1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

1.Woche fast geschafft!

Diskutiere 1.Woche fast geschafft! im Schlank im Schlaf Forum Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Hallo alle zusammen! Wollt nur mal kurz berichten, wie es bisher so gelaufen ist. Bis auf 2 Abende ging es bisher mit dem Heisshunger auf Süßkram,...

  1. Bambam

    Bambam Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen! Wollt nur mal kurz berichten, wie es bisher so gelaufen ist. Bis auf 2 Abende ging es bisher mit dem Heisshunger auf Süßkram, aber auch die 2 mal hab ich eisern durchgehalten und bin nicht schwach geworden. Gewogen hab ich mich noch nicht, da meine Waage sowieso spinnt, ich mir ne neue geholt hab, die ist auch nicht viel besser (10 mal draufstellen, 10 verschiedene Ergebnisse...) ABER: heute hab ich ne Jeans angehabt, die ich ich vor ner Woche nicht mal zu bekommen hätte. Sie hat nicht mal gekniffen!!

    Nur mit der Regelmässigkeit hab ich noch meine Probleme, ich schaff es oft nicht, nach 5 Stunden was zu essen, da ich die letzten Tage viel Stress hatte. 2 mal hab ich mir abends nur nen Becher Hüttenkäse gegönnt, weil zu müde um noch extra für mich zu kochen. Mit dem Frühstück hab ich da auch noch meine Last, mir wird echt schlecht, wenn ich die vorgeschriebene Kohlenhydratmenge esse, ich schaffe oft nur 2 Brötchen. Hunger hab ich dann in den 5 Stunden nicht wirklich, aber ich fühl mich öfter schlapp und unkonzentriert. Geht es anderen hier auch so?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: 1.Woche fast geschafft!. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bernd

    Bernd Super Mod
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    5.026
    Zustimmungen:
    1.332
    Hi bambam,

    die KH Mengen in den Büchern sind zu Gewicht halten nach deinem BMI gedacht, heisst, wenn du Gewicht reduzieren willst,solltest du nicht nur die KH, sondern die ganzen Mengen ein wenig reduzieren.

    Wenn du morgens 2 Brötchen isst, und damit die Zeit bis mittag hinkommst, ist das ok.

    Wenn du dich schlapp fühlst, gerade nach dem Mittagessen,wirst du ein Nomade-Typ sein.Heisst, dann mittags die KH reduzieren und mehr auf EW gehen.

    Auch trinken solltest du unbedingt reichlich.Ansonten helfen viel frische Luft, und nach dem Mittag Obst als Nachtisch.Das hat mir sehr gut getan.

    Wenn du noch Fragen hast,immer raus damit......und Glückwunsch zur passenden Hose :D

    Gruß
    Bernd
     
  4. Pretty

    Pretty Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    3.042
    Zustimmungen:
    36
    Hallo Bernd,
    ich habe das genau anders verstanden, wenn du abnehmen möchtest, solltest du die Angaben zu deinem BMI auch möglichst verzehren. Je weniger du wiegst, umso weniger brauchst du essen. Ich bin immer noch der Meinung, dass die Verbrennung angekurbelt werden muss. Dazu sind gerade morgens Kohlenhydrate nötig. Ohne Eiweiß besteht auch keine Gefahr, dass die als Fett eingelagert werden, weil die Insulinproduktion auf Sparflamme läuft. Abends ist die vorgegebene Menge Eiweiß nötig um den Hormonen im Schlaf ausreichend Insulin zur Verfügung zu stellen das Fett abzubauen. Es sind ja sonst keine Kohlenhydrate zur Verwertung vor. Könnte mir mal jamand sagen ob ich das falsch verstanden habe!!!
     
  5. stefan

    stefan Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    62
    Nö, habe ich auch so verstanden Pretty.
     
  6. hummelpurz

    hummelpurz Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Also ich halte mich auch sehr an die Mengen, es sei denn, ich möchte schneller abnehmenm, dann muss man doch erst die Mengen reduzieren..oder liege ich da ganz falsch?!?

    Na, zumindest habe ich nach dem ersten Prinzip bisher gut abgenommen. :-)

    Liebe Grüße

    Hummelpurz
     
    #5 hummelpurz, 07.03.2008
  7. Pretty

    Pretty Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    3.042
    Zustimmungen:
    36
    Wenn du schneller abnehmen möchtest, solltest du je nachdem ob du Nomade oder Ackerbauer bist mittags voriegend Eiweiß oder Kohlenhydrate mehr essen!
     
  8. Nervensäge

    Nervensäge Guest

    Man sollte wohl nicht zuviel reduzieren - sonst denkt Dein Körper noch "Moment, es gibt nichts mehr - also Vorsorge treffen für schlechte Zeiten " oder so ähnlich.

    (ich hab` immer Bedenken wegen des "Jo-Jo - Effekts" !)

    Also, wenn mein Magen knurrt, denke ich, hab`ich zu wenig gefrühstückt. Also doch am nächsten Tag eine Scheibe Toast mehr...z.B.
     
    #7 Nervensäge, 07.03.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.03.2008
  9. ralfbonne

    ralfbonne Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Zusammen!

    so wie ich das jetzt verstanden habe gibt es drei Möglichkeiten.

    Bei der ersten Möglichkeit bin ich Normalgewichtig und mache die Standard-Insulin-Trennkost.

    Bin ich übergewichtig ist entscheidend, ob ich mich als Nomade oder Ackerbauer eingestuft habe.

    Der Nomade macht die kohlenhydratreduzierte Insulin-Trennkost am Mittag (Menge der KH wird halbiert).

    Der Ackerbauer macht die kohlenhydratbetonte Insulin-Trennkost am Mittag (Menge der KH wird erhöht, Eiweiß verringert)

    Wem das nicht reicht, kann den sog. Turbo (Optimierte Insulin-Trennkost) für kurze Zeit einlegen (Seite 96ff.):

    Der Nomade lässt jetzt die KH komplett weg,
    der Ackerbauer lässt das Eiweiß weg.

    Ich hoffe, es hilft Euch weiter.:)

    Liebe Grüße
    Ralf
     
    #8 ralfbonne, 07.03.2008
  10. Anzeige

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Eule

    Eule Guest

    Hallo in die Runde,

    also, ich habe ja zuerst das Buch "satt-schlank-gesund" gelesen. Darin steht, wie Bernd sagt, die Rezeptangaben sind zum HALTEN des Gewichts gedacht. Papes Rezepte basieren auf durchschnittlich 1800 Kalorien. Entsprechend seinem BMI soll man zum Abnehmen die Kalorienzahl 'runterfahren, maximal bis um 500 Kalorien etwa!!!

    Die individuell (!) erlaubte Kalorienzahl zum Halten bzw. zum Abnehmen des Gewichts kann man ausrechnen. Dazu hatte ich im Februar hier schon ausführlich etwas geschrieben. (Kann ich aber auch auf Wunsch für Interessierte schnell ausrechnen. Dazu PN an mich.)

    Kalorien spart man (neben Bewegung...) ein, in dem man die DREI (!) Bausteine EW, KH und Fettgehalt der Lebensmittel beachtet:

    Die KH-Zahl seiner Frühstücks-Rezepte basiert (laut Kochbuch S. 24) auf durchschnittlich 100 g KH.

    Die KH-Zahl seiner Mittags-Rezepte (laut neuem - eurem -Buch, S. 97/98) basiert nach Pape ebenfalls auf durchschnittlich 100 g KH.

    Zum Abnehmen kann/soll auch diese 'runtergefahren werden, vor allem mittags, je nachdem, ob man Ackerbauer oder Nomade ist in unterschiedlichem Maße.

    Ich als Nomade mit BMI über 30 sollte zum Abnehmen z. B. mittags die KH um 50% reduzieren, darf statt 100 g KH also nur 50 g KH zu mir nehmen (Kohlenhydratreduzierte Trennkost). Dadurch spare ich etwa 200 Kalorien ein. (Ganz nebenbei achte ich dabei auch noch auf einen niedrigen GI...) Ich esse statt der KH eben mehr Gemüse oder Salat, und wenn ich noch schneller abnehmen will, statt aller KH eben Eiweiß (dies ist aber nur kurzfristig erlaubt). Das spart Kalorien und kurbelt die Fettverdauung an!

    Pape schlägt vor, in diesem Fall vorübergehend die Abend-Rezepte auch mittags zu essen. Dadurch spart man gleichzeitig um die 300 bis 400 Kalorien!

    Die Eiweißmengen am Abend esse ich, nicht wie in den Rezepten angegeben, sondern entsprechend meinem BMI (Optimierte Insulin-Trennkost für Nomaden): Abends nehme ich als Nomade entsprechend meinem BMI 1,5 g EW pro BMI-Punkt zu mir. Pape schlägt durchschnittlich für Normalgewichtige 20-30 g EW vor; ich als übergewichtige Nomadin sollte aber entsprechend meinem aktuellen BMI um 50 g EW essen! Dadurch kurbele ich die Fettverdauung entsprechend meinem Übergewicht an. (Zur Erinnerung: Multipliziert man diesen EW-Wert x 5, erhält man die erlaubte Frischmenge EW in g).

    Um insgesamt die Kalorienzahl zu senken, achte ich bei jeder Mahlzeit neben der für mich erlaubten Menge an KH und Eiweiß zusätzlich auf den Fettgehalt der Lebensmittel (Pape spricht von "Low-Fat-Mahlzeiten"). Diese dritte Komponente sollte man beim Abnehmen nicht unterschätzen, denke ich. Pape geht bei Normalgewichtigen durchschnittlich von 16-20 g Fett pro Mahlzeit aus. Hier reduziere ich noch einmal, achte dabei auch auf versteckte Nahrungsfette und spare pro g Fett fast 10 Kalorien.

    Bei allem das Kaiser-König-Bettelmann-Prinzip nicht außer Acht lassen. D. h. über den Tag verteilt reduzieren sich die erlaubten Mengen von KH, EW und Fett, morgens viel, mittags mittel, abends wenig von allem. Beispiel Fett: Normalgewichtige können morgens 25-30 g Fett essen, mittags 20-25 g Fett und abends nur noch 10-15 g Fett. Übergewichtige aber sollten bei jeder Mahlzeit Fett einsparen (= "Low fat"-Mahlzeiten). Morgens beispielsweise sind, je nach Typ (!) und BMI, dann u. U. nur noch 15 g Fett erlaubt!

    Ich muss sagen, wenn man das alles so macht, wie Pape sich das denkt, ist das gar nicht so einfach, für sich seinen individuellen Ernährungsplan herauszufinden. Falls Ihr Fehler in meinem Plan entdeckt, wäre ich Euch dankbar, wenn Ihr mich darauf hinweisen würdet.

    LG von Eule!!
     
  12. Bernd

    Bernd Super Mod
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    5.026
    Zustimmungen:
    1.332
    Ich schau aber auch nochmal im Buch nach, meine das dort auch irgendwo gelesen zu haben,das die Mengen zum halten errechnet wurden,und man sie zum abnehmen mindern sollte.
     
Thema:

1.Woche fast geschafft!

Die Seite wird geladen...

1.Woche fast geschafft! - Ähnliche Themen

  1. bald schon1woche

    bald schon1woche: oh wie ich mich freu hab schon 1kilo abgenommen ,ist das nicht klasse ,wünsch allen viel erfolg und schöne o:freu:stern
  2. Intervallfasten und Antdepressiva, geht das?

    Intervallfasten und Antdepressiva, geht das?: Hallo! Ich bin heute das erste Mal hier. Ich mache seit Mitte Oktober 16/8; besonders schwer fällt es mir nicht, auf das Frühstück zu verzichten....
  3. Intervallfasten

    Intervallfasten: Hallo ich bin Natalie und neu hier im Forum. Habe meine erste Woche Intervallfasten 16 8 hinter mir. 1kg habe ich geschafft.
  4. Schwarzer Kaffee ohne alles in Fastenphase geht, ja? Oder?

    Schwarzer Kaffee ohne alles in Fastenphase geht, ja? Oder?: Hallo Fastenfreunde, seit18 Monaten mache KZF meist mit 16/8-Rhythmus aber auch einigen "Sündentagen" In der Fastenphase trank ich nur Wasser und...
  5. 16/8 Fasten

    16/8 Fasten: Hallo, ich bin neu hier. Ich möchte mich kurz vorstellen. Ich bin 61 Jahre alt, weiblich, 1,60m/72,3kg. Seit dem 14.06. versuche ich mit der 16/8...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden