1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Was ist gesunde Ernährung eigentlich??

Diskutiere Was ist gesunde Ernährung eigentlich?? im Gesund abnehmen Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Hallöchen, ich stelle das Thema mal zur Disskussion, weil es in sich so viele Widersprüche birgt, das ich nun ganz ohne Fahrplan hier herumgurke....

  1. Tabeasmama

    Tabeasmama Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2015
    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    843
    Hallöchen,

    ich stelle das Thema mal zur Disskussion, weil es in sich so viele Widersprüche birgt, das ich nun ganz ohne Fahrplan hier herumgurke.
    Es gibt Menschen, die sagen, das man 3 Mahlzeiten am Tag zu sich nehmen soll, andere 5! Was stimmt denn nu? Es gibt Thesen die besagen, das man eine bestimmte Menge am Tag trinken soll, aber welche ist denn nun die Richtige?
    Ich habe gelesen, das der Insulinspiegel immer auf einem ausgewogenen Level gehalten werden soll, aber das wiederspricht doch dem KzF wenn man zB 16/8 macht auch wieder??
    Milch zählt zu Nahrungsmitteln, aber Softgetränke nicht?
    Ist eine gesunde Ernährung nicht letztendlich eine Auslegungssache, was jeder einzelne für sich darunter versteht? Oder ist gesunde Ernährung der Überbegriff dessen, zu einer Ernährung zu finden, wo sich jeder für sich mit seinem Ernährungsstil wohl fühlt??

    Fragen über Fragen, das bschäftigt mich aber schon seit Tagen.. Vielleicht auch deshalb weil mein Körper immer nach Dingen verlangt, wo mein Kopf sagt "nein"..

    Ich würde zB gern eine Ernährungsberatung in Anspruch nehmen, aber wo findet man eine gute ohne an einen 0-08-15 Beratung zu landen?!..

    Verwirrte Grüße

    Tabeasmama
     
    #1 Tabeasmama, 03.07.2016
  2. Anzeige

  3. FrauEigensinn

    FrauEigensinn Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    18.705
    Zustimmungen:
    20.954
    #2 FrauEigensinn, 03.07.2016
    bibi42e und papayahuhn gefällt das.
  4. Katharina 1

    Katharina 1 Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2016
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    527
    Hallo Tabeasmama
    Ich glaube das wird dir keiner richtig beantworten können, da selbst Wissenschaftler das noch nicht wissen, gerade weil der menschliche Körper so komplex ist und jeder anders isst.
    Wenn ich jetzt von mir ausgehe, habe ich in den Jahren für mich gelernt, dass ich keine Fertigprodukte kaufe - schon wenn ich die bei anderen riechen muss weiss ich, dass sie mit Chemie vollgepumpt sind. Ich versuche möglichst hochwertige Proteine und gesundes Gemüse zu essen. Obst ist nicht so mein Ding, deshalb stört es mich nicht, dass es bei Dukan nur eingeschränkt erlaubt ist.
    Da ich auf Gluten allergisch reagiere, lasse ich Weizenprodukte einfach weg.
    Du siehst also jeder muss für sich herausfinden was gut für einen ist. Also ausgewogen und eine gesunde Mischkost scheinen das richtige zu sein. Seit ich im Februar komplett meine Ernährung auf meine Situation umgestellt habe geht es mir gesundheitlich bedeutend besser. Ich benötige keine Blutdrucktabletten mehr , mein Hautbild hat sich sehr gebessert und auch die Migräneanfälle sind viel weniger und schwächer geworden.
    Bin aber auch sehr gespannt auf andere Antworten
    LG
    Kathrin
     
    #3 Katharina 1, 03.07.2016
    papayahuhn gefällt das.
  5. Nele123

    Nele123 Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2011
    Beiträge:
    8.597
    Zustimmungen:
    7.030
    Ich denke, dass es eine Mischung ist.
    Es gibt Regeln, die sich über Jahrzehnte für mich inzwischen bewiesen haben. Z.B. dein Lieblingsthema Trinken :) MInd. 2 Liter und möglichst ohne kcal, also Wasser und Tee.
    Genau das gleiche mit Fertiggerichten und Zucker, bzw. Süßstoff. Dass man das so weit wie möglich vermeiden sollte, wird auch kaum jemand bestreiten.
    Milch ist ein Nahrungsmittel, richtig. Softdrinks sind einfach nur ungesund ohne irgendeinen Mehrwert zu haben. Die würde ich wenn überhaupt nur als Nachtisch eingruppieren.
    Die Anzahl der Mahlzeiten am Tag wird immer wieder neu diskutiert. Aus eigener Erfahrung sage ich, dass die "3x am Tag"-Variante die jenige ist, die zu mir deutlich besser passt.

    Bei den individuellen Dingern hilft nur ausprobieren. Da werden einem auch Blutbild und Co höchstens Anregungen geben können.

    LG Nele
     
    #4 Nele123, 03.07.2016
    Tauchbine, papayahuhn, Katharina 1 und einer weiteren Person gefällt das.
  6. Katharina 1

    Katharina 1 Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2016
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    527
    wo speicherst du das nur immer alles ab? liebe FrauEigensinn - ich brauche immer Stunden um irgendwas zu finden :unsure:
     
    #5 Katharina 1, 03.07.2016
    Tauchbine und papayahuhn gefällt das.
  7. Tabeasmama

    Tabeasmama Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2015
    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    843
    Huhu,

    also wenn ich es richtig verstehe, ist es letztendlich eine "Auslegungssache" was gesunde Ernährung ist. Wenn man bedenkt, das wir alles Individuen sind, lässt sich auch die Ernährung nicht auf einen "gesunden" Nenner reduzieren. Die Frage ist dann für mich eher: was ist für mich eine gesunde Ernährung. Aber das muss ich dann auch selbst herausfinden. Ich wusste zB lange Zeit nicht, das Essstörungen nicht nur mit Nahrungsmittel zu tun haben, sondern auch mit dem Trinkverhalten. Viele ESler haben auch ein gestörtes Trinkverhalten. So wie ich. Ich denke, wenn ich wirklich bewusst daran arbeite, bin ich schonmal auf einem guten Weg.
    Ich hab ein wenig im Netz gestöbert, was es so an Rezepten gibt, die ich noch nicht kenne und bin dabei auf "Mangold" gestossen. Das habe ich erst bei meiner letzten Arbeitsstelle kennengelernt. Das wäre zB ein Ansatz einfach mal was Neues aus zu probieren..
    Worauf ich hiermit gerade abziele? Auf das Sprichwort: Was der Bauer nicht kennt, isst er nicht. Mir ist zB ganz wichtig das meine Tochter auch Dinge isst, die ich nicht mag, wie zB Pilze & Käse. Ich versuche da keinen Einfluß drauf zu nehmen, was sie zu mögen hat und was nicht. Auch bei mir selbst stelle ich eine Veränderung in meinen "Likes" fest. Ich hab Jahrzehnte lang keinen Käse gegessen und mittlerweile MAG ich Frischkäse und Mascarpone. Einfach nur weil ich es unbefangen mal probiert habe.Und warum sollte es mit einer Umstellung auf eine gesunde Ernährung nicht genauso gehen? Also natürlich eine "gesunde Ernährung " in meiner Auffassung. Ich esse gern Obst, Gemüse &Salat. Das ist etwas woraus man was machen kann. Nur vergesse ich das leider immer wieder, wenn zB wie jetzt zur Fußball EM Chips zum Dauertiefpreis gibt :-(.
    Ich denke sich gesund zu ernähren, dazu zählt auch die Standhaftigkeit bei dem eigenen Wünschen zu bleiben und danach zu handeln?"...

    LG
    Tabeasmama
     
    #6 Tabeasmama, 03.07.2016
    teetrinkerin gefällt das.
  8. FrauEigensinn

    FrauEigensinn Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    18.705
    Zustimmungen:
    20.954
    Ich hab solche Dinge in Dateien abgespeichert oder in den Favoriten.
     
    #7 FrauEigensinn, 03.07.2016
  9. teetrinkerin

    teetrinkerin Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2015
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    3.541
    So ist es - was für den einen gut ist, passt bei einem anderen gar nicht. Es gibt eigentlich nur wenige grundsätzliche Dinge, die für alle zutreffen:

    - möglichst viel frisches Gemüse
    - ausreichend trinken, wobei 2 Liter ein guter Richtwert sind
    - süße Getränke meiden
    - bei Obst darauf achten, dass es Zucker enthält
    - gesunde Fette in Maßen
    - egal was... es muß schmecken!
     
    #8 teetrinkerin, 03.07.2016
    Tauchbine gefällt das.
  10. Anzeige

  11. Tauchbine

    Tauchbine Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    17.876
    Zustimmungen:
    21.091
    Ich liebe die kroatische Variante von Mangold.
    Blitva – dalmatinischer Mangold


    Posted in : 2. Kroatische Hauptspeisen
    Zutaten:
    800g Mangold
    400 g Kartoffeln
    1 Zwiebel
    4 Knoblauchzehen
    8 EL Olivenöl

    Vegeta, Pfeffer


    Zubereitung:
    Die Kartoffeln schälen, würfeln und in Salzwasser weichkochen. Das Mangold waschen und grob hacken. In einem zweiten Topf 2 EL Olivenöl erhitzen und die feingewürfelte Zwiebel darin anschwitzen, ohne daß sie Farbe annimmt. Das Mangold hinzufügen und zusammenfallen lassen und 5 Minuten dünsten. Jetzt die abgegossenen Kartoffelwürfel zu dem Mangold geben, die gehackten Knoblauchzehen zufügen sowie das restliche Olivenöl. Alles mit einer Gabel etwas zerdrücken, mit Vegeta Gewürzmischung und Pfeffer abschmecken und sofort servieren. Eine wunderbare Beilage zu gegrilltem Fisch.


    Allerdings benutze ich kein Vegeta. Ich nehme nur Pfeffer und Salz - und etwas frisch geriebene Muskatnuss.


    Meine Kinder sollten auch immer von allen Dingen ein klitzekleines Stück probieren. Wenn sie es mochten war gut, wenn nicht - dann auch gut. Beide essen eigentlich (mittlerweile) so gut wie alles.
    Mit Fisch allerdings kann man beide jagen...

    Meiner Meinung nach, sollte man aber nicht immer so streng mit sich sein, sondern sich auch ab und zu mal etwas gönnen, was nicht hundertprozentig zu der gesunden Ernährung zählt.

    Ich finde es schlimm, wenn ich mitbekomme, daß ein Großteil der heutigen Jugend, ihre meiste Nahrung von Fastfoodketten konsumiert.
    Oder, - wie hier im Forum mal eine Mutter schrieb - daß beim Kochunterricht in der Schule das Kochen mit FIX-Produkten beigebracht wird. Wie ätzend ist das denn???

    Schöne Woche Euch allen
     
    #9 Tauchbine, 04.07.2016
    papayahuhn gefällt das.
  12. FrauEigensinn

    FrauEigensinn Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    18.705
    Zustimmungen:
    20.954
    Freudscher "Verschreiber"?

    Müsste es nicht heißen: ....... dass es wenig Zucker enthält?
     
    #10 FrauEigensinn, 04.07.2016
Thema:

Was ist gesunde Ernährung eigentlich??

Die Seite wird geladen...

Was ist gesunde Ernährung eigentlich?? - Ähnliche Themen

  1. Mithilfe von Kurzzeitfasten zu einer gesunden Ernährung

    Mithilfe von Kurzzeitfasten zu einer gesunden Ernährung: Hallo zusammen, ich hab mich gerade hier angemeldet und hoffe auf Unterstützung, Ratschläge und auch mal einen Tritt in den Allerwertesten :p...
  2. Gesund abnehmen PeriPeri - weiter geht's mit gesunder Ernährung und Sport

    PeriPeri - weiter geht's mit gesunder Ernährung und Sport: Neues Forum, neues TB ...das Alte war voll, ich mach ein Neues auf... [ATTACH]
  3. Beyonddiet, 5 Lebensmittel auf die ich verzichte,Gesunde Ernährung

    Beyonddiet, 5 Lebensmittel auf die ich verzichte,Gesunde Ernährung: Hallo Leute, seit 2 Tagen ernähre ich mich nach der "Beyonddiet",die ich im Internet gefunden habe. Ich esse an Kohlenhydraten nicht: Kartoffeln,...
  4. Gesunde Ernährung - Partner gesucht

    Gesunde Ernährung - Partner gesucht: Hallo Ihr Lieben, gibt es jemanden in diesem Forum, der durch gesunde Ernährung...sprich Ernährungsumstellung... aber nicht nach Schlank im...
  5. Kostenloser Experten-Chat rund um Diät, abnehmen und gesunde Ernährung

    Kostenloser Experten-Chat rund um Diät, abnehmen und gesunde Ernährung: Hallo zusammen, ++++ Bitte hier keine Werbung hier veröffentlichen. Hier gibt es genug Experten übrigens auch mit Chat :) ++++
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden