1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Erst Fasten und dann Almased???

Diskutiere Erst Fasten und dann Almased??? im Mitglieder-Vorstellung Forum im Bereich Alles was uns sonst noch bewegt; Moin in die Runde, mein Name ist Benjamin und ich komme von der Nordsee. ich schleppe seit Ewigkeiten etwas über 100 Kilo mit mir rum und kann die...

  1. Nordseemann

    Nordseemann Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Moin in die Runde, mein Name ist Benjamin und ich komme von der Nordsee. ich schleppe seit Ewigkeiten etwas über 100 Kilo mit mir rum und kann die Finger nicht von deftigen Essen, Süßigkeiten und Alkohol lassen. Ich schlemmer eben gerne und bis vor ein oaar Jahren bin ich eigentlich auch alles immer wieder gut losgeworden . Ich habe in der Vergangenheit schon einiges ausprobiert , da waren z.B. MyLine und das BodyChange-programm. Wos man essen sollte und was nicht weiß ich also eigentlich hilft nur leider nichts.

    Nun stecke ich gerade in einer neuen Idee. Ich bin gerade am Heilfasten (würde gerne mal meinen Körper durchreinigen) heute ist Tag 6 und es geht mir erstaunlich gut. Ich wollte 7 Tage durchziehen und dann etwas mehr auf mich achten. (So die Theorie)

    Kommen wir also direkt zu meiner ersten Frage. Kann ich nach 7 Tagen ohne Nahrung direkt mit Almased beginnen oder brauche ich erst ein paar Tage aufbaukost? Habe mich für Almased entschieden da es mir als Idiotensicheres und gemütliches Programm erscheint. In diesem Sinne, freue mich auf mögliche Ratschläge oder eventuell sogar auf Erfahrungsberichte in dieser Konstellation. Viele grüße von der Nordsee
     
    #1 Nordseemann, 07.01.2017
  2. Anzeige

  3. Schwarzwaldmädl

    Schwarzwaldmädl Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2016
    Beiträge:
    1.103
    Zustimmungen:
    1.116
    Erst einmal Herzliches Willkommen Nordseemann.

    Du bist hier in einem Forum gelandet, das zu den schönsten und meiner Meinung nach zu den besten im WWW gehört. Hier erhälst du alles was du rund um Ernährung samt Reduktion brauchst und für manch andere Lebenslage übrigens auch! Motivation, moralische Unterstützung, Tipps, Tricks, Ratschläge und den Tritt in den Allerwertesten sind hier selbstverständlich. Es wird hier zusammen gelacht und geweint. Humor und Trost sprechen für die Harmonie, die hier herrscht.

    Konkret zu Almased kann ich dir leider nichts sagen, da ich nicht zu den Pulverlotten gehöre und da merkt man auch schon wieder, dass es hier Ernährungsformübergreifend funktioniert. Aber aus dem was ich hier schon alles mitbekommen habe: Almased ist vom Prinzip her einfach und schnell zum kg loswerden. ABER dies nur, solange man sich an die Vorgaben hält. Dazu gehört auch die Einhaltung der benötigten KH beim regulären Essen und der klare Verzicht auf Alkohol. Ich denke, dass sich noch die erfahrernen Almasedler bei dir melden werden und ggf. ins Detail gehen.

    Ansonsten wünsche ich dir eine schöne Zeit hier bei uns!

    Liebe Grüße vom anderen Ende Deutschlands
    Schwarzwaldmädl
     
    #2 Schwarzwaldmädl, 07.01.2017
  4. FrauEigensinn

    FrauEigensinn Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    18.162
    Zustimmungen:
    20.732
    Willkommen im Forum, Nordseemann!

    Was mich an deiner Aussage schon sehr stört ist das hier:
    Almased ist keineswegs idiotensicher, wenn man dauerhaften Erfolg haben möchte. Klar, man kann da mal ein paar Tage die shakes zu sich nehmen, kann dabei Wasser verlieren, vielleicht sogar ein bisschen Fett und wenn man das dann geschafft hat, geht es manchmal munter weiter wie vorher.

    Das nenne ich dann idiotensicher, aber es wird "in die Hose gehen"!

    In Wirklichkeit gibt Almased gewissen Dinge vor. Hält man die nicht ein, war die ganze Mühe für die Katz!

    Wobei wir bei "gemütlich" wären. Als gemütlich würde ich es jetzt keinesfalls bezeichnen. Gerade bei Übergewichtigen wie in deinem Fall, die nicht gerne auf bestimmte Dinge verzichten wollen ...
    ... ist die Gefahr groß, dass dieser Verzicht auf bestimmte Dinge und die Einhaltung aller vorgegebenen Dinge eben nicht klappt!

    Almased ist todsicher und man kann danach sein Gewicht halten, wenn man auch bestimmte Dinge befolgt - ansonsten sollte man lieber die Finger davon lassen.

    Bisher hatte ich noch nicht gehört, dass jemand vom Heilfasten zu Almased übergegangen ist, denn der richtige Beginn und die Durchführung von und mit Almased klappt zu 100 %, ohne vorherige Experimente!
    Ich könnte mir vorstellen, dass nach dem Heilfasten keine Aufbautage nötig sind, weil deinem Körper mit Almased ja nicht gleich Unmengen zugeführt werden.

    Ich denke, du könntest mit der Reduktionsphase beginnen, die Turbophase hast du irgendwie schon hinter dir durch das Heilfasten. Ich kann dir aber nicht sagen, ob ich da richtig liege - wie gesagt, ich habe es in der Form noch nie gehört! In der Reduktionsphase gilt es natürlich auch bei dir nach dem Heilfasten, unbedingt, die 450-500 kcal der täglichen Mahlzeit einzuhalten (nicht die KH, wie Schwarzwaldmädl schreibt)

    Eines gebe ich dir auf deinem Weg mit: Almased ist phantastisch, aber um Erfolg zu haben ist es weder idiotensicher noch gemütlich! Deftiges Essen, Süßigkeiten, Alkohol wird es erst mal für einige Zeit (bis zu deinem Wunschgewicht) nicht mehr geben und - falls du erfolgreich warst - auch nie wieder in der Menge, wie du es anscheinend bis jetzt hattest!
     
    #3 FrauEigensinn, 07.01.2017
    Schwarzwaldmädl gefällt das.
  5. Nordseemann

    Nordseemann Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Moin, danke für die herzlich Aufnahme und die ersten Ratschläge. Als ich heute morgen die Nachricht verfasst habe, habe ich schon befürchtet das meine Aussage falsch aufgefasst werden kann. Mit Idiotensicher und gemütlich meine ich es ganz allein auf meine Person bezogen.
    Ich muss weder Punkte, Kohlenhydrate oder sonst etwas zählen oder mein essen in irgendeiner App einflegen.
    Ich muss mich nicht in die Küche stellen und Extraessen für mich zu bereiten. Eher im Gegenteil, es gibt einen Masterplan in 4 Phasen und keine Möglichkeit nach links und rechts auszuweichen. Das macht es für mich (als Person in meinem Alltag und meinen Gewohnheiten) eben irgendwie idiotensicher und gemütlich. Das der Verzicht und alles drum herum schwer ist, ist klar. Sonst würde ich mich nicht in einem solchen Forum anmelden. Ich hoffe ich habe damit mögliche Unklarheiten beseitigt. Vg von der Nordsee
     
    #4 Nordseemann, 07.01.2017
    Schwarzwaldmädl und Nele123 gefällt das.
  6. Nordseemann

    Nordseemann Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Bei dem Übergang habe ich schon eher so bedenken und meine Sorgen. nach dem Heilfasten soll man seinen Körper eigentlich ganz langsam wieder an Nahrung gewöhnen. Einige schreiben von mehreren Tagen. Hier kann ich Almased überhaupt nicht einschätzen.
     
    #5 Nordseemann, 07.01.2017
  7. Schwarzwaldmädl

    Schwarzwaldmädl Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2016
    Beiträge:
    1.103
    Zustimmungen:
    1.116
    Antwort dazu wäre .....

    Ansonsten trifft dieses hier zu ...............

    LG :cool:
     
    #6 Schwarzwaldmädl, 07.01.2017
  8. Nordseemann

    Nordseemann Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Danke
     
    #7 Nordseemann, 07.01.2017
  9. FrauEigensinn

    FrauEigensinn Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    18.162
    Zustimmungen:
    20.732
    FALSCH: Du darfst pro Mahlzeit nur 450-500 kcal (vielleicht 550 kcal) essen. Also musst du natürlich auch zählen - zu viele KH passen nicht, zu viel Fett ebenfalls nicht. Also ist es gut zu wissen, wann und womit man diese kcal erreicht hat!
    FALSCH: Um Erfolg zu haben, muss man das machen, denn nur dann weiß man, wann die Menge erreicht ist. Das kann man nicht wissen, wenn man irgendwo im Restaurant oder bei Freunden etwas vorgesetzt bekommt!
    Masterplan? Das ist mir neu und ich bezeichne mich nun wirklich als "alten Almasedhasen". Das wäre toll, gäbe es einen Masterplan. Dann würden viele, ganz viele mit Almased abnehmen und es gäbe keine Mitglieder, die zum x.ten Mal hier auftauchen, weil es wieder einmal nicht geklappt hat! Das, was du als Masterplan bezeichnest, kann ganz schnell verändert werden. Es gibt keine Möglichkeit, nach rechts oder links auszuweichen? Oh je, da hab ich hier schon Dinge gelesen, wie man ganz weit ausweichen kann.
    Und eine vierte Phase? Nun ja, Almased hat eine Geschäftsidee daraus gemacht, aber diese 4. Phase ist vollkommen unnötig!
    Wenn ich deine Aussagen so überblicke, dann wäre es wirklich idiotensicher und gemütlich. Leider stimmt keine deiner Aussagen so ganz!
    Das werden dir erfogreiche Almasedler hier bestätigen können.
    Im Moment ist hier nur Fullback aktiv - ich denke, er wird sich hierzu noch äußern!
    Deswegen schrieb ich, dass du mit der Reduktionsphase beginnen kannst, denn du bekommst dann nur 2 mal Almased (etwa 250 kcal pro Portion) und eine Mahlzeit von 450-500 kcal. Wenn das kein langsames Gewöhnen an Nahrung ist, dann weiß ich es nicht?
    Du kannst natürlich auch mit der (wie üblich) Turbophase beginnen, da hast du dann etwa 200 kcal weniger am Tag.
    Gibst du dem Körper noch weniger, wird dein Vorhaben vielleicht gar nicht gelingen, weil dein Stoffwechsel in den Hungermodus wechselt!
     
    #8 FrauEigensinn, 07.01.2017
    Modera gefällt das.
  10. Anzeige

  11. Nordseemann

    Nordseemann Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Danke für die zügige Bearbeitung meines Themas. Ich möchte nun nicht weiter darauf eingehen ob meine Begrifflichkeiten treffend sind oder nicht, Almased ist für mich Neuland und ich beuge mich natürlich euren Erfahrungen. Ich bin, wie in meiner Vorstellung bereits erwähnt, nicht ganz jungfräulich was verschiedene Ernährungskonzepte angeht. Ich weiß sehr wohl was gut und was weniger gut ist für mich. Allerdings liegen Theorie und Praxis oft weit voneinader entfernt. Mich spricht die Idee an, mir anfänglich nur maximal um eine Mahlzeit am Tag Gedanken machen zu müssen. Es ist ein vorgegebener Marschbefehl, auch hier denke ich das es mir eher helfen kann. Natürlich ist man irgendwann auf sich gestellt und muss es weiterleben, hier liegt wie in jedem Programm die größte Herausforderung. Ich weiß ja nicht einmal ob mir der Drink überhaupt schmeckt oder mich annähernd sättigt . Mir war jetzt erst einmal wichtig mich zu entgiften, mich sauber zu fühlen und dann in die nächste Phase der guten Vorsätze zu gehen. Almased erschien mir hier wie beschrieben als sehr gute Methode. Aktuell könnte ich gefühlt den nächsten McDonalds leer essen, aber das ist nichts neues und ein anderes Thema . vg
     
    #9 Nordseemann, 07.01.2017
  12. Schwarzwaldmädl

    Schwarzwaldmädl Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2016
    Beiträge:
    1.103
    Zustimmungen:
    1.116
    Für viele sind die Ernährungsformen hier Neuland bzw. lernen die gewählte Ernährungsform erst hier richtig kennen. Du brauchst dich dabei nicht den Erfahrungen hier beugen, allerdings sprechen viele aus eigenen Erfahrungen. In punkto Almased kann da eben aus eigener positiver und vor allem erfolgreicher Erfahrung FrauEigensinn und Fullback erzählen.

    Viele, die hier im Forum landen, sind durch zahlreiche Diäten, Ernährungsumstellungen und sonstigen Abnehmversuchen gezeichnet. Da gibt es sehr selten Ausnahmen. Es ist dabei nur die Frage, was man aus den Erfahrungen macht. Die meisten sagen, man schmeißt die gesammelten Erfahrungen in einen Topf, findet eventuell Fehler, an denen es gescheitert sein könnte lernt daraus und orientiert sich gegebenenfalls neu. Dabei kann man auf den großen Topf des Wissens zurückgreifen. Denn irgendjemand hat immer einen hilfreichen Tipp um eine Weiche zu stellen. Wenn mal doch nicht, dann gibt es Motivation um nicht aufzugeben. Und vor allen Dingen, man lernt immer Neues dazu.

    Dafür sind wir hier. Ich gehöre auch zu denjenigen, die des Öfteren auf der langen Leitung sitzt und viel Geduld von anderen benötigt. Manchmal glaube ich auch, jemanden aus dem schönen Bayern stöhnen zu hören, wenn ein Beitrag von mir erscheint .............. :whistle::whistle: Nicht böse sein!
     
    #10 Schwarzwaldmädl, 07.01.2017
Thema:

Erst Fasten und dann Almased???

Die Seite wird geladen...

Erst Fasten und dann Almased??? - Ähnliche Themen

  1. Neuling hat erste Erfolge mit dem Kurzzeitfasten

    Neuling hat erste Erfolge mit dem Kurzzeitfasten: Hallo liebe Leute, ich möchte, da ich überrascht und happy bin, all den anderen Mut machen, das Kurzzeitfasten auszuprobieren. Ich hatte mich im...
  2. Erste Woche Kurzzeitfasten geschafft!

    Erste Woche Kurzzeitfasten geschafft!: Ich bin zwar nicht täglich online, möchte euch aber trotzdem ab und an auf dem Laufenden über meine Erfahrungen mit dem Kurzzeitfasten auf dem...
  3. Erstes mal Dukan diät..

    Erstes mal Dukan diät..: Hallo alle zusammen . Ich möchte ab Freitag mit meiner Dukan diät (Ernährungsumstellung) starten . Nun hab ich gelesen das Haferkleie benutzt...
  4. Lebensmittel erstellen

    Lebensmittel erstellen: Hallo, ich bin neu bei WW (seit ca 2 Wochen dabei) und habe auch schon Lebensmittel anhand der Nährwertangaben erstellt. Heute habe ich von...
  5. Meine ersten Tage mit 18/6......

    Meine ersten Tage mit 18/6......: Huhuhuhu.....jetzt klappts endlich....mit dem reinkopieren! Möchte gerne berichten wie es mir die letzten Tage so ergangen ist. Ich habe vor Tagen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden