1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Wo ist das Recht?

Diskutiere Wo ist das Recht? im Themen des Alltags Forum im Bereich Alles was uns sonst noch bewegt; Bei mir flatterte heute ein Brief mit Mahnungsinhalt ins Haus. Sorry, wenn's jetzt bisschen skurril wird. Das Krankenhaus, in dem mein...

  1. pethey

    pethey Guest

    Bei mir flatterte heute ein Brief mit Mahnungsinhalt ins Haus.
    Sorry, wenn's jetzt bisschen skurril wird.
    Das Krankenhaus, in dem mein verstorbener Mann noch ein paar Tage lag, fordert von mir mit Androhung von Vollstreckungsklage die "Aufenthalts"-gebühren ein (29€) plus Mahngebühren in Höhe von 55€.
    Das Bestattungsinstitut, welches von mir beauftragt wurde, hat diese Rechnung nicht bezahlt.
    Ich habe erst heute davon Kenntnis erhalten. Habe aber dem Bestattungsinstitut vor 1 1/2 Jahren eine ENDrechnung bezahlt, in der wahrscheinlich diese Summe enthalten ist.
    Ich teilte dem Krankenhaus mit, daß ich die 29€ trotzdem sofort überweisen werde, weil ich den ganzen Kram endlich abschließen will.
    Doch die wollen die Gesamtsumme von mir.
    Sie würden sich auch weiterhin nur an mich wenden, ich solle doch zusehen, wie ich von dem Bestatter das Geld zurückbekomme.
    Nun verstehe ich die Welt nicht mehr.
    Ich soll 55€ Mahngebühren zahlen (plus 29€ von mir freiwillig), die ich nicht verschuldet habe.
    Und ich weiß nicht, wie ich mich dagegen wehren kann.
     
  2. >Cherry<

    >Cherry< Mitglied

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    Es kommt ganz darauf an:

    Möchtest Du Dich damit auseinandersetzen oder nicht?

    Im letzten Fall hieße es natürlich das Geld, inklusive der Mahngebühren anstandslos zu zahlen.

    Im ersten würde ich zunächst nachschauen, ob im Vertrag mit dem Bestatter irgendwelche Kosten dieser Art mit aufgenommen wurden. Wenn ja, würde ich das Schreiben an diesen weiterleiten. Wenn nicht sieht es da natürlich schon schlechter aus. Allerdings scheinen mir Mahngebühren von 55 € doch sehr hoch. Zumal dies ja schon ziemlich lange her ist... Eigentlich müsstest Du doch auch eine Rechnung erhalten haben, wenn die Ansprüche gegen Dich begründet sind. Ist eben die Frage an wen die gegangen ist, dann könnte man doch auch weiter sehen.
     
    #2 >Cherry<, 24.07.2008
  3. pethey

    pethey Guest

    Habe nie eine Rechnung erhalten. Auf meine Nachfrage, wurde mir heute der Abholschein gefaxt, auf dem der Fahrer des schwarzen Autos unterschrieben hat, daß er ihn abholt und daß das 29€ kostet.
    Die ENDrechnung enthält viele Kreuzchen, die als pauschal abgerechnet wurden.
    Die 29€ würde ich ja bezahlen, aber die Mahngebühren nicht.
    Wenn ich deswegen zur Rechtsberatung gehe, bezahle ich wahrscheinlich nochmal ein Haufen Geld.
    Mein objektiv denkender Kopf sagt nein - bezahl's nicht.
    Meine vernarbte Seele sagt ja.
    Ich möchte meinen Kopf gehorchen, weiß aber keinen Weg.
     
  4. resi25

    resi25 Guest

    hallo pethey,
    also soweit ich weiss ,ist beim anwalt eine beratung kostenlos,so hat es wenigstens meine schwester gesagt,ich würde mich schlau machen dort,ist wirklich der hammer.
    gruß
    resi
     
  5. Synapse

    Synapse Guest

    So oder so wirst du verlieren...weigerst du dich zu zahlen, was dein Recht ist, werden die dich weiter damit bombardieren. Lenkst du ein und bezahlst, lachen die sich ins Fäustchen.

    Rein rechtlich ist die Sache so....das Bestattungshaus, welchen den (bitte verzeih den Ausspruch) Leichnam abholt, übernimmt mit der Unterschrift, alle rechtlichen Verbindlichkeiten und Pflichten. Sie sind also der Vermittler zwischen Staat und Hinterbliebenen. Sie übernehmen im voraus die Gebühren und rechnen damit im Gesamt mit den Hinterbliebenen ab. Sind Dinge falsch oder verkehrt, sowie nicht korrekt gelaufen, liegt das Bestattungshaus in der Pflicht, das auszubügeln.

    Hast du die Kraft, gehe zum Bestattungshaus mit deiner detaillierten Rechnung und kläre das. Ein Leichnam kann nie-nicht ohne Unterschrift vom Bestatter aus dem Krankenhaus abgeholt werden.

    Vorher erkundige dich, bei einem anderen Bestattungsinstitut wie diese es handhaben in solchen Fällen. Es kann vorkommen, das manche Institutionen unterschiedliche Abrechnungssysteme haben.

    Viel Kraft!
     
    #5 Synapse, 24.07.2008
  6. >Cherry<

    >Cherry< Mitglied

    Dabei seit:
    04.07.2008
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    Och Mensch, ich kann Dich sehr gut verstehen... Haben wir hier keinen rechtlich Fachkundigen im Forum? Denn hier weiß ich leider auch nicht weiter. Sofern Du nicht beweisen kannst, dass der Bestatter diese Rechnung hätte übernehmen müssen sieht es natürlich schlecht aus. Und für das Geld einen Rechtsstreit anfangen finde ich auch übertrieben und aus den genannten Gründen auch unzumutbar. Trotzdem verstehe ich nicht, dass das nicht irgendwie dokumentiert wurde... Um es auch mal so zu sagen: der Bestatter hätte Dir - wenn er die Rechnung nicht übernimmt - zumidest diese Abholschein übergeben müssen! Irgendwo her musst Du ja schließlich wissen, dass Du etwas zahlen sollst/musst. Von daher ist es ja klar, dass Du davon ausgegangen bist, dass das vom Bestatter übernommen wird. Was sagt denn der dazu?

    Im Zweifelsfall würde ich mal auf diese Sache beim Bestatter pochen. Immerhin ist es dann sein Verschulden, dass Du gemahnt werden musstest. Wenn diese Zahlung nicht Bestandteil des Vertrages ist, dann hätte er Dir die Rechnung zukommen lassen müssen, bzw. Dich informieren müssen.
     
    #6 >Cherry<, 24.07.2008
  7. Synapse

    Synapse Guest

    So..also..ich habe eben mal meine Bekannte angerufen, der ein Bestattungshaus gehört.

    Bei uns in der Gegend ist das wie folgt (nach ihrer Auskunft soeben).
    Verstirbt ein Patient im Krankenhaus, werden diese Tage nicht mehr in Rechnung gestellt.
    Du möchtest bitte, wenn du kannst, dich im Krankenhaus erkundigen, ob es üblich ist, eine Rechnung nach Eintritt des Todes, zu erstellen.
    Es kann kein sein, das es von Bundesland zu Bundesland andere Bestimmungen gibt.
     
    #7 Synapse, 24.07.2008
  8. Matthias

    Matthias Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    3.795
    Zustimmungen:
    1.521

    Nix da. Keine Mahnung inkl. Mahngebühren ohne vorherige Rechnung. Die müssen beweisen, dass die Dir eine Rechnung haben zukommen lassen. Theoretisch geht das nur per Einschreiben.

    Mahnung beziehen sich ja auf Rechnungen. Daher kann man nur anmahnen was man in Rechnung gestellt bekommt hat und nach einer Frist X nicht bezahlt hat.

    Das war natürlich keine Rechtsberatung von mir ;)

    Also nicht klein bei geben und nur den Rechnungsbetrag möglicherweise bezahlen. Kommt darauf an, wer Vertragspartner ist.
     
    #8 Matthias, 24.07.2008
  9. Bernd

    Bernd Super Mod
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    5.026
    Zustimmungen:
    1.332
    Wenn du Rechtschutzversichert bist,solltest du dich an diese wenden.
     
  10. pethey

    pethey Guest

    So, ich habe jetzt eine Entscheidung für mich getroffen.
    Ich überweise den Betrag von 29€ .
    Eine Rechnung habe ich nie gesehen, nur die Kopie des Abholscheines.
    Alles weitere lasse ich auf mich zukommen und werde, versprochen, cool sein.
    Ich danke Euch ganz herzlich, daß Ihr Euch Gedanken für mich gemacht habt.
    Für mich war es gut, es einfach mal Menschen bei denen ich mich wohlfühle, zu erzählen.
     
Thema:

Wo ist das Recht?

Die Seite wird geladen...

Wo ist das Recht? - Ähnliche Themen

  1. Warnung: Verletzungsgefahr CrossFit - berechtigt?

    Warnung: Verletzungsgefahr CrossFit - berechtigt?: Hey Ihr Lieben! Ein nettes Hallo in die Runde, ich bin neu hier und interessiere mich neuerdings für Sport. Ich war schon 1/2 Jahr im...
  2. Und jetzt erst recht ...

    Und jetzt erst recht ...: Ein "gewichtiges" Hallo in die Runde. Ich bin jetzt inzwischen 56 Jahre alt und seit 16 Jahren selbständig. In diesem Zeitraum hat sich meine...
  3. Dukan Diät ... und jetzt erst recht...!

    ... und jetzt erst recht...!: So jetzt aber..., ... habe ich mich entschieden auch ein Tagebuch zu führen. Ich habe mich bereits bei den "Neuen" vorgestellt, wie man das...
  4. Dave´s Leben in Kilo, oder Friss langsam - Jetzt erst recht!

    Dave´s Leben in Kilo, oder Friss langsam - Jetzt erst recht!: Also ich erstelle jetzt auch mal ein Tagebuch. Was soll ich sagen, hier bin ich wieder! War schonmal hier, ist aber ne ganze Weile her und ich...
  5. Rechtfertigungsprobleme?

    Rechtfertigungsprobleme?: Hallo, ich werde morgen meinen ersten Turbotag im Büro durchziehen. Etwas Sorgen bereiten mir meine Kollegen, weil die mit Sicherheit fragen, was...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden