1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Wassereinlagerung

Diskutiere Wassereinlagerung im Ernährung und Diät - Allgemeines Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Hab da mal eine Frage,hoffentlich könnt Ihr helfen. Nachdem ich heute schon früh 200g mehr zur letzten Woche hatte,hab ich zwar noch nach Plan...

  1. Abnehmen Gast 84992

    Abnehmen Gast 84992 Guest

    Hab da mal eine Frage,hoffentlich könnt Ihr helfen.
    Nachdem ich heute schon früh 200g mehr zur letzten Woche hatte,hab ich zwar noch nach Plan gefrühstückt,aber dann lief es aus dem Ruder.
    Ich hab Nudelsuppe gemacht mit Hühnerklein und doch recht viel gegessen.Schlimm,wenn einem das eigene Essen schmeckt.Leider war dann auch noch Süßappetit da und es gab noch ein Nutellabrötchen.Abends waren wir zu einer Geburtstagsfeier eingeladen und es gab natürlich von allem was,auch Brot und Bowle usw. Konnte mich leider nicht beherrschen.Aber schon beim Sitzen dort hatte ich das Gefühl, wie aufgedunsen zu sein. Als wir dann nach Hause wollten,habe ich das an meinen Schuhen gemerkt. Ich fühle mich nun gar nicht wohl.
    Nun die Frage,zu welchen Gelegenheiten habt Ihr mehr das Gefühl,Wasser im Körper eingelagert zu haben? LB Grüße Janni
     
    #1 Abnehmen Gast 84992, 02.04.2010
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Wassereinlagerung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. compukill

    compukill Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    2
    Also, ich hatte früher sehr viel Wasser in den Beinen, die Ränder der Strümpfe haben sich deutlich abgezeichnet. Seit ich mich nach SiS ernähre, ist das nicht mehr so. Auch wenn ich mich mal nicht so strikt an die Regeln halte, konnte ich seither keine Wassereinlagerungen mehr feststellen.
    Nun bist du scheinbar noch ziemlich *jung* in Sachen SiS, es braucht ein bisschen Zeit, bis sich der Körper an die Umstellung gewöhnt. Nicht nachlassen, es wird funktionieren.

    LG Gudrun
     
    #2 compukill, 02.04.2010
  4. Abnehmen Gast 84992

    Abnehmen Gast 84992 Guest

    Hallo und danke für die Antwort.Ich staune,dass so wenig mit diesem Problem zu tun haben.Beneidenswert!
    LB Grüße Janni
     
    #3 Abnehmen Gast 84992, 05.04.2010
  5. Abnehmen Gast 75626

    Abnehmen Gast 75626 Guest

    Hallo...

    ich habe ja schon seit Jahren Problme mit extremen Wassereinlagerungen...
    (hatte ich auch, als ich noch um gut 20 Kilo leichter war als jetzt.)

    Ich habe dann immer Brennesseltee oder Brennesselkapseln genommen.
    hilft sehr gut..

    Wie es sich mit schlank im schlaf ändert kann ich noch nicht sagen, da ich ja erst angefangen habe, aber wenn das ganze dagegen helfen würde, wäre ich echt glücklich.

    Zur Zeit trinke ich einmal am Tag Maishaartee (schmeckt zwar nicht wirklich gut aber hilft)
    den habe ich noch von meiner Schwangerschaft daheim, da wure mir dieser u.a. von meiner hebamme empfohlen, da ich in dieser Zeit ganz extrem Probleme damit hatte
    Ansonten haben die mir noch Hühnerbrühe (mind. 2 Stunden kochen), Salzbäder, oder ab und an mal 1 halbe alkoholfreies Bier empfohlen...
    und ich war halt dann noch regelmäßig beim akkupunktieren...

    Die sachen haben dann immer sehr gut geholfen...
     
    #4 Abnehmen Gast 75626, 05.04.2010
  6. Abnehmen Gast 84992

    Abnehmen Gast 84992 Guest

    Gibt es eigentlich verschiedne Lebensmittel,wo man dann mehr ausscheidet oder mehr einlagert? Also bei Gemüse und Obst scheidet man bestimmt mehr aus,weil es mehr Wasser enthält...
     
    #5 Abnehmen Gast 84992, 05.04.2010
  7. Abnehmen Gast 75626

    Abnehmen Gast 75626 Guest

    Spargel, Kartoffeln und Ananas sollen soviel ich weiß auch sehr entwässernd wirken.

    Mein Frauenarzt hat mir in der Schwangerschaft auch noch vorgeschlagen mal einen Reistag zu machen.


    Salz soll man soviel ich weiß dagegen eher in geringen mengen verwenden.
     
    #6 Abnehmen Gast 75626, 05.04.2010
  8. Phoenix121078

    Phoenix121078 Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    17
    Die Alleskönner unter den Lebensmitteln

    Einmal entwässern, bitte
    Wassermelone spült die überschüssige Harnsäure und Salze aus dem Körper und reinigt so vor allem die Nieren. Tipp: Pürieren und ab in das Gefrierfach, schon haben Sie ein köstlich kühlendes Sorbet.
    Sellerieknolle entwässert durch den Inhaltsstoff Kalium. Wie bei der Wassermelone werden ebenso Giftstoffe aus dem Gewebe gespült. Hilft gegen Cellulite. Tipp: In Scheiben schneiden und braten. Ist mal was anderes.

    Holunder wirkt harntreibend. Das ist gut, um den Körper zu entwässern. Außerdem hilft Holunder ebenso gegen Blasenentzündung. Ebenso enthält Holunder viel Phenolsäuren und Flavonoide, die Bakterien, Viren und Pilzen den Garaus machen. Tipp: Achtung, in unreifen Beeren stecken gifte Substanzen.
    Gurke besteht fast nur aus Wasser. Dazu zählt sie zu den basenreichsten Gemüsesorten. Die Gurke wirkt harnsäurelösend und wassertreibend. Ihre Bitterstoffe helfen bei der Entschlackung. Tipp: Super erfrischend auch als kalte Suppe im Sommer.
    Rhabarber hat viele Gerbstoffe. Diese wirken entschlackend. Und Vitamin C hilft bei der Fettverbrennung. Tipp: Rhabarber darf auf keinen Fall in Aluminium gewickelt werden, denn es könnten sich Giftstoffe bilden.
    Himbeeren und rote Beeren allgemein enthalten Flavonoide, die das Blut flüssig machen. Wer unter geschwollenen, schweren Beinen leidet, kann mit viel Rot auf dem Teller Abhilfe schaffen. Tipp: Himbeeren können gut eingefroren werden. Tiefgefrorene Früchte aus dem Supermarkt sind übrigens fast genauso wertvoll wie frische Früchte.
    Kartoffeln gelten als basisches Gemüse und wirken der Übersäuerung des Körpers entgegen. Dazu stimulieren sie die Nierentätigkeit und unterstützen die Entwässerung. Tipp: Pellkartoffeln enhalten mehr Nährstoffe.

    Alles für die LinieRotkohl kurbelt durch den hohen Vitamin C-Gehalt die Fettverbrennung an und die vielen Ballaststoffe machen satt und reinigen den Darm. Tipp: Im Sommer hervorragend als Rohkost geeignet. Einfach mit ein paar Orangenstücken aufpeppen – fertig ist der Salat.

    Kirschen essen und gleichzeitig abnehmen: Das ist durch den Mineralstoffmix Eisen, Kalium und Kalzium möglich. Denn diese Kombi ist perfekt zur Entschlackung. Tipp: Der Stil bleibt dran, so bleiben die Kirschen länger frisch und bluten nicht aus.

    Artischocken sind der Turbo-Fettverbrenner. Beim Entschlacken hilft der Bitterstoff Cynarin. Dieser wirkt auch harntreibend und kurbelt die Verdauung an. Tipp: Greifen Sie zu kleinen Artischocken. Diese haben kaum Fasern und können im Ganzen gegessen werden.

    Birnen sind nicht nur lecker, sie enthalten auch viel Kalium. Das befreit den Körper von eingelagertem Wasser und entgiftet ihn gleichzeitig. Ballaststoffe regen die Verdauung an, und das entgeht der Waage nicht. Tipp: Lagern Sie diese Frucht kalt und dunkel, dann bleibt sie länger frisch.

    Reis, aber nur der ungeschälte, enthält Aminosäuren Methionin und Lysin, die für einen reibungslosen Fettstoffwechsel sorgen. Tipp: Es gehen weniger kostbare Inhaltsstoffe verloren, wenn das Wasser durchs Quellen komplett verbraucht wird.

    Grapefruit ist hervorragend, um seinen Cholesterinspiegel in den Griff zu bekommen. Das liegt an Glucar- und Galacturonsäure. Ebenso wird der Zuckerstoffwechsel verbessert. Tipp: Die Säure in der Frucht ist nicht mit allen Medikamenten verträglich. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

    Äpfel sind wirklich eine wahre Wunderwaffe. Sie sorgen dafür das der Blutzuckerspiegel konstant bleibt und dadurch das Dickmacher-Hormon Insulin in die Schranken gewiesen wird. Dazu steckt in Äpfeln Pektin, das wirkt positiv auf den Fettstoffwechsel. Tipp: Alte Apfelsorten bergen weniger Allergien.
    Auf die SchönheitKokosnuss macht schönes Haar und reine Haut. Die Kokosmilch hat übrigens kaum Kalorien, dafür enthält sie jede Menge Mineralien und Spurenelemente, die entgiften und schaffen ein klares Hautbild. Der hohe Kupferanteil im Fruchtfleisch unterstützt den Körper bei der Eisen- und Vitmain-C-Aufnahme. Tipp: Um die harte Schale aufzubekommen, legen Sie die Kokosnuss in die pralle Sonne oder für ein paar Minuten in den vorgeheizten Backofen. Die Nuss bekommt Risse und lässt sich dann leicht aufbrechen.

    Mango macht von Innen schön. Dafür sorgen Enzyme wie Catcheoloxidase, Laccase und Magneferin. Dadurch wird der Darm von Schlacken gereinigt und es entsteht ein schönes Hautbild. Der hohe Vitamin-B-Anteil kräftigt das Haar. Tipp: Kaufen Sie Früchte, die bereits weich sind, denn Mangos reifen kaum nach

    Avocado ist voll mit dem Schutzvitamin E. Das schützt die Haut vor freien Radikalen. Gerade im Sommer freut sich die Haut über vermehrten Avocado-Genuss, denn er wirkt wie ein natürlicher Sonnenschutz und macht die Haut geschmeidig. Tipp: Für einen leckeren Avocado-Dip brauchen Sie nur etwas Joghurt, Zitronensaft und Salz, Pfeffer.

    Erdbeeren haben einen höheren Vitamin-C-Anteil als Zitronen. Das fördert die Kollagenbildung und sorgt für ein elastisches Bindegewebe. Auch die Fettverbrennung wird ordentlich angekurbelt. Die pefekte Frucht also für die Strandfigur. Tipp: Erdbeeren halten ungewaschen und abgedeckt im Kühlschrank am längsten.

    Aprikose enthält den wertvollsten Inhaltsstoff Beta-Carotin. Dieser wird vom Körper in Vitamin A ungewandelt und kommt vor allem der Haut zugute: Denn sie wird so vor Umwelteinflüssen geschützt. Ebenso verhindert das Essen von Aprikose (aber auch Möhren) das Austrocknen und Abschuppen der Haut. Tipp: Aprikosen passen gut in helle Soßen.
    Lachs und Seefische im Allgemeinen enthalten große Mengen Omega-3-Fettsäuren. Dies fördert die Regeneration der Haut zum Beispiel beim Sonnenbrand. Tipp: Auch Lein- und Rapsöl enthalten viel Omega-3-Fettsäuren
    Paprika schützt die Haut vor UV-Strahlen und fiesen Umwelteinflüssen. Zuständig ist der große Anteil an Vitamin C, der auch eine übermäßige Hautpigmentierung verhindert und ebenso entzündungshemmend und wundheilend ist. Tipp: Rote Paprika hat den höchsten Vitamin-C-Anteil.
    Hirse festigen das Bindegewebe und unterstützen den Aufbau von Haut, Haaren und Nägeln. Grund ist der hohe Anteil an Silizium. Tipp:Hirseflocken mit Joghurt und etwas Obst ist das perfekte Dessert für die Schönheit.
    Wahre Mineralstoff-LieferantenWalnüsse Grundsätzlich sind Nüsse die perfekte Nervennahrung. Aber gerade Walnüsse enthalten viel Vitamin B und Mineralien. Tipp: Walnüsse in der Schale lagern. Am besten kühl, dunkel und luftig.

    Aubergine ist der Turboantrieb für Muskeln, Herz und Nervensystem. Denn das Gemüse birgt Kalium, Kupfer und Mangan in rauen Mengen. Tipp: Auberginen saugen unglaublich viel Fett auf. Verwenden Sie zum Braten besser gutes Olivenöl oder noch besser ist das Gemüse zu grillen.

    Mais enthält das lebenswichtige Spurenelement Chrom. Dieses ist wichtig, damit Insulin seine Wirkung richtig entfalten kann und so den Zuckerstoffwechsel reguliert. Tipp: Nicht nur frischer Mais enthält Chrom, sondern auch Polenta und Popcorn.

    Garnelen enthalten viel Jod. Das ist gut für die Schilddrüsenfunktion. Auch Zink ist reichlich enthalten, das wiederum dem Immunsystem zugute kommt. Tipp: Achten Sie beim Kauf auf ein Ökosiegel. Vor allem Bio-Garnelen aus Aquakultur werden auch vom WWF empfohlen.

    Datteln strotzen nur so voll Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen - kostbare Mineralien satt. Gerade für Sportler sind Datteln ein schneller Energielieferant. Tipp: Der Fruchtzucker kann sich zwar bei längerer Lagerung kristallisieren, die Datteln sind dann aber dennoch genießbar.

    Mineralwasser enthält, wie der Name schon sagt, viele Mineralien: Kationen, Natrium, Magnesium und Kalzium sowie Anionen, Chlorid, Sulfat, Nitrat und Hydrogencarbonat. Tipp: Vor allem für Sportler ist ein hoher Anteil an Hydrogencarbonat vorteilhaft.

    FeigeVor allem in getrockneter Form bietet die Feige besonders viele Mineralien wie Kalium, Kalzium, Phosphor, Magnesium und Eisen. Feigen sind basische Lebensmittel und gut um die Verdauung anzukurbeln. Tipp: Frische Feigen gehören in den Kühlschrank.
    Erfrischende FrüchtchenZitrone macht nicht nur gute Laune, sondern erfrischt auch ungemein. Der Saft kurbelt ebenso den Stoffwechsel an. Tipp: Ein guter Spritzer Zitronensaft in ein Glas Mineralwasser geben, erfrischt doppelt und schmeckt klasse.

    Tomaten können einiges – auch erfrischen: Denn sie besteht zu 95 Prozent aus Wasser. Ebenso ist die Tomate voll mit Magnesium, Kalium und Kalzium, Vitaminen und Ballaststoffen. Tipp: An heißen Tagen erfrischt ein Gazpacho (kalte Gemüsesuppe). Und das enthaltene Salz spendet zusätzliche Mineralstoffe.
    Joghurt erfrischt und kurbelt die Darmtätigkeit ordentlich an. Denn dadurch werden gesunde Bakterien angesiedelt und Krankheitskeime abgetötet. Tipp: Besser zu Joghurt natur greifen und diesen mit Früchten aufpeppen. Diese ist viel gesünder und enthält weniger Zucker als fertiger Fruchtjoghurt.
    Orangen gleichen den Flüssigkeitsverlust aus, so die traditionelle Chinesische Medizin. Wer also viel schwitzt, gibt bereits mit einem Glas Orangensaft seinem Körper Feuchtigkeit zurück. Tipp: Wer Orangensaft getrunken hat, sollte mit dem Zähneputzen mindestens eine halbe Stunde warten, sonst löst sich der Zahnschmelz ab.
    Johannisbeeren sind Superfrischmacher. Dafür sorgt die hohe Menge an Vitamin C. Da in Johannisbeeren auch Flavonoide (wasserlösliche Pflanzenfarbstoffe) enthalten sind, wird die Wirkung von Vitamin C sogar noch verstärkt – und zwar um das 20-fache. Tipp: Diese Beere ist sehr sauer, wer also einen empfindlichen Magen hat, mischt sie einfach mit etwas Quark.
    Kiwi enthält viel Fruchtsäure, das erfrischt den Körper. Und der Fruchtzucker geht sofort ins Blut, das gibt Energie und Elan. Tipp: Kiwis und Milchprodukte passen nicht zusammen. Diese werden sonst bitter. Was dagegen hilft: Geben Sie Kiwis in heißes Wasser – dann klappt’s auch mit dem Kiwiquark.
    (Quelle: rtl.de)

    LG Christian
     
    #7 Phoenix121078, 05.04.2010
  9. Abnehmen Gast 84992

    Abnehmen Gast 84992 Guest

    Hallo Christian,super,diese ausführliche Erläuterung!:freu: Bin Dir sehr dankbar dafür.
    Naturkost ist schon gut,ich hoffe,dass abld alles etwas preiswerter wird.
    Zur Zeit ist ja schon Eisbergsalat zu teuer,da scheut man sich davor ,ihn zu kaufen.
    Finde es wirklich toll.dass Du Dich so gut auskennst.
    LB Grüße Janni :bye:
     
    #8 Abnehmen Gast 84992, 05.04.2010
  10. Anzeige

  11. Phoenix121078

    Phoenix121078 Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    17
    Das Einzige, was ich kenne, ist googel, um mir dann die Fachberichte und nicht irgendwelche User Weisheiten heraus zu suchen.

    Aber danke für das Kompliment

    Der Eisbergsalat geht ja noch aber die Paprika sind eine Unverschämtheit.

    LG Christian
     
    #9 Phoenix121078, 05.04.2010
  12. Abnehmen Gast 84992

    Abnehmen Gast 84992 Guest

    Na ja,der Paprika-Mix kam schon 1.29 Euro, aber der Eisbergsalat für 1.99 Euro,finde ich schon unverschämt! Da soll man sich gesund ernähren. Aber wir sind frohen Mutes,es kann nur besser werden.
    Das Osterwetter war besser,als alle dachten.Wir waren vorhin mit den Hundis im Stadtwald.Herrlich !
    Ich brauch die Bewegung jetzt richtig ,deshalb finde ich es so schlimm,wenn man irgendwo eingeladen ist,nur sitzt,isst und danach in die Schuhe nicht mehr reinkommt! Da fühlt man sich erst recht 2 kg schwerer. Deshalb hat es mich interessiert,wie man das vermeiden kann...
    LB Grüße Janni
     
    #10 Abnehmen Gast 84992, 05.04.2010
Thema:

Wassereinlagerung

Die Seite wird geladen...

Wassereinlagerung - Ähnliche Themen

  1. Gewicht nach oben - liegt es an den Wassereinlagerungen?

    Gewicht nach oben - liegt es an den Wassereinlagerungen?: Hallo zusammen, ich bin 51 Jahre alt, 174 cm und wiege 71,5 kg. Mein Wunsch- und Wohlfühlgewicht liegt so bei 66 kg (damit die schicken Kleider...
  2. Wassereinlagerungen!!!

    Wassereinlagerungen!!!: Hallo Ihr Lieben:rolleyes: Ich habe seit einigen Tagen extreme Wassereinlagerungen:confused: Extrem merke ich es an Beinen und Händen... Hab...
  3. Gewichtszunahme durch Wassereinlagerungen!

    Gewichtszunahme durch Wassereinlagerungen!: Hallo Leute, heute komme ich mit einem Problem zu euch, das mich echt ziemlich nervt. Seit 2 Tagen habe ich wieder diese Wassereinlagerungen, die...
  4. Dukan Diät - Wassereinlagerung vor der Periode?

    Dukan Diät - Wassereinlagerung vor der Periode?: Hallo, also in den letzten tagen hat sich bei mir auf der waage nicht viel getan. gestern hab ich meine periode bekommen. kann es vielleicht daran...
  5. Wassereinlagerungen

    Wassereinlagerungen: Hallo ihr Lieben, ich habe des öfteren mit Wassereinlagerungen zu kämpfen! Haupsächlich in den Beinen und Händen.... Weis jemand von euch was...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden