1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

SiS und Ausdauersport?

Diskutiere SiS und Ausdauersport? im Schlank im Schlaf Forum Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Hallo Gemeinde, aufgrund einer Handverletzung konnte ich meinen Ausdauersport über drei Monate nicht ausüben. Die Konsequenz, Gewichtszunahme....

  1. Ody

    Ody Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gemeinde,

    aufgrund einer Handverletzung konnte ich meinen Ausdauersport über drei Monate nicht ausüben. Die Konsequenz, Gewichtszunahme. Seit zwei geschlagenen Wochen ernähre ich mich nach der "SiS- Methode" und ich muss sagen es gefällt mir. Gefällt mir deswegen, weil ich mich momentan rund um wohlfühle ohne Hungergelüste oder unruhigen Nächen (weil vollgefressen), mit dem angenehmen "Nebeneffekt" der Gewichtsreduktion, kurz um ich bin einfach ausgeglichener.

    Nun fange ich in den nächsten Tagen (hoffentlich schon morgen) wieder dezent mit dem Ausdauertraining an, nur Ausdauertraining und SiS sind irgendwie contraproduktiv. Zum einem möchte ich diese "Ausgeglichenheit" nicht verlieren, zum anderem möchte ich natürlich gerne wieder in meinen Sport zurückfinden.
    Gut, zu Beginn meiner Trainingsphase sind eine Stunde ohne Kalorienzufuhr während des Trainings schon machbar und auch die restlichen 4 Stunden zur nächsten Mahlzeit sollten überbrückbar sein, aber wenn die Trainingsitensiät wieder steigt, dann braucht die Maschine Benzin umd nicht in einen Hungerast zu verfallen. Also fünf Stunden zwischen den Mahlzeiten sind definitiv nicht zu realisieren.
    Stellt sich die Frage, ob SiS und Ausdauersport überhaupt kompatibel sind?
    Gibt es Ausdauersportler unter uns, wie geht ihr damit um?

    Danke für eine Antwort.

    Gruß

    Roland
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: SiS und Ausdauersport?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Blonde Hexe

    Blonde Hexe Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    3.042
    Zustimmungen:
    17
    sicher gibt es ausdauersportler unter uns. ich mache auch ausdauersport, aber mit dir kann ich nicht mithalten. den ich gehe walken und das halt eine stunde und dass vorm abendessen. wenn du das buch hast, steht auch drin, dass man ausdauersport und auch muskeltraining machen soll.
     
    #2 Blonde Hexe, 18.05.2009
  4. Cooky

    Cooky Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ody,
    das verstehe ich nicht, was ist das für ein Ausdauersport und welche Verletzung setzt dich da drei Monate aus dem Gefecht?
    Ich bin auch Ausdauersportlerin mit manchmal zwei Trainingseinheiten am Tag und ich weiß nicht wie dein Trainingsplan aussieht oder warum du nicht fünf Stunden Pause einhalten kannst.
    Wäre mal interessant zu hören/ lesen, denn eigentlich ist das kein Problem.

    Bis dahin und liebe Grüße
    Cooky
     
  5. armadillo

    armadillo Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ody,
    auch wenn ich jetzt soviel wiege, die meiste Zeit meines Lebens hab ich viel Audauersport gemacht und kenn mich da ganz gut aus. Und ich radl auch jetzt wieder viel. Machst Du Kajak oder Radfahren? Spontan fällt mir grad sonst nichts wozu man eine Hand dringend braucht. Ich bin zwei Jahre außer Gefecht gewesen. Bein ist ganz dumm.
    Zur Ernährung, die Kohlehydrate werden in Form von Glykogen in den Muskeln und in der Leber gespeichert. Sie reichen ca. für einen Tag (24 std). Beim Ausdauersport wird natürlich darauf zurückgegriffen und die Speicher leeren sich etwas schneller. Für komplexe Kohlenhydrate (alle Vollkornprodukte, Gemüse, Kartoffeln) braucht der Körper ca. 3 Std bis sie vollständig zu Glykogen verarbeitet sind. Die Stärke wird dabei zu Zucker abgebaut, die Ballaststoffe sorgen für eine gute Blutzuckerregulation und das gleichzeitig mitgelieferte Vitamin B1 sorgt für die richtige Umsetzung der Kohlenhydratenergie im Stoffwechsel der Muskeln, aber auch Nerven und Gehirnzellen. Also bist Du bist auf jedenfall für drei Std versorgt mit Nachschub und der Glykogenspeicher der Leber reicht für zwei Std. Ich bin gut mit Extremmoutainbikern befreundet und glaub mir wenn Du die Mengen an Kohlenhydraten, die Du bei SiS essen musst in Vollkornnudeln, -brot etc ißt, dann bist Du ausreichensd versorgt für 5 STd. Wenn Du sie allerdings nur in Form von Weißmehl und viel Zucker zu Dir nimmst hauts Dir den Blutzucker nach 1,5 Std in den Keller. Etwas Honig/Marmelade ist gut, weil dass überbrückt die Zeit bis die Komplexen soweit sind. Und Nachts trainierst Du denk ich mal nicht, also seh ich auch in der Abendmahzeit kein Problem.
    Hau rein und leg los
     
    #4 armadillo, 18.05.2009
  6. Ody

    Ody Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    erstmals Danke für eure Antworten und Fragen, auf die ich gerne eingehe.
    Aber nun mal was erfreuliches: Jeden Dienstag Morgen ist bei mir wiegen angesagt und die Waage zeigte mir heute 89,1 Kg, damit ist ein Delta von 0.9 Kg im Vergleich zur Vorwoche entstanden, na wenn das mal nicht erfreulich ist.

    So nun zum Ausdauersport:
    Wie ihr schon richtig erkannt habt, ist mein Hobby Radfahren, aufgrund eines Radunfalls im Februar habe ich mir das Kahnbein gebrochen und bin heute das erste mal wieder mit dem Rad zur Arbeit (25Km einfach), ein herrliches Gefühl. obwohl ich die drei Monate Pause schon merke :-(

    Warum ich nach der Ernährug frage, ich habe in der Vergangenheit diverse Radmarathon bis hin zum Extremmarathon bestitten und mir ist es bis Dato nicht gelungen 5 Std. auf dem Bock zu sitzen und keine Kalorien zu mir zu nehmen, im Gegenteil ich musste was "einwerfen" da der Leistungsabfall ohne KH (bis hin zum Hungerast) extrem war. Schlechtestes Beispiel, vor 2 Jahren ein 400 Km Marathon, ich war so nervös, dass ich es nicht schaffte einen Bissen hinunter zu bekommen, das Ergebnis war ein Hungerast drei Std. nach dem Start, trotz schneller Energiezufuhr konnte ich mich nicht richtig davon erholen und benötigte geschlagene 24 Std. für die 400 Km.
    Ich lernte daraus, wenn keine Nahrungsaufnahme in fester Form möglich ist dann zumindest in Flüssiger. Seit dem sind meine Wasserpullen schon am Start mit einem Carbo- Mix befüllt und ich halte somit den Energiehaushalt während der Belastung hoch. Wie schon geschrieben 5 Std. Pause unmöglich!
    Während des Trainings versuche ich schon ab und an, so lange wie möglich ohne Energiezufuhr zu trainieren, denn der Körper muss ja auch lernen auf Sparflamme zu "funktionieren".

    Ich hab mich Gestern nochmals mit dem Thema beschäftigt und ich werde zukünftig testhalber so verfahren. Während der trainingsfreien Tage, oder Tage mit wenig Belastung nach den SiS- Regeln leben. Während einer intensiven Trainingseinheit auf genügend Energiezufuhr achten, anschließend nach dem Training die 5 Std. Pause und auf KH und/oder E- achten. Während eines Wettkampfes "Feuer frei" und danach auf SiS- Regeln umstellen.
    Mal sehen ob das so funktioniert. Evtl hat ja schon jemand Erfahrung damit?

    Gruß Roland
     
  7. Mrs.Pitt

    Mrs.Pitt Mitglied

    Dabei seit:
    26.02.2009
    Beiträge:
    966
    Zustimmungen:
    1
    Hi Roland, ich hab damit natürlich keine Erfahrung :) , aber es klingt für mich vernünftig.
     
    #6 Mrs.Pitt, 19.05.2009
  8. whitecat_2

    whitecat_2 Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Roland,

    als ehemalige Leistungsportlerin würde ich Dir auch empfehlen an den Trainingstagen "normal" zu essen. Bei der körperlichen Belastung braucht der Körper unbedingt ausreichende Energiezufuhr. Das ist leider nicht mit SIS vereinbar. Gerade wenn Du Wettkämpfe in Form von Marathons fährst, leidet ja auch die Leistung. Dann kannste keinen Blumentopf mehr gewinnen. :D

    Ich denke, dass Du es so wie Du es jetzt anstrebst richtig machst. Ich glaube auch, dass Du es einfach ausprobieren musst, wie sich das mit Deinen Trainingseinheiten und Wettkämpfen vereinbaren lässt.

    Andererseits fängst Du ja jetzt wieder mit trainieren an, ist da SIS überhaupt notwendig? Da müssten doch die Pfunde ganz von allein purzeln. :p

    LG,
    whitecat_2
     
    #7 whitecat_2, 19.05.2009
  9. armadillo

    armadillo Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hi Roland,

    das ist echt extrem, was Du da machst. Ich denke auch, dass Du an den Intensivtagen einfach auf Deinen Körper hörst. 400km am Stück und 24 Std am Stück bin ich noch nie gefahren obwohl ich insgesammt den Erdball schon mehr als einmal umrundet hätte, wenn ich alle km aneinander legen würde. Lass hören wies Dir damit geht, was Du jetzt vor hast. Deine Erfahrung damit würd mich echt interessieren.
    Lass Dirs gut gehn
     
    #8 armadillo, 19.05.2009
  10. Anzeige

  11. Ody

    Ody Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hi Cat,

    danke erstmal für Deine Antwort.
    Zu meinen sportlichen Ambitionen muss ich anmerken, dass es mir nicht ums gewinnen geht (sprich Platz 1.) sondern ausschließlich darum die Distanzen innerhalb des Zeitlimits zu meistern. Mein Rekord lag bei 1227 Km in 87,5 Std. (Hier mein Bericht dazu http://www.golf-esprit.de/PBP07/index.htm )
    Um zu gewinnen, benötigt man was anderes außer dicke Beine und eine optimale Trainingssteuerung, aber den "Hype" mach ich nicht mit! Mir geht es nur darum mich und meine Wehwechen selbst zu besiegen. Für den einen oder anderen mag es "Krank" sein, aber der Zustand in dem man sich während eines Marathons bewegt ist einfach unsbeschreiblich, man ist völlig frei im Kopf, bewegt sich irgendwie auf einer anderen Ebene.

    Wie schon geschrieben werde ich es mal probieren, habe Gestern bereits gemerkt dass es nicht so einfach wird. Selbst die 50 KM forderten ihren Tribut.
    Die 25 Km auf den Hinweg habe ich früh Morgens ohne Frühstück angegriffen und bei Km 17 ist mir massiv die Power ausgegangen, kein Wunder die letzte KH- Einheit lag ja gut 18 Std. zurück. Der Rückweg war dann kein Prob. Die Portion Nudeln zu Mittag gab genügend Reserve, aber das Abendessen, nur aus Eiweiß und Salat bestehend reichte nicht aus. Mein Körper verlangte nach KH die ich ihm aber nicht gab ;-)
    Heute beim aufstehen war ich sowas von schlapp und ausgepowert (bin mit dem Zug zur Arbeit), erst als ich mir 2,5 Std. später mein KH- Mahlzeit einwarf ging es wieder bergauf.
    Hm mal sehen wie die nächsten Tage werden, morgen lege ich erst nach dem Frühstück mit einer Trainingseinheit los.

    Klar werden die Pfunde purzeln mit dem richtigen Training, aber mir ist aufgefallen, dass ich mit SiS einfach ausgeglichener und ruhiger bin und das ist ein Zustand den ich unbedingt erhalten möchte. Wenn sich das auch noch einigermaßen mit Ausdauersport "verträgt", dann steht dem Wohlfühlfaktor hoffentlich nichts im Wege ;-)

    Der Weg ist das Ziel.

    Gruß

    Roland
     
  12. Ody

    Ody Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0

    ich halte euch auf den Laufenden.

    Morgen Mittag sind wir bei meinen Schwiegereltern eingeladen (um 12:00 UHR), bedeutet ich muss bald aufstehen, denn das Frühstück muss ja um 07:00 Uhr dann abgeschlossen sein. Dann mit den Hunden raus, etwas relaxen in der Morgensonne, dann ab aufs Rad und über Umwegen zum Mittagsmahl bei den Schwiegers. Anschließend nach Hause, Terrassien ruft.... Was für ein Feiertag!
    Mein Frau macht mit mir schon was mit..... Junge Junge!

    Gruß und einen schönen Vatertag.

    Roland
     
Thema:

SiS und Ausdauersport?

Die Seite wird geladen...

SiS und Ausdauersport? - Ähnliche Themen

  1. Kohlehydrate vor Ausdauersport erhöhen?

    Kohlehydrate vor Ausdauersport erhöhen?: Moin, ich mache Schlank im Schlaf seit Anfang Januar und nunmehr ca. 7 kg sind weg. Fein. Ich betreibe Radsport und dabei sind Strecken von 80 -...
  2. Ausdauersport - Hungerast vermeiden?

    Ausdauersport - Hungerast vermeiden?: Hallo, habe zu dem Thema hier leider nichts gefunden: Ich trainiere viel mit dem Rennrad und da sind Touren zwischen 50 - 100 km nicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden