1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Vibrationsplatte

Diskutiere Vibrationsplatte im Mit Sport abnehmen Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Hallo Gemeinde habe in der letzte Zeit meine Ernährungsumstellung wieder etwas sausen lassen, und jetzt natürlich auch wieder etwa 1 kilo...

  1. Yvonne

    Yvonne Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gemeinde

    habe in der letzte Zeit meine Ernährungsumstellung wieder etwas sausen lassen, und jetzt natürlich auch wieder etwa 1 kilo zugenommen. kann es einfach nicht lassen zwischen den mahlzeiten schokolade zu essen. Jetzt hab ich mir so eine vibrationsplatte gekauft, die wird nächste woche geliefert, und dann fange ich nochmals ganz von vorne an. und hoffe, dass ich endlich die mir fehlenden 3 kilo abnehmen kann. und villeicht endlich auch meine proportionen etwas besser verteilen.

    gruss yvonne
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Vibrationsplatte. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pretty

    Pretty Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    3.042
    Zustimmungen:
    36
    Zumindest da wo das Portemonai sitzt ist es jetzt schmaler geworden. Viel Glück, der Glaube versetzt ja bekanntlich Berge, vielleicht auch überflüssige Pfunde?
    Ich denke, du wirst wohl das Kilo zuviel haben, da du wie oben beschrieben falsch gegessen hast, und nicht weil du zu wenig vibriert hast.
     
  4. Svava

    Svava Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2008
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    33
    Da bin mal gespannt ob diese Vibrationsplatte was bringt.
    Habe schon öfters davon gelesen.
     
  5. Blonde Hexe

    Blonde Hexe Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    3.042
    Zustimmungen:
    17
    Berichte bitte wie es gewirkt hat. Aber ich muss leider Pretty recht geben, hab da mal einen Bericht gesehen. Da ist herausgekommen, dass die nichts bringt.
     
    #4 Blonde Hexe, 10.12.2008
  6. Yvonne

    Yvonne Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube da gibt es viele verschiedene Berichte darüber. Ich habe die aber nicht nur für mich zugetan, sonder speziell auch für meinen Mann, der hat mit dem Rücken probleme, und sein Arzt hat ihn deswegen ins fitnessstudio geschickt. er hat jetzt ein jahr darauf trainiert, und seither hat er eigentlich keine probleme mehr. auf anraten des arztes hat er 2 monate ausgesetzt, die schmerzen waren wieder da. naja jetzt haben wir eine gekauft, und er kann zu hause seine rückenübungen machen, sparen wir auf die dauer das fitnessabo.
    gruss yvonne
     
  7. rimisak

    rimisak Guest

    Ich habe einen interessanten Artikel über Vibrationsplatten gefunden.
    aus: www.symptome.ch/vbboard/bewegungsmangel/14967-vibrationsplatte-hat-erfahrungen.html

    Vibrationstraininggeräte lassen sich in folgende Klassen aufteilen:

    * Vertikal schwingenden Systeme die sich wiederum in reine Vertikalschwinger (z.B.: Powerplate) und in seitenalternierende Systeme (z.B.: Galileo) unterteilen lassen. Die seitenalternierenden System haben dabei aufgrund ihrer physiologischen Anregung (Imitation des menschlichen Ganges) den Vorteil wesentlich größere Trainingsreize (z.B. deutlich größere Bewegungsamplitude) setzten zu können.
    * Rein horizontal schwingenden Systeme (in der Regel sehr günstige Geräte), dürften im Wesentlichen rein durchblutungsfördernd wirken und aufgrund ihrer geringen Amplitude keine wesentlichen Effekte auf Muskel und Knochen haben.
    Neben der Geräteart können auch Anwendungsziele unterschieden werden. Anwendungsziele werde zum Einen durch die oben beschriebene Gerätevariante zum Anderen aber auch durch den Frequenzbereich der Vibration beeinflusst. Grob lassen sich aufgrund der internationalen Studien folgende Bereich muskelphysiologisch unterscheiden:

    * Niedrige Frequenzen (ca. 5-12Hz): Geeignet um den Gleichgewichtssinn zu Trainieren beispielsweise zur Sturzprophilaxe aber auch zur Mobilisation (z.B. ReHa) und zur Lockerung.
    * Mittlere Frequenzen (ca. 12-20Hz): Geeignet um Muskelfunktion und Koordination innerhalb des Muskels aber auch das Zusammenspiel der Muskeln untereinander zu trainieren (Beispiel ReHa aber auch allgemeine Fitness), aber auch zur Lockerung der Muskulatur wie auch zur Dehnung.
    * Hohe Frequenzen (ca. 20-35Hz): Geeignet um eine Leistungssteigerung der Muskulatur (sog. schnelle Muskulatur) zu erzielen. Gerade hierbei kann es auch sinnvoll sein zur Steigerung des Trainingsreizes bei Trainierten Personen Zusatzgewichte von bis zu 50% des Körpergewichtes einzusetzen.

    Nur wenige i.d.R. seitenalternierende Geräte erlauben es in allen drei Frequenzbereichen zu trainieren. Rein vertikal schwingende Systeme konzentrieren sich meist bauartbedingt auf Frequenzen oberhalb von 20 Hz und somit auf das Leistungstraining. Spezielle sog. stochastisch schwingende Systeme hingegen auf den Frequenzbereich unter 12Hz und somit auf Balance.

    Ausprobieren konnte ich in unserem Sportladen leider nur ein Gerät der gehobeneren Preisklasse, auch wenn es preislich noch sehr viel teurer geht. Hier war es Yatego - Energetics - Vibrationsplatte Performance

    Dieses Gerät gewährleistet eine Kombination aus vertikalen und horizontalen Schwingungen.
    Nach 1,5 Minuten bei niedriger Stufe fühlte ich mich gut durchblutet und "aufgemuntert" . Beides sind Hauptanliegen an das Gerät von mir. Der Verkäufer meinte, dass er keine Wunderwirkung bezüglich des Muskelaufbaus (bzw. eines Designerpos ) versprechen würde. Das ist aber für mich eigentlich nicht Hauptanliegen sondern eher Kreislaufanregung und eine Möglichkeit, mit wenig Zeitaufwand und auch bei schlechten Wetter den Blutdruck etwas anzuheben.

    Leider hat der Test im Geschäft nun nicht so viel gebracht, weil ich mir nicht sicher bin, ob rein horizontale Geräte (die preiswerteren) wirklich auch den Effekt in der Hinsicht bringen und ausprobieren kann ich die billigeren Geräte hier nirgends. Ich merkte dort aber, dass es für mich wichtig ist, auch niedrige Stufen zu haben, bei einer höheren hatte ich fast das Gefühl, mit meinen knapp 50 kg, bald von der Platte geschmissen zu werden

    Wenn ich dem Text oben aber glauben soll, würde ich meinen, dass bezüglich der angestrebten Durchblutungsförderung ein rein horizontales wohl eigentlich geeignet sein müsste.
     
    #6 rimisak, 11.12.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.12.2008
  8. Pretty

    Pretty Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    3.042
    Zustimmungen:
    36
    Ich arbeite in einem Labor, in dem viele Geräte vibrieren. Während meiner Schwangerschaften durfte ich nicht an diesen Gräten arbeiten, da sie Fehlgeburten auslösen "können".
    Ich möchte dies nur als Hinweis schreiben, da ich nicht weiß, was in den Bedienungsanleitungen steht!
     
  9. Anzeige

  10. Svava

    Svava Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2008
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    33
    Wie ist dein Erfolg mit dieser Vibrationsplatte?
     
  11. annettebusch

    annettebusch Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ich bin durhc eine Freundin zum Vibrationstraining gekommen - und bin sehr begeistert. Wenig Zeitaufwand und durchschlagender Erfolg beim Muskelaufbau. Ich fühle mich viel viel besser als noch vor ein paar Monaten, und sogar mein Beckenboden wurde deutlich besser.

    Noch eine Frage:
    Ich habe neulich auf einer Ausstellung Vibrationsplatten von Swissplate gesehen. Die scheinen sehr ähnlich wie die von Powrx zu sein. Vergleichbare Platten sind viel guenstiger als die von Powrx und anderen Herstellern – und Swissplate scheint der Erfinder zu sein der viele Patente hat und Lizenzen an die anderen vergibt.
    Hat jeman Erfahrungen mit Platten von Swissplate?
    Eine deutsche Vertretung gibt es wohl auch: Klippspringer, die haben auch eine Seite im Internet. Darüber hat man Garantie in Deutschland und muss sich nicht um den Zoll kümmern. Kennt das jemand?
    Danke schon mal, Annette
     
    #9 annettebusch, 01.08.2011
Thema:

Vibrationsplatte

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden