1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Was Essen ?

Diskutiere Was Essen ? im Almased Diät Forum Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Hallo, ich bin ja nun nicht der größte Koch und greife eher zu Fertiggerichten. Kann mir jemand helfen ? Was darf ich in der Reduktionsphase...

  1. bibixbibi

    bibixbibi Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,
    ich bin ja nun nicht der größte Koch und greife eher zu Fertiggerichten.
    Kann mir jemand helfen ?
    Was darf ich in der Reduktionsphase denn nun Essen ? Und wie viel ?
    Am liebsten schnell und unkompliziert.
    Naja, wenn ich etwas Zeit und Ruhe habe würde ich auch mal was kochen und Portionsweise einfrieren.
    Aber erstmal brauche ich einen guten Einstieg. Man entwickelt ja sicher auch irgendwann ein Gefühl dafür.
    Liebe Grüße
     
    #1 bibixbibi, 17.05.2016
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Was Essen ?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. FrauEigensinn

    FrauEigensinn Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    18.162
    Zustimmungen:
    20.732
    Lies das hier mal, dann werden alle deine Fragen beantwortet!
    Die Almased Diät

    Essen kannst du eigentlich alles. Wichtig ist nur, dass du 450-500 kcal nicht überschreitest und nur alle 4-6 Stunden (ideal 5 Stunden) essen. Am Besten morgens shake, mittags 450-500 kcal, abends shake!
     
    #2 FrauEigensinn, 17.05.2016
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.2016
    bibixbibi gefällt das.
  4. Fullback

    Fullback Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2015
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    1.338
    Hi bibixbibi,

    zuerst einmal herzlich willkommen in unserer netten Familie!

    Wie die von mir sehr geschätzte FrauEigensinn schon schreibt: Lies dir die Vorgaben von Almased durch und befolge sie möglichst genau. Das ist schon fast eine Garantie für deinen Erfolg.
    Zusätzlich gehört noch Geduld und ein wenig Disziplin dazu, dann flutscht es auch bei dir.

    Meine Reduktionsphase hat acht Monate gedauert; in der Stabilität habe ich ein wenig eigene Überlegungen mit eingebracht (seit Anfang des Jahres); ich versuche mit dem Gesamtumsatz ein wenig zu spielen, um mein „Leben nach Almased“ so normal wie möglich zu gestalten.
    Weitgehend habe ich meine Ernährung komplett umgestellt; obwohl auch manchmal heute noch die dritte Mahlzeit durch einen Shake ersetzt wird, was im Schichtdienst sogar sehr angenehm ist.

    Mit den Fertiggerichten wirst du jetzt Schluss machen müssen:cry:. Ich koche fast nur noch selber, völlig ohne Fertigprodukte und vor dem Schlafen möglichst kohlenhydratarm.

    Kommen wir zu den Gerichten: Anfangs habe ich mich an Almasedgerichten orientiert; die Hähnchenbrust mit Pilzen und Röstis ist auch heute noch regelmäßig auf meinem Speiseplan. Ansonsten habe ich mich auf der eatsmarter-Seite eingelesen und mir meine eigene Rezeptsammlung angelegt. So komme ich nie in Verlegenheit, nicht zu wissen, was ich essen kann. Inzwischen hat meine Frau sich bei meinen Gerichten eingeklinkt, weshalb das Einfrieren bei mir auch weniger geworden ist. Hilfreich für mich war auch, dass ich meinen Speiseplan für eine Woche im Voraus festlege. Da sind dann schon Zeit- und Schichtüberlegungen mit bedacht.

    Du kannst wirklich fast jedes Gericht konform gestalten. Du isst natürlich kein Schwein, selten Rind und überhaupt kein Fastfood mehr, allein weil die Kalorien es dir vorgeben. Es ist deshalb aber nicht schlechter; so heißt es jetzt eben Chili Con Pute oder auch Shirataki-Carbonara, aber auch Gerichte wie Hähnchen-Erdnuss-Curry und Serbisches Reisfleisch sind bei mir konform. Ansonsten hätte ich es auch nicht so lange aushalten können.

    Ach ja, ich wollte übrigens 35 Kg loswerden; Anfang des Jahres hatte ich 38 kg weg und dazwischen pendel ich im Moment hin und her. Nach einem sehr interessanten Artikel, den ich gerade gelesen habe, soll es ein Jahr dauern, bis der Körper „vegessen“ hat, wie schwer man war und der Jojo bleibt sogar „wissenschaftlich“ aus. Davon werde ich dann 2017 berichten können:LOL:.

    Zum Schluss vielleicht noch zu deiner Frage bei der Vorstellung: Meine Waage ist eine Söhnle Web Connect Analysis. Für Amateure eine genaue und preiswerte Lösung, obwohl auch hier die Aussage von FrauEigensinn stimmt: Perfekte Messergebnisse bekommst du bei den „Privatwaagen“ nicht; ich kann dort aber Veränderungen sehr gut ablesen. Zu den Veränderungen: Schreibe deine Maße jetzt auf, denn manchmal gibt es Veränderungen, die nicht auf der Waage abzulesen sind(y).

    Ich wünsche dir ganz viel Erfolg.......
     
    #3 Fullback, 17.05.2016
    Smarty1963, bibixbibi, leipzitzkeks und einer weiteren Person gefällt das.
  5. FrauEigensinn

    FrauEigensinn Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    18.162
    Zustimmungen:
    20.732
    Das glaube ich nicht so ganz, denn wenn ich nach einem Jahr über die Stränge schlage und dauerhaft zu viel esse, wird sich der Jojo einstellen, egal, was sich mein Körper bisher gemerkt hat. Ich sehe das doch auch an mir. Im Moment halte ich fast drei Jahre mein Wunschgewicht, aber ich muss höllisch aufpassen und ständig kontrollieren.
    Was passiert, wenn ich nach im Urlaub zugenommen habe und nichts dagegen unternehme? Weiß dann mein Körper, dass er das Zugenommene eigentlich wieder abwerfen müsste?


    Ansonsten muss ich in allen Punkten dem von mir sehr geschätzten Fullback zustimmen! handshake.gif
     
    #4 FrauEigensinn, 17.05.2016
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.2016
    ich will, Smarty1963, bibixbibi und einer weiteren Person gefällt das.
  6. Nele123

    Nele123 Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2011
    Beiträge:
    8.590
    Zustimmungen:
    7.021
    Bei mir kam der Jojo fast immer nach 2 Jahren.
    Ich habe eine Chorkollegin, die bevor ich sie kennengelernt habe (also mehr als 13 Jahren) sehr viel abgenommen hat. Sie sagt, dass sie auch heute immer noch aufpassen muss.
    Ich würde dieser Studie ja gerne glauben, aber mein erlebtes spricht leider vollkommen dagegen.

    LG Nele
     
    #5 Nele123, 17.05.2016
    Smarty1963, bibixbibi, papayahuhn und 2 anderen gefällt das.
  7. FrauEigensinn

    FrauEigensinn Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    18.162
    Zustimmungen:
    20.732
    Meines leider auch, Nele123
     
    #6 FrauEigensinn, 17.05.2016
    Smarty1963, bibixbibi, papayahuhn und einer weiteren Person gefällt das.
  8. bibixbibi

    bibixbibi Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    5
    Hallo, danke für die lieben Antworten.
    Klingt ja spannend und ihr habt schon so viel erreicht / abgenommen.
    Super, Hut ab. :)
    Keine Fertiggerichte mehr ? Ich dachte hauptsache nicht mehr als 450kcal, aber egal was. Oder habe ich da was falsch verstanden ?
    Ohje, da werde ich wohl doch den Kochlöffel schwingen müssen.....
    Dann werde ich mich wohl auch auf ca. 8 Monate in der Reduktionsphase einstellen müssen :cool:.
    Uiuiui, das wird spannend ;)
     
    #7 bibixbibi, 17.05.2016
    Smarty1963 gefällt das.
  9. Nele123

    Nele123 Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2011
    Beiträge:
    8.590
    Zustimmungen:
    7.021
    Das Problem mit den Fertiggerichten ist (meiner Meinung nach), dass da zum einen viele Geschmacksverstärker, Zucker (auch da, wo man es nicht denkt) etc. enthalten sind, die sich weder auf die Gesundheit, als auf die Abnahme gut auswirken und man sich zum anderen nicht richtig mit der Ernährung beschäftigt, wenn man sich hauptsächlich davon ernährt.
    Und nach der Abnahme, will man nicht wieder zunehmen, sonst wär die ganze Plackerei umsonst :) Ohne Ernährungsumstellung geht das aber nicht.
     
    #8 Nele123, 17.05.2016
    Smarty1963, Fullback, bibixbibi und 3 anderen gefällt das.
  10. leipzitzkeks

    leipzitzkeks Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2013
    Beiträge:
    509
    Zustimmungen:
    343
    Stimmt leider, dick sind wir ja alle nur geworden weil wir zu viel und das falsche gegessen haben.
    Hilft nur eine Umstellung mit der man gut leben kann. Muß lecker und einfach zu machen sein.
    Schau Dich doch mal bei den Rezepten oder FDDB um. aroederklaus.files.wordpress.com_2010_11_smiley_koch_fisch.gif_c6eb754c68ed005d52d7d204e8b20ddb.gif
    Keine Ahnung ob es mit Deiner Diät passt, ich beruhige meinen hungrigen Magen gern mit einem Smoothie aus Feldsalat, Zitrone, Babyspinat, Mangold, Gojibeeren, Konjacpulver, Flohsamenschalen.
    Natürlich nicht alles auf einmal. Konjacpulver und Flohsamenschalen werden sämig die quellen richtig auf (trinken wichtig), das nimmt den größten Hunger.
    Mache ich oft früh oder wenn ich von der Arbeit komme und noch zum Sport gehe (dann wird es mit dem Abendbrot spät.
     
    #9 leipzitzkeks, 17.05.2016
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.2016
    Smarty1963, Fullback, bibixbibi und einer weiteren Person gefällt das.
  11. Anzeige

  12. bibixbibi

    bibixbibi Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    5
    Hmmm, ich habe jetzt mal etwas bei den Rezepten geguckt. Aber da steht ja gar nicht wie viel kcal das hat und wie viel ich davon essen darf. Auch sind die Rezepte nicht nur speziell auf das Almased zugeschnitten. Nun bin ich total verwirrt :oops:
     
    #10 bibixbibi, 17.05.2016
  13. Fullback

    Fullback Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2015
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    1.338
    Ich muss noch einmal auf die Studie zurück kommen. Vielleicht ist es falsch angekommen, aber die Forscher erteilen in ihrer Studie keinen Freibrief für zügellose Gelage nach Einhaltung der Ein-Jahres-Frist, sondern gaben u.a. ihre Erkenntnisse zum gefürchteten Jojo-Effekt bekannt.

    Dazu musste man erst einmal klären, was mit Jojo-Effekt überhaupt gemeint ist: Mit Jojo-Effekt ist nicht gemeint, dass man durch falsche Ernährung seinen Körper immer wieder – nach einer Gewichtsabnahme- zum Höchstgewicht führt, sondern dass der Körper auch bei reduzierter Nahrungsaufnahme, die bei einem vergleichbarem anderen Menschen keine Gewichtszunahme auslöst, nach einer starken Gewichtsabnahme, immer wieder das alte Gewicht oder sogar mehr erreicht. Also auch dann, wenn man nicht mehr als seinen Gesamtumsatz ist!

    Speziell bei einer schnellen hohen Gewichtsabnahme, bei der dem Körper wenig Energie zugeführt wird (sprich wenig bis noch weniger gegessen wird), hat unser Organismus eine spezielle Verteidigung entwickelt. Er „merkt“ sich das ursprüngliche Gewicht, dass er vor der „Hungersnot“ hatte, in der Absicht, dieses und sogar etwas mehr, bei erneuter normaler Ernährung, schnell wieder zu erreichen, um für die nächste „Dürre“ gerüstet zu sein. Er reagiert mit nicht endendem Hunger durch Veränderungen des appetitanregenden Hormons Ghrelin, schlechter Laune und Manipulationen des Darmhormons GLP-1.

    Erstaunlich ist auch, dass der Körper viele Strategien entwickelt hat, sein Gewicht zu halten oder zu vermehren, aber keine, die (sogar schädliches) Übergewicht abbaut.

    Die Erkenntnisse der Studie waren jetzt, dass, wenn man sein erreichtes Gewicht ein Jahr lang hält, den Körper dazu veranlasst, bestimmte Hormone „umzuprogrammieren“. Diese sendeten dem Gehirn dann z.B. vermehrt das Signal, der Körper sei satt. Der Jo-Jo-Effekt lässt sich also durchaus ausbremsen, wenn man lange genug am Ball bleibt.

    Selbstverständlich bedeutet das nicht, dass ich nach einem Jahr alle meine Ernährungsfehler, die ich über Jahre auf- und ausgebaut habe, wieder aufnehmen kann. Warum sollte der Körper dann auch anders reagieren, als zu der Zeit, wo ich mir diese Fehler angeeignet habe. Da zitiere ich einmal:
    Für mich bedeutet das aber, dass es wieder eine Zeit gibt, in der ich auch mehr als nur meinen Grundumsatz essen darf und der Körper auf eine „normale“ Nahrungsaufnahme nicht mit sofortiger „Notspeicherung“ in den Fettzellen reagiert.

    Der Bericht über diese Studie, die über eine hohe Anzahl von Teilnehmern und mehrere Jahre stattfand, ließ sich verständlich und sehr schlüssig lesen. Die Erkenntnisse erschienen fundiert und ich habe keinen Zweifel an der Richtigkeit der Darstellung. Mit eigener Gewissheit werde ich dazu dann 2017 etwas sagen können. Wer da bleibt, wird es lesen können:LOL:.

    So, jetzt gehe ich schlafen:sleep:.........
     
    #15 Fullback, 18.05.2016
    ich will, FrauEigensinn, teetrinkerin und 9 anderen gefällt das.
Thema:

Was Essen ?

Die Seite wird geladen...

Was Essen ? - Ähnliche Themen

  1. Wie wechsle ich zwischen Frühstück und Abendessen?

    Wie wechsle ich zwischen Frühstück und Abendessen?: Hallo zusammen, Ich bin ganz neu hier und faste erst seit einer Woche nach 16/8. Bis jetzt funktioniert das sehr gut. Ich lasse das Abendessen weg...
  2. Asiatisch kochen und essen

    Asiatisch kochen und essen: Asien ist ein riesiger Kontinent und genauso Vielfältig ist seine Küche. Weltweit gehört die asiatische Ernährungsweise zu den gesündesten...
  3. Wir fressen uns zu Tode - Ich hoffentlich nicht mehr :)

    Wir fressen uns zu Tode - Ich hoffentlich nicht mehr :): Das Buch »Wir fressen uns zu Tode« von Galina Schatalowa kennen sicherlich ein paar, der Titel ist ja sehr schreiend. Das Buch ist sehr extrem...
  4. Menge des Mittagessens

    Menge des Mittagessens: Hallo an alle, ich frage mich, wie ihr eure beiden Mahlzeiten gestaltet. Ich esse zum Frühstück ein ayurvedisches Porridge, was mir sehr gut tut...
  5. Wie habt ihr das mit dem Essen kochen gemacht?

    Wie habt ihr das mit dem Essen kochen gemacht?: Hallo zusammen, ich sitze hier vor meinem PC und versuche krampfhaft mir einen Wochenplan zu erstellen, was ich koche bez: essen darf … Gerichte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden