1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

grippe-impfung

Diskutiere grippe-impfung im Themen des Alltags Forum im Bereich Alles was uns sonst noch bewegt; habt ihr euch schon mal grippe-impfen lassen und wie vertragt ihr diese? hats was gebracht?

  1. schnucki

    schnucki Guest

    habt ihr euch schon mal grippe-impfen lassen und wie vertragt ihr diese? hats was gebracht?
     
    #1 schnucki, 24.09.2008
  2. Anzeige

    Schau mal hier: grippe-impfung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Svava

    Svava Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2008
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    33
    Nein noch nie, da ich auch noch nie eine voll ausgebrochene Grippe hatte.
    Wer soll geimpft werden?


    • Personen über 60 Jahre


    • Bewohner von Alters- oder Pflegeheimen


    • Kinder (ab sechs Monaten), Jugendliche und Erwachsene mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleidens, wie chronische Lungen-, Herz-Kreislauf-, Leber- und Nierenkrankheiten, Diabetes sowie Immundefizienz, HIV-Infektion


    • Personen mit erhöhter Gefährdung, z. B. medizinisches Personal, Personen in Einrichtungen mit umfangreichem Publikumsverkehr


    • Personen, die als mögliche Infektionsquelle für von ihnen betreute ungeimpfte Risikopersonen fungieren können


    • bei Schwangeren wird im Fall eines individuell erhöhten Erkrankungsrisikos – bevorzugt im 2. Trimenon der Schwangerschaft – zur Impfung geraten.

    Für die Firma würde ich mich nicht impfen lassen. Ausser wie oben erwähnt.
     
  4. Doreen

    Doreen Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    3
    Hi, Schnucki
    bei solchen Sachen bin ich immer ganz vorsichtig. Eigentlich heile ich mich immer selbst, wenn ich erkältet bin. Und ne Grippe hatte ich noch nie. Aber mein Paps hatte sich mal impfen lassen. Au Backe, gings dem danach mies, er fühlte sich als hätter er 'ne Grippe bekommen. Seit dem lässt er die Hände davon auch wenn er schon über 70 ist. Aber letztlich muss das ja Jeder für sich entscheiden.
     
  5. Mucki

    Mucki Mitglied

    Dabei seit:
    12.07.2008
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Also ich hab mich auch noch nie gegen Grippe impfen lassen, und werd auch die Finger davon lassen...wie Doreen schreibt, kann das auch gefährlich ausgehen - die verabreichen da ne "Einheitsdosis" je nach dem wies ne Person verträgt: gibts erstrecht eine Grippe oder nur leichte Anzeichen.... oder nur ne kleine Schwellung an der Impfstelle!
    Von den ganzen Impfschäden bei Kindern ganz zu Schweigen......
     
  6. schnucki

    schnucki Guest

    ich hab mich bis jetzt auch noch nicht impfen lassen. habe aber jedes jahr ne dickefette grippe. lass aber dennoch die finger davon.
     
    #5 schnucki, 24.09.2008
  7. asia

    asia Guest

    Hhm, hattest du wirklich die Grippe oder einen grippalen Infekt? Mein Doc sagt nämlich, dass die meisten gar keine Grippe haben und gegen den Infekt kann man wohl nicht impfen.
     
  8. schnucki

    schnucki Guest

    ich denke mal das war eher der infekt. stimmt gegen diesen kann man wohl nicht impfen. ist eher gegen die influenzia oder wie die heisst.
     
    #7 schnucki, 24.09.2008
  9. asia

    asia Guest

    Ja. Ich denke, durch eine richtig dicke Erkältung im Jahr kommt man auch so durch, da hilft eh nur Tee, Vitamin C und gaaaaaanz viel Schlaf. Bei schwächeren Menschen sieht es natürlich anders aus.
     
  10. Anzeige

  11. mosaja

    mosaja Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2008
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    1
    Einmal ließ ich mich gegen Grippe impfen und wurde daraufhin sooo Krank das ich drei Tage im Bett lag und es gerade schaffte bis aufs Klo zu kommen...völlig Kraftlos war ich...Also das war ne richtige Grippe und ich werde mich NIE WIEDER dagegen Impfen lassen,weil ich mir einbilde das ich davon so krank geworden bin....lieber mit <Hausmitteln die Erkältung/Grippe bekämpfen und auskurieren......
     
  12. Zauberfee

    Zauberfee Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2008
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    13
    Ich habe früher die gleiche Meinung vertreten. Wollte mich auf keinen Fall impfen lassen. Ein Bekannter erzählte mir auch, er habe sich früher einmal gegen Grippe impfen lassen und wäre extrem krank davon geworden.

    Die Ärzte empfehlen grundsätzlich sich impfen zu lassen. Die genannten Personenkreise sind lediglich Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO). In vielen Bundesländern ist die Grippeimpfung für alle Personen eine Kassenleistung. In manchen Bundesländern gibt es geringe Einschränkungen beim Personenkreis.

    Ich habe also mit mehreren Ärzten gesprochen. Die Grippeimpfung ist also nicht wirksam gegen grippale Infekte, sondern gegen die echte Virusgrippe. Jedes Jahr wird untersucht und beobachtet, welcher Grippetyp im Anmarsch ist. Daraufhin werden hiervon Kulturen gezüchtet und der Wirkstoff hergestellt.

    Wenn man mal die Geschichte liest, gab es früher große Grippe-Pandemien. Man denke nur an die Spanische Grippe, die so viele Millionen Menschenleben gekostet hat.

    Zitat Wikipedia:
    Die Spanische Grippe war eine weltweite Pandemie, welche zwischen 1918 und 1920 durch einen ungewöhnlich virulenten Abkömmling des Influenzavirus (Subtyp A/H1N1) verursacht wurde und mindestens 25 Millionen Todesopfer forderte. In einer Bilanz in der Fachzeitschrift Bulletin of the History of Medicine vom Frühjahr 2002 kamen die Autoren sogar auf knapp 50 Millionen Todesopfer.[1] Die Auswirkung der Pandemie ist damit in absoluten Zahlen mit dem Ausbruch der Pest von 1348 vergleichbar, der seinerzeit mehr als ein Drittel der europäischen Bevölkerung zum Opfer fiel. Eine Besonderheit der Spanischen Grippe war, dass ihr vor allem 20- bis 40-jährige Menschen erlagen, während Influenzaviren sonst besonders Kleinkinder und alte Menschen gefährden. 1977/78 trat der Virussubtyp A/H1N1 erneut weltweit auf (siehe Russische Grippe).
    Zitat Ende

    Grippewellen werden vermieden, indem ein "Volk" durchgeimpft ist.

    Als nächstes ist die Grippeimpfung ein sehr gutes Training für das Immunsystem.

    Ich habe daraufhin mal ein Jahr die Impfung getestet und natürlich schon fast darauf gewartet krank zu werden. Nichts passierte. Das nächste Jahr habe ich mich dann wieder gewagt. Nicht krank gewesen.

    Angeblich ist heute der Wirkstoff grundsätzlich anders, früher waren es, glaube ich, noch abgeschwächte Lebendkulturen und heute ist es Totimpfstoff.

    Die Grippeimpfung lasse ich jetzt seit ca. 5 Jahren jedes Jahr machen, um bin nie davon krank gewesen. Sollte allerdings bereits eine Erkältung od. ähnliches bestehen, muß die Impfung bis zum vollständigen Abklingen der Erkältung verschoben werden. Wer von der Impfung krank wird, hat meistens zum Impfzeitpunkt irgendeinen Infekt im Körper gehabt.
     
    #10 Zauberfee, 24.09.2008
Thema:

grippe-impfung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden