1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Tiertrauer in unserem Haus

Diskutiere Tiertrauer in unserem Haus im Themen des Alltags Forum im Bereich Alles was uns sonst noch bewegt; Hallo Bernd, das mit eurer Katze tut mir echt leid. Aber wenn sie nur noch Schmerzen hatte, ist es so am Besten für sie. LG, Elke

  1. elke

    elke Mitglied

    Dabei seit:
    25.09.2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bernd,
    das mit eurer Katze tut mir echt leid. Aber wenn sie nur noch Schmerzen hatte, ist es so am Besten für sie.
    LG,
    Elke
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Tiertrauer in unserem Haus. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bärbel

    Bärbel Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2007
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    43
    Danke erstmal für Eure lieben Worte und Anteilnahme, habe erst gerade von meinem Mann erfahren, das Er hier einen Thread aufgemacht hat für unsere süsse Maus.

    Ja es ist nicht leicht und auch nicht einfach, wenn man eine so süsse Maus mit 2 Jahren bekommt und feststellt das so ein Tierchen nur 850 gr.!!!!!!! auf die Waage gebracht hatte.

    Der Tierschutz hatte Sie damals direkt kastrieren lassen und wir haben Sie dann noch in Narkose bekommen, dann hieß es für uns, diese Katze soll es besser haben als bei Ihren Vorbesitzern.

    Wir haben Sissi mit dem Gewicht aufgepäppelt und Sie hat dann nach fast einem Jahr dann mal 1400gr. gewogen. Das ist das richtige Gewicht für so eine zierliche Katze.

    Ja, Sie hat uns viel Freude und Liebe geschenkt, wie wir Ihr das auch gegeben haben. Sie hat es in den 8 Jahren sehr gut bei uns gehabt.

    Unsere "Oma" hat es auch gut bei uns und ich hoffe, Sie wird uns noch 1-2 Jahre schenken. Sie hat es gut verkraftet, den Verlust von Sissi und gibt mir jetzt auch den nötigen Halt und die Kraft für meine Trauer.

    Also, jetzt wisst Ihr auch so ein wenig den Weg unser geliebten Sissi, Sie brauchte nicht lange Leiden beim Tierarzt, denn dieser hatte Sie im August untersucht, Ihm standen auch die Tränen in den Augen.

    Der Knoten an der Mammaleiste, den mein Mann erwähnt hatte, der kam von der Arthose, die schon gestreut hatte, so die Aussage des Doktors.

    So, nochmals Danke an alle für die Anteilnahme
     
    #12 Bärbel, 20.10.2010
  4. Schnucki

    Schnucki Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2010
    Beiträge:
    3.205
    Zustimmungen:
    162
    bussi mein schatzi.denke an dich!!!!!!!!!!!!!!!!!
     
    #13 Schnucki, 20.10.2010
  5. Bärbel

    Bärbel Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2007
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    43
    Es tut mir leid, wenn ich diesen Beitrag nochmals nach vorne holen muß.

    Gestern sind wir mit unsere Oma ( Mäusle ) zum Tierarzt gefahren.

    Da Sie ja schon letztes Jahr im August erhöhte Nierenwerte hatte und wir auch direkt Nierendiätfutter für Sie gekauft hatten, sind die Werte im letzten Nov. gut gesunken.Wir waren echt froh.

    In den Monaten von Dez. - Febr. hatte Mäusle schon gut abgenommen, naja, nicht jeder mag dieses Nierendiätfutter, besonders nicht Mäusle, aber es musste halt sein.

    Bis dato hatte sie gut 1,5-2 100gr. Schälchen pro Tag gegessen.

    Aber die letzten 14 Tage konnten wir 1 100gr. Schälchen teilen, morgens 50gr. und abend 50gr. , davon hatte Mäusle nur noch je 25 gr. gefressen.

    Letztes Wochenende ist mir dann aufgefallen, das sich Ihre Augenfarbe geändert hatte, dadurch sind wir gestern zum Tierarzt gefahren.

    Der Doc meinte dann nur nach der Untersuchung, das die Nieren den Körper vergiftet hat und auch schon die Leber angegriffen ist.

    Er meinte nur zu uns, es gibt 2 Möglichkeiten, entweder wir nehmen Sie wieder mit und die nächsten 5 Tage stirbt Sie oder wir entscheiden uns dann vllt. doch eher dafür , Sie hier zuerlösen.

    Es fiel uns verdammt schwer, aber wir haben uns für die 2te Sache entschieden.

    Mäusle ist dann in meinen Armen ganz friedlich eingeschlafen.Ich denke mal, Mäusle war in diesem Moment froh, erlöst zuwerden und zu Sisy ins Regenbogenland zugehen.

    Sie war für uns wie ein Kind , genauso wie Sisy, jetzt liegen beide im Garten nebeneinander.

    Beide haben uns mehr als 8 Jahre begleitet, auch geärgert und uns auch in vielen Situationen Trost gespendet.

    Ich werde beide niemals vergessen.
     
    #14 Bärbel, 04.05.2011
  6. Abnehmen Gast 62479

    Abnehmen Gast 62479 Guest

    ich fühle mit Euch, es gibt nichts schlimmeres für einen Tierfreund, sein Tier erlösen zu müssen, man fühlt sich wie ein Mörder. Aber es ist auch ein Teil der Liebe für ein Tier, dass wir es nicht leiden lassen, dazu hat es uns viel zu sehr geliebt, behaltet es in Eurer Erinnerung und denkt daran, dass es jetzt keine Schmerzen mehr hat.
    Alles Gute für Euch, der Schmerz wird irgendwann vergehen und Ihr werdet voll Freude an Eurer Tier denken können.
     
    #15 Abnehmen Gast 62479, 04.05.2011
  7. delphin

    delphin Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2010
    Beiträge:
    1.637
    Zustimmungen:
    352
    da bleibt mir nur zu sagen es tut mir so leid
    ich mag gar nicht an den zeitpunkt denken wenn ich die entscheidung für unsere beiden treffen muss.

    lg miri
     
    #16 delphin, 04.05.2011
  8. Bernd

    Bernd Super Mod

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    5.024
    Zustimmungen:
    1.334
    Wir haben uns auch dazu entschieden keine Haustiere mehr zuzulegen.

    Man ist halt auch immer auf gewisse Art gebunden, auch wenn die Nachbarn gerne einspringen wenn man nicht zu Hause ist,
    aber ich denke jetzt wird auch die Zeit nach den Tieren in gewisser Weise genossen....

    Dennoch ist es halt nie leicht sich von langjährigen Weggefährten zu trennen.

    Aber das braucht man wohl keinem zu erzählen ;)
     
  9. Schnucki

    Schnucki Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2010
    Beiträge:
    3.205
    Zustimmungen:
    162
    das tut mir echt leid. mal drücken tut.
     
    #18 Schnucki, 04.05.2011
  10. Anzeige

  11. koala5

    koala5 Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2011
    Beiträge:
    7.319
    Zustimmungen:
    8.100
    Das sind ja traurige Meldungen hier. Mir sind beim Lesen richtig die Tränen gekommen. Es tut mir sehr leid, dass euer Haus jetzt so leer geworden ist. Es wird eine Zeit dauern, bis Ihr Euch daran gewöhnt habt. Aber denkt lieber an die schöne Zeit mit Euren Stubentigern.

    Liebe Knuddelgrüße vom
    Bärchen
     
  12. Pretty

    Pretty Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    3.042
    Zustimmungen:
    36
    Ja es ist nicht immer einfach dem Verstand zu folgen. Ich kenne dieses doofe Loch im Bauch und im Kopf.
     
Thema:

Tiertrauer in unserem Haus