1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Versuchsobjekt: ICH

Diskutiere Versuchsobjekt: ICH im Kurzzeitfasten Forum Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Hallo Ihr Lieben, ich möchte euch heute und ggf. auch in den nächsten Wochen euch mal meine Erfahrungen mit dem Kurzzeitfasten und aufhören mit...

  1. Andrea IF

    Andrea IF Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2017
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    8
    Hallo Ihr Lieben,

    ich möchte euch heute und ggf. auch in den nächsten Wochen euch mal meine Erfahrungen mit dem Kurzzeitfasten und aufhören mit dem Rauchen erzählen.

    Kurz zur Vorgeschichte.
    Nach dem ich fast 6 Wochen 16/8 oder 18/6 gemacht habe, bekam ich eine Grippe und lag eine Woche lang im Bett. In der Zeit habe ich mich nicht an die Zeiten gehalten, aber da ich sowieso so wenig gegessen habe, habe ich sie bestimmt dennoch eingehalten.
    Kurzum, ich habe in der Woche fast zwei Kilo abgenommen.
    Da ich 4 Tage lang Fieber hatte und ich keine geraucht hatte, kam mir der Gedanke, dass es jetzt der ideale Zeitpunkt wäre das ganze sein zu lassen. Immerhin habe ich ja die 3 schlimmsten Tage quasi "verpennt"

    Nun rauche ich seit 16 Tagen nicht mehr.
    Richtig weiter habe ich mit Kurzzeitfasten am Montag, den 13.3 gemacht. Also vor ungefähr einer Woche
    Am 13.3.17 brachte ich 69,6 Kg auf die Waage, bin 1,70m groß

    So, jetzt zu meinen bisherigen "Ergebnissen"

    - Nach meiner Grippe die durch die Krankheit verlorenen Kilos NICHT wieder zugenommen. Was ich noch nie erlebt hatte. Das abnehmen ging dort einfach weiter.
    Vielleicht hat ja jemand auch schon solche Erfahrungen mit Kurzzeitfasten gemacht....

    - Obwohl ich immer gehört hatte, dass man zunimmt, wenn man mit dem Rauchen aufhört, habe ich ja, wie eben beschrieben weiter abgenommen. Unglaublich. Hatte schon mal für 8 Monate aufgehört und in der Zeit 14 Kilo zugenommen..... Ich kann es gar nicht fassen, das IF da vielleicht gegenwirkt

    - Ich hatte nur für mich ungewöhnliche Fressattacken. Die hatte ich noch nicht mal zu beginn des Kurzzeitfasten. Wahrscheinlich oraler Ersatz. Aber das legt sich jetzt wohl auch langsam (zu mindestens hoffe ich es)

    - Ich habe keine Kalorien gezählt

    - Mein Körperfettanteil ist allerdings wieder gestiegen. Ich habe nichts an meinem Lebensstil geändert. Aber seit einer Woche beobachte ich (bei gleichzeitigen leichten Gewichtsverlust) wie mein Körperfettanteil stetig steigt.

    - Am Montag den 20.3. wog ich 69,3 . Sind jetzt nur 300g, aber ich finde die super!!!!
    Nur Körperfettanteil ist um fast 2 % gestiegen.

    Ich finde es selber so interessant, dass ich es Euch mitteilen wollte. Ich werde meine weiteren Erkenntnisse euch die nächsten Wochen mal ab und zu berichten.
     
    #1 Andrea IF, 21.03.2017
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Versuchsobjekt: ICH. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jennix

    jennix Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    34
    Hallo Andrea,

    erst einmal Glückwunsch zur überstandenen Grippe, zum nicht-mehr-rauchen und zur Abnahme ;)

    Soweit ich weiß, ändert sich wenn man mit dem Rauchen aufhört der Stoffwechsel, bzw. die hungerunterdrückende Wirkung vom Nikotin ist nicht mehr gegeben. Da Du aber durch intermittierendes Fasten gegenwirkst, ist doch alles gut.

    Und zu deinem Körperfettanteil: Wie misst Du den denn? Mit einer Waage, und wenn ja mit was für einer Waage, oder misst Du mit einer Zange? Ich messe mit einer Segmentanalyse-Waage, d.h. ich stehe nicht nur auf der Waage drauf, sondern habe auch noch zwei Handgriffe, die ich beim Wiegen anfassen muss. Bei mir schwankt der gemessene Körperfettanteil um ca. 2 %, und zwar ohne dass ich irgendwie eine Regel dafür sehen würde. Ich würde an Deiner Stelle nicht so viel Wert auf einzelne Messungen legen, sondern eher versuchen auf einen möglichen Trend zu achten.

    Wenn Du in den nächsten Wochen regelmäßig weiter Gewicht verlierst, aber Dein ebenso regelmäßig Fettanteil steigt, dann würde ich Dir zu Krafttraining raten, damit Du nicht zu viele Muskeln abbaust, sondern mehr Fett.

    Weierhin viel Erfolg!

    VG, jennix
     
  4. Andrea IF

    Andrea IF Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2017
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    8
    Hallo jennix ,

    vielen lieben Dank für deine Antwort.

    Ich habe auch so eine schöne Waage. Eigentlich für mich nur eine Spielerei, die aber Spaß macht ;-)

    Es kann ja auch die unterschiedlichsten Gründe dafür verantwortlich sein.
    Da gibt es so viele Faktoren die da mitspielen.
    Deswegen verfolge ich es und tausche es mit Euch aus.
    Vielleicht sinkt ab morgen der Fettanteil wieder, vielleicht habe ich was falsch gemacht.... es sind normale Schwankungen.
    Wer weiß....

    Momentan bin ich neugierig und Wissbegierig.

    Ich bin sowieso so begeistert von IF und wenn ich wirklich weiter abnehmen sollte, dann bin ich der größte Fan....

    Und dabei weiß ich noch nicht mal, ob sich gesundheitlich bei mir was verbessert hat.... hihi

    Bin ziemlich euphorisch :)
     
    #3 Andrea IF, 21.03.2017
  5. Andrea IF

    Andrea IF Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2017
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    8
    Neues Update

    30 Tage RAUCHFREI.... freu freu freu

    Ich habe tatsächlich nicht zugenommen. Ich hatte nur in den ersten zwei Wochen mit Nebenwirkungen zu kämpfen. Manchmal reizbar, zwei Nächte schlecht geschlafen und hin und wieder ein paar mal den ganzen Tag immer wieder was gegessen ( die Fastenphasen wurden eingehalten). Ein Glück das ich so gut wie nie Kalorien zähle.... Der Schokoladenkonsum würde mich wahrscheinlich rot anlaufen lassen.

    ABER, neben einer kleinen Stagnierung von ein paar Tagen, die aber auch andere Gründe haben kann, geht es brav weiter nach unten.

    Bei meinem ersten Versuch mit den Glimmstängel aufzuhören, war ich Wochen lang schlecht drauf, wurde schnell und stetig dicker, hatte bestimmt zwei Monate mit mir und dem Drang zu rauchen zu kämpfen.

    Und jetzt? Alles wieder gut. Keine Probleme mit angeblichen verringerten Stoffwechsel oder so. Keine anderen Auffälligkeiten. Einfach nur schön und für mich jetzt schon alles wieder normal.

    Ich möchte nicht sagen, dass das mit dem Kurzzeitfasten zusammen hängt, aber ich bin fest davon überzeugt, dass es einen Teil dazu beigetragen hat. Also zumindest bin ich mir sicher, dass es mit dem Gewichtsverlust zu tun hat :)

    Und dabei habe ich überall gelesen, dass man nicht an zwei Fronten kämpfen soll, Diät / Ernährungsumstellung und Nichtraucher werden.... Aber es geht doch und wie ich finde erstaunlich einfach :)
     
    #4 Andrea IF, 04.04.2017
    Tabeasmama und Modera gefällt das.
  6. Anzeige

Thema:

Versuchsobjekt: ICH

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden