1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Wo bleibt die Kohle

Diskutiere Wo bleibt die Kohle im Themen des Alltags Forum im Bereich Alles was uns sonst noch bewegt; Eigentlich wollte ich zu einer Zahl etwas schreiben, die mich mal wieder wirklich verwundert hat und zwar, dass in Deutschland mittlerweile 45%...

  1. Matthias

    Matthias Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    3.795
    Zustimmungen:
    1.522
    Eigentlich wollte ich zu einer Zahl etwas schreiben, die mich mal wieder wirklich verwundert hat und zwar, dass in Deutschland mittlerweile 45% der Menschen soziale Leistungen vom Staat erhalten also z.B. Sozialhilfe oder Hartz 4.
    Für sich schon ein Skandal und man fragt sich mittlerweile, warum noch arbeiten gehen, wenn so viele auch von Staatlichen Leistungen leben können.

    Eigentlich doch merkwürdig. Immer weniger Arbeitslose aber trotzdem immer mehr Ausgaben bei den Sozialleistungen. Zahlen tuen die 50% „Spinner“, die noch einer geregelten Arbeit nachgehen.

    Doch dann habe ich im Stern einen Artikel gelesen, der dort wohl nur ausversehen gelandet sein kann, denn diese Zahlen dort wird der Bevölkerung gerne vorenthalten. Eine mögliche Erklärung meiner Frage, wo das Geld denn bleibt.
    Hier der Artikel.

    Ich zitiere mal:

    Migranten in Deutschland: 15,3 Millionen
    Migranten ohne Berufsabschluss: 44 Prozent
    Migranten im Alter zwischen 22 und 24 Jahren ohne Berufsabschluss: 54 Prozent
    türkische Migranten ohne Berufsabschluss: 72 Prozent
    Migrantenanteil bei Jugendlichen mit über zehn Straftaten in Berlin: 79 Prozent.
    erwerbslose Migranten: 29 Prozent

    Man könnte das jetzt mal in Geld ausrechnen was uns die "kulturbereichernde Multi Kulti Politik" ( so würden es die Grünen sagen) jedes Jahr kostet aber da würde mir wohl schwindelig werden.

    Übrigens: Parteien die das Thema auf den Tisch bringen so wie PRO Köln, haben es nicht leicht. Heute wieder ein Anschlag auf deren Ratsbüro.

    Jedenfalls wird jedem deutlich, dass die Sozialbeiträge der arbeitenden Leute hervorragend angelegt sind und die nachkommende Generation wirkliche Genies sein werden ( kotz)

    Ein Land das aus missverstanden voreilendem Gehorsam und totschweigen von Problemen mit offenen Augen, wie Lemminge dem Tod entgegen laufen. Unfassbar !!
     
    #1 Matthias, 13.08.2008
  2. patchwork81

    patchwork81 Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2008
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    2
    Du weißt, dass der Stern ungefähr das gleiche Niveau hat wie die Bild (nur besser aufgebmacht, damits nciht gleich auffällt.)?? Und die Statistiken dort häufig in die Richtung geschönt sind, in die man sie haben will? Ich denke ein weit größeres Problem ist doch, dass es sehr viele "working poor" gibt, also Leute, die ihren Lebensunterhalt trotz einer vollen Stelle nicht bestreiten können, weil die Löhne einfach zu niedrig sind (und die Lebenskosten ja immer mehr steigen), diese Leute können dann zusätzlich noch Leistungen vom Staat beantragen, damit sie über die Runden kommen. Diese Menschen werden immer mehr -sprich Arbeitslosigkeit sinkt, Sozialleistungen aber nicht. In den USA sieht man wo das hinführt, wenn es KEINE Leistungen vom Staat gibt. Die Leute haben 2-3 Jobs gleichzeitig und keine frei Minute mehr, ich denke nicht, dass wir das hier anstreben sollten.
    DAs Problem, dass viel Migranten keinen Job haben liegt auch unter anderem da ran, dass einfach ncihts getan wird für die Integration. Wenn man nicht unterstützt und geholfen wird, den Kindern in der deutschen Sprache zu helfen, wie sollen sie dann zeigen können was in ihnen steckt. Ohne Deutsch kann man hier keine Bildung erlagen. Die ELtern sprechen die Sprache oft nciht perfekt und können daher auch nciht bei den Hausaufgaben helfen. Ich denke das kann man auch nicht vorwerfen, kaum ein Erwachsener lernt die Sprache eines anderen Landes noch perfekt das muss in der Kindheit geschehen. zudem werden viel von Nafang an desillosiniert. Sie kommen hier an und werden erstmal von den Behörden wie Dreck behandelt. ICh kenne einige (um die 40-50 Jahre) die Akademiker sind, Ärzte, Juristen etc. aber sie dürfen hier nciht in ihrem Beruf arbeiten. Da sie noch Probleme mit der SPrache haben, können sie auch nciht direkt die Prüfung machen, damit es möglich wird (mal davon abgesehen, dass die Ämter das eh nciht bezahlen) also was bleibt diesen studierten Menschen? n Fabrikjob oder ne Putzstelle oder halt Harzt 4 das man da frustriert ist, kann ich verstehen. Ich will jetzt keine Sozialwissenschaftliche Analyse aufschreiben( dafür reicht der Platz und meine Zeiut nciht), aber mich regt es auf, dass die Medien ein verzerrtes Bild vermitteln
     
    #2 patchwork81, 14.08.2008
  3. patchwork81

    patchwork81 Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2008
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    2
    und das auch ncoh alle glauben. Klar gibts schwarze Schafe,(auch bei den Deutschen ) klar gibts gewalttätige Jugendliche die nur Mist bauen und auf alles scheißen, ABER warum sind die denn so? Die sind auch nciht böse geboren! Die Gesellschaft ist immer auch mit schuld an ihren "Nachkommen" nur das sieht natürlich keiner. In den Medien kommen dies Jugendlichen auch permanent zu wort, es wird immer wieder darauf hingewisen, wie schlimm die sind etc. man schürt eine regelrechte Panik, aber was ist mit den ganzen Migranten, die studieren, und promovieren? Von denen redet keiner!
     
    #3 patchwork81, 14.08.2008
  4. Bernd

    Bernd Super Mod
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    5.026
    Zustimmungen:
    1.332
    hhhmmmmm, wenn wir 15 Mio Migranten haben, und 29% davon arbeitslos sind macht dies bereits über 4,3 Mio Arbeitslose.Bei einer offiziellen Zahl von knapp über 3 Mio arbeitslosen hinkt dieser Vergleich ein wenig,oder meint ihr nicht?

    Das die Situation in D'land alles andere als toll ist wissen wir wohl alle,aber solche Artikel,gerade vom Spiegel,erinnert mich doch da eher an Propaganda als an ehrlichen Journalismus.
     
  5. Matthias

    Matthias Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    3.795
    Zustimmungen:
    1.522
    Das ist so nicht richtig. Die Attentäter vom 11. September, die in Hamburg studiert haben und danach 3000 "Ungläubige" getötet haben waren sehr wohl lange in den Medien.

    Es gibt Leute, die meinen nicht nur für Deutsche gibt es No Go Areas sondern auch für Moslemische Menschen und die Orte nennen sich Unis.

    Was Du da ansprichst ist übrigens ein weiterer Skandal in Deutschland. Studieren ist bei uns kostenlos und so finanziert der kleine Arbeiter das Studium des Ausländers, der sein Wissen dann wieder mit in die Heimat nimmt und so der Gemeinschaft mit seinem Wissen nicht zur Verfügung steht.

    Ist das fair?
     
    #5 Matthias, 14.08.2008
  6. Matthias

    Matthias Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    3.795
    Zustimmungen:
    1.522
    Aha, das bedeutet also, die Allgemeinheit soll dann lieber einschreiten und demjenigen der wenig verdient ( weil es vielleicht an Bildung oder Fleiß fehlte) einen Ausgleich zahlen, damit der mehr Freizeit hat.
    Eine Einstellung die ich nicht ganz teilen kann.

    Der Lohn ist nicht zu niedrig sondern die direkten und indirekten Abgaben an den Staat sind zu hoch. Die Lohnhöhe entspricht doch dem, wofür Leute noch bereit sind zu arbeiten und offensichtlich gibt es da ja viele Leute, die bereit sind dafür zu arbeiten.



    Absoluter Nonsens. Niemand verbietet es hier jemanden Deutsch zu lernen. Alle Angebote sind da. Gerade Muslimische Familien, die schon Jahrzehnte hier leben können teilweise kein Deutsch...weil sie nicht wollen. In übrigen sind mangelten Sprachkenntnisse auch immer ein willkommener Grund keine Arbeit annehmen zu müssen.

    Man darf eben nicht zu westlich leben sonst blitzt schon mal die Klinge im Namen Ehre auf.



    So ein Blödsinn. Niemand redet von perfekt. Ein Grundwortschatz wäre ja schon mal ein Anfang aber ist leider meistens nicht vorhanden. Wenn ich in ein Land komme um zu arbeiten ist es doch klar, dass ich mich bemühen muss die Sprache zu können. Das ist in jedem Einwanderland so.
    wenn ich allerdings das Ziel habe nicht zu arbeiten und von anderen Leistungen zu leben (auf Kosten der Einheimischen), dann ist es natürlich nicht so erstrebenswert die Sprache zu können.


    Ämter bezahlen ??? Absurd, warum sollten wir das denn bezahlen weil hier jemand eine Prüfung machen will?

    Da bleibt natürlich noch der einfachste Weg, nämlich der in die Heimat.

    Jaja, so verzerrt und alles nur Einzelfälle. Vermutlich sind das hier auch nur alles Schauspieler oder beleidigte Studenten:

     
    #6 Matthias, 14.08.2008
  7. Matthias

    Matthias Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    3.795
    Zustimmungen:
    1.522

    Vorsichtig Bernd. Es wird von Erwerbslosen und nicht von Arbeitslosen gesprochen. Das ist ein großer Unterschied.
     
    #7 Matthias, 14.08.2008
  8. patchwork81

    patchwork81 Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2008
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    2
    Tschuldigung Matthias aber bei solch rassistischen und ignoranten Ansichten diskutier ich nicht weiter.
     
    #8 patchwork81, 14.08.2008
  9. Matthias

    Matthias Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    3.795
    Zustimmungen:
    1.522
    Jaja, komisch, wenn die Argumente bei linken Gutmenschen ausgehen und man deren Pseudoargumente kurzerhand wiederlegt hat, wird immer die Rassisten Karte gezogen. Das ist in meinen Augen kläglich aber eben auch für jeden durchsichtig.

    Die Bevölkerung kann das schon lange nicht mehr hören, denn es sieht die Ergebnisse des Zurückweichen und der Ignoranz ja tagtäglich auf den eigenen Straßen.

    Heute schon in einer Eisdiele gewesen?
     
    #9 Matthias, 14.08.2008
  10. Schlumpfenhasi

    Schlumpfenhasi Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2008
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    ich möchte auch meinen Senf dazu geben...

    Hallo,

    mir als ganz normalem Normalsterblichen, als glücklich verheiratete und berufstätige Mutti, ist es im Endeffekt egal, was der Staat mit dem Geld macht, denn darauf habe ich sowieso keinen Einfluss.

    Mittlererweile haben wir mit einem guten Ganztagsverdienst und einem kleinen Dazuverdienst meinerseits zu Kämpfen, um über die Runden zu kommen.

    Bei uns wird wohl bald eine große Heizölrechnung anstehen, wobei wir noch überlegen, womit wir diese bezahlen sollen.

    Fünfzig Euro gehen ja heutzutage doppelt so schnell raus, wie früher fünfzig Mark, obwohl ich sehr sparsam mit meinen Finanzen umgehe.

    Viele Grüße


    Schlumpfenhasi
     
    #10 Schlumpfenhasi, 14.08.2008
Thema:

Wo bleibt die Kohle

Die Seite wird geladen...

Wo bleibt die Kohle - Ähnliche Themen

  1. Kurzzeitfasten Speck weg 2015 (und er bleibt weg! :) )

    Speck weg 2015 (und er bleibt weg! :) ): Hallo, ich bin 42 J und wiege 72,5 kg. Zuviel meiner Meinung nach bei einer Größe von 1,63...vor 7 Jahren habe ich 92 kg gewogen und mit FDH und...
  2. wie oft bleibt ausnahme noch ausnahme?

    wie oft bleibt ausnahme noch ausnahme?: Hallo zusammen, wir wollten eigentlich morgen abend zu unseren lieblingschinesen essen gehen, dort gibt es ein buffet ab 18 uhr. allerdings würde...
  3. er bleibt einfach nicht drin

    er bleibt einfach nicht drin: Hallo, nachdem ich schon gestern Schwierigkeiten hatte mein Alma zu trinken (gestern nur 2), habe ich heute auf anraten meines Arztes versucht,...
  4. Mir geht es richtig gut mit SIS und der Erfolg bleibt nicht aus

    Mir geht es richtig gut mit SIS und der Erfolg bleibt nicht aus: Ich bin jetzt seit dem 10 Januar in diesem Forum und mache eine Ernährungsumstellung mit Schlank im Schlaf(clap).Was besseres hätte mir garnicht...
  5. Das Wunschgewicht naht, wo bleibt die Wunschfigur?

    Das Wunschgewicht naht, wo bleibt die Wunschfigur?: Hallo Zusammen, so langsam naht das Wunschgewicht, nur noch gute 3 Kilogramm. Das spornt natürlich an den Rest auch noch durchzuziehen. Nur was...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden