1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

XUCKER - Fluch oder Segen???

Diskutiere XUCKER - Fluch oder Segen??? im Gesundheitstipps und Gesundheitsfragen Forum Forum im Bereich Alles was uns sonst noch bewegt; Nachdem ich hier im Forum immer wieder lese, wie "TOLL" Xucker ist und dann im www lesen konnte, daß Xucker in keinster Weise "kalorienfrei" ist,...

  1. Tauchbine

    Tauchbine Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    17.863
    Zustimmungen:
    21.058
    Nachdem ich hier im Forum immer wieder lese, wie "TOLL" Xucker ist und dann im www lesen konnte, daß Xucker in keinster Weise "kalorienfrei" ist, mußte ich der Sache doch mal auf den Grund gehen.

    Kalorien 100 g ZUCKER--- > 387 kcal
    Kalorien 100 g XUCKER ---> 240 kcal
    Kalorien XUCKER LIGHT ---> 20 kcal

    AHA... bisher war ich immer der Meinung XUCKER hat 0 kcal. Wieder was dazugelernt.

    Jeder, der sich das Zeug antut, sollte hier mal genauer nachlesen. Und sich dann vielleicht noch zusätzlich im www erkundigen. Auf der einen Seite "so gesund und natürlich wie möglich", aber auf der anderen Seite XUCKER. Nenene... das passt nicht.


    Guckt selber:

    Kalorienarme Alternative zu Rohrzucker?
    "Xucker Light": Erythrit ist kein harmloser Zuckerersatz

    Süßstoffe wie Erythrit belasten die Verdauung


    Kennen Sie Erythrit? Aber von Stevia haben Sie schon gehört, es vielleicht ausprobiert. Wer den Lakritzgeschmack von Stevia nicht mag, sucht nach Alternativen: Mit Erythrit kommt ein Zuckerersatz auf den Markt, der weniger süß schmeckt und deutlich weniger Kalorien als Rohrzucker enthält. Aber wie gesund ist die neue Süße?


    Als nahezu kalorienfreier Zuckerersatzstoff steht Erythrit hoch in der Gunst der Nahrungsmittelkonzerne, denn der Markt ist groß. Für alle Diabetiker zum Beispiel könnte Erythrit der lange ersehnte Traum sein, weil sie nicht mehr nach verstecktem Zucker im Essen suchen müssten.


    Aber nur auf den ersten Blick: Hinter Produktnamen wieErylite, Sukrin, Erythritol, Neue Süsse, Sucolin, Xucker Light oder auch sweetERY verbirgt sich ein (bio-)chemisch erzeugter Alkoholzucker, der auch die wenig appetitliche Bezeichnung E968 trägt. Er zählt in der Europäischen Union zur zulassungspflichtigen Gruppe der Süßungsmittel zusammen mit Sorbit, Xylit und Stevia.


    Erythrit kommt in der Natur vor und ist in Käse, Obst oder Pistazien nachweisbar. Für die in der Lebensmittelindustrie benötigten großen Mengen wird Erythrit jedoch künstlich hergestellt.


    Pilze liefern den "Xucker Light"-Rohstoff Erythrit

    Woher kommt der neue Zuckerersatz? Natürliches Erythrit kann nur durch aufwendige chemische Katalyseprozesse aus Weinsäure oder Dialdehydstärke gewonnen werden. Zwei Verfahren, die kostspielig und kompliziert sind. Darum werden osmophile Pilze genutzt, die mit kleinsten Kohlehydraten "gefüttert" werden und diese mittels Fermentation in Ribit, Glycerin, Ethanol, kleine Mehrfachzucker (Oligosaccharide) und eben Erythrit aufspalten.


    Erythrit nur in kleinen Mengen in Nahrungsmitteln zugelassen

    Warum ersetzen wir nicht gleich den ganzen Zucker in unserer Nahrung durch das kalorienarme E968? Weil Erythrit nur ein Viertel der Süße von Zucker erreicht, den unsere Geschmacksnerven zu lieben gelernt haben. Um den gewohnten Geschmack zu erzeugen, sind größere Mengen des weißen Pulvers nötig.


    Doch der Zuckerersatz ist bei uns nur in kleinen Mengen in Nahrungsmitteln zugelassen und muss bei einem Anteil von mehr als zehn Prozent mit einem Warnhinweis gekennzeichnet werden. Denn Erythrit wird zwar zu rund 90 Prozent über den Dünndarm aufgenommen und die Niere wieder ausgeschieden. Doch die restlichen zehn Prozent sorgen für typische Nebenwirkungen von Zuckeralkoholen wie etwa Blähungen, Bauchschmerzen und Durchfall - ein Effekt, den gar zu "verliebte" Freunde zuckerfreier Kaugummis kennen dürften.

    Lieber Zucker in Maßen als "Xucker Light" in Massen
    Der Lifeline-Ernährungsexperte warnt zudem vor dem Einsatz von Süßstoffen, die zur Appetitsteigerung beispielsweise in der Kälbermast eingesetzt werden. "Ich bin mir nicht sicher, ob es sinnvoll ist, seinen Körper immer wieder mit Süßstoffen zu täuschen," fügt er hinzu - "sinnvoller wäre, die Zufuhr von Zucker generell einzuschränken und die klassischen Zuckerfallen wie Salatdressings, Ketchup oder Müsliriegel zu meiden."


    Wer dennoch auf Erythrit als Zuckerersatzstoff umsteigen möchte, sollte sich langsam herantasten und auf Nebenwirkungen achten. Dann kann E968 Zuckerersatz sein "ohne den bitteren Nachgeschmack von Stevia, den manche Menschen genetisch bedingt schmecken", erklärt Mediziner Eisen. Und zwar für Diabetiker und all diejenigen, die im Frühjahr verstärkt auf ihre Figur achten.


    geklaut von:
    Xucker Light: Erythrit ist kein harmloser Zuckerersatz! – Lifeline

    Also ich persönlich verzichte dann lieber ganz auf Zucker in Tee und/oder Kaffee, als daß ich mir solch ein Zeug in den Körper schütte.

    Denkt mal drüber nach...

    Ach ja... auch ganz interessant:

    Coca Cola ---> 42 kcal
    Coca Cola light ---> 1 kcal
    Coca Cola Zero ---> 1 kcal
    Coca Cola Stevia ---> 27 kcal


    Coca-Cola Life heißt die Neue im Team und steht wie alle anderen Varianten für den typisch erfrischenden Coke Geschmack - jedoch mit weniger Kalorien. Bei Coca-Cola Life ersetzt Stevia-Extrakt* gut ein Drittel des Zuckers (37 Prozent). 100 ml Coca-Cola Life enthalten daher nur 27 Kilokalorien. Zum Vergleich: Die klassische Coke kommt auf 42 Kilokalorien pro 100 ml. Wer noch mehr Kalorien sparen will, greift wie gehabt zu Coca Cola light oder Coca Cola Zero.

     
    #1 Tauchbine, 07.06.2015
    Casarea, stoeff, kristall und einer weiteren Person gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier: XUCKER - Fluch oder Segen???. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Puffin9

    Puffin9 Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2014
    Beiträge:
    5.118
    Zustimmungen:
    6.154
    Danke Dir für diesen guten Beitrag, liebe Tauchbine!

    Ich hatte ja am Anfang Problem mit dem Zucker light...Unwohlsein, Bauchweh und starken Durst!

    Da habe ich mich für natürlich Süße im Quark entschieden, lieber 30 Kalorien für ein bisschen Honig, als künstliche Zusätze...

    Ansonsten benötige ich eh keinen Zucker, ich trinke Kaffee und Tee nur ohne Zucker und verzichte möglichst auf light Produkte.
    Allerdings verstehe ich, dass man in einer akuten Abnehmphase auf Zucker verzichten möchte und sich Ersatz sucht...ich persönlich versuche aber alles was sich auf meinen Körper negativ auswirkt zu vermeiden...

    Ich den Zucker abzugewöhnen ist sicher die beste Methode, aber eben manchmal nicht so leicht für viele Menschen.

    Deinen Beitrag finde ich klasse und regt vielleicht einfach mal zum "Drübernachdenken" an...
     
    #2 Puffin9, 07.06.2015
    Casarea gefällt das.
  4. Tauchbine

    Tauchbine Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    17.863
    Zustimmungen:
    21.058
    Hallo Puffin9
    ich sehe es genauso. Das einzige, was ich mir ab und zu genehmige ist eine Coke Zero. Aber das wars dann auch. Und im Erkältungstee Honig.
    Früher habe ich sowohl Kaffee als auch Tee mit Zucker getrunken. Ganz ehrlich... der Eigengeschmack ist mir mittlerweile viel viel lieber.

    Logisch, ist ja auch verständlich. Ich glaube nur, daß die wenigsten sich darüber Gedanken machen, daß dieser Ersatz längst nicht so gesund ist, wie er immer dargestellt wird.

    Und auf die Sache mit der Stevia-Cola hat mich erst das Schäfchen Bekki gebracht, als wir bei ihr waren. Ich bin (fälschlicherweise) auch dabei davon ausgegangen, daß es kalorienFREI ist - wegen Stevia. Tja... wer richtig lesen kann (und will!) ist klar im Vorteil.

    ich wünsche noch einen angenehmen Sonntagabend :)
     
    #3 Tauchbine, 07.06.2015
    Casarea und Puffin9 gefällt das.
  5. Licili

    Licili Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2014
    Beiträge:
    2.552
    Zustimmungen:
    2.930
    Ich vertrage den Xucker light ganz gut. Nehme ihn vorrangig fürs Kompott-Kochen, also auch nicht täglich, sondern 1-2 mal pro Woche.

    Tee und Kaffee gibts bei mir fast nur ohne Süßmittel - außer mal einen Genuss-Latte-Macchiato pro Woche mit braunem Zucker.
     
    Casarea gefällt das.
  6. 3DevilsMum

    3DevilsMum Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2014
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    855
    Ging's bei Xucker nicht eher darum, dass er den Blutzuckerspiegel nicht in so starkem Maße wie Zucker anregt und somit quasi auch bei Low/NoCarb-Gerichten abends mal als Süßungsmittel eingesetzt werden kann (in Maßen natürlich, aber anders geht das bei dem Preis ja auch nicht)? Hab mich jetzt aber auch nicht weiter schlau darüber gemacht.
     
    #5 3DevilsMum, 07.06.2015
    Casarea und FrauEigensinn gefällt das.
  7. Anzeige

  8. Hüftgold

    Hüftgold Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2015
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    194
    Genau so ist es beim Xucker, und hat nur 50 % der Kalorien vom Zucker. Aber es gibt auch noch Xucker light. Letzteres wird nicht aus Birkenzucker gewonnen, hat null Kalorien, schmeckt meiner Meinung nach aber schrecklich. Da nehme ich lieber den Mittelweg, ein paar Kalorien aber dafür schmackhaft.
     
    #6 Hüftgold, 19.06.2015
    Casarea gefällt das.
  9. Nele40

    Nele40 Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2014
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    2.119
    ich verwende schon seit 2006 nach einer Darmtumor-OP keinen Haushaltszucker mehr
    meine süßen Alternativen je nach Lust
    0-Kalorien:
    Sukrin schmeckt etwas kalt, aber für mich o.k.... nehme es als Puderzucker o. zum Bestreuen von süßen Omletts
    Stevia fluid -nehme es zum Süßen von z.B. Dressings o. Natur-Joghurt - ist frei von Bitterstoffen und geschmacksneutral
    mit Kalorien:
    Agavendicksaft von Alnatura oder
    leckeren Imkerhonig vom Nachbarn wenn ich Zucker brauche
     
    engelhexe und Casarea gefällt das.
Thema:

XUCKER - Fluch oder Segen???

Die Seite wird geladen...

XUCKER - Fluch oder Segen??? - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit xucker??

    Erfahrungen mit xucker??: Hallo ihr Lieben, Meine Mutter schleppte mir gerade eine Dose Xucker an- hat ihr eine Freundin empfohlen, die es statt Zucker verwendet und...
  2. Xylit "Xucker" Kennt Ihr das?

    Xylit "Xucker" Kennt Ihr das?: [h=2]Xylit "Xucker" feinkörnig 1kg Dose[/h] Xylit ist eine natürliche Zuckerart. Chemisch gesehen ist es ein so genannter Zuckeralkohol, weshalb...
  3. Möchte flüchten!

    Möchte flüchten!: Okay, ihr werdet mir es wahrscheinlich nicht glauben, aber ich möchte über Pfingsten flüchten. In unserer Stadt wird der Teufel los sein. Im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden