1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Vicky´s Weg zur Traumfigur :-) ohne Diät muss es doch auch irgendwie gehen.....

Diskutiere Vicky´s Weg zur Traumfigur :-) ohne Diät muss es doch auch irgendwie gehen..... im Diät Tagebücher Forum im Bereich Motivation zum Abnehmen; Sooooo, jetzt hab ich mich auch endlich durchgerungen und ein Tagebuch angefangen. Ich bin jetzt 92 Tage dabei und hab schon 15,3 Kilos runter...

  1. vicky1145

    vicky1145 Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Sooooo, jetzt hab ich mich auch endlich durchgerungen und ein Tagebuch angefangen. Ich bin jetzt 92 Tage dabei und hab schon 15,3 Kilos runter jetzt. Ich hatte mir ja schon lange vorgenommen mit dem abnehmen anzufangen, aber irgendwie nicht so recht den Dreh bekommen. Auf die Waage bin ich ja hin und wieder mal gegangen und an jedem Spiegel im Schnellschritt vorbei gerauscht. Jedenfalls an denen, wo man den kompletten Körper sehen kann. Da mochte ich eigentlich nie lang vor stehen bleiben. Am besten gar nicht.

    Ja, und dann kam der Tag der Tage: ich hatte mich mal wieder gewogen und festgestellt, dass die Waage ein neues Rekordgewicht anzeigte: 121,3 Kilo. Eigentlich gar nicht möglich, denn die Waage kann ja offiziell nur bis 120 kg. Ich hatte mich schon so gefreut, dass nun endlich Schluß ist mit der Zunehmerei und nun das. Nein, das konnte ich nicht auf mir sitzen lassen. Gleich noch mal drauf zum Testen, aber das Ergebnis blieb das Gleiche.

    Das war der Startschuss. Ich beschloss, den Kampf gegen meine Pfunde wieder auf zu nehmen. 1200 Kalorien pro Tag. Aber wird man davon satt? Mein Grundumsatz lt. Fettrechner war 1818, ohne Bewegung. Mit leichter Bewegung über 2000 kcal-Verbrauch. Ok, dachte ich, dann halte ich mich an 1200 kg und wenn das zu schwer wird, versuche ich möglichst unter 1800 zu bleiben, damit ich wenigstens nicht weiter zunehme.

    Und dann ging es los:
    Tag 1 = 1005 kcal, fiel mir gar nicht schwer, der Schock saß ja noch. Ergebnis: -1,8 kg weniger
    Tag 2 = 1764 kcal, ja, gestern wohl zu wenig gegessen. Die Strafe folgte sofort: + 500g zugenommen
    Tag 3 = 1703 kcal, beim Kegeln Fisch bestellt, ist ja so schön leicht. Juhuu, 1,6 kg weniger
    Tag 4 = 1326 kcal, trotz 7 Zimtsterne aus dem Weihnachtsgebäckbunker -200g Gewicht verloren
    Tag 5 = 1237 kcal, gleich morgens Blätterteig mit Speck und Creme fraiche und 200g weniger - unglaublich
    Tag 6 = 1266 kcal, Krauthack, das Wundermittel zum Sattmachen verhalf mir zu minus 300g. Nur 85 kcal per 100g und soooooo lecker
    Tag 7 = 1751 kcal, selbst gemachte Pizza mit gaaanz dünnem Boden brachte immerhin -100g Gewichtsverlust
    Tag 8 = offizieller Wiegetag. Wer jetzt mitgerechnet hat kommt auf - 3,7 kg in dieser Woche

    Ein gelungener Start. Na ja, in der ersten Woche nimmt man ja sowieso leichter ab. Aber für mich war es die Motivation, am Ball zu bleiben. Und ich hatte niemals Hunger. Für mich ist es das schrecklichste, wenn ich während einer Diät hungern muß oder irgendwas strikt verboten ist.
     
    #1 vicky1145, 22.04.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.04.2011
    1 Person gefällt das.
  2. Anzeige

  3. vicky1145

    vicky1145 Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Ich hab mir vorgenommen, mich durch die Waage nicht kirre machen zu lassen. Ich möchte nur beobachten, wie mein Körper auf das reagiert, was ich ihm füttere. Keine Verbote, keine Panik bei Fressanfällen. Jeden Tag werde ich mich mindestens ein mal wiegen, vielleicht bei Bedarf auch zwei mal oder mehr, mal sehen. Erstaunlich, dass ich keinen Heißhunger habe und auch mein Zuckerkonsum ist drastisch gesunken.

    Die 1200 kcal-Grenze scheint gut zu wirken, auch wenn ich sie schon oft überschritten habe. Und so beginne ich die zweite Woche in dem Vertrauen, dass mein Körper sich schon melden wird, wenn ihm etwas fehlt ( oder zuviel wird).

    Ach so, fast vergessen. Momentan bin ich in EU-Rente, arbeite also nicht und sitze viel herum. Das hab ich vorher im Büro ja auch getan, somit ist nicht viel Unterschied. Was aber ganz gravierend ist und mir auch die vielen überflüssigen Pfunde beschert hat, ist die Tatsache, dass ich nicht mehr rauche und wenig bis keinen Stress mehr habe. Kein Zeitdruck, keine Staus auf den Autobahnen, keine nervenden Kollegen oder drängenden Chefs. Das alles hat mich wohl mehr Energie gekostet als ich wahr haben wollte, im positiven wie im negativem Sinne. Ja, Stress macht schlank, das ist wohl wahr. Mir hat es fast das Leben gekostet doch ich musste auch feststellen: Ruhe macht träge, und dick wenn man sich darin ergibt.

    Ich hatte eigentlich nie das Gefühl, zuviel zu essen, aber offenbar benötige ich nun nicht mehr so viel Kalorien wie zuvor und es wird Zeit, den Kalorienbedarf dem Rentnerleben anzupassen. Okay, auf in den Kampf. Und so beginnt meine zweite Woche:

    Freitag: Wiegetag.
    Okay, 3,7 kg sind weg, kein Grund, kürzer zu treten. Trotzdem verzichte ich auf das Frühstück, eher zufällig, war wohl zu abgelenkt. Dafür hab ich Mittags und Abends rein gehauen: Krauthack en gros. 3x habe ich zugeschlagen, 150g + 350g und abends noch mal 150g. Natürlich immer mit Kartoffeln. Ausserdem noch 4 Zimtsterne genascht. Trinken? Ach ja, muss man ja auch noch. Ich trinke immer viel zu wenig. Wasser mag ich nicht so gern. Dafür Tee. Auch die neuen Zero-Getränke liebe ich. Und die zählen gar nicht. Einfach toll. Ergebnis: -300g

    Krauthack ist klasse. Das kennt ihr sicher von diversen Feiern: Hackfleisch mit Sauerkraut und roter Sauce als Eintopf. yammi.

    Samstag - ui, Fresstag.
    Bis 15 Uhr schon 1245 kcal gefuttert. Abends nochmal Forellenfilet. Ok, nur 1507 kcal gesamt aber das Gefühl, ich hab den ganzen Tag durchgefressen. Ergebnis: -200g. Wie kann das denn?

    Sonntag - jetzt passe ich aber auf
    Zum Mittag Hasenpfanne mit Rotkohl und Kartoffeln. Ich wiege alles ab, was ich esse und ziehe die Reste wieder ab, hier die Knochen. Abends gabs noch 2 Scheiben Geramont (ja, den schönen fetten Camembert) und einen geschälten Apfel. Insgesamt waren es nur 1203 kcal heute - trotzdem nichts abgenommen.

    Montag: oh je, Zyklus lässt grüßen.
    Darum also der Fresstag kurz zuvor. Na, ja, hielt sich ja noch in Grenzen, gott sei dank. Hab mir heute mit 100g Weingummi den Tag versüßt. Für morgen hab ich Putenbraten vorgekocht und 125g probiert. Ausserdem Brot mit Käse, Krauthack mit Kartoffeln und Bratapfel-Joghurt. Macht 1287 kcal und 1,1 kg abgenommen - ehrlich!

    Dienstag:
    morgens Brot mit Camembert, 4 Zimtsterne, mittags Putenrollbraten mit Sauce und 5 Pellkartoffeln, abends Besuch: 1 Mix-Bier und 3 Blätterteig-Speck-Stangen zu 324 kcal. Macht zusammen 1351 kcal. Ergebnis: 500g abgenommen :-)

    Mittwoch: wer wenig isst, wiegt später mehr
    Das Frühstück habe ich versehentlich wieder ausgelassen und erst ab Mittag gegessen: Kartoffeln, Putenrollbraten, Bratapfel-Joghurt, Spargel, Schinken, Remoulade, Banane, Orange und 58g Weingummi = 1242 kcal. Ergebnis: +1,3 kg
    z u g e n o m m e n

    Donnerstag:
    Cornflakes mit Milch und Zucker, Bratapfel-Joghurt (der ist echt lecker), Kartoffeln, Möhren, Putenrollbraten (schon wieder?), abends Spargel, Schinken, Remoulade. Ergebnis: ein Kilo weg! Zyklusende. Ob es daran lag?

    Freitag: Wiegetag
    Aufgeschrieben wird nur das Ergebnis, das Freitag die Waage zeigt. Alles dazwischen ist reines Beobachten und stresst auch nicht. Ergebnis der zweiten Woche: 1,8 kg weniger. Ich wiege jetzt 115,8 kg und habe 5,5 kg gesamt abgenommen. Jepp.
     
    #2 vicky1145, 22.04.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.04.2011
  4. koala5

    koala5 Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2011
    Beiträge:
    7.695
    Zustimmungen:
    8.616
    Herzlich willkommen hier im Forum, vicky.
    Normalerweise wärest du schon von einigen anderen Mitstreiterinnen begrüßt worden, aber hier ist zu diesen Festtagen nicht viel los.

    Hältst du dieses Up und down wirklich gut aus? Die Hauptrichtung deines Gewicht ist ja südwärts, aber hast du keinen Frust an den Tagen wo es nordwärts geht? Kannst du dir eine Tabelle machen, wo plus und minus gegeneinander aufgewogen wird, so dass du unter dem Strich immer die Süd-Richtung siehst ?

    Ansonsten herzlichen Glückwunsch zu deinem freestile-Konzept, was ja augenscheinlich klappt.
    Halte deine Körpermaße fest, damit du einen extra-Grund hast dich zu freuen.

    Viel Erfolg weiterhin und trotzdem schöne Osterfeiertage wünscht dir
    Koala
     
  5. periperi

    periperi Mitglied

    Dabei seit:
    19.07.2010
    Beiträge:
    10.565
    Zustimmungen:
    5.258
    Hallo Vicky,
    ich sage auch mal ganz herzlich Hallo.
    Wann hast du mit dem Rauchen aufgehört? Ich hab die Kippe vor 10 Jahren in die Ecke gefeuert und damals auch schön zugelegt und fand es reichlich unbequem. Heute befinde ich mich gewichtstechnisch wieder im Normalbereich, das ist viel besser, hat aber einige Jährchen gedauert.
    Wünsch dir schöne Ostern.
    LG Peri
     
    #4 periperi, 24.04.2011
  6. vicky1145

    vicky1145 Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Ja, Koala, ich halte alles in einer Excel-Tabelle fest. Darum kann ich nach nunmehr 95 Diät-Tagen auch die Anfangszeit so genau darstellen. Nein, es frustriert mich nicht, wenn ich mal zunehme, meistens weiß ich ja warum. Ausserdem sehe ich es momentan als Experiment. Ich nehme es nicht soooo furchtbar ernst, wenns mal hoch geht, ich registriere es und schreibe es auf. Vielleicht gibt es ja viel später mal eine Antwort darauf, wer weiß.

    Grüß dich, periperi. Ich habe vor 6 Jahren nach einem Herzinfarkt aufgehört zu rauchen. Den hab ich mit einem Gewicht von 96 kg bekommen. 1 Woche nach dem Infarkt wog ich 87 kg. Der Körper hat viel Energie gebraucht, um halbwegs am Leben zu bleiben. War nicht einfach. Danach hab ich gewichtsmäßig aufgestockt bis 121 kg. Oh, man, es hat lange gedauert, bis ich mental die Kraft hatte, dieses Problem anzugehen.

    Bisher hab ich mich sportmäßig noch nicht bewegt. Das mache ich, wenn nichts anderes mehr geht. Und dann macht es auch mehr Spaß, weil eine Menge Gewicht ja schon weg ist. Momentan hab ich da kein Verlangen nach und auch keine Motivation. Kennt ihr den Plateau-Effekt? Der wurde vor kurzem bei "The biggest Loser" beschrieben. Den hab ich wohl gerade, stehe seit fast 2 Wochen auf meinem Gewicht. Ich hab festgestellt, dass es mir hilft vieeeeel zu essen. Eine 200g-Tüte Chips z.B. und Kuchen und Eis, richtig viele Kalorien, so massig, das der Stoffwechsel ganz verwirrt ist und aus dem Dornröschen-Schlaf erwacht. Nur einen Tag. Dann kann man sehen, das es weiter geht. Erst etwas rauf, dann aber stetig runter. Wie gesagt, es ist bei mir so. Jeder muss selbst probieren.

    Danke für euer Interesse
    lg und ja, schöne Rest-Ostern
     
    #5 vicky1145, 25.04.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.04.2011
  7. Janine

    Janine Mitglied

    Dabei seit:
    28.04.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Vicky,

    kannst du mir mal das Rezept zu deinem Krauthack schicken??? Bin schon neugierig wie das schmeckt.
    Vielen Lieben Dank.

    Janine
     
  8. aennie

    aennie Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2010
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    145
    hallo vicky,

    lass dir auch mal liebe grüße da und hoffe das sich bei deinem gewicht wieder etwas in die richtige richtung getan hat. hauptsache du hast deinen stoffwechsel nicht zu sehr verwirrt:D lass es dir gutgehen

    LG aennie
     
  9. vicky1145

    vicky1145 Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    @ aennie
    danke schön für die lieben Wünsche und die Motivation :-)

    @ Janine,
    entschuldige, dass ich mich jetzt erst wieder melde und du eine Woche auf Antwort warten mußtest. Klaro kannst du das Rezept haben, ich stelle es einfach mal hier mit rein, für alle:

    ich brate 500g Rinderhack (1175 kcal) in der Pfanne an und löse die Röstaromen mit 200g geschnittene Zwiebeln (56 kcal) die ich glasig dünsten lasse. Evtl. gebe ich etwas Wasser dazu. Dann mache ich eine Dose Sauerkraut (800g = 168 kcal) auf, presse den Saft weitestgehend heraus und schütte das Kraut in einen großen Bräter. Darin mische ich das angebratene, krümelige Zwiebelhack unter. Den Sauerkrautsaft verwende ich nicht weiter.

    Anschließend füge ich folgende Zutaten zunächst ohne Saft bei:
    800g Dosentomaten = 152 kcal (650g ohne Saft)
    800g Dosenchampignons = 160 kcal
    25g Tomatenmark = 26 kcal
    16g Senf = 19 kcal
    1 geschälter Apfel in Stücke ca. 100g = 59 kcal
    10g Honig = 30 kcal
    1 TL Brühe (Trocken) = 8 kcal
    20g Creme fraiche = 75 kcal (nach 45 min Kochzeit zugeben)

    Alles verrühren und ca. 1 Stunde köcheln lassen, dabei immer wieder mit den zurück gelassenen Flüssigkeiten auffüllen. Am Ende der Kochzeit sollte alle Flüssigkeit verkocht, das Gericht aber trotzdem noch saftig sein. Wenn die Flüssigkeiten nicht reichen, kann auch Wasser zugegeben werden.

    Wir haben 3133g Zutaten mit 1928 kcal verwendet und somit haben 100g Zutaten durchschnittlich 61,53 kcal. Da Gewichtsverlust bei Erhitzung zu berücksichtigen ist, habe ich für 100g Krauthack 85 kcal veranschlagt. So Pi mal Daumen und weil man das Leben nicht gar so ernst nehmen soll :-)

    Dieses Gericht lässt sich super einfrieren und schmeckt aufgewärmt fast besser als frisch.
     
    #8 vicky1145, 13.05.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.05.2011
  10. Anzeige

  11. Nicicolej

    Nicicolej Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2010
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    28
    Danke Vichy, das Rezept werde ich auch ausprobieren. Hört sich echt lecker an.
    Schönes We dir.
    Nicole
     
    #9 Nicicolej, 13.05.2011
  12. Abnehmen Gast 79075

    Abnehmen Gast 79075 Guest

    Ich sag mal herzlichen Glückwunsch zu deinen bisherigen Erfolgen. Das ist ja schon eine ganze Menge!

    Ich muß ehrlich gestehen das ich immer die Kriese kriege wenn die Wagge wieder mehr anzeigt....
     
    #10 Abnehmen Gast 79075, 13.05.2011
Thema:

Vicky´s Weg zur Traumfigur :-) ohne Diät muss es doch auch irgendwie gehen.....

Die Seite wird geladen...

Vicky´s Weg zur Traumfigur :-) ohne Diät muss es doch auch irgendwie gehen..... - Ähnliche Themen

  1. Almased Diät Jetzt gehts bergab! Auf dem Weg in Richtung Traumfigur...

    Jetzt gehts bergab! Auf dem Weg in Richtung Traumfigur...: Endlich ist der Tag gekommen, an dem ich nicht nur nach gefühlter Ewigkeit wieder hier bin, ich eröffne endlich mein Tagebuch! Und lade euch alle,...
  2. Almased Diät jessicakatjas weg zur traumfigur

    jessicakatjas weg zur traumfigur: Hallo ich habe gedacht nach zwei wochen Turbophase mit Almased erstelle ich auch mal ein Tagebuch um meine Erfolge festzuhalten und zu berichten...
  3. Mit Almased zur Traumfigur

    Mit Almased zur Traumfigur: hallo, ich bin erst seit gestern hier, hab noch so ein paar fragen. die wichtigste, wie mach ich mir einen diätticker? wäre sehr glücklich wenn...
  4. Der harte Weg zur Traumfigur

    Der harte Weg zur Traumfigur: Hallo Ihr Lieben, ich bin neu hier und möchte mich mit diesem Tagebuch beim Abnehmen motivieren. Und natürlich auch meine Essgewohnheiten...
  5. Ellibelli`s Reise zur Traumfigur ..... :-) (2)

    Ellibelli`s Reise zur Traumfigur ..... :-) (2): Da es nicht zu Verwechselungen kommen, habe auch mich dazu entschlossen ein neues TB zu führen .(sun)
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden