1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Vorstellung + Frage zu Sport - Kzf

Diskutiere Vorstellung + Frage zu Sport - Kzf im Kurzzeitfasten Forum Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Hallo zusammen! Ich bin neu hier und mache seit ca. 2 Wochen Kzf. Darauf gekommen bin ich, weil ich in einer Zeitschrift einen kurzen Artikel...

  1. Ichfreumich

    Ichfreumich Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    6
    Hallo zusammen!

    Ich bin neu hier und mache seit ca. 2 Wochen Kzf. Darauf gekommen bin ich, weil ich in einer Zeitschrift einen kurzen Artikel darüber gelesen hatte und ich das Prinzip ansprechend und einleuchtend fand. Eine Kollegin hat eine zeitlang mal 2:5 gefastet, aber das erschien mir zu krass für mich. Zu lesen, dass es auch mit 16:8 funktionieren kann, hat mir einen echten Motivationsschub gegeben. Das mache ich seitdem und habe auch das Buch von Daniel Roth gelesen, das eine tolle Unterstützung ist.
    Ich habe vor mehr als 10 Jahren mal sehr gut mit ww abgenommen und das Gewicht eine zeitlang auch gut gehalten. Irgendwann war aber alles wieder drauf und in den letzten zwei Jahren habe ich nochmal kräftig zugelegt. Andere Diäten und Ernährungsumstellungen habe ich aber nie versucht, weil mich die Vorstellungen von Kalorienzählen und JoJo-Effekt immer abgeschreckt haben.
    Abgenommen habe ich mit Kfz bisher nicht, obwohl ich sehr schnell bei Fastenperioden von 17 bis 18 Stunden war. Da mache ich mir aber im Moment noch keinen Stress, weil ich selbst denke, dass ich im Moment zum Teil in den Essensphasen ordentlich überkompensiere und weil ich dem ganzen eine Chance geben möchte, sich einzupendeln, ohne dass ich jetzt doch mit Kalorienzählen beginne.
    Nun aber zu meiner Frage: Ich mache im Moment auch keinen Sport mehr, würde mich aber sehr gerne wieder mehr bewegen und zum Beispiel wieder ins Studio gehen. Auch Nordic Walking, Aqua Gymnastik und eine sportliche Yoga-Variante habe ich in der Vergangenheit immer mal wieder gerne betrieben. Jetzt ist es aber so, dass ich im Moment spätestens um 18 Uhr, oft aber schon zwischen 16 und 17 Uhr, mit dem Fasten beginne, aber im Prinzip erst ab dann Zeit zum Sport hätte. Morgens bin ich eine absolute Kaltstarterin, vor der Arbeit Sport zu treiben ist eine völlig utopische Vorstellung. Perspektivisch könnte ich mir schon vorstellen, meine Essensphase nach hinten zu verlegen. Im Moment ist es aber auch so, dass ich morgens schon noch mit Kopfschmerzen und dem Gefühl von Unterzuckerung kämpfe und deshalb irgendwann zwischen 10 und 11 etwas essen muss. Was ratet ihr mir? Sport nur am Wochenende, bis mein Stoffwechsel eine Fastenperiode bis in die Mittagszeit hinein kompensieren kann? Doch Sport ohne eine Mahlzeit danach? Das Fasten aussetzten, bzw. verkürzen, an den Tagen an denen ich Sport mache, damit ich danach noch etwas essen kann?
    Ich danke euch schon jetzt für eure Antworten und hoffe, dass euch das jetzt nicht zu viel Information auf einmal war... Sonst fasse ich mich kürzer, aber die Euphorie über die Methode lässt mich ausschweifend werden....
     
    #1 Ichfreumich, 20.02.2015
    Murgele, Daniel Roth und Puffin9 gefällt das.
  2. Anzeige

  3. 3DevilsMum

    3DevilsMum Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2014
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    855
    Herzlich willkommen im Forum und viel Erfolg mit KzF. :) Ich kann nur von mir selber reden. Ich beende mein Essensfenster auch immer so zwischen 18:00 und 19:30 Uhr. Zeit für Sport (x die Woche Aerobic, zwischendrin mal Crosstrainer) hab ich auch nur am Abend. Hat mir bisher nicht geschadet, mein Muskelanteil steigt trotzdem und ich hab auch hinterher keinen Hunger. :) Mehr zu den entsprechenden wissenschaftlichen Vorteilen können dir die anderen sicher besser beantworten, insbesondere Daniel Roth.

    LG, 3DevilsMum
     
    #2 3DevilsMum, 20.02.2015
  4. Ichfreumich

    Ichfreumich Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    6
    Danke 3DevilsMum, das ist gut zu wissen. Mir wäre es im Prinzip auch lieb, einfach abends Sport zu machen und dann nichts mehr zu essen, aber genau davon rät Daniel in seinem Buch mit nachvollziehbaren Argumenten ab. (n)
     
    #3 Ichfreumich, 20.02.2015
  5. 3DevilsMum

    3DevilsMum Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2014
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    855
    Ja, ich weiß. Hatte aber auch mal in nem Thema gefragt, ob es jetzt arg schlimm ist. Und da meinte er, gegen einmal die Woche ist wohl eher nix einzuwenden. Und im Endeffekt muss es in den Tagesablauf passen. Ich werde mir jetzt kein Bein ausreißen und meinen KzF-Rhythmus umstellen, nur wegen dem Sport. Und tagsüber passt der dann einfach nicht rein. Sonst verlier ich noch jeglich Entspannung (insofern vorhanden). ;)

    Kommt aber wohl sicher auch immer auf das Endziel an. Ich will einfach leichter werden und vielleicht ein bisschen definierter, dann bin ich zufrieden. Hab jetzt (noch?) keinen Anspruch auf den Topmodel-Body. Der ist bei mir nach 3 Schwangerschaften eh futsch. :D

    LG, 3DevilsMum
     
    #4 3DevilsMum, 20.02.2015
    Murgele gefällt das.
  6. Ichfreumich

    Ichfreumich Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    6
    Meine Ziele entsprechen ziemlich genau Deinen Zielen, auch ohne drei Schwangerschaften :)
     
    #5 Ichfreumich, 20.02.2015
    3DevilsMum gefällt das.
  7. Sandy76

    Sandy76 Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2014
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    366
    Hallo ichfreumich,
    Willkommen hier im Forum und ganz viel Erfolg bei deiner Abnahme. Ich denke schon das es besser ist in den Fastenzeiten Sport zu machen um das ganze abnehmen noch besser voran zu treiben. Denke aber, du solltest dann Sport machen, so wie es dir gut tut. Das ist allemal besser als gar nichts zu machen. :) ich kann zb. nicht am Abend laufen...so nach 18 Uhr..dann kann ich nämlich nicht schlafen und bin ewig lang aufgedreht.
    Lg Sandy
     
    #6 Sandy76, 20.02.2015
  8. Puffin9

    Puffin9 Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2014
    Beiträge:
    5.181
    Zustimmungen:
    6.237
    Hallo, Ichfreumich!

    Herzlich Willkommen hier im Forum und bei uns Kurzzeitfastlern!!

    Kzf ist zwar mein Thema, aber der Sport Aspekt fehlt bei mir ein wenig. Es gibt allerdings einige, die ohne Probleme Kzf machen und abends den Sport einschieben ohne danach noch etwas zu essen...

    Grundsätzlich gilt - für das komplette Kurzzeitfasten übrigens - man muss es ausprobieren, schauen wie es einem damit geht und alles für sich ganz persönlich an den Alltag und die Lebensgewohnheiten anpassen...

    Über die Sache mit dem Kalorienzählen reden wir noch mal:D;):smuggrin:...

    Aber gewöhne Dich erst mal an das Kzf und schaue Dich hier in Ruhe bei uns um, wenn Du Lust hast, leg doch auch ein Tagebuch an, dann hast Du einen guten Überblick und wir können Dich besser verfolgen..
     
    #7 Puffin9, 20.02.2015
  9. Ichfreumich

    Ichfreumich Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    6
    Vielen Dank Sandy76 und Puffin9, für die nette Begrüßung! Bei den Tagebüchern und überhaupt den verschiedenen Möglichkeiten hier blicke ich noch nicht so richtig durch, aber das kommt sicher noch.
     
    #8 Ichfreumich, 20.02.2015
  10. Anzeige

  11. engelhexe

    engelhexe Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    3.686
    Zustimmungen:
    4.336
    Hallo und herzlich willkommen im Forum, auch ich geh, außer Samstag, immer vor meiner Fastenzeit sporten. anders wäre es für mich gar nicht möglich.
    es hat mir auch nicht geschadet, meine Kraft nimmt zu.

    also bleibe ganz gelassen, du wirst es merken an deinem Körper ob du damit klar kommst, bei Fragen einfach fragen :-)
     
    #9 engelhexe, 20.02.2015
    Ichfreumich gefällt das.
  12. Daniel Roth

    Daniel Roth Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    748
    Hallo Ichfreumich

    auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum! :)

    Ich kann mich dem, was nun schon vielfach geschrieben wurde, nur anschließen: Wenn sich Kurzzeitfasten und Sport für dich einfach nur mit diesem Kompromiss sinnvoll kombinieren lassen, dann mach es so. Das ist in jedem Fall besser, als gar nichts zu tun, weil es ja nicht perfekt umzusetzen wäre. ;)

    Ganz grundsätzlich ist es natürlich schon so, dass direkt nach dem Training der ideale Zeitpunkt wäre, um etwas zu essen. Ob dies aber nun eher ein "nice to have" oder fast schon ein Muss ist, hängt auch ganz stark davon ab, was du machst. Ist dein Training eher etwas leichter (langsames laufen, Yoga, Aquafitness, leichtes Kraft-Ausdauertraining), dann ist es aus meiner Sicht nicht so wild, wenn du hinterher nichts mehr essen kannst. Hat sogar den charmanten Nebeneffekt, dass die Glykogenspeicher nach dem Sport wirklich leer sind und bis zum Ende der Fastenzeit nur noch Fett zur Verfügung steht. :D
    Etwas anders wäre es, wenn du ein wirklich hartes Kraft- oder Intervalltraining machst, das auch wirklich signifikant die Muskelsubstanz angreift. Würdest du danach nichts essen, fehlt deinem Körper die dringend nötige Energie- und Nährstoffversorgung zur Regeneration. Solche Einheiten solltest du dann eher aufs Wochenende legen. Machst du das Training wirklich hochintensiv (was sicher einige Monate Übung erfordert), dann reicht ein solches Workout pro Woche auch locker aus.

    Hier findest du auch noch ein paar Tipps, wie so ein wöchentliches, intensives Krafttraining aussehen könnte:
    Die Grundlagen für Anfänger - erfolgreiches Krafttraining Teil 1 - Gesund und schlank durch Kurzzeitfasten

    Die 10 besten Übungen - Erfolgreiches Krafttraining Teil 2 - Gesund und schlank durch Kurzzeitfasten

    Liebe Grüße und viel Erfolg,
    Daniel
     
    #10 Daniel Roth, 21.02.2015
    GANZDICKEOMA und Ichfreumich gefällt das.
Thema:

Vorstellung + Frage zu Sport - Kzf

Die Seite wird geladen...

Vorstellung + Frage zu Sport - Kzf - Ähnliche Themen

  1. Ich bin die Neue - Vorstellung und gleich eine Frage!

    Ich bin die Neue - Vorstellung und gleich eine Frage!: Hallo zusammen - ich bin die Neue und komme jetzt öfter ;-) Ich bin aus Bayern und möchte gern 16 kg abnehmen. Vor 2 Jahren habe ich bereits mit...
  2. Vorstellung

    Vorstellung: Hallo ihr Lieben ich bin Greta, noch zarte 20 Jahre und habe jetzt meine erste Woche 16:8 Fasten geschafft. Ich habe jetzt schon gemerkt, dass...
  3. Vorstellung Neumitglied

    Vorstellung Neumitglied: Hallo! Da möchte ich mich mal kurz vorstellen. Bin knapp über 40, weiblich und wiege bei 1,71 m momentan zwischen 77/78 kg. Also kein massives...
  4. Vorstellung Zelos

    Vorstellung Zelos: Hallo Forum! Ich bin neu hier, 34 Jahre alt und aus Weimar. Nachdem ich relativ jung Knie- und Rückenprobleme bekommen habe (Knie= Fußball,...
  5. Vorstellung

    Vorstellung: Hallo Zusammen, habe jetzt alles von Daniel Roth gelesen und bin dabei auf dieses Forum gestoßen. Hoffe, das ich hier tolle Tipps und Anregungen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden