1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Wo ward ihr?

Diskutiere Wo ward ihr? im Themen des Alltags Forum im Bereich Alles was uns sonst noch bewegt; Wo ward ihr als ihr die erste Nachricht über den Anschlag auf das WTC gehört habt? Was habt ihr an diesem Tag gemacht? Was habt ihr gefühlt?

  1. Pretty

    Pretty Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    3.042
    Zustimmungen:
    36
    Wo ward ihr als ihr die erste Nachricht über den Anschlag auf das WTC gehört habt? Was habt ihr an diesem Tag gemacht? Was habt ihr gefühlt?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Wo ward ihr?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. asia

    asia Guest

    Ich war zu Hause, ohne Radio an. Hab dann zum Plauschen meine Schwester angerufen und sagte nur: mach den Fernseher an und hat wieder aufgelegt. Das war zwischen dem ersten und zweiten Turm. Ab diesem Zeitpunkt saß ich fassungslos vorm TV. Gegen 4 kam dann mein Mann von der Arbeit (internationale Firma "Wir gehören zur Familie"), sie hätte alle heimgeschickt, da eh nix mehr geht. Wir haben kaum geredet und bis morgens durch den Fernseher angelassen. Klingt vielleicht blöd, aber wenn ich's mit einen Satz beschreiben soll, passt :"Wir waren bis ins Mark erschüttert." am besten. Auch heute noch.
     
  4. stefan

    stefan Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    63
    Ich war damals arbeiten in Köln. Ich habe in einem Internetunternehmen gearbeitet. Wir haben versucht, dass über das Internet zu verfolgen, aber alle Datenleitungen waren dicht.
     
  5. cariita

    cariita Mitglied

    Dabei seit:
    28.08.2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte gerade Feierabend gemacht und bin nach Hause gefahren. Ich weiß sogar noch an welcher Kreuzung ich stand, als die Nachricht vom ersten Flugzeugcrash kam. Eines der wenigen Male, dass es mich nicht genervt hat, dass die Nachrichten die Musik unterbrochen haben. Zu Hause wurde dann sofort der Fernseher angestellt, der dann bis abends lief. Erschreckend. Zuerst war ich ungläubig, dann geschockt und als das ganze Unglück deutlich wurde auch traurig. Eine gewisse morbide Faszination und Neugier war sicherlich auch noch mit dabei.

    Und wie war es bei dir, Pretty?
     
    #4 cariita, 11.09.2008
  6. Pretty

    Pretty Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    3.042
    Zustimmungen:
    36
    Ich hatte um 15.30 Uhr Feierabend und habe im Autoradio das erste mal die Nachricht gehört. Ich gestehe, dass ich mir bis zu diesem Zeitpunkt kein richtiges Bild vom WTC im Hirn machen konnte und stellte mir ein Haus und ein Flugzeug vor. Dann holte ich meinen Großen bei meiner Mama ab, die stand schon ganz geschockt auf ihrem Balkon und holte mich sofort an ihren Fernseher. Zwischen Turm 1 und 2 sind mein Großer und ich nach Hause gefahren. Es wurde ja erst mit dem 2. Turm klar, dass es sich nicht um einen Unfall handelte. Geschockt haben wir bis abends den Fernseher laufen gehabt. Es war sehr komisch (selber Ahnungslos) einem 12-jährigem die Vorkommnisse zu erklären. Ich konnte das gar nicht und war doch leicht überfordert mit seinen Fragen.
    Erst letzte Woche hatte ich die Tageszeitungen vom 12.09. in der Hand und blätterte alles noch mal durch. Das Entsetzen war wieder da!
     
  7. pethey

    pethey Guest

    Ich war gerade in einem großen Einkaufszentrum, als die Nachricht durch die Lautsprecher kam.
    Wir sind sofort nach Hause gefahren, das Autoradio an und dann bis nachts vor dem Fernseher gesessen.
    Die Enkeltochter einer Nachbarin wollte an diesem Tag von New York nach Hause fliegen. Die arme Frau war vollkommen durch den Wind, weil sie erst am nächsten Tag ein Lebenszeichen von der jungen Frau bekam.
     
  8. Pretty

    Pretty Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    3.042
    Zustimmungen:
    36
    Ein ehemaliger Schulkollege, der heute im gleichen Betrieb arbeitet, hatte mit 20 einen Motorradunfall und ist seit dem Querschnittsgelähmt. Der war mit seiner Mama an diesem Tag in NY. Genau am 11.09 wollte er das WTC besichtigen. Durch seine Behinderung ging alles gemütlich an diesem Tag zu und sie frühstückten etwas später als geplant.
    Nun, manchmal hat man eben Glück im Leben!
     
  9. schnucki

    schnucki Guest

    ich war in der arbeit und das radio lief nebenbei. ich war geschockt als ich das hörte. dachte am anfang noch es war ein unfall. das ganze ausmaß habe ich dann erst abends in den nachrichten mitbekommen. ich konnte es nicht fassen. habe mir das immer und immer wieder angesehen.

    ich habe jeden film und reprtage über den 11.09.01 gesehen( flug 93, wtc ). bin heute noch fassungslos.

    als ich damals nach hause kam und dies meinem mann berichtet habe, sagte er nur:" richtig so, jetzt haben die amis endlich eine auf die mütze bekommen." das dort ein entfernter cousin ( er ist auch umgekommen)gearbeitet hat, war ihm scheiß-egal".
     
    #8 schnucki, 11.09.2008
  10. Anzeige

  11. Merle2007

    Merle2007 Mitglied

    Dabei seit:
    22.08.2008
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    ich habe sowas um 16.00 Uhr den Fernseher angestellt, weil ich bügeln wollte, da war gerade das erste Flugzeug reingeflogen, kurz danach ja dann das Zweite.
    Als mein Mann aus dem Büro zurück kam haben wir den ganzen Abend dieses Desaster verfolgt. Es kam ja auf allen Programmen.
    Aber ich schenke dem keinen Glauben, was sie uns weiß machen wollen. Von Anfang an nicht. Im Moment kommen ja ständig Berichte darüber, dass da was faul war.
    Dem Ami trau ich alles zu.


    Liebe Grüße

    Merle
     
    #9 Merle2007, 11.09.2008
  12. Svava

    Svava Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2008
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    33
    Ich habe in Zürich gearbeitet. Niemand im Betrieb hat während der Arbeitszeit etwas mitbekommen. Ob es der Chef gewusst hat und einfach nichts gesagt hat. Ich denke er hat es gewusst und
    einfach nichts gesagt. Selbstgerechter eingebildeter Idiot!
    Als ich um 17:00 Uhr in den Zug eingestiegen war, sämtliche Sitzplätze waren besetzt und ich musste im Eingang stehen bleiben, ist mir aufgefallen, dass viele der Pendler völlig neben den Schuhen standen.
    Genau an diesem Tag hat sich die Tür nicht richtig geschlossen und der Zug konnte nicht abfahren.
    Meistens geht dann ein ärgerliches Stöhnen durch die Abteile.
    An diesem Tag war es anders. Die Leute wurden ängstlich und nervös.
    Erst nach einer halben Stunde war dieses technische Problem gelöst.
    In dieser Zeit nahm ich Wortfetzen und seltsame assoziationen auf, konnte mir aber keinen Reim darauf machen.
    Erst als ich zu Hause war und TV sah löste sich das ganze auf.
     
Thema:

Wo ward ihr?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden