1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Erlebnisse mit 3 Wochen Dukan

Diskutiere Erlebnisse mit 3 Wochen Dukan im Dukan Diät Forum Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Hallo zusammen, seit 3 Wochen bin ich nun auch „Dukanerin“ und wollte mal berichten, wie ich es angegangen bin, wie es mir ergangen ist, welche...

  1. MegLetzterVersuch

    MegLetzterVersuch Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2013
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    145
    Hallo zusammen,

    seit 3 Wochen bin ich nun auch „Dukanerin“ und wollte mal berichten, wie ich es angegangen bin, wie es mir ergangen ist, welche Erfahrungen ich gemacht habe.

    Also, bevor ich angefangen habe, habe ich mir das Dukan Buch und auch direkt das Kochbuch gekauft. Hab mir im Dukan Buch die Beschreibungen der Phasen 1 und 2 zweimal durchgelesen, damit ich das Vorgehen auch verinnerlichen konnte.
    Das war Anfang Januar 2013 und seit dem verfolge ich das Forum intensiv, da hier auch noch zusätzlich wertvolle Tipps, Anregungen und vor allen Dingen super Rezepte zu finden sind.
    Außerdem habe ich mir auf der offiziellen Homepage von Dr. Dukan ausrechnen lassen, wie lange die einzelnen Phasen, insbesondere Phase 1, sind. (Hoffentlich tritt das Ergebnis der Berechnung für Phase 2 auch ein). :)

    Kurz vor dem Start habe ich einen „Rieseneinkauf“ gemacht da doch einiges benötigt wird, was bis dahin in meinen Vorräten nicht zu finden war (Haferkleie, Magermilchpulver, Eiweißpulver usw.), bzw. nicht in den erforderlichen Mengen (z. B. Eier, Quark, Joghurt) vorhanden ist. Das war für mich wichtig, damit ich, wenn ich Hunger habe, alles da habe um ein Essen zu zubereiten.

    Am 12.02.2013 war es dann so weit, ich habe mit Phase 1 begonnen.
    Ein bisschen Bammel hatte ich schon, da ich eigentlich nicht der große Fleischesser bin. Aber ich war (bin es immer noch) fest entschlossen, die Ernährungsumstellung durch zuziehen.
    Ich habe die Phase 1 für 6 Tage gemacht, so war es auch berechnet.

    Ergebnis --> Minus 3,9 Kilo. Unglaublich, damit hätte ich nicht gerechnet.

    Ich hatte so gut wie keine Nebenwirkungen, keine Kopfschmerzen, war nicht schlapp und die Verdauung war auch ok.

    Also, hoch motiviert habe ich dann am 28.02.2013 mit Phase 2 begonnen, im Rhythmus 1PG/1PT.
    Dazu habe ich mir vorab einen Wochenplan/Einkaufsplan gemacht, was ich essen/kochen möchte. Auch das ist für mich wichtig, weil, wenn ich Hunger habe, habe ich Hunger, dann kann ich nicht erst überlegen „was könnte ich essen“ und wohl möglich auch noch einkaufen muss, weil nichts im Haus ist.
    Also: Wochenplan gemacht, Vorräte eingekauft und los ging’s.

    Was soll ich sagen, es war eine super leckere Woche. Das tägliche wiegen war allerdings wie eine Achterbahnfahrt. Rauf, runter, rauf runter. Im Ergebnis hatte ich nach einer Woche 600 Gramm abgenommen. Für mich war das im Kopf eine Abnahme von mindestens 2,6 Kilo, weil ich mir gedacht haben „wenn ich die Mengen, die ich gegessen habe (von den erlaubten Lebensmittel) mit herkömmlichen Lebensmittel/Zubereitung gegessen hätte, wären 2 Kilo mehr auf der Wage gewesen“.

    In der Woche habe ich schon einiges an Rezepten ausprobiert und alle waren super lecker. Mein Favorit ist eindeutig das Colo Huhn mit Würmern. Dicht gefolgt von meiner heiß geliebten Bolognese. Würmer nenne ich die Shirtake Nudeln, weil die für mich so aussehen. :)

    Nun denn, auf zur Woche 3.
    Auch hier habe ich wieder einen Wochenplan mit entsprechendem Einkaufzettel gemacht und los ging’s. Was soll ich sagen, es hat wieder super geklappt und die Waage hat mich heute angelächelt mit einem Minus von 1,1 Kilo. Für mich unglaublich, da ich das Gefühl habe ich esse mehr denn je. In der vergangenen Woche habe ich einiges gebacken. Brot, Brötchen, Biusquittrollen ohne Ende (diese auch schon in der zweiten Woche), Haselnuss-Schoko-Küchlein und Käsekuchen. Alles schmeckt mir super lecker. Allerdings will der Käsekuchen nicht so richtig gelingen. Er ist mal gerade 1 cm hoch. Ist mehr eine Käse Platte geworden. Auf dem Bild von Dukan sieht er schon eher aus wie ein richtiger Kuchen.

    Heute beginnt Woche 4. Der Wochenplan steht, Einkauf am Samstag erledigt. Also es kann weiter gehen.

    Ich halte mich ziemlich genau an das was Dr. Dukan an Lebensmittel und tolerierten Produkten vorgegeben hat - mit einer Ausnahme --> das Fett. Ich achte da nicht so genau auf die Menge. D.h. nicht, dass ich unkontrolliert damit umgehe. Aber, wenn ich z. B. Fleisch anbrate, wische ich nicht 1 Tropfen Öl durch die Pfanne, sondern nehme soviel, dass es für mich funktioniert (das ist aber schon weniger als vor Dukan).

    So, das war mal ein kurzer Abriss von dem was ich in den letzten 3 Wochen gemacht habe. Vielleicht hilft‘s oder es motiviert jemanden , der auch gerade anfängt.

    Ich drück uns allen ganz fest die Daumen, dass die nächsten Pfunde purzeln.

    LG
    Meg
     
    #1 MegLetzterVersuch, 04.03.2013
    Carpe Diem, Nina6776 und joanna gefällt das.
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Weiwei

    Weiwei Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2011
    Beiträge:
    3.207
    Zustimmungen:
    1.401
    Hi Meg,

    danke fuer deinen Bericht. Und Glueckwunsch zur Abnahme, sieht doch alles lehrbuchmaessig aus. Ich habe es damals mit dem Fett auch nicht so extrem streng genommen. Aber da muss jeder selbst sein Mass finden.

    Vielleicht ist dieser Fred mal eine Anregung fuer diejenigen, die noch zaudern?

    Einfach mal machen, lautet doch die Devise.
     
    1 Person gefällt das.
  4. MegLetzterVersuch

    MegLetzterVersuch Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2013
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    145
    Hi Weiwei,

    danke für Dein Feedback.

    Ja, ich bin auch echt zufrieden, passe kaum mehr durch die Tür, weniger wegen Kilos, sondern vor lauter Stolz.

    LG
    Meg

    PS: ich denke ich weiß auf welchen Thread zu abzielst "... Anregung fuer diejenigen, die noch zaudern..." :)
     
    #3 MegLetzterVersuch, 04.03.2013
  5. joanna

    joanna Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2013
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    373
    Hi Meg,

    ich finde Deinen Abnehm-Erfolg wirklich bemerkenswert und gratuliere Dir ganz herzlich dazu!!!

    Du machst das tatsächlich richtig vorbildlich. Das zeugt von sehr großer Selbstbeherrschung. Dein planvolles Vorgehen ist sicher wichtig für den großen Erfolg! Find ich klasse!

    Möchtest Du nicht solche wie den bereits erwähnten Fall coachen?!?! ;)

    Könnt ich mir tatsächlich erfolgreich vorstellen. Plan machen und ab gehts - oder bleiben lassen! (blush)

    LG Joanna
     
    1 Person gefällt das.
  6. MegLetzterVersuch

    MegLetzterVersuch Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2013
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    145
    Hi Joanna,

    danke für Deine netten Worte.

    Für mich ist in der Tat die Planung super wichtig und somit die halbe Miete.

    In der Vergangenheit, wenn ich diverse Diäten gemacht habe, habe ich mich nicht so vorbereitet. Im Ergebnis war es dann so, dass ich tagsüber mit wenig Essen ausgekommen bin, Abends aber nichts "Diät-konformes" zu Hause hatte und dann mal wieder der Griff zu den Süßigkeiten nicht ausblieb.

    Ich plane auch die Tage, an denen ich unterwegs bin. Hab i. d. R. 2-3 Außentermine. Dann nehme ich mir immer einen Pfannekuchen für Mittags mit ins Auto, 1/2 Liter Wasser und los geht's. Hat zur Folge, dass ich mittlerweile ziemlich viele Raststätten auf der Autobahn kennen gelernt habe, um das Wasser wieder los zu werden.(sweat)

    Ich werde meine Erfahrungen in diesem Thread weiter mitteilen. Das ist doch auch so eine Art coaching, oder ;)

    LG
    Meg
     
    #5 MegLetzterVersuch, 04.03.2013
    1 Person gefällt das.
  7. MegLetzterVersuch

    MegLetzterVersuch Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2013
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    145
    Hallo Ihr Lieben,
    so, da bin ich wieder mit einer Zusammenfassung der letzten 3 Wochen, also Woche 4 - 6.

    In den drei Wochen habe ich insgesamt 2,4 Kilo abgenommen. Die verteilen sich auf
    4. Woche: 1,0 Kilo, 5. Woche: 0,9 Kilo, 6. Woche: 0,5 Kilo
    Macht in insgesamt 6 Wochen 8 Kilo weniger Speck auf den Rippen. (y)
    Mann, bin ich happy. Das hätte ich nicht erwartet.

    Das Ergebnis aus Woche 6 schockt mich nicht, ist Zyklus bedingt, war in Woche 2 genau das Gleiche. Ich bin absolut zuversichtlich, dass es jetzt wieder „normal“ weiter geht.

    Mir ist es die ganze Zeit sehr gut gegangen. Kein Hunger. Wen wundert’s. Ich esse mehr denn je und nicht gerade wenig. Fast jeden Tag Kuchen. Bisquittrolle, Schokoküchlein oder Waffeln sind meine Favoriten. Auch den Käsekuchen backe ich noch, obwohl ich bislang immer noch nicht über eine Käseplatte hinaus gekommen bin (der Kuchen will einfach nicht aufgehen, mein letzter Versuch wird die Zugabe von Natron sein).

    Nach wie vor plane ich immer noch die Woche, sonst funktioniert es bei mir nicht. In Woche 5 hatte ich mal nicht wirklich etwas vorbereitet. Und schon bin ich fast die Wände hoch gegangen, weil ich nichts für zwischendurch hatte. Das hab ich schnell wieder geändert und dann war die Welt auch wieder ok.

    Mittlerweile habe ich eine Großbestellung im Sirup-Shop aufgegeben. Schoko-, Haselnuss-, Erdbeere-, Holunder-, Amarettosirup habe ich bestellt und alle für gut befunden. Ich backe damit oder gebe sie in Joghurt oder Quark hinein. Köstlich. Insbesondere Erdbeere und Holunder geben mir einen Hauch von Obstgeschmack auch wenn dieses Erdbeersirup den Quark oder Joghurt sehr künstlich wirken lässt.

    Tja, da wären wir auch schon beim Thema: was mache ich nicht
    Ich zähle keine Kohlehydrate. D. h. z.B. die o.g. Sirup sind nicht alle „light“ (gibt nicht alle in der Lightversion). Wenn ich sie benutzte, benutzte ich sie auch so, dass der Geschmack durchkommt. D. h. ich geb schon einen kräftigen Schuss in Quark oder Joghurt ohne dass ich mir jetzt merke das waren xx Kohlehydrate.

    Dazu passt auch, dass ich mittlerweile nicht mehr so viel mit Süßstoff süße. Ich habe in der ersten Zeit richtig viel gebraucht (Natreen Pulver). Aber irgendwie ist mir Süßstoff in dieser Menge nicht geheuer. Deshalb bin ich umgestiegen auf Agavendicksaft und Ahornsirup. Ich weiß, da sind auch Kohlehydrate drin. Aber die nehme ich in Kauf, wenn ich dafür nicht soviel Süßstoff nehme. Das heißt aber nicht, dass ich jetzt nur noch mit Agavendicksaft oder Ahornsirup süße. Ich nehme nach wie vor noch Süßstoff, aber eben nicht mehr so viel.

    Auch achte ich nicht auf die Menge an Milchprodukten die ich zu mir nehme. Ich bin sicher, es werden mal an einem Tag vielleicht nur 200 Gramm sein, dafür aber mit Sicherheit an einem anderen Tag locker 1000 Gramm (z. B. wenn die Bisquittrolle Morgens noch da war und Abends verschwunden ist).:o

    Nun ja, und mit den Einhalten von PG und PT tagen hapert es auch manchmal (mache, oder besser gesagt will 1/1 Rhythmus machen). Es klappt nicht immer, aber immer öfter. Ich plane es nicht, jeden Tag Gemüse zu essen. Bleibt aber an einem PG Tag etwas Leckeres übrig, esse ich es am nächsten Tag, der eigentlich ein PT Tag wäre.

    Nach wie vor achte ich nicht wie vorgegeben auf Fett. Ich benutze es schon sparsam, gönne mir aber hin und wieder auch ein „richtiges“ Stück Käse mit 45 % Fett.

    Nun ja, bislang klappt alles bestens. Ich bin mit der Gewichtsabnahme bislang mehr als zufrieden. Sollte es also dazu kommen, dass es stagniert oder sogar rauf geht, habe ich noch reichlich Potential um die Abnahme nochmal "anzufeuern".

    Ich halte mich aber auch an etwas (ich meine das ist ganz schön viel)
    Ich esse und trinke nichts (außer Agavendicksaft/Ahornsirup), was nicht erlaubt ist. Lehne konsequent alles ab, wenn ich unterwegs bin oder eingeladen bin. Da lass ich mich auf nichts ein. Hab so im Hinterkopf „einmal nachgegeben und schon geht’s mit der Misere los“. Ne, ne diesmal mit mir nicht, da hab ich keinen Spaß mehr dran.:x

    Brav esse ich jeden Tag Haferkleie meist als Pfannekuchen verarbeitet, mit reichlich Wasser dazu.

    Ach ja, trinken ist auch Pflicht, mach ich auch. Zwei Liter (Wasser) schaffe ich locker pro Tag. Dann „gönn“ ich mir Abends noch eine Colo light lemon. Hin und wieder kommt noch Tee dazu und natürlich Kaffee nicht zu vergessen (ich rechne den mal nicht an, aber da scheiden sich mittlerweile ja auch die Geister, ob Kaffe berücksichtigt werden darf oder nicht).

    Einiges hat sich bei mir extrem verändert:
    - Ich verbringe viel, viel mehr Zeit in der Küche --> meine Spülmaschine läuft heiß
    - Der Kühlschrank platzt manchmal aus den Nähten wg. Vorräten an Joghurt, Quark und Eiern
    - Ich habe noch nie in 6 Wochen so viel Fleisch, Fisch und Eier gegessen
    - Und bestimmt noch einiges mehr

    Ab Donnerstag folgt der erste Härtetest. Ich fahre für ein paar Tage über Ostern in Urlaub. Bin fest entschlossen, Dukan auch im Urlaub durchzuziehen und werde mir einiges zu essen mitnehmen (Pfannekuchen, Frikadellen, Waffeln, Bisquittrolle ohne Quark >danke Nicole für den Tipp<). Ich hoffe das klappt. Bin selbst sehr gespannt.

    Last but not least:
    Ich habe eine neue Freundin gefunden. Wir kennen uns seit Ewigkeiten, begegnen uns täglich, manchmal sogar mehrfach am Tag. Bis vor 6 Wochen mochte ich sie überhaupt nicht. Das lag daran, dass sie meist nicht wirklich nett zu mir war. Hat mir immer ungeschminkt und unmissverständlich zu verstehen gegeben, dass ich eine schwere Last für sie bin. Na ja, hab dann mal so richtig drüber nach gedacht, ob da vielleicht etwas dran ist und mein Verhalten ziemlich drastisch geändert. Und siehe da, Sie kann jetzt auf einmal auch freundlich. Ganz oft signalisiert sie mir nun Morgens, dass ich einiges richtig gemacht habe. Tja, so einfach kann das Leben sein.

    Auch übrigens: Ihr kennt alle meine neue Freundin. Sie nennt sich WAAGE (h)

    Ich wünsche und allen weiterhin ein gutes Gelingen.

    LG
    Meg
     
    #6 MegLetzterVersuch, 25.03.2013
    5 Person(en) gefällt das.
  8. Chrysie

    Chrysie Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2012
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Meg,

    also ich finde es super, dass du für dich den passenden Mittelweg gefunden hast.

    Schließlich müssen wir eine ganze Weile die Phase 2 überstehen.

    Zum Thema Käsekuchen habe ich ein Rezept für dich.

    1000g Quark
    2 Eier
    0,5 l Milch
    2 Pk. Vanillepudding
    Süßstoff nach belieben

    Alles gut verrühren und dann 60 Minuten in den Backofen auf 200 Grad.

    Viel spass beim probieren.

    Liebe Grüße

    Chrysie
     
    #7 Chrysie, 25.03.2013
    3 Person(en) gefällt das.
  9. MegLetzterVersuch

    MegLetzterVersuch Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2013
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    145
    Hallo Chrysie,

    danke für das Rezept und dein Feedback. Das Rezept werde ich jetzt sofort ausprobieren. Mal sehen ob diese Variante bei mir klappt.

    Ja, ich glaube auch dass es ein Mittelweg ist der für mich passt. Er ist sicherlich nicht für jeden passend. Aber ich bin sowieso davon überzeugt, das jeder seinen individuellen Weg finden muss, der sich an die Vorgaben von dukan anlehnt.

    Ich wünsch dir einen schönen Abend.

    LG
    Meg
     
    #8 MegLetzterVersuch, 25.03.2013
  10. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Chrysie

    Chrysie Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2012
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Meg,

    dann mal viel spaß beim probieren.

    Ich finde auch das jeder für sich selbst heraus finden muss wie er die Diät bestreitet.

    Ich habe mich für den 5/5 Rhytmus entschieden und es klappt wunderbar....

    Ich drücke euch allen fest die Daumen das Ihr euer Ziel erreicht.

    Liebe Grüße

    Chrysie
     
    #9 Chrysie, 25.03.2013
  12. MegLetzterVersuch

    MegLetzterVersuch Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2013
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    145
    Hallo Chrysie,

    wie gesagt, den Käsekuchen habe ich gestern noch gebacken und was soll ich sagen, es ist der beste von all den Varianten, den ich bisher ausprobiert habe. Im Backofen war er fast bis an den Rand hoch gegangen, ist dann später beim abkühlen etwas zusammengefallen, aber kein Vergleich zu den "Käseplatten" die bislang aus den Kuchen geworden sind.

    und er schmeckt richtig gut, ist auch noch fluffig dabei.

    Ganz herzlichen dank für das Rezept.

    Ein weiterer Test steht noch aus. Nicole (Sammo) hatte noch den Tipp gegeben, Natron zu verwenden. Das werde ich auf jeden Fall auch noch ausprobieren.
    Aber mit deinem Rezept ist schon mal die Käsekuchensucht befriedigt. (Käsekuchen war in meinem Leben vor dukan einer meiner Lieblingskuchen (pizza)

    LG
    Meg
     
    #10 MegLetzterVersuch, 26.03.2013
Thema:

Erlebnisse mit 3 Wochen Dukan

Die Seite wird geladen...

Erlebnisse mit 3 Wochen Dukan - Ähnliche Themen

  1. Wochenstart - Eure Wochenenderlebnisse

    Wochenstart - Eure Wochenenderlebnisse: Hallo zusammen, wie verlief das Wochenende bei Euch. Bei mir waren die Herausforderungen diesmal nicht ganz so groß, nur am Samstag auf einer...
  2. PetPets Erlebnisse mit SiS

    PetPets Erlebnisse mit SiS: Hallo, ich probier's jetzt auch mal mit einem Tagebuch. Vielleicht bringt das ja wirklich zusätzliche Motivation.. ich bitte hier schon um...
  3. Erfolgserlebnisse

    Erfolgserlebnisse: huhu, auf der suche nach einem ähnliche thread hab ich die letzten 10 seiten durchsucht und hab mich gewundert, dass es hier sowas nicht gibt. ich...
  4. Wöchentliche Punkte SmartPoints

    Wöchentliche Punkte SmartPoints: Hallo Zusammen,:hello: ich bin neu im Forum und neu bei Weight Watchers. Nach einer Woche des Punktezählens habe ich für die nächste Woche nur...
  5. 10 Wochen Turbo

    10 Wochen Turbo: Hallo liebes Forum, Ich bin Jenny, 22 Jahre alt und 1,57 m klein :biggrin: ich habe nun in 2 Wochen Turbo 3,8kg abgenommen und wiege aktuell...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden