1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Weihnachtsgebäck

Diskutiere Weihnachtsgebäck im Kuchen und Gebackenes Forum im Bereich Rezepte zum Abnehmen; Mailänderli (typisches schweizer Weihnachtsgebäck) 250 g Butter oder Margarine, in eine Schüssel geben, geschmeidig rühren 250 g Zucker und 3...

  1. Svava

    Svava Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2008
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    33
    Mailänderli (typisches schweizer Weihnachtsgebäck)

    250 g Butter oder Margarine, in eine Schüssel geben, geschmeidig rühren

    250 g Zucker und 3 Eier, beigeben und schumig rühren

    1 Prise Salz,
    1 Zitrone, abgerieben
    500 g Mehl, alles daruntermischen, zusammenfügen, kühlstellen.

    Formen: 3-4 mm dick auswallen, verschiedene Förmschen ausstecken, mit Eigelb bestreichen. Vor dem Backen wenn möglich kühlstellen.
    Man kann auch anstatt mit Eigelb pepinseln nach dem Backen eine
    Zitronenlasur darauf streichen, manche verzieren noch mit Zuckerperlen.

    Backen: Ca. 10 Min. bei guter Mittelhitze (200 Grad) in der Mitte des Ofens.

    Varianten: Black und White-Gebäck
    Die schaumiggerührte Masse halbieren, unter die eine Hälfte 40 g Schokoladenpulver mischen, Mehlmenge teilen, beigeben.

    Schnäggli. Den hellen und den dunklen Teig 2mm dick auswallen, hellen Teig mit Eiweiss bestreichen, den dunklen Teig darauflegen, ebenfalls bepinseln. Wie eine Roulade aufrollen, kühlstellen. In 4 mm dicke Scheiben schneiden.

    Äugli Aus dem dunklen Teig eine Rolle (durchmesser 3 cm ) formen.
    Hellen Teig 3mm dick auswallen, mit Eiweiss pepinseln und um die dunkle Rolle legen. Kühlstellen. In 4 mm dicke Scheibchen schneiden.

    Backen wie Mailänderli.

    Tipp für Anfänger: Die Keckse gut im Auge behalten wenn sie im Ofen sind, damit sie nicht zu dunkel werde.
     
    #1 Svava, 03.11.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.11.2008
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Weihnachtsgebäck. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Svava

    Svava Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2008
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    33
    Kokosbusserl

    Kokosbusserl (schnell gemacht)

    125 g Kokosflocken
    75 g Mehl, zusammen in einer Bratpfanne ohne Fett leicht rösten, auskühlen lassen.

    4 Eiweiss
    1 Prise Salz, steif schlagen

    125 g Zucker nach und nach dem Eiweiss zugeben.
    Kokosflocken und Mehl sorgfältig darunterziehen.

    Formen: Mit dem Spritzsack oder mit 2 Teelöffel kleine Häufchen dressieren.

    Backen: Ca. 20 min. bei schwacher Hitze (120 Grad) in der Mitte des vorgeheitzten Ofens.

    Wichtig: Blech mit Blechpapier auslegen.

    Für Anfänger: Auch diese Guetzli immer beobachten, damit sie nicht zu dunkel werden.
     
  4. Svava

    Svava Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2008
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    33
    Zimtsterne

    Zimtsterne (auch ein klassisches Weihnachtsgebäck)

    3 Eiweiss, in eine Schüssel geben, sehr steif schlagen
    300 g Puderzucker, darunter mischen, von dieser Masse 1 dl für die Glasur beiseitestellen.

    1 1/2 Esslöffel Zimt
    1 Esslöffel Kirsch, nach Belieben oder 1/2 Esslöffel Zitronensaft
    350 g Mandeln gemahlen, daruntermischen, leicht zusammenkneten.

    Formen: 1/2 - 3/4 cm dick auf Zucker auswallen, Sterne ausstechen, mit der glasur bestreichen. Vor dem Backen kühlstellen.

    Backen: 3-5 Min. bei sehr guter Hitze (250 Grad) in der Mitte des vorgeheitzen Ofens.

    Tipp für Anfänger: Das Gefäss für den Eischnee muss total sauber sein (Fettrückstände etc.), sonst gelingt der Eischnee nicht.
    Eiweiss nicht mit dem Rührstab aufschlagen ausser er hat einen speziellen Schwingbesen, das geht in die Hose, weil die Luftbläschen immer wieder zerschnitten werden.
     
    #3 Svava, 03.11.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.11.2008
  5. patchwork81

    patchwork81 Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2008
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    2
    Marzipanherzen

    Marzipanherzen

    30gr. Butter
    1 Ei
    75gr Mehl
    75gr. Zucker
    25 gr. geriebene Mandeln
    200gr. Marzipan

    Alles (bis auf das Ei) vermengen. DAnn ei unterheben und einen Teig kneten. Das Ganze 30 min. in den Kühlschrank. Danach ca. 1,5 cm dick ausrollen und Herzen austechen. bei 175-200Grad für 10-15 min. in den Ofen.

    Ich habe es selbst noch nie gebacken, aber die sollen lecker sein und cih werds demnächst mal probieren.
     
    #4 patchwork81, 03.11.2008
  6. Abnehmen Gast 74970

    Abnehmen Gast 74970 Guest

    mmmmmmmmm lecker das hört bzw liest sich einfach nur lecker

    naja zum glück will ich dieses jahr mal n paar neue rezepte ausprobieren :-P
     
    #5 Abnehmen Gast 74970, 25.11.2008
Thema:

Weihnachtsgebäck

Die Seite wird geladen...

Weihnachtsgebäck - Ähnliche Themen

  1. Hallo suche rezepte für weihnachtsgebäck wo wir auch essen dürfen (mandelmehl)

    Hallo suche rezepte für weihnachtsgebäck wo wir auch essen dürfen (mandelmehl): hallo ihr überleg schon die ganze zeit welche plätzchen ich backen soll will heuer mal welche machen so net gleich auf den hüften landen weis...
  2. Alle Weihnachtsgebäckrezepte am gleichen Ort aufschreiben

    Alle Weihnachtsgebäckrezepte am gleichen Ort aufschreiben: Wäre gut wenn ihr eure liebsten Weihnachtsgebäckrezepte im selben Beitrag wie die Mailänderli aufschreiben könntet.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden