1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Erhöhtes Cholesterin senken

Diskutiere Erhöhtes Cholesterin senken im Schlank im Schlaf Forum Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Ich habe - als ich mich im Net über Haferkleie informieren wollte - folgendes gefunden. Vielleicht ist es ja für den einen oder anderen...

  1. 60kgweg

    60kgweg Guest

    Ich habe - als ich mich im Net über Haferkleie informieren wollte - folgendes gefunden. Vielleicht ist es ja für den einen oder anderen interessant:

    Äpfel
    Wirkung: Lösliche Ballaststoffe (Pektine) binden im Dünndarm Gallensäure. Folge: Der Körper produziert in der Leber neue Gallensäure, und zwar aus Cholesterin – der Spiegel im Blut sinkt.
    Wie viel? Vier Äpfel täglich.
    Effekt: LDL-Wert sinkt um bis zu zehn Prozent.
    Ähnlich wirken: Ballaststoffe aus Vollkorn-Brot und -Nudeln, Kartoffeln.
    Walnüsse
    Wirkung: Gleich mehrere Substanzen in Walnüssen senken das LDL-Cholesterin: einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, sekundäre Pflanzenstoffe.
    Wie viel? 50 bis 80 Gramm Walnüsse (ungefähr 5 bis 8 Nüsse) am Tag.
    Effekt: LDL-Cholesterin sinkt um bis zu zwölf Prozent.
    Ähnlich wirken: Walnussöl und andere Nuss-Sorten.
    Bio-Milch
    Wirkung: Konjugierte Linolsäuren (spezielle Fettsäuren, kurz CLAs) senken das LDL-Cholesterin. CLAs kommen reichlich in Milch von Kühen vor, die viel frisches Gras fressen.
    Wie viel? Wie viel Milch man trinken muss und wie viel Prozent man damit das LDL senkt, steht noch nicht fest. Ein Glas am Tag kann aber sicher nicht schaden.
    Chicorée
    Wirkung: Bitterstoffe senken den Cholesterin-Spiegel, weil sie Galle und Bauchspeicheldrüse zur Sekret-Produktion anregen. Dadurch wird Cholesterin aus dem Blut verbraucht – der Spiegel sinkt.
    Wie viel? 200 g täglich.
    Effekt: LDL-Cholesterin sinkt um bis zu zehn Prozent.
    Ähnlich wirken: Löwenzahn, Rucola, Brokkoli, Artischocken und Endiviensalat.
    Spezial-Margarine
    Wirkung: Sogenannte Phyto-Sterine senken das LDL-Cholesterin im Blut.
    Wie viel? Täglich 20 bis 30 Gramm, beispielsweise Becel Pro Aktiv oder Benecol.
    Effekt: LDL sinkt um bis zu 15 Prozent.
    Ähnlich wirken: Mit Phyto-Sterinen angereicherte Joghurt-Drinks, Milch-Getränke.
    Haferkleie
    Wirkung: Über zwei Wege wirkt die Haferkleie:
    Lösliche Ballaststoffe (siehe Pektin in Äpfeln).
    Unlösliche Ballaststoffe wie Zellulose sorgen dafür, dass man sich beim Essen schneller satt fühlt, weniger isst, abnimmt und dadurch das LDL sinkt.
    Wie viel? 100 g täglich. Effekt: LDL-Wert sinkt um bis zu 20 Prozent.
    Ähnlich wirken: Guarmehl.

    Olivenöl
    Wirkung: Drei Substanzen sorgen für den Effekt: einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren und Phenole.
    Wie viel? Zehn Gramm täglich (ein Esslöffel).
    Effekt: LDL sinkt um bis zu fünf Prozent, HDL steigt um rund ein bis zwei Prozent.
    Ähnlich wirken: Raps- und Leinöl.
    Soja
    Wirkung: So genannte Isoflavone (gehören zu den sekundären Pflanzenstoffen) wirken hier LDL-senkend.
    Wie viel? 50 Gramm Soja-Sprossen täglich.
    Effekt: LDL geht um bis zu zehn Prozent zurück.
    Ähnlich wirken: Tofu, Soja-Milch und Soja-Joghurt.
    Rotwein
    Wirkung: Pflanzen-Stoffe wie Phenole und Flavonoide erhöhen HDL- und senken LDL-Cholesterin im Blut.
    Wie viel? Nicht mehr als ein Glas (0,2 l) täglich.
    Effekt: Erhöht HDL um bis zu zehn Prozent, senkt LDL um zwei bis drei Prozent.
    Ähnlich wirken: Roter Traubensaft und Bier.
    Fisch
    Wirkung: Omega-3-Fettsäuren im Fisch senken das LDL.
    Wie viel? Zwei bis drei Portionen (je etwa 150 g) fetter Fisch pro Woche, zum Beispiel Lachs, Makrele, Hering, Thunfisch, Sardinen.
    Effekt: LDL-Cholesterin sinkt um bis zu zehn Prozent.
    Ähnlich wirken: Süßwasserfische wie Forelle, Saibling und Karpfen, aber auch Fischöl-Kapseln.

    Jetzt kann sich jeder, der mit dem Cholesterin kämpft, das heraussuchen, was für ihn passt.

    Ich hab zwar keine erhöhten Cholesterinwerte, aber ich werde mal Haferkleie ausprobieren, um das gute Cholesterin höher zu kriegen.

    Viel Spaß beim Lesen. :D

    Edelgard
     
    #1 60kgweg, 12.05.2011
    2 Person(en) gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Erhöhtes Cholesterin senken. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nele123

    Nele123 Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2011
    Beiträge:
    8.523
    Zustimmungen:
    6.968
    Hallo Edelgard,

    bei mir ist gerade wiede abgezapft worden. Während der SS hatte ich immer erhöhte Werte, mal schauen, ob SIS schon was gebracht hat.

    Danke für die Infos!

    LG Nele
     
    #2 Nele123, 12.05.2011
  4. melaina

    melaina Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    216
    Hi Edelgard,
    die Haferkleie-Dosis sollte langsam gesteigert werden. Man fängt mit 1 - 1,5 EL/Tag an. Würde man mit 3 EL/Tag beginnen, hätte man wohl gleich mit Verstopfung zu tun, weil sich der Körper erst gewöhnen muss an die Menge Ballaststoffe.
    Ich will nur vermeiden, dass sich jemand gleich 100g (1 EL=max. 15g) reinpfeift und sich dann wundert, warum er Verstopfung bekommen hat.
    Selbst mit kleinen Mengen erreicht man schon sehr viel Wirkung. Man wird die positiven Eigenschaften der Haferkleie vom ersten Tag an merken: weniger Hunger, keine Blutzuckertiefs mehr, ... Ein billigeres Mittel zum Abnehmen gibt's nicht :)
     
    #3 melaina, 12.05.2011
  5. Elfefant

    Elfefant Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,
    da kann ich Melaina nur zustimmen!
    Seit ca 1 Woche esse ich morgends Haferkleie, Weizenkleie (weil sie noch im Schrank stand) und Haferflocken, gemischt mit Hafertrunk, einem Schuß Apfelsaft und Zimt. 1 Min in die Mikrowelle und frisches Obst reinschneiden. Schmeckt lecker und tut mir sehr gut! Nebeneffekt auf der Waage tut sich auch wieder was.:D

    Ich habe ein interessantes Buch, die 8 Wochen Cholesterinkur von Robert E. Kowalski. Darin sind viele Rezepte und die Wirkung der Haferkleie wird ganz ausführlich beschrieben.

    Es gibt übrigends verschiedene Varianten Haferkleie, die eine ist griffiger, kerniger und die andere sind Schmelzflocken die sich noch besser auflösen. Ich hab beide.

    Liebe Grüße
    Elfefant
     
    #4 Elfefant, 12.05.2011
  6. Morgenrot

    Morgenrot Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2010
    Beiträge:
    7.013
    Zustimmungen:
    3.676
    Danke Melaina ich habe gestern 3 Eßl.Haferkleie genommen also viel zu viel. Sollte man dann Wöchtl. die Menge steigern bis ich dann auf 3 Eßl.komme? Ich war gestern nach der Haferkleie auch so Pappesatt hatte ein richtiges Völlegefühl.
     
    #5 Morgenrot, 12.05.2011
  7. FrankTheTank

    FrankTheTank Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2010
    Beiträge:
    5.118
    Zustimmungen:
    1.636
    die cholesterinwirkung von haferkleie ist meines wissens nur am morgen wirklich gegeben. morgens sollte nach dem aufwachen sein, egal wann. morgens schwemmt die galle das cholesterin in den darm aus. dann wird es dummerweise wieder zum großen teil durch den darm zurück ins blut resorbiert. isst man aber morgens haferkleie, dann bindet dies das cholesterin im darm und es nimmt irgendwann den anderen ausgang.

    also haferkleie ins morgendliche müsli oder in den smoothie sollte am effektivsten sein.

    ich hatte sowohl das natürliche grobe zeug ausm reformhaus, als auch die schmelzflocken von Kölln. das grobe zeug löst sich halt im smoothie so gar nicht und bildet einen nicht unleckeren bodensatz. ich hab keine ahnung was besser ist, vermute aber das natürliche. die frage ist wieviel besser. im müsli würde ich immer zum natürlichen greifen.
     
    #6 FrankTheTank, 12.05.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.05.2011
  8. BanditBabe

    BanditBabe Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2011
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    39
    Vielen Dank, Edelgard, für diese tolle Ausführung!

    Na, das les ich doch mal gerne...
    Morgens Haferkleie, mittags Chicoree und abends Bier. Da kann ja mit dem Cholesterin gar nix mehr schief gehen ;)
    Achnee...Bier beim Stammtisch heut abend is nich, bin ja auf 2 Rädern unterwegs, da gilt absoluter Alkoholverzicht!

    Ich hab auch gleich mit 3 EL Haferkleie angefangen, hat aber 2-3 Wochen gedauert, bis sich die Wirkung eingestellt hat. Vermutlich, weil ich zu schnell angefangen hab. Ab jetzt werde ich langsam auch zum Mittagessen etwas Haferkleie kombinieren. Von dem Frühstücks-Brei einfach etwas mehr machen und als Dessert nach dem Mittagessen genießen.
    Jedesmal, wenn ich beim auswärts essen nach der halben Portion schon pappsatt bin, freu ich mich und weiß, dass ich das der guten Haferkleie zu verdanken habe. Am tollsten war es neulich auf dem Frühlingsfest. Ich hatte zu Hause schon zu Abend gegessen, was mich sonst aber nicht davon abhielt, mich durch einen Großteil des Leckereien-Angebots auf dem Volksfest zu futtern.
    Und diesmal: Nix. Ein Bier und ein kleines Softeis, das war alles.
    Üblicherweise wäre da mindestens noch eine Steaksemmel und ein Crepes mit Nutella dabei gewesen.
    Ich war selber so überrascht, als ich an den Ständen vorbeikam, es roch lecker, aber ich hatte KEIN Bedürfnis, da was zu kaufen. :tanz:
     
    #7 BanditBabe, 12.05.2011
  9. Anzeige

    Schau mal hier: THREAD_TITLE. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. FrankTheTank

    FrankTheTank Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2010
    Beiträge:
    5.118
    Zustimmungen:
    1.636
    an dem crepes-stand geh ich nicht vorbei. das kommt gar net in die tüte. und bei 1 bier bleibts auch net. volksfest ist ja nicht jeden tag. obwohl, im pfälzer-weinfestkalender würde man für jedes wochenende mindestens eines finden.
     
    #8 FrankTheTank, 12.05.2011
  11. BanditBabe

    BanditBabe Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2011
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    39
    Jo, normal gilt bei mir auch: "Auf einem Bein kann man nich stehen." Aber wir sind am darauffolgenden Tag in aller Herrgottsfrüh zu einer Motorradtour aufgebrochen, da muss man sich am Abend vorher etwas zurücknehmen beim Alkohol, sonst geht das schief ;)
    Und das mit den Crepes war eben das, was mich so verwundert hat.
    Kopf sagt: "Auja, LEEEEECKER! Komm, haben wir doch bei jedem Volksfest...los...holen!"
    Bauch sagt: "Och, nö Du, bin grad angenehm satt vom Abendessen...kein Zuckerbedarf!"
    Und die Pam steht da und wundert sich.
     
    #9 BanditBabe, 12.05.2011
Thema:

Erhöhtes Cholesterin senken

Die Seite wird geladen...

Erhöhtes Cholesterin senken - Ähnliche Themen

  1. Erhöhtes Cholesterin – Beitrag zur Messung, Behandlung und Grenzwert

    Erhöhtes Cholesterin – Beitrag zur Messung, Behandlung und Grenzwert: Cholesterin - ein Begriff, der durch den engen Zusammenhang von Ernährung und Gesundheit in den vergangenen Jahren zum Schlagwort wurde....
  2. Cholesterin und Triglyceride erhöht

    Cholesterin und Triglyceride erhöht: kann mir jemand einen Rat geben was das jetzt zu bedeuten hat, dass die Werte erhöht sind. Cholesterin knapp an die 300 und die Triglyceride weit...
  3. Fragen zum Cholesterin!

    Fragen zum Cholesterin!: Haben alle dicken und fetten Menschen einen zu hohen Choltesterin Wert? Wie schnell senkt sich der Wert?
  4. Koffein und Cholesterin

    Koffein und Cholesterin: In meinem schlank im Schlaf Blog habe ich mal zwei Texte zusammengetragen und verfasst zum Thema Cholesterin und Koffein. Vielleicht nicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden