1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Was mache ich falsch? Keine Ketose, dafür Wasserbauch?

Diskutiere Was mache ich falsch? Keine Ketose, dafür Wasserbauch? im Dukan Diät Forum Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Hallo, ich bin neu hier, 34 Jahre alt, habe 5 Kinder und möchte nach der Schwangerschaft nun noch die letzten 10 Kilo bekämpfen. Mein...

  1. Kruemel34

    Kruemel34 Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin neu hier, 34 Jahre alt, habe 5 Kinder und möchte
    nach der Schwangerschaft nun noch die letzten 10 Kilo bekämpfen.
    Mein Höchstgewicht war 101,3kg vor 1 1/4 Jahren.

    Im Februar startete ich mit Kalorienzählen bei 82,2kg und nahm
    auf zwei Monate bis 76,5kg ab (also -4,7kg), hierzu legte ich ab und an
    abends eine Eiweißmahlzeit ein, machte 1x die Woche Sport, ging aber auch
    mal richtig gut zum Chinese-Buffet und naschte weiterhin meine Pralinen und Kuchen,
    aber weit nicht mehr so wie vorher (täglich).

    Da um meinen Geburtstag und Ostern rum, aber mehrere solche Schlemm-Tage folgten,
    nahm ich jetzt wieder auf 78kg zu, daher beschloss ich jetzt mit Dukan zu beginnen.
    Es reichte und die Motivation war hoch wie nie.

    Irgendwie bin ich aber gerade etwas vom Start enttäuscht, da ich noch nie 4 Tage am Stück überhaupt eine
    richtige Diät durchgehalten habe, jetzt die letzten zwei Tage wieder zunehme, obwohl die Kalorien sinken.
    Das wäre noch okay, ich habe auch gelesen, dass die Waage in Phase 2 erstmal streikt, aber zusätzlich fühle ich mich nicht wohl und habe ab 14 Uhr einen dermaßen Bauch, dass mir sogar eine Hose kaum noch passt. Meint ihr das ist jetzt alles Wasser? Ich trinke 2,5-3,5l (auch Brennesseltee)

    Mir persönlich fällt nur auf, dass ich an Tag 1 sehr viel gegessen hatte und jetzt die letzten zwei Tage
    wo die Zunahme war ungewöhnlich wenig für meine Verhältnisse. Ich war aber immer satt!
    Die Urinsticks zeigen keine Ketose an. Wie komme ich dahin? Ich hatte jetzt sogar am Gemüsetag
    weniger KH als an manchen Proteintagen. Wäre doch eigentlich förderlich oder?

    1. Tag 2.284kcal, 54g KH, 229g EW, 128 F
    2. Tag 1.521kcal 55g KH, 196g EW, 61g F -100g
    3. Tag 1.464kcal 74g KH, 230g EW, 26g F -800g
    4. Tag 1.378kcal 58g KH, 184g EW, 41g +100g
    Heute +100g

    Ich hatte mir immer eine Süßigkeit gemacht (Schokocreme / Tiramisu / Schokokuchen)
    aber mir die Haferkleie dafür aufgehoben und Früh nur Quark und Ei gegessen.
    Im Quark Zitronensaft, Eiweiß und 0kcal Sirup von SodaMaxx. Räucherlachs. Speisestärke.

    Mehr Besonderheiten finde ich nicht.

    Danke für Eure Hilfe schon mal ;-))
     
    #1 Kruemel34, 23.04.2017
  2. Anzeige

  3. Antii

    Antii Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2014
    Beiträge:
    5.262
    Zustimmungen:
    6.101
    Hallo Kruemel34 herzlich willkommen hier im schönsten Forum des www.
    Ich habe auch lange Dukan gemacht und da einige Erfahrungen gesammelt, daher möchte ich dir gern antworten.
    Ich hab nie Kcal oder die Werte gezählt, also äußerst selten jedenfalls, denn das ist ja das schöne bei Dukan, das man es nicht braucht.
    Von daher kann ich dir zu den Werten bei Dukan da auch nichts sagen. Wenn ich es jetzt mal ohne den Hintergrund von Dukan betrachte würde ich sagen am 1. Tag hattest du Zuviel von allen. Ok aber an den anderen Tagen finde ich den Eiweißgehalt schon extrem hoch. Er sollte so 1 bis 1 1/2 Fach des normal Gewichts betragen. Aber du liegst bei teilweise über 200g. Zuviel Eiweiß kann dazu führen das du wieder Wasser einlagerst.

    http://www.erdbeerlounge.de/
    Was droht bei übermäßigem Eiweiß-Konsum?
    Eiweiß ist nicht gleich Eiweiß: Tierisches Eiweiß ist vor allem in Fleisch, Wurst und Eiern enthalten. Wer zu viel davon zu sich nimmt, führt seinem Körper nicht nur zu viel Eiweiß, sondern auch eine erhöhte Menge an Chemikalien und Purinen zu.
    Besonders bedenklich: Das überschüssige tierische Eiweiß wird im Körper gespeichert und im Bindegewebe und den Blutgefäßen eingelagert. Die Folgen eines zu hohen Konsums von tierischem Eiweiß können im Extremfall Rheuma, Schlaganfälle, Herzinfarkt, Arthrose, Typ-2-Diabetes und Nierenentzündungen sein.

    Mehr Eiweiß braucht auch mehr Wasser:Während die Niere Abfallprodukte filtert, bildet sich auch ein sogenannter Harnstoff-Stickstoff. Anhand dieses Stoffes können Ärzte die Nierenfunktion und den Wasserhaushalt in Ihrem Körper überprüfen und bestätigen, dass die Anlagerung von Wassermolekülen mit steigender Proteinzufuhr abnimmt, was bedeutet, dass der Körper mehr Wasser braucht, um den zusätzlichen Harn-Stickstoff abzubauen.

    Das macht Sinn, denn: Je mehr Protein über die Ernährung zugeführt wird, desto mehr müssen Leber und Niere arbeiten, um die überflüssigen Aminosäuren abzubauen und die Reste auszuscheiden. Um Ihre Nieren, die ständig auf Hochtouren arbeiten, bei der Ausscheidung des Harnstoffes zu unterstützen, muss ausreichend Wasser getrunken werden. Während für eine ausgeglichene Ernährung ca. zwei Liter an Flüssigkeit pro Tag empfohlen werden, müssen Menschen, die viel Eiweiß zu sich nehmen, die Flüssigkeitszufuhr auf drei bis vier Liter erhöhen!

    Unerklärliche Gewichtsprobleme: Sie ernähren sich einwandfrei, ohne Zucker, mit sehr viel Eiweiß, machen viel Sport und haben trotzdem ganz unerklärliche Gewichtsprobleme? Das kann tatsächlich davon kommen, dass Sie zu viel Eiweiß konsumieren und Ihren Stoffwechsel somit aus dem Gleichgewicht gebracht haben. Bei Extrem-Bodybuildern und Sportmodels ist dies übrigens ein weit verbreitetes Problem, über das jedoch oft noch geschwiegen wird. Eine jahrelange, einseitige Protein-Ernährung sowie ein zu intensives Sportprogramm haben auf lange Sicht folglich einen genau gegenteiligen Effekt: Der Körper steht unter Stress und schüttet vermehrt das Stresshormon Cortisol aus, welches den gesamten Hormonhaushalt aus dem Konzept bringen kann.

    Vielleicht hilft dir das schon mal weiter.
    Du kannst ja gern auch mal in den Dukantagebüchern lesen wie es so die anderen machen . Ach mein Tagebuch war bis vor 2 Wochen noch ein Dukan Tagebuch.
    Redpoppy war oder ist eine recht erfolgreiche Dukanerin die gut Bescheid weiß.

    Also viel Erfolg und wenn noch Fragen sind her damit.
     
    FrauEigensinn und Redpoppy gefällt das.
  4. Kruemel34

    Kruemel34 Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Vielen lieben Dank! Ich bin regelrecht erleichtert, dass mir jemand antwortet.
    Zuviel Eiweiß? Ich hatte das mit den 1-1,5g schon gelesen und mich auch kurz
    gewundert, jedoch hieß es man darf soviel essen von den Lebensmitteln wie und
    so oft man möchte. Im Extremfall hieße das also auch, dass ich ständig eine positive
    Kalorienbilanz haben dürfte und abnehmen müsste, was mich zu Beginn stark irritiert hat.
    Dachte dann 30% von den Eiweißkalorien braucht der Körper um diese aufzuspalten und,
    dass sich das alles am Ende schon rechnen wird. Schließlich brachte es vielen Erfolge.

    Ich habe zudem eine negative Kalorienbilanz, d.h. ich habe jetzt schon mal kein Fett
    zugenommen oder? Und irgendwas muss der Körper ja nu für die Negativ-Kalorien verwertet haben, richtig?

    In deinem Bericht stand nun überschüssiges Protein wird im Körper gespeichert und im
    Bindegewebe und in den Blutgefäßen eingelagert wird. Das würde meinen dicken Bauch
    erklären. Und da stand, dass sogar Herzinfarktrisiko etc. drohen. Vorgestern hatte ich nachts starkes Herzrasen und Übelkeit. Ich habe eine eingestellte Schilddrüsenüberfunktion und nehme Betablocker, die dann wohl kurz zu wenig waren, wo der Körper so gestresst war.

    Jetzt brauche ich also einen guten Weg das Eiweiß runter zu schrauben, d.h. nicht mehr
    100g Flusskrebse, 300g Rindersteak, 200g Quark z.B. zum Mittag, sondern etwas anderes. Ich denke mir, man greift bei der Liste aber immer automatisch zu Proteinen und wenn man Proteine
    spart hat man wieder mehr KH oder Fett. Oder ich müsste mich insgesamt dann mehr
    einschränke, was gegen das Prinzip wäre. Komisch.

    Werde mich jetzt durch die Tagebücher wälzen und das checken. Guter Tipp!
     
    #3 Kruemel34, 23.04.2017
  5. Kruemel34

    Kruemel34 Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ach ja, Eiweiß im Urin habe ich noch nicht :-DD
    Also falls das bei zuviel Zufuhr so wäre?
     
    #4 Kruemel34, 23.04.2017
  6. Kruemel34

    Kruemel34 Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Habe jetzt nochmal n bisschen gestöbert.
    Wenn ich mein Eiweiß bei 97g halten möchte und die KH bei 58g müsste ich um meinen Grundumsatz zu erreichen 104g Fett zu mir nehmen, sprich 60%!

    Endet das nicht alles darin, dass man trotz Dukan weniger Kalorien erreichen muss?

    Möchte ich also das Fett auch im gesunden Rahmen von 60g halten, so erreiche ich damit ca. 1160kcal und werde abnehmen, aber meinen Stoffwechsel auf Dauer herunterfahren oder?

    Überlege ob für den Fall gut wäre einen 16/8 Fastentag zu haben und einen Tag mit meinetwegen 4.000kcal zum Stoffwechsel ankurbeln?
     
    #5 Kruemel34, 23.04.2017
  7. Antii

    Antii Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2014
    Beiträge:
    5.262
    Zustimmungen:
    6.101
    Kruemel34 Du machst dir mit Dukan und rechnen die Sachse selbst kompliziert. Ich hab das heute nur geschrieben weil ich mal ohne den Hintergrund Dukan auf die Sache eingegangen bin. Mit dem Hintergrund Dukan wird ich jetzt einfach mal die ganze Rechnerei sein lassen, den damit machst du dir unnötig Stress und das blockiert dich auch wieder beim Abnehmen.
    Lese doch mal in den Dukan Tagebüchern und versuche dich doch mal an den vielen verschiedenen Tagesplänen zu orientieren. Ohne eine zählerei. Lass das mal sein.
     
    FrauEigensinn gefällt das.
  8. Antii

    Antii Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    10.11.2014
    Beiträge:
    5.262
    Zustimmungen:
    6.101
    Ach nochwas, KH und Fett niedrig halten und Eiweiß hoch bei Dukan. Da wirst schnell satt. Aber nicht darübernachdenken ob es jetzt zu viel Eiweiß war.
    Es bis du satt bist. Nicht hungern. Bei Dukan ist wichtig, der Ofen muss brennen. So sagt man immer. Aus Erfahrung läuft es besser wenn man genug isst und nicht hungert.
    Ich hab meistens Morgens Haferkleie Brei gegessen. Der macht satt und hält lang an. Mittag an PP Tagen Fleisch, oder Fisch. An PG Tagen dazu viel Gemüse. Das macht satt. Am Abend oft Omlette oder einfach Gemüse mit Ei drüber. Oder einfach nur Quark. Es gibt soviele Rezepte.
    Ach ja und wenn das Gewicht mal stagniert oder nach oben geht unbedingt auf die Tollis achten. Also die dann mal weglassen. Nicht soviel Süßes Sachen machen. Auch die Milchprodukte einschränken auf max 600-800 ml pro Tag. Alles zusammen gerechnet.
     
    FrauEigensinn gefällt das.
  9. Redpoppy

    Redpoppy Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2016
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    1.294
    Hallo liebe Kruemel34 ,

    erstmal herzlich Willkommen in diesem wunderbaren Forum!

    Wie die liebe Antii bereits geschrieben hat, habe ich mit Dukan erfolgreich abgenommen und halte nun mein Gewicht seit fast einem Jahr. :)

    Ich versuche mal deine Fragen so gut es geht und nach meinem Wissen zu beantworten ;)

    Ich weiß nicht genau, was du mit Wasserbauch meinst... dass das Wasser im Margen gluckert, oder Wassereinlagerungen? Nur am Bauch?

    Das ist nicht ganz korrekt. Man darf essen bis man SATT ist (nicht vollstopfen bis nichts mehr rein geht ;))

    Woher weißt du so genau, dass du wirklich eine negative Bilanz hast? Wenn dem so ist, hast du recht. :) Also keine Panik. Der Körper unterliegt sowieso ständiger Gewichtsschwankungen. (Magen/Darminhalt, Wasserhaushalt etc.)

    WOW! Respekt, dass du so viel auf einmal schaffst.... und ich dachte, ich wäre eine "gute" Esserin :D

    Also auch bei Dukan soll man sich nicht mit Proteinen vollstopfen bis der Arzt kommt. Viel hilft NICHT viel. auch wenn das manchmal so von einige geschrieben wird. Das ist aber quatsch.

    "Der Ofen soll brennen" habe ich früher auch gesagt, allerdings darf man das nicht falsch verstehen. Zu wenig essen bringt (auf lange Sicht) auch nichts, denn dann ist de Gefahr einer Fressattake bzw. eines Vitamin/Mineralstoffmangels (und dadurch bedingter Muskelabbau) wahrscheinlich. DESHALB sollte man ausreichend (nochmal: bis man satt ist und nicht bis absolut nichts mehr geht) zu sich nehmen. An PG Tagen viel Gemüse am Besten mit etwas gutem Öl und/oder fetten Fisch (wenn man mag)

    Aber eben normale Portionen. Klar hat man mal mehr oder weniger Hunger und es darf auch mal ne große Portion sein. Aber weder nur ein Ei oder ein halbes Rind am Tag sind richtig.

    Ja klar. Das gilt für JEDE erfolgreiche Ernährungsumstellung.

    Verstehe nicht wieso. Am Ende zählt, ob du mehr verbraucht hast, als du zu dir genommen hast.

    Dukan funktioniert, weil die Lebensmittel, die gegessen werden dürfen entwerder (eigentlich) sehr schnell sättigen (Proteine) und/oder wenig Fett bzw. kcal Dichte haben (Gemüse).

    Durch die Reduzierung der KH sinkt der Hunger und der Körper greift schneller auf die Fettreserven zurück (ganz vereinfacht gesagt) Du musst dazu aber nicht zwingend in Ketose kommen. Dukan ist keine ketogene Diät. Es kann sein, dass man in Ketose kommt, aber wenn nicht heißt das nicht, dass man nicht abnimmt oder sonst viel schneller abnehmen würde.

    Ich weiß nicht, ob meine Antworten dir helfen. Es gibt immer so viel zu schreiben und eine "Wall of Text" will ja auch keiner lesen.... wenn du noch Fragen hast (oder ich irgendwas total unverständlich geschrieben habe), immer her damit ;) oder auch, wenn ich noch was genauer erklären soll.

    Schau dich hier um! Auch in anderen Ernährungsbereichen gibt es viele tolle Infos zum Thema Ernährung, die auch bei Dukan interessant sind (y)

    Wünsche dir weiterhin viel Erfolg! Bleib dran! Ich kann für mich sagen, dass Dukan funktioniert .... aber nicht ger heilige Gral ist. Es gibt viele Wege, jeder muss seinen finden. :)

    Wünsche dir einen tollen Tag!
     
    #8 Redpoppy, 25.04.2017
    FrauEigensinn, Antii und Schwarzwaldmädl gefällt das.
  10. Anzeige

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Kruemel34

    Kruemel34 Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Redpoppy,

    Guten Morgen erstmal und deine Antwort fand ich nicht zu lang, sehr interessant und einfach KLASSE! Genau das, was ich auch dachte hast du erwähnt mit der negativen Kalorienbilanz. Ich dachte mir nämlich auch, dass man die bei jeder Diätform haben muss.

    Ich zähle parallel noch mit, vor allem, da ich jetzt meine Makronährstoffverteilung besser im Blick haben muss um die Proteine langsam runter zu bekommen. Damit sehe ich auch, wieviel ich überhaupt essen kann. Ich habe ein Gefühl für Kalorien allgemein, jedoch kein Gefühl wieviel Proteinmahlzeiten ich haben darf, um nicht zu viele Proteine, nicht zu wenig Kalorien und Zuviel KH zu haben. Das muss ich jetzt lernen. Heute jedoch habe ich den Rat von Antii befolgt und nichts eingetragen, da ich nur einen Haferbrei hatte.

    Ich dachte aber zu Beginn echt, bei Dukan könne man essen, was man möchte, stand für mich so im Buch und nichts davon, dass es da Grenzen gäbe "soviel sie wollen, wann immer sie wollen"
    "bis sie satt" sind habe ich dann allerdings wohl nicht so ernst genommen bzw. gibt es ja bestimmt mehrere, die nicht merken, wann das ist bzw. naschen, denn diesen Käsekuchen z.B. isst man doch Nachmittags zum Genuss und weil es erlaubt ist oder weil man richtigen Hunger hat? Wenn ich richtigen Hunger habe, nasche ich nämlich nicht!

    Also hofft Dukan insgeheim auf die sättigende Wirkung der Proteine und dass sich das selbst einpendelt.

    Ich habe mir oft gedacht, woher weiß der Körper eigentlich, ob ich gerade die KH/F/EW-Zusammensetzung aus einem Crossaint ziehe oder aus einem Vollkornbrot? Ich dachte dann, ist ja völlig egal, Hauptsache am Abend stimmt die Bilanz. Ob ich mit 2-3 Tafeln Schokolade oder eben Quark, Fisch und Co. dürfte für die Bilanz und Abnahme egal sein.
    Nachdem ich jetzt die Startschwierigkeiten hatte, habe ich nach der perfekten Makronährstoffverteilung gesucht (natürlich gibt es diese nicht wirklich)
    Ich habe aber eine Studie gefunden, da hieß es, dass verschiedene Diäten gemacht wurden und es für den Erfolg keine Rolle spielte, wie die Makronährstoffe verteilt sind! Die Ergebnisse waren alle gleich.

    Ich denke aber trotzdem, dass DUKAN der bessere Weg ist, denn ich habe noch nie 5 Tage ohne Süßwaren durchgestanden!! Der Insulinspiegel war wohl echt im Lot! Und DAS zählt nun für mich. Ich möchte jetzt nicht so schnell schon wieder aufgeben, habe aber gestern bewusst pausiert - darf ich euch ja gar nicht sagen - und 1.900kcal Süßwaren konsumiert. Bin erleichtert, konnte heute gut auf Toilette und habe den ganzen Abend/Nacht Wasser weggetragen!

    Sollte ich die Tage nicht konsequent machen, werde ich in eine Art Mischform übergehen. DUKAN-Tage und "Kalorien-zählen-Tage" bzw. Schlank im Schlaf. Ich probiere das mal.
    Ich meine vorher hatte ich ab und an mal n Protein-Abend, da sollten mehrere Tage die Woche schon ihre Wirkung zeigen. Werde mir auf alle Fälle einiges von DUKAN mitnehmen (Eiweiß-Frühstück, Eier-Lasagneplatten, Pfannkuchen etc.)

    Ich werde berichten, wie es weiter geht.

    Heute habe ich meine Tage bekommen und nun 76,6 (also +100g)
     
    #9 Kruemel34, 25.04.2017
  12. Schwarzwaldmädl

    Schwarzwaldmädl Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2016
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    1.015
    Hallo Kruemel34,

    an dieser Stelle auch von mir ein herzliches Willkommen. Redpoppy hat dir das Prinzip von Dukan ja nochmals super erklärt. Sie hat bereits mir erfolgreich weitergeholfen, als ich dukaniert hatte.

    Ja, es heißt, man darf essen "soviel man will" bis der sättigende Punkt erreicht ist. Aber nur von der Liste der erlaubten Lebensmitteln. Vorsicht gilt eigentlich nur bei den Tollis und Milchprodukten. Langfristig gesehen führt es zu ....

    ....... dem erlernen des Sättigungsgefühls. Bei mir war das dann so der Fall. Ich habe zwar gemerkt, wenn nichts mehr ging. Aber das Sättigungsgefühl vorher, war nicht mehr so ausprägt vorhanden. In der Zeit mit Dukan habe ich das Sättigungsgefühl wieder kennengelernt und meine Portionen sind auch merkbar kleiner geworden. Und die Sachen zum Naschen (z.B. Käsekuchen) beziehen sich wirklich nur auf Nachtisch bzw. zum Kaffee, also wirklich nur zum Naschen und nicht zum satt essen in dem Sinne.

    Er hofft nicht nur darauf, sondern setzt darauf. Proteine haben eine länger anhaltende sättigende Wirkung. Den ähnlichen Effekt erreichst du nur durch Gemüse.

    Woher der Körper das weis? In solchen Fällen ist der liebe Fullback einfach unschlagbar im erklären. Nur mal soviel: KHs lassen sich vom Körper leichter als Energielieferant nutzen. Nicht umsonst heißen die auch schnelle Energielieferanten. KHs nimmst du auf und zack ist die Energie da. Fett und Proteine müssen vom Körper erst zur Energie umgewandelt werden. Daher greift der Körper, der ja immer Energie braucht, erst die KHs an. Alles andere was zu viel aufgenommen wird, wird als Depot im Körper eingelagert.

    Ob sich Dukan und SIS in der Form mischen lassen weis ich nicht. Meine Zweifel liegen darin, dass SIS gerade am Morgen sehr KH-haltig ist, was wiederum nicht zu Dukan passt. Und soweit ich weis, funktioniert SIS am besten (bei schlankeren auch, dauert allerdings länger) bei den Leuten, die ein eher höheres Startgewicht haben. Also, wenn du die beiden Formen mischen möchtest genieße es mit Vorsicht!

    Liebe Grüße aus dem Schwarzwald
     
    #10 Schwarzwaldmädl, 25.04.2017
    Fullback gefällt das.
Thema:

Was mache ich falsch? Keine Ketose, dafür Wasserbauch?

Die Seite wird geladen...

Was mache ich falsch? Keine Ketose, dafür Wasserbauch? - Ähnliche Themen

  1. Was mache ich falsch ??

    Was mache ich falsch ??: Hallo zusammen, so langsam verzweifele ich.... Mein Ausgangsgewicht ist 71,6 kg bei einer Körpergrösse von 158 cm. Zu dem habe ich noch eine...
  2. Schlank im Schlaf - Was mache ich falsch??

    Schlank im Schlaf - Was mache ich falsch??: Hallo Ihr Lieben, ich bin ganz neu hier und mache seit 1Woche die SiS. Nur irgendwas mache ich falsch!?!? Ich habe in einer Woche 1kg zugenommen...
  3. Reduktionsphase-Was mache ich falsch?

    Reduktionsphase-Was mache ich falsch?: Meine Lieben, seit Donnerstag bin ich in der Alma- Reduktionsphase. Ich habe brav morgens und abends meine Shakes getrunken und zwischendurch nur...
  4. Neu bei SIS - was mache ich falsch?

    Neu bei SIS - was mache ich falsch?: Hallo, vor 3 Wochen habe ich voll motivert mit Schlank im Schlaf angefangen, doch irgendwie scheint es nicht richtig zu funktionieren. Ich habe...
  5. was mache ich falsch?????

    was mache ich falsch?????: hallo ich weiß nicht was ich falsch mache... seit freitag mache ich nun SiS und ich habe den einen tag 400 gr abgenommen und am nächsten tag 300...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden