflich stark eingebunden. Wenn ich also mal etwas länger für eine Antwort brauche, bitte nicht böse sein.

    Liebe Grüße,

    Alexandra
     
    #1 federchen1, 15.01.2016
  2. Anzeige

  3. Nele40

    Nele40 Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2014
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    2.119
    awww.pns24_forum.de_wcf_images_smilies_herzlichwillkommen.gif federchen1 im KurzZeitFastenland....

    wünsche dir viel Erfolg beim Kilopurzeln....

    seit Anfang2015 faste ich auch, mal mehr, mal weniger - kommt auf die Jahreszeit an...schmunzel

    o.k.... aus meiner Erfahrung kann ich dir sagen
    du musst ein wöchentliches Kaloriendefizit einsparen, ideal 20%.... um langfristig abzunehmen
    dazu musst du deinen persönlichen Energieverbrauch kennen
    und am Anfang ist es sinnvoll ein Ernährungstagebuch zu schreiben,
    damit du die versteckten Kalorien entdeckst und mitberechnest...
    Vorteil deines momentanen Körpergewichtes: du nimmst schneller ab
    Nachteil deines momentanen Körpergewichtes: du brauchst länger bis zum Ziel
    deswegen setze dir
    Etappen-Ziele wie 85kg-80kg ...etc...und belohne dich bei Erreichen mit etwas Tollem...

    was dir hilft ist:
    • 20% unter deinem Kalorien-Energiebedarf bleiben
    • genügend Flüssigkeit - 2l Wasser/Tee
    • genügend Bewegung - ich liebe momentan meinen Schrittzähler
    • Lieblingsrituale, wie z.B. Milchkaffee einbauen, damit es länger bis ewig durchgehalten werden kann, denn nur so geht das Kzf irgendwann in Fleisch und Blut über Tipp: 200ml Milch abmessen und diese Menge den Tag über in den Kaffee geben, dann passt das schon ins Kalorienbild
    • visualisiere dein Etappenziel, dann schaffst du es auch - step by step
    • wenn du mal durch Feierlichkeiten etc.p.p. über dein Kalorienlimit kommst - dann ist das halt so... genieß es und spar am nächsten Tag etwas mehr ein...und weiter geht es...
     
  4. federchen1

    federchen1 Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Nele40,
    vielen Dank für Deine netten Worte und die Tipps.
    Ja, das mit den Etappenzielen ist eine sehr gute Idee. Ich dachte, ich setze mir mal 85 kg als mein erstes Ziel. Das ist überschaubar und trotzdem schon ein gutes Stück des Weges...
    Dir wünsche ich auch weiterhin Erfolg bei der Weihnachtspfundbekämpfung. ;)
    LG
     
    #3 federchen1, 15.01.2016
  5. Puffin9

    Puffin9 Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2014
    Beiträge:
    5.166
    Zustimmungen:
    6.225
    Hallöchen und herzlich Willkommen hier im Forum und bei uns Kurzzeitfastlern, federchen1

    Genau dafür sind wir ja da:ROFLMAO:...

    Natürlich sind einige Dinge der Umstellung am Anfang schwierig. Der Latte Macchiato am Morgen hat mir auch sehr gefehlt, aber da ich Kaffee ohne ohne Milch nicht mag, habe ich mir eben angewöhnt am Vormittag Tee zu trinken und der erste Kaffee (mit Milch) des Tages gegen 14:00 Uhr ist immer noch ein Highlight für mich.

    Gewöhne Dich erst mal an alles, finde Deinen eigenen Weg mit dem schönen Kurzzeitfasten und bei Fragen, einfach fragen:smug:
     
    #4 Puffin9, 17.01.2016
  6. Anzeige

Thema:

Kurzzeitfasten? Ein Selbstversuch ...

Die Seite wird geladen...

Kurzzeitfasten? Ein Selbstversuch ... - Ähnliche Themen

  1. Kurzzeitfasten Kurzzeitfasten Selbstversuch ab dem 07.04.2014

    Kurzzeitfasten Selbstversuch ab dem 07.04.2014: Eigentlich bin ich in diesem Forum eher eine stille Mitleserin, aber da ich gestern am Montag, den 07.04.2014 mit dem Kurzzeitfasten (16/8)...
  2. Veröffentlichungen zum Thema Kurzzeitfasten/Intervallfasten

    Veröffentlichungen zum Thema Kurzzeitfasten/Intervallfasten: Derzeit poppt unser Thema immer wieder in den Medien auf. Deshalb versuche ich jetzt mal, aktuelle Artikel hier zu sammeln. Wenn Euch etwas...
  3. Neu hier beim Kurzzeitfasten

    Neu hier beim Kurzzeitfasten: Hallo zusammen, Dann will ich mich auch erst mal vorstellen. Mein Name ist Gerty, bin (noch) 64 Jahre alt und habe schon alle Diäten der Welt...
  4. Kurzzeitfastenneuling ......

    Kurzzeitfastenneuling ......: Ich komme aus NRW und bin 52 Jahre alt. Mein Ziel ist es 7kg Gewicht zu verlieren. Als ich vom Kurzzeitfasten gehört habe war ich begeistert....
  5. Kurzzeitfasten

    Kurzzeitfasten: Hallo, ich bin neu hier und mache seit ca. 3 Wochen Kzf (16/8). Meine Abnahme bis dato schwankt zwischen 1-1,5kg. Warum nehme ich nicht mehr ab?...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden