1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Vorstellung einer weiteren Kurzzeitfasterin

Diskutiere Vorstellung einer weiteren Kurzzeitfasterin im Kurzzeitfasten Forum Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Hallo ihr lieben Kurzeitfasten-Begeisterte... als rege Leserin von Daniels Blog bin ich natürlich auch auf dieses Forum gestoßen....und hier bin...

  1. Ankalith

    Ankalith Mitglied

    Dabei seit:
    19.03.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    4
    Hallo ihr lieben Kurzeitfasten-Begeisterte...

    als rege Leserin von Daniels Blog bin ich natürlich auch auf dieses Forum gestoßen....und hier bin ich also ;)... Ich bin noch 48 Jahre, was sich Ende April ändern wird :( ....und komme aus Rheinland-Pfalz...
    seit der Endbindung meines Sohnes vor fast 23 Jahren habe ich mehr Gewicht auf den Rippchen als vorher, aber es hatte sich irgendwie noch immer Rahmen gehalten - soweit so gut!
    Seit knapp 10 Jahren habe ich langsam aber stetig Pfündchen für Pfündchen zugenommen...und die anfänglichen ersten Pfündchen waren doch nur halb so schlimm...oder? Aaaaaber....Pfündchen für Pfündchen wird auch irgendwann zum Zentner :eek: ... sooooo schlimm ist es zwar nicht, aber bei 65 kg auf 1,60m fühle ich mich definitiv nicht wohl - basta!
    Also kämpfe ich nun schon seit Jahren um die Pfündchen wieder loszuwerden und habe dabei einiges ausprobiert, mal mehr mal weniger! Erfolgreich jedoch nur dahingehend, dass ich nicht weiter zugenommen habe, was ja irgendwie auch schon ein Erfolg sein kann, wenn man sich nicht unbedingt stellenweise dabei kasteien muss, was bei mir der Fall war und ich irgendwann die Schnauze (pardon!) gestrichen voll hatte. Irgendwann setzt zeitweise die Resignation (sprich: Frustfressen/pardon!) ein! Dann die nächste Methode...bäh!
    Die Zwischenstationen spare ich einfach mal aus :sleep:! Ich kam dann im Oktober letzten Jahres zu einer Abnehm-App mit Grüppchenbildung gleichgesinnter abnehmwilliger Damen, was mir ein Gefühl für Kaloreien und vor allem gesündere Ernährung näherbrachte (irgendwie wieder ein Erfolg, nicht wahr?) ... Nun komme ich zum Punkt :whistle: ....dort verabschiedete sich eine Dame wegen Kurzzeitfastens aus unserer Gruppe!!! WHOM!! Das schlug bei mir ein, wie eine Bombe!!
    Ich kürze weiter ab....Mitte Januar Buch gekauft...Buch gelesen...für superklassegut befunden...angefangen mit Kurzzeitfasten .....nach rd. 3 Wochen hat sich eine gewisse Leichtigkeit des Seins eingestellt...aber keinerlei Leichtigkeit des Körpers!! Wieder WHOM!! :jawdrop:
    Ich bin hier also ein krasser Gegenpol zu Euch - hoch motiviert, aber tief erfolglos!! :cry:

    Das Kurzzeitfasten (16/8, ab und zu 18/6 und sporadisch 24 Std) macht mir so viel Freude, ich liebe es einfach nicht essen zu müssen, sondern essen zu können wann ICH es will....ich liebe es keinen Hunger zu bekommen bzw. nur ganz ganz selten....ich fühle mich topfil und pudelwohl....aber ich nehme einfach nicht ab! Ich habe schon jede Menge "Projektwochen" hinter mir, in denen ich verschiedenes ausprobierte, weil ich echt aus der Vorgeschichte heraus total verkorkst zu sein schien, was meine Essgewohnheiten und Kalorienaufnahmen anging...ich bin zufrieden, dass ich mich nicht mehr kasteien muss, um nicht zuzunehmen, ganz im Gegenteil, ich darf ja auch mal schlemmen, wenn ich denn möchte, was zuvor nicht möglich war! Das ist toll! Das, und das Gefühl, das das Kurzzeitfasten erzeugt läßt mich auf jeden Fall weitermachen... aber ich nehme einfach nicht ab!
    Nun habe ich also am Montag eine neue Projektwoche gestartet, in der ich zum Abend hin einfach nur noch etwas Eiweiß zu mir nehme und keinesfalls mehr Kohlenhydrate! Mal schauen, wie weit ich damit komme... :whistle:
    So, das wars von mir...ich bin da...mal schauen was passiert ;)
    Herzliche Grüße von mir an Euch :oops:
     
    #1 Ankalith, 19.03.2014
  2. Anzeige

  3. Bernhard 1965

    Bernhard 1965 Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    187
    Hallo Ankalith,

    willkommen im Forum, ich bin auch ziemlich frisch dabei im Moment noch in der "Findungsphase"
    und experimentiere mit den verschiedenen Zyklen noch bin ich ein wenig Orientierungslos, aber es gib doch einige erfahrene Kurzzeitfaster hier im Forum die immer gute und hilfreiche Tipps geben.
    Sicher wird auch Dir geholfen ;)

    Ich drücke Dir die Daumen das Du Dein Ziel erreicht,

    VG Bernd
     
    #2 Bernhard 1965, 19.03.2014
  4. Ankalith

    Ankalith Mitglied

    Dabei seit:
    19.03.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Bernd und Dankeschön Dir....
    ich hoffe das auch, darum bin ich hier...die Hoffnung stirbt zuletzt :D
    Liebe Grüße :)
     
    #3 Ankalith, 19.03.2014
  5. StRafl

    StRafl Mitglied

    Dabei seit:
    13.03.2014
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    40
    Hallo Ankalith,

    willkommen in der kleinen Gemeinde der Kurzzeitfaster. Auch an Dich der Tipp: Experimentiere nicht zu viel und habe Geduld mit Dir und Deinen Körper. Achte darauf nicht weniger als Deinen Grundumsatz zu Dir zu nehmen und übertreibe es am Anfang nicht mit der Fastenphase.

    Gerade wenn Du schon öfter Diäten gemacht hast, ist Dein Körper schnell auf Habachtstellung Wenn sich ernährungsmäßig etwas ändert und stellt ganz schnell seinen Stoffwechsel auf Hungersnot.

    Das Erfolgsgeheimniss beim Kurzzeitfasten ist ja nicht die Kalorienreduktion, sondern durch die Zeiten in denen Du Deinem Gehirn keine Glukose durch Kohlenhydrate oder Eiweis zuführst Du Deinen Stoffwechsel zwingst auf die für ihn etwas anstrengender Fettverbrennung zu programmieren. Wenn Du in der Anfangsphase aber zusätzlich zu den Fastenphasen noch eine Unterversorgung in den Essfenstern hast, dann blockiert der Körper auch dieses und hebt sich das Fett für die zu erwartenden noch schlimmeren Zeiten auf.

    Viele Grüße - Ralf
     
    Daniel Roth gefällt das.
  6. engelhexe

    engelhexe Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    3.686
    Zustimmungen:
    4.336
    Willkommen... auch von mir..
    Ich habe ja etwa das gleiche Problem.. Auch ständig gegen das Gewicht gekämpft... Alles probiert, nichts funktionierte so richtig auf Dauer.
    Die ersten Zeiten des Fastens sind die Kilos gepurzelt, ca.1,5 kg die Woche, jetzt bin ich bei ca. 700 g die Woche..
    Hört sich irgendwie nicht viel an, aber mehr als 1% des Körpergewichts
    Zusätzlich zum Fasten treibe ich aber auch mehr Sport, damit mein blöder Körper nicht wieder auf Hungermodus schaltet und mein Stoffwechsel nicht runterfährt.
    Und wie Du auch schon festgestellt hast, irgendwie macht es Spaß manchmal nichts essen zu müssen..
    Manchmal schaffe ich es nicht in der kurzen Essensphase meine 1800 kcal zu mir zu nehmen, das merke ich dann in fehlenden Kilominus.. Essen um abzunehmen, schon irgendwie komisch :)
     
    #5 engelhexe, 20.03.2014
    Daniel Roth gefällt das.
  7. Ankalith

    Ankalith Mitglied

    Dabei seit:
    19.03.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    4
    Danke, liebe Dank, Ihr lieben Menschen.....jaaaaa ich denke, dass ich in der Vergangenheit und da rede ich nicht von den letzten Wochen und Monaten, sondern wohl eher von JAHREN (!!) einfach zu verkorkst war, was die Ernährung angeht!! Dazu kommt allerdings auch noch erschwert das Alter (soll eig. heißen "die Jugend" (y)) die ihr übriges dazutut!! Es ist definitiv eine Lebensaufgabe nach 40 Jahren abzunehmen, besonders dasnn, wenn man sich davor schon nicht so leicht getan hat!! Ist leider so....
    Wünsche Euche einen schönen Sonntagabend! :joyful:
     
    #6 Ankalith, 23.03.2014
  8. Licili

    Licili Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2014
    Beiträge:
    2.552
    Zustimmungen:
    2.930
    Hallo Ankalith,
    ohja, das kann ich auch unterschreiben. Ab 35 (inzwischen bin ich *taschenrechner anwerf* 46 Jahre) wurde es zunehmend schwerer mit dem Abnehmen. Vermutlich auch durch die diversen Diäten (Kohlsuppe, LowCarb, WW ...), die alles verhunzt haben. Nicht-Zunehmen habe ich die letzten Jahre nur durch Erhöhung meiner wöchentlichen Sport-Ration hinbekommen.
    Wieviel möchtest Du denn gern abnehmen? Und wieviele Kalorien nimmst Du so täglich zu Dir?
    Ich bin erst seit einer Woche dabei und noch am Experimentieren.
    Liebe Grüße
     
  9. Anzeige

  10. Ankalith

    Ankalith Mitglied

    Dabei seit:
    19.03.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Licili,
    Danke für Deine Unterstützung in Sachen....ähh...Nichtabnehmenkönnen im Alter :LOL:
    Wie gesagt habe ich auch schon einiges an "Diäten" bzw. Ernährungsumstellungen durch und habe es einfach satt mich zu kasteien!! Darum bin ich auch hellauf begeistert vom Kurzzeitfasten!!
    Das mache ich nun schon seit Mitte Januar und habe seither so viel gelernt, wie über 40 Jahre vorher nicht! Denn meine letzte Diät-/Ernährungsumstellung bzw. Kontrolle lag im Kalorienzahlen nach Volumetrics mit einer entsprechenden App. Das war zwar sehr interessant und lehrreich, aber irgendwie genauso anstrengend. Vor allem habe ich vor lauter Nicht-bzw.-nicht-richtig-wissen sehr häufig zu wenig gegessen (max. 1500 kcal)...auf alle leckeren Sachen musste ich sowieso verzichten....im Kopf war ich sehr stolz und im Bauch war ich leer und sehnsüchtig :love:
    Dann kam Daniels Buch in mein Leben....
    Innerhalb von rd. 3 Wochen war ich zeitlich umgestellt, lag aber nur noch bei max. 1200 kcal, da ja das Frühstück wegfiel.... man was war ich stolz...und meine Waage kletterte langsam, aber stetig Strichlein für Strichlein in die Höhe!! Kein Wunder!
    Ich kürze wieder ab.... Seither habe ich verschiedene Kalorienhöhen täglich zu mir genommen, teilweise wirklich hoch, sogar bis an die Grenze der Gewichtszunahme! Seit ca. 3 Wochen liege ich bei max. 1800 kcal, seit letzter Woche auch mal darunter und am Wochenende gerne auch mal etwas höher! Was ich aber für mich wichtiger finde als die Kcal pro Tag, ist das was ich am Abend zu mir nehme!! Meine Hauptmahlzeit ist das Mittagessen mit allem was das Herz begehrt, gerne nasche ich noch was Süsses hinterher, aber seit letzter Woche gibt es ab Nachmittag nur noch Eiweiß für mich und häufig trinke ich am Abend einfach nur noch eine große Tasse Milch, da ich dann meistens keinen Hunger mehr habe. Seitdem ich das so mache, will sich meine Waage dann anscheinend doch so gaaaaaanz sanft nach unten bewegen!! Sofern es nicht eine optische Täuschung ist, liege ich dann doch "schon" ein knappes Kilo unter meinem Anfangsgewicht (von Januar!) ....die ganze Zeit war das immer schwankend....800 gr. runter 600 gr. hoch...300 gr. hoch...500gr. runter...200gr. hoch....es war die reinste Tortour :cry: Seit einer Woche bin ich ungefähr im gleichen Bereich....ich kann es gar nicht glauben!!
    Insgesamt möchte ich rd. 7 Kilo abnehmen....aber nach den letzten Wochen bin ich froh, wenn sich überhaupt das ein oder andere Kilo von mir trennen kann ;)

    Sorry, dass ich immer so ausführlich schreibe .... aber wenn ich rede bin ich noch schlimmer :smuggrin:

    Schönen Abend :joyful:
     
    #8 Ankalith, 24.03.2014
    Daniel Roth gefällt das.
  11. Daniel Roth

    Daniel Roth Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    748
    Hallo Ankalith,

    was du beschreibst ist ein sehr interessantes Phänomen, dem ich im letzten Jahr immer wieder begegnet bin. Leute haben mich angeschrieben, weil sie mit dem Kurzzeitfasten auch nach Wochen und trotz strenger Einhaltung ihrer Zyklen / langer Fastenphasen einfach nicht abgenommen haben. Nach ein paar Mails kamen wir dann zu der Erkenntnis, dass ihre Energieaufnahme deutlich unter den von mir empfohlenen 80 bis 100 % des Tagesbedarfs lag. Also habe ich den Tipp gegeben, es einfach mal damit zu versuchen, in den Essenszeiten deutlich mehr Nahrung zu sich zu nehmen.
    Erstaunlicherweise meldeten sich viele dieser Leute nach ein paar Wochen wieder bei mir und schrieben ganz begeistert, dass sie auf einmal wirklich anfangen kostant Gewicht zu verlieren. Es kann also gut sein, dass mehr Essen der Schlüssel zum Erfolg war.
    Leider haben sich nicht alle, denen ich diesen Tipp gegeben habe, noch einmal bei mir gemeldet. Von daher kann ich nicht sagen, ob dies immer die passende Lösung des Problems war. Aber zumindest hat auch niemand geschrieben, dass es damit nicht geklappt hätte. ;-)

    Häufig wurde mir aber auch berichtet, dass die Umsetzung meiner Empfehlung mehr zu essen den Leuten deutlich schwerer fiel, als die Einhaltung der Fastenzyklen an sich. Denn wenn man oft Jahrzehnte immer darauf achtet, bloß nicht zuviel zu essen, ist es allein im Kopf eine ganz schöne Herausforderung, auf einmal das genaue Gegenteil zu tun. Dabei ist ja auch immer die Sorge präsent, dass man nun das Gegenteil erreichen und zunehmen könnte.

    Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, wie es bei dir weitergeht.

    Gruß,

    Daniel
     
    #9 Daniel Roth, 26.03.2014
Thema:

Vorstellung einer weiteren Kurzzeitfasterin

Die Seite wird geladen...

Vorstellung einer weiteren Kurzzeitfasterin - Ähnliche Themen

  1. Vorstellung

    Vorstellung: Hallo ihr Lieben ich bin Greta, noch zarte 20 Jahre und habe jetzt meine erste Woche 16:8 Fasten geschafft. Ich habe jetzt schon gemerkt, dass...
  2. Vorstellung Neumitglied

    Vorstellung Neumitglied: Hallo! Da möchte ich mich mal kurz vorstellen. Bin knapp über 40, weiblich und wiege bei 1,71 m momentan zwischen 77/78 kg. Also kein massives...
  3. Vorstellung Zelos

    Vorstellung Zelos: Hallo Forum! Ich bin neu hier, 34 Jahre alt und aus Weimar. Nachdem ich relativ jung Knie- und Rückenprobleme bekommen habe (Knie= Fußball,...
  4. Vorstellung

    Vorstellung: Hallo Zusammen, habe jetzt alles von Daniel Roth gelesen und bin dabei auf dieses Forum gestoßen. Hoffe, das ich hier tolle Tipps und Anregungen...
  5. Die Vorstellung

    Die Vorstellung: Hallo, ich bin hier, weil ich abnehmen möchte - wer hätte das gedacht :9: - und weil ich mir von einem Forum etwas Unterstützung und Anregung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden