1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Was haltet Ihr von einer Magen-OP?

Diskutiere Was haltet Ihr von einer Magen-OP? im Ernährung und Diät - Allgemeines Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Hi Leute, ich weiß leider nicht wo ich diese Frage hinposten soll, also wenn ich hier falsch bin bitte verschieben. :) Ich wollte Euch allen mal...

  1. muzelbaer

    muzelbaer Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2012
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    82
    Hi Leute, ich weiß leider nicht wo ich diese Frage hinposten soll, also wenn ich hier falsch bin bitte verschieben. :) Ich wollte Euch allen mal eine Frage stellen. Was haltet Ihr von den verschiedenen Varianten der Magen-OPs? Also alles von Ballon bis Bypass. Sinnvoll oder eher Nonsens? Würd mich mal interessieren. :)
     
    #1 muzelbaer, 20.09.2013
  2. Anzeige

  3. stippo

    stippo Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2013
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    327
    Ein Angelkollege von mir hat 70kg mit ner Op abgenommen anders ging es wohl nicht bei ihm.
    Ich denke so lange es Medizinisch nicht notwendig ist sollte man es auf dem normalen Weg versuchen.
    Denn jeder Eingriff ist eine Gefahr füe die Gesundheit.
    Stippo
     
  4. muzelbaer

    muzelbaer Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2012
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    82
    Ja schon, allerdings wann ist es medizinisch notwendig? Wo setzt man hier die Grenze? Ab einem bestimmten Gewicht oder bei so und soviel missglückten Abnehmversuchen? Oder bei einer ruinierten Psyche? Ich finde das sehr schwierig. Natürlich ist jeder 'Eingriff eine Gefahr und es kann bös ins Auge gehen, aber dieses ständige Auf und Ab ist der Gesundheit auch nicht zuträglicher, oder?
     
    #3 muzelbaer, 20.09.2013
  5. Kesselhexle

    Kesselhexle Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    14
    Hallo,
    ich denke, dass ist eine ganz schwierige Frage und sinvoll oder nicht kann man sicher nur bei jedem einzelnen nach einer genauen Anamnese feststellen. Ich habe zwei Bekannte, die beide im 150-Kilo-Bereich waren. Eine bekam einen Bypass - die andere ein Magenband. Beide haben enorm abgenommen, gehalten hat es aber bei keiner 100% - das Mädel mit Magenband hat wieder stolze 120 Kilo und die operierte Bekannte hat auch wieder zugenommen.
    Das beste wird sein, wenn du dich mit so einem Gedanken trägst, dass du eine Adipositassprechstunde ansteuerst und dort vor Ort mit den zuständigen Ärzten sprichst.
    Viele Erfahrungsbericht bekommst du auch auf der Schweizer Seite - klick mal hier.
     
    #4 Kesselhexle, 20.09.2013
  6. Gudrun57

    Gudrun57 Mitglied

    Dabei seit:
    19.07.2013
    Beiträge:
    2.430
    Zustimmungen:
    2.373
    Eine liebe Bekannte von mit hat über 80 kg dadurch abgenommen. Es ging ihr recht lange sehr schlecht. Aber der Arzt meinte, es sei ihre letzte Rettung da sie so nicht weiter leben könne.
    Leider nimmt auch sie jetzt wieder zu.
     
    #5 Gudrun57, 20.09.2013
  7. petra30

    petra30 Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    1.543
    Zustimmungen:
    1.806
    Hallo Muzelbaer,
    ich habe mich auch schon damit beschäfftigt, bin aber zu der Endscheidung gekommen es nicht weiter zu erörtern da auch bei bzw. nach der OP eiserne Disziplin notwendig ist um sein Ziel zu erreichenoder zu halten. Deshalb habe ich mir eine Form der Ernährungsumstellung gesucht die auch langfristig etwas bringen soll.
    Mein Kampf beginnt erst wenn ich mein Zielgewicht erreicht habe -der JoJo!! Ich bin schon so oft an Ihm gescheitert - aber diesesmal werde ich es schaffen!!
    Mach dich mal im Netz schlau und du wirst lesen das ohne eisernen Willen langfristig nichts gehen wird.
    (inlove) LG Petra(inlove)
     
    #6 petra30, 20.09.2013
    SteffiHH und Gudrun57 gefällt das.
  8. mumilo

    mumilo Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Muzelbär,
    bevor solche Eingriffe vorgenommen werden ist es ein langer Weg. Su mußt schon alles vorher unternommen haben, unter ärztlicher Aufsicht und unter Adipositas permagna (Also mindestens BMI > 40) haben, bevor die Krankenkasse einem solchen Vorhaben zustimmt. D.H. in der Regel mußt du von einem Adipositaszentrum ärztlich betreut werden. Auch hier Pflicht: Ernährungsberatung, Sportgruppen, psychosomatische und psychiatrische Untersuchungen, evtl. Verhaltenstherapie und und und...
    Generell kann man sagen, daß sowohl die operativen Methoden( Magenbypass, Schlauchmagen oder Magenband) als auch die microinvasive Methode des Magenballons gute Erfolge erzielen.

    Beim Magenballon, der mittels endoskopischem Eingriff im Magen plaziert und dann mit Flüssigkeit aufgefüllt wird, wird häufiger von Nebenwirkungen (Magenschmerzen, Übelkeit, etc) berichtet, zumal der Ballon nur 3 - 4 Monate liegen bleibt und dann wieder mit gastroskopischem Eingriff entfernt wird. Auch erfordert es eine hohe Complience des Patienten, da er/sie sich an die neuen Essensgewöhnheiten halten muß. (Es hat schon Patienten gegeben, die ihre Nahrung ganz klein gemixt haben, nur damit mehr reingeht - und dann meckern, daß der Ballon nichts bringt!!)
    Die chirurgischen/laparaskopischen (Schlüssellochchirurgie) Eingriffe geschehen folgendermaßen:

    • Laparaskopischer Magenbypass: Der Magen wird verkleinert und die Verdauungssäfte werden so umgeleitet, dass sie erst später im Darm wirken können. Im Optimalfall lässt sich das Übergewicht so um bis zu 50-60% reduzieren. Um Mangelerscheinungen vorzubeugen, müssen jedoch lebenslang zusätzliche Vitamine und Mineralstoffe eingenommen werden.
    • Laparaskopischer Schlauchmagen;:Ein großer Anteil des Magens wird chirurgisch entfernt. Der resultierende schlauchförmige Magen hat nun deutlich weniger Volumen. Entsprechend schnell setzt ein Sättigungsgefühl ein, was dazu führt, dass generell pro Mahlzeit deutlich weniger gegessen wird.
    • Verstellbares Magenband: Laparoskopisch wird ein Silikongürtel um den obersten Teil des Magens geschlungen. Auf diese Weise erhält der Magen eine ‚Taille‘: in den oberhalb des Bandes liegenden Teil passt nur noch wenig Essen. Und damit es persönlich optimal wirkt, kann das Magenband unterschiedlich stark gefüllt werden. Der Magenzugang kann also vergrößert oder verkleinert werden. Für diesen Eingriff bleibt man in der Regel nur wenigeTage in der Klinik.
    • Prinzipiell sollte eine Operation immer als letzter Ausweg betrachtet werden. Eine Operation ist keine Diät, die man jederzeit wieder abbrechen kann. Also muss die Entscheidung zu diesem Eingriff sorgfältig getroffen werden. Jede Adipositas-Operation verändert das Leben von Grund auf. Meistens ist sie nicht rückgängig zu machen - eine lebenslange Veränderung ist ja aber auch das Ziel, denn Adipositas ist eine lebenslange Erkrankung, die eine dauerhafte Behandlung erfordert.

    Hier wäre dann eine ausführliche Beratung für individuelle Lösungen notwendig, wie ich oben bereits geschrieben habe.
    Ich hoffe, dass ich dir etwas weiterhelfen konnte.
     
    #7 mumilo, 21.09.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.09.2013
  9. muzelbaer

    muzelbaer Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2012
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    82
    Guten Morgen Ihr Lieben, also ich muss sagen WOW!!!! Mit so vielen Antworten hätt ich nicht gerechnet. Und mit so netten und auch informellen schon gar nicht. Also um gleich mal eins vorweg zu nehmen, ich trage mich nicht mit dem Gedanken mich operieren zu lassen. Ich bin bereits operiert. Aber es hat mich einfach interessiert wie die Allgemeinheit hier dazu steht und wer vielleicht im Geheimen selber schon mal überlegt hat sich operieren zu lassen. Anscheinend gibt es in Eurem Bekanntenkreis auch viele Menschen die so eine OP hinter sich haben, aber trauriger weise ist auch diese Variante nicht von Dauer und auch hier fehlt wohl die Nachhaltigkeit. Das macht mich etwas unsicher ob ich mich richtig entschieden habe.
     
    #8 muzelbaer, 21.09.2013
  10. Anzeige

    Schau mal hier: THREAD_TITLE. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. petra30

    petra30 Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    1.543
    Zustimmungen:
    1.806
    Hallo Muzelbaer,
    wenn du schon alles durch hast ganz sicher ja !!(bow) Jetzt musst du genauso Diszipliniert wie wir alle an Dein Projekt rangehen und es vollenden.:@ Du kannst es schaffen !!(y) Ich komme auch aus einer krankhaften Gewichtsklasse und werde es schaffen - ich will- ich will-ich will!!! Und dieses mal für immer - schluss mit der Adipositas - NORMALES Leben wir kommen !
    (inlove) LG Petra (inlove)
     
    #9 petra30, 21.09.2013
  12. petra30

    petra30 Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    1.543
    Zustimmungen:
    1.806
    Sehe ich da richtig :o
    Du hast jetzt innerhalb von 6 Wochen 16 kg verloren!!!!!
    Wahnsinn!!
    Jetzt habe ich mal eine Frage : musst du eine spezielle Diät machen oder geht das essen nicht mehr?
     
    #10 petra30, 21.09.2013
Thema:

Was haltet Ihr von einer Magen-OP?

Die Seite wird geladen...

Was haltet Ihr von einer Magen-OP? - Ähnliche Themen

  1. Was haltet ihr von einem festen Chat-Abend?

    Was haltet ihr von einem festen Chat-Abend?: Hallo zusammen, als die Chatfunktion im "alten" Forum noch zur Verfügung stand, hatten wir (ich meine dienstags) einmal die Woche einen festen...
  2. Stoffwechsel schaltet nach 3 Stunden auf Sparflamme????

    Stoffwechsel schaltet nach 3 Stunden auf Sparflamme????: Das habe ich heute zufällig gelesen zum Thema abnehmen, was haltet Ihr davon spricht ja total gegen 5 Stunden Pause: Schlank-Trick sieben: Alle...
  3. Wie genau haltet ihr euch an die Nährwert-Empfehlungen?

    Wie genau haltet ihr euch an die Nährwert-Empfehlungen?: Hallo ihr Lieben! (hi) Nachdem ich über zwei Monate immer mal wieder hier reingeschaut habe, habe ich Anfang letzter Woche mit Schlank im Schlaf...
  4. Aromen...was haltet ihr von denen?

    Aromen...was haltet ihr von denen?: habe bei eb... diese Aromen gefunden. Sie bestehen aus Propylenglycol, naturidentische Aromen Unsere Aroma Extrakte sind zuckerfrei hergestellt....
  5. Was haltet ihr von Redu-Turbo-Redu

    Was haltet ihr von Redu-Turbo-Redu: Hallo an ALLE ! :) Ich bin nun seit 14 Wochen in der Redu-Phase und dachte mir, dass ich vielleicht mal wieder in die Turbo-Phase gehen könnte um...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden