1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Zeitpunkt für Sport

Diskutiere Zeitpunkt für Sport im Kurzzeitfasten Forum Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Liebe Mitstreiter, mir ist aufgefallen, dass viele von Euch begleitend Sport treiben. Auch wenn Daniel´s Buch und der Blog schon einige Infos...

  1. Illuminate78

    Illuminate78 Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    35
    Liebe Mitstreiter,

    mir ist aufgefallen, dass viele von Euch begleitend Sport treiben. Auch wenn Daniel´s Buch und der Blog schon einige Infos zum richtigen Zeitpunkt und den besten Kombinationen enthält, hätte ich doch eine Frage.
    Da ich teilweise wegen Überstunden erst spät nach Hause komme und spätestens 20.00 Uhr bei mir die Fastenphase beginnt, bin ich unsicher zum Sport wochentags.

    Wenn ich zu Beginn meiner Fastenphase Krafttraining mache, hätte ich sehr zeitig wieder richtig Hunger und würde befürchten, dass der Muskelabbau trotz Training schneller geht. Schließlich führe ich ja erst am nächsten Tag wieder Energien zu, die die Muskeln zur Regeneration benötigen. Hat jemand von Euch damit Erfahrungen gemacht? Wäre ggf. Ausdauer/ Cardio zu Beginn der Fastenphase möglich, ohne eine totale Hungerattacke am nächsten Morgen (Essensbeginn frühstens 12.00 Uhr) zu bekommen?

    Für Erfahrungsberichte oder auch Links zu Fachveröffentlichungen wäre ich Euch dankbar.
    Illuminate
     
    #1 Illuminate78, 26.03.2014
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Zeitpunkt für Sport. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lapeno

    Lapeno Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2014
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    212
    Ich kann dir zwar zum Thema Fasten keinen Tipp geben aber allgemein ist es so, dass in der Nacht bei der Regeneration, Muskeln aufgebaut werden, wenn du trainiert hast.

    Ich habe immer nach der Formel trainiert: Ausdauersport möglichst früh, da der Nachbrenneffekt über den Tag schön weiter Kalorien verbraucht und Krafttraining am Abend machen, wenn es nicht mehr weit zur Regeneration hin ist in der Nacht und dort Muskeln aufgebaut werden können.
    Das klappte immer ausgezeichnet.

    Allerdings hatte ich zu der Zeit auch Schlank im Schlaf gemacht und da gibt es zum Abend hin ja noch eine schöne Eiweißmahlzeit.
     
  4. engelhexe

    engelhexe Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    3.686
    Zustimmungen:
    4.336
    So richtig weiß ich es auch nicht, ich mache zur Zeit ca. 2 mal die Woche Krafttraining, möglichst täglich situps, und wenn ich Zeit habe, also auch so ca. 2 mal die Woche quäle ich mich auf meinem Ergometer. Meist tu ich das aber auch wegen Zeit zu Beginn meiner Fastenphase, bisher habe ich außer dass ich dann die restlichen KH verbrenne keinen Unterschied im Hungerverhalten festgestellt.
    Dazu muss ich aber noch sagen, dass meine letzte Mahlzeit möglichst eine KH freie Mahlzeit ist, also Käse, Quark und Eiweißdrink bzw. auch noch Gemüse. Wenn Brot dann Eiweißbrot.
    Wenn ich das System richtig verstanden habe, ist es ja gerade das Prinzip, keine KH dann wird aus Fett Energie geholt.
    Verbessere mich, Daniel, falls ich das falsch verstanden habe.
     
    #3 engelhexe, 26.03.2014
  5. Daniel Roth

    Daniel Roth Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    748
    Hallo zusammen,

    Wie schon geschrieben wurde, sollte man gerade nach dem Krafttraining zeitnah für ausreichend Nahrung sorgen. Eine solide Mischung aus Eiweiß und KHs ist für die Regeneration ideal.
    Das ist vor dem Hintergrund deiner Fastenzeiten natürlich etwas schwierig...

    Ich habe ja aktuell das selbe Problem, da ich ebenfalls abends erst recht spät zum Sport komme. Meine Lösung ist ein etwas komplizierteres System aus langen Fastenzyklen und ausgedehnten Essensphasen im Anschluss an den Sport. In meinem Blog habe ich die Details ja bereits gepostet.

    Inzwischen habe ich wieder eine kleine Anpassung vorgenommen, da ich mit diesem Konzept trotz größter Mühe, extra reichlich zu Essen, Gewicht verloren habe. Deswegen habe ich die 28-stündigen Phasen nun auf 24 Stunden gekürzt. Das Wiegen vorgestern war recht vielversprechend und heute Abend sehe ich, ob sich der Trend bestätigt. Dabei hatte ich heute Morgen einen Bauchumfang von 77 cm, was ein ziemlich enormer Rückgang um 2 cm ist. Aber das war auch nach gut 20 Stunden ohne Nahrung. Mal sehen, was die 'offiziellen' Messungen Mitte April ergeben.

    Ich weiß nicht, ob ein vergleichbarer Plan für dich in Frage kommt. Es ist schon etwas anspruchsvoller, als jeden Tag gleichmäßig für etwa 16 Stunden zu fasten. Davon abgesehen glaube ich aber, dass dieses Konzept auch hervorragend zum Abnehmen funktioniert. Immerhin muss ich wirklich sehr massiv Kalorien zuführen, um genau das zu verhindern. ;-) Seit der Umstellung hat dieses Konzept zusätzlich den Vortel, dass ich jeden Tag mittagessen kann. Nur das Abendessen fällt an den sportfreien Tagen weg. Dafür kann ich am Morgen danach aber frühstücken.

    Alternativ könntest du auch einfach am Folgetag nach dem Krafttraining ein paar Stunden später essen, wenn sich das bei dir machen lässt. Die Essensphase wird dann natürlich entsprechend kürzer, damit du wieder in den 'normalen' Rhythmus kommst.

    Wenn du Ausdauertraining mit niedriger Intensität und moderater Dauer machst, sehe ich den Bedarf direkt im Anschluss zu essen, nicht ganz so groß. Das kann sogar ein Vorteil sein, da du dabei deine Glykogenspeicher leerst und so schneller in den Fettstoffwechsel kommen solltest.
     
    #4 Daniel Roth, 27.03.2014
    Illuminate78 und FrauEigensinn gefällt das.
  6. Illuminate78

    Illuminate78 Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    35
    Hallo Daniel,

    Danke für die ausführliche Antwort. Deine abwechslungsreichen Wechsel sind derzeit noch nichts für mich. Habe auch nach rd. 2,5 Monaten noch nicht das Gefühl, permanent im Fettstoffwechsel zu sein. Daher probiere ich es zumindest, 1-2 mal wöchentlich 20 Stunden zu fasten. Da kommt Dein Tipp gerade recht, diese längeren Phasen für die Tage nach meinem abendlichen Krafttrainig - mit anschließender Mahlzeit - zu nutzen. Mal schauen, ob es sich arbeitsbedingt umsetzen lässt und wie mein Körper reagiert. Würde schon gern mal wieder etwas mehr abnehmen (in 2,5 Monate bislang "nur" 1,5 kg).
     
    #5 Illuminate78, 27.03.2014
    Daniel Roth gefällt das.
  7. Anzeige

  8. mausi59

    mausi59 Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    23
    ich trainiere überwiegend morgens, d.h gegen Ende der Fastenphase, muss danach aber noch ca 2 Stunden warten bis zum Essen. Ist das problematisch? wobei ich eher die Ausdauer trainiere, allerdings auch HIIT. Allerdings habe ich schon etwas den Eindruck, dass ich weniger Energie habe als seither, wo ich morgens ein paar schnell verfügbare KHs verdrückt habe vor dem Training. Aber vielleicht auch Einbildung :D
     
    #6 mausi59, 01.05.2014
  9. Daniel Roth

    Daniel Roth Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    748
    Hallo mausi59,

    gerade bei hochintensiver Belastung wie HIIT und Krafttraining ist es in der Tat so, dass die Leistung auf nüchternen Magen meist etwas geringer ausfällt. Diese wird schließlich vornehmlich mit Energie aus Glukose bestritten.

    Das mit dem Essen zwei Stunden nach dem Sport ist jetzt nicht direkt problematisch, aber es kann sich negativ auf deine Leistungssteigerung auswirken. Außerdem verschenkst du den Effekt, dass nach dem Sport eigentlich alles was du an Zucker isst, direkt in die Muskeln wandert und nicht in Fett umgewandelt wird. Durch den Sport steigt nämlich unter anderem die Insulinsensitivität der Muskelzellen. Dieser Effekt hält, soweit ich weiß, etwa zwei Stunden an. Deshalb lohnt es sich, nach dem Sport so schnell wie möglich viel zu essen. Schließlich dauert es auch noch eine Weile, bis die Nährstoffe im Blutkreislauf ankommen.

    Aber wie gesagt: Wenn das bei dir zeitlich einfach nicht machbar ist, ist das auch kein Weltuntergang. Es wäre lediglich eine Möglichkeit, wie du Regeneration / Trainingserfolge sowie Verwertung der Nahrung weiter optimieren könntest.

    Liebe Grüße,
    Daniel
     
    #7 Daniel Roth, 02.05.2014
Thema:

Zeitpunkt für Sport

Die Seite wird geladen...

Zeitpunkt für Sport - Ähnliche Themen

  1. FDH Tagebuch Fürdrei

    Tagebuch Fürdrei: Ihr Lieben, Seit längerer Zeit bin ich nun wieder hier, um NOCHMAL abzunehmen. Nun müßte ich eigentlich FürVier heißen. Ausgangsgewicht im August...
  2. Trainingsvideos für Zuhause

    Trainingsvideos für Zuhause: Hallo liebes Forum :19: kennt jemand gute Mitmachvideos für Zuhause? ich mache derzeit täglich 30-45 Minuten Cardio Training auf dem Ergometer...
  3. Kurzzeitfasten Schritt für Schritt kommt man auch ans Ziel

    Schritt für Schritt kommt man auch ans Ziel: Bin seit letztem Sonntag beim Kurzzeitfasten eingestiegen und seit dieser Woche hier im Forum. Mein Kilowerdegang ähnelt sich dem von vielen...
  4. Höfliche Antworten für neue Mitglieder

    Höfliche Antworten für neue Mitglieder: Hi ihr lieben und beste Grüße an alle, folgendes ist mir aufgefallen: Wenn ein neues Mitglied sich hierher verirrt und direkt mit einer Frage ins...
  5. Pflanzenmilch, Milchersatz für den Kaffee. Erfahrungen und Empfehlungen gesucht

    Pflanzenmilch, Milchersatz für den Kaffee. Erfahrungen und Empfehlungen gesucht: Hallo Ihr Lieben, Suche1. nach gut schäumbaren Pflanzenmilchsorten Suche2. Pflanzenmilchsorten die auch im Kaffee schmecken:smilie girl 016:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden