1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

"Erziehungsfehler" Essen.

Diskutiere "Erziehungsfehler" Essen. im Diät Beichten Forum im Bereich Motivation zum Abnehmen; Welche falschen Gewohnheiten wurden euch anerzogen oder habt ihr euch selber angewöhnt. Teller abessen? Morgens soviel süße Schnitten wie mit...

  1. Pretty

    Pretty Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    3.042
    Zustimmungen:
    36
    Welche falschen Gewohnheiten wurden euch anerzogen oder habt ihr euch selber angewöhnt.

    Teller abessen?
    Morgens soviel süße Schnitten wie mit Aufschnitt?
    Fleisch aufessen?
    Lieber aufessen als Lebensmittel wegwerfen?
    Reste von den Kinder aufessen?

    Was möchtet ihr besser machen?

    Wenn meine Jungs den Teller nicht leer essen möchten, sage ich immer:
    "Iss wenigsten noch einen Löffel Gemüse, das Fleisch kannst du ruhig drauf lassen."
    Wenn einer Fleisch oder Soße nachnehmen möchte sage ich immer:
    "Dann isst du aber erst ein bißchen Gemüse oder Salat, bevor du davon nachnimmst."

    Wenn ich sagen würde, hört ruhig auf mit essen, dann würde beim 6jährigen nur das "ungesunde" Zeug fehlen und nie die Vitamine.
    Habt ihr auch gute Vorsätze?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: "Erziehungsfehler" Essen.. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. stefan

    stefan Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    62
    Es wird gegessen was auf den Teller kommt.

    Frühstücken wie ein Kaiser - viel Brot ;)
    Nudeln und Kartoffeln en masse bei uns zu Hause.
    Jeden Tag Pudding - es gab eine Zeit in der ich tatsächlich sehr dünn war. Das war beängstigend für meine Mutter, daher hat sie mich gemästet und drauf geachtet dass ich besonders viel esse. Essen als Belohnung, und und und.

    Wenn mein Kind sagt es ist satt, dann ist er fertig und hat keinen Hunger mehr. Kinder haben meistens ein besseres Sättigungsgefühl als Erwachsene, auch wenn er erst drei ist. Und wenn er mittags nur 2 Löffel ist, dann isst er nur 2 Löffel. Es gibt dann aber erst zum Abendbrot etwas. Kein Snack zwischendurch.

    Ich würde auch gerne dass er nicht von anfang an mit vielen KH vollgestopft wird, aber da ist meine Frau gerade noch etwas überschwenglich. Abends russische Milchsuppe mit kleinen Nüdelchen und Zucker, oder Brei. In dem Alter haben Sie zwar noch Wachstumsschübe und viel Bewegung, aber auf Dauer kann das so nicht gehen.
     
  4. pethey

    pethey Guest

    Meine Vorsätze, fürs endlich Erwachsen sein, waren:
    - ich kann fernsehen, wann ich will
    - ich muß keinen Rock anziehen zum Sonntagsspaziergang
    - es muß nicht Punkt 12 Mittagessen auf dem Tisch stehen



    Was ich allerdings nicht nachvollziehen kann,
    - wenn Kleinkinder stets mit Pulle und Keks im Kinderwagen sitzen
    - wenn sie spät abends noch durch die Gegend kutschiert werden
    - wenn sie die Geschäfte "aufräumen" , während die Eltern seelenruhig shoppen
     
  5. schnucki

    schnucki Guest

    meine eltern haben mich nie gezwungen aufzuessen. in DDR-zeiten kam das auf den tisch, was es grad gab. bis auf gemüse habe ich auch alles gegessen. ich war wohl ein sorgloses kind. obst und gemüse hatten wir aus dem garten. es gab zwar kaum bananen etc., aber erdbeeren, äpfel, birnen und beeren in hülle und fülle. auch salat (hier kopfsalat, bei uns hiess es staudensalat). ich glaube wir haben uns damals gesünder ernährt wie manche familien hier.

    dicke leute gab es zwar auch, aber keinesfalls soviele wie in der heutigen zeit. auch hatten viele keine autos und so war es ganz normal eine halbe stunde zum einkaufen zu laufen und das zeugs nach hause zu tragen.

    dicker geworden bin ich erst hier.

    ich habe mich am anfang mit joghurt zugestopft, den gabs bei uns nur in flaschen (grins) und war ungenießbar.

    könnte hier ewig weiterschreiben, aber das würde wohl den rahmen sprengen. vielleicht wär es ein neues thema wert.
     
    #4 schnucki, 21.10.2008
    Samena gefällt das.
  6. Svava

    Svava Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2008
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    33
    Scheint erzieherisch auf den ersten Augenblick gut zu sein, wenn man aber etwas darüber nachdenkt ist es nicht richtig.

    Du scheinst im Hinterkopf doch zu denken, wenn der Kleine nicht isst am Tisch, dann soll er auch warten bis zum Nachtessen.

    So kleine Kinder brauchen eine Zwischenmahlzeit, selbst Pape sagt das.

    Meine grosse Enkeltochter weiss auch genau wann sie genug hat.
    Sie isst ihren Teller auf oder nicht, wenn sie manchmal noch einen Nachschlag möchte, fehlt oft nur noch ein Löffel bis ihr Sättigungsgefühl ihr sagt - stop - ich habe genug.

    Früher hätte man gesagt, du wolltest es noch, also iss es auch auf.

    Ich musste immer meinen Teller leer essen. Wenn noch Resten in einer Schüssel waren, dîe man nicht mehr Sinnvoll für ein Essen gebrauchen konnte, landeten sie immer auf meinem Teller. "Gäll ...li du magst das schon noch essen!"

    Ich muss dazu sagen, dass ich, bis ich 5 Jahre alt war, sehr zart und dünn war. Der Arzt hatte meiner Mutter gesagt, wenn ich nicht zunehmen würde,
    müsste er mich zur Kur schicken. Das wollte meine Mutter auf keinen Fall.
    Da fing sie mich an zu mässten, dank dem Lebertran der nach Orangen roch:p bekam ich auch mehr Appetit.

    Ich kann mich noch gut an diesen Arzt erinnern, er war ziemlich Dick:rolleyes:

    Meine Mutter hatte Krebs als ich 2 Jahre alt war. Damals wurden wir 6 Monate getrennt und das habe ihr gereicht, meinte sie, als wir mal darüber sprachen.

    Meine Kinder machten keine Probleme beim Essen. Meine Grosse hat alles gegessen, nur mein Kleiner mochte Gemüse nicht so gerne. Karotten,
    Spinat, Erbsen und Salat mochte er, dafür liebte er Milchprodukte.

    Ich habe darauf rücksicht genommen und einfach kein Theater darum gemacht. Ich habe auch Sachen gekocht für meinen Mann, die ich nicht mochte und habe davon nichts gegessen. Oder mein Mann mochte etwas nicht so gerne und ass es nicht. So hatten wir immer Frieden am Tisch.
    Das war mir immer wichtig: Am Tisch gibt es keinen Streit, da wird geredet
    und es soll gemütlich sein.
     
    Samena gefällt das.
  7. schnucki

    schnucki Guest

    so soll es sein svava, find ich klasse.
     
    #6 schnucki, 21.10.2008
  8. schnucki

    schnucki Guest

    das erste finde ich ok, aber keine zwischenmahlzeit? auch kein obst? finde ich nicht so dolle, ist aber eure sache.

    ich denke zwar kinder brauchen viele kh, aber mit der milchsuppe finde ich auch nicht gut.

    isst denn dein kleiner kein brot oder hühnchen?

    ich bin im moment bei meinem froh wenn er überhaupt etwas isst, durch die magen-darm-grippe hat er wieder begenommen ohne ende.
     
    #7 schnucki, 21.10.2008
  9. stefan

    stefan Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    62
    Nicht falsch verstehen. Wenn mein Kind satt ist und seinen Teller nicht aufgegessen hat, bekommt er trotzdem ein paar Beeren, Apfel oder auch manchmal Weingummi.

    Aber es gibt ja auch Phasen in denen Kinder gerne trotzig sind. WEnn Sie von vornherein die Nahrungsaufnahme beim Mittagessen boykottieren und zeigen wollen wer der Stärkere ist, obwohl wir wissen, dass die Mahlzeit dem Kind schmeckt, weil er sie schon ein paar mal gegessen hat. Dann und nur dann, zieh ich das mit dem bis zum Abendessen durch. Das ist bisher erst 2x passiert - danach hat er gelernt dass es besser ist, zumindest etwas zu essen bis man satt ist ;) Also war die Methodik für mich erfolgreich.

    Das hat nichts damit zu tun dass ich meinem Kind die Nahrung entziehen will, sondern dass ist nur ein konsequentes Verhalten bei einer kleinen Trotzphase. Kinder lernen nämlich nur aus Konsequenzen und nicht aus meckern.

    Gruß
    Stefan
     
  10. Anzeige

  11. patchwork81

    patchwork81 Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2008
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    2
    Ich glaube ich würde es im Großen und Ganzen so machen wie meine Eltern. Die waren sehr konsequent und beim Essen haben sie schon anfang der 80er darauf geachtet, dass es Bio ist (damals wurden sie dafür ausgelacht) bei uns gabs ganz viel obst und Gemüse, eher weniger Fleisch, aber dafür auch mal "exotischere" Gerichte, wie Fenchel etc. (den haben die Eltern von Freunden gar nciht gekannt.)Also alles in allem eine sehr ausgewogene, gesunde Ernährung. Snacks zwischendurch? Brauchte ich gar nicht, maximal n Apfel, getrunken wurde morgens ein Glas Milch und tagsüber Wasser oder Apfelschorle. Cola etc. gabs einmal im Jahr- zum Geburtstag. Nuzr mit den Süßigkeiten waren meine Letern zeitweise etwas zu streng. DA gabs zum Beispiel nur Samstags eine Kleinigkeit sonst nix. Später dann ein klein wenig mehr, aber im Vergleich zu anderen vieeeeeeel weniger. Ich glaub das hatte zur Folge, dass ich mich als Teeni damit vollgestopft habe, jede Mark Taschengeld wurde in Zucker umgesetzt :-) - Meiner Figur hats damals zum Glück nicht geschadet. Also den Punkt würde ich wohl etwas anders machen. Bei allem anderen bin ich von meinen Eltern begeistert. Es wurde auch niemals vor dem TV gegessen. Der wurde sowieso frühestens um 18 Uhr angemacht, vormittags TV gabs nciht, wir haben draussen gespielt. Bei Abendessen saß die ganze Familie am Tisch udn wir haben vom Tag erzählt, dass hat auch shcon mal ne Stunde gedauert. Mein Vater ist deshalb extra morgens früh zur arbeit, damit er nachmittags Zeit für uns hat und abei Abendessen dabei sein kann.
     
    #9 patchwork81, 22.10.2008
  12. Glasrosen

    Glasrosen Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2008
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    92
    So war es bei uns zuhause auch, und am Anfang habe ich es hier auch so gehalten, aber mitlerweile seh ich das anders, wenn sie keinen hunger mehr haben sollen sie es stehen lassen

    Seh ich fast genau so, wenn du Kleinkinder im alter von ca 4-5 meinst bin ich auch der Meihnung sie können laufen. Was das späte durch die Gegend Kutschiert angeht weiß man nie warum sie es machen, denn kann auch sein das sie noch beim Notarzt waren oder kranken Oma und so weiter, aber ich sag auch Kinder die in die KiTa oder Schule gehen, gehören auch zeitig ins Bett.
    Ich lasse meine süßen auch immer "aufräumen" wenn sie mit denn mit wollen, wenn ich schoppen gehe, ich finde so lange sie nix kaputt machen ist es in ordnung:D

    Jaaaaa, diese Phase kennt glaube ich jeder und dann gibt es bei uns auch nix bis zum Abendbrot.
    Die ganze Zeit schreien sie Hunger und wenn es dann fertig ist, och das will ich nicht oder das mag ich nicht und das obwohl es das Lieblingsessen ist,...das geht mal gar nicht...dabei werden wir dann auch stur :D
     
    #10 Glasrosen, 22.10.2008
Thema:

"Erziehungsfehler" Essen.

Die Seite wird geladen...

"Erziehungsfehler" Essen. - Ähnliche Themen

  1. Asiatisch kochen und essen

    Asiatisch kochen und essen: Asien ist ein riesiger Kontinent und genauso Vielfältig ist seine Küche. Weltweit gehört die asiatische Ernährungsweise zu den gesündesten...
  2. Wir fressen uns zu Tode - Ich hoffentlich nicht mehr :)

    Wir fressen uns zu Tode - Ich hoffentlich nicht mehr :): Das Buch »Wir fressen uns zu Tode« von Galina Schatalowa kennen sicherlich ein paar, der Titel ist ja sehr schreiend. Das Buch ist sehr extrem...
  3. Menge des Mittagessens

    Menge des Mittagessens: Hallo an alle, ich frage mich, wie ihr eure beiden Mahlzeiten gestaltet. Ich esse zum Frühstück ein ayurvedisches Porridge, was mir sehr gut tut...
  4. Wie habt ihr das mit dem Essen kochen gemacht?

    Wie habt ihr das mit dem Essen kochen gemacht?: Hallo zusammen, ich sitze hier vor meinem PC und versuche krampfhaft mir einen Wochenplan zu erstellen, was ich koche bez: essen darf … Gerichte...
  5. Abendessen durch Proteinshake ersetzen?

    Abendessen durch Proteinshake ersetzen?: Halli Hallo ich folge gerade keiner konkreten Diät. Ich mache 3 mal die Woche sehr sehr leichtes Cardio Trainig (schnelle Spaziergänge, zT...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden