1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

SIS ist eine prima Ernährungsidee

Diskutiere SIS ist eine prima Ernährungsidee im Schlank im Schlaf Forum Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Moin moin, ich bin jetzt seit ca. 1 Monat "Nur-Leser" gewesen und habe parallel mit SIS angefangen. Durch das Lesen hier im Forum habe ich ein...

  1. pauly330

    pauly330 Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Moin moin,

    ich bin jetzt seit ca. 1 Monat "Nur-Leser" gewesen und habe parallel mit SIS angefangen. Durch das Lesen hier im Forum habe ich ein paar offene Fragen klären können - daher danke an die fleißigen Schreiber.

    Das Buch habe ich schon seit ein oder zwei Jahren, aber hatte wenig Interesse, dieses zu lesen. Eben wieder ein Ernährungbuch von irgendjemanden (dachte ich).

    Die Initialzündung kam Ende April durch eine Bekannte, die ich lange nicht gesehen habe. Die hatte nämlich (nach eigenen Angaben) in nur ca. 4 Monaten 25kg durch den abendlichen Kohlehydratverzicht abgenommen. Ich habe sie kaum wiedererkannt. Das hat neugierig gemacht und ich habe daraufhin das Buch gelesen.

    Meine Erfahrung nach ca. 5 Wochen möchte ich kurz schildern:

    Pro SIS:
    • SIS ist eine ausgesprochen leckere Ernährungsform
    • kein mühsames Zählen von irgendetwas notwendig, wenn man sich an die wesentlichen Grundregeln hält. Diese sind für mich: Kein tierischen Eweiße zum Frühstück, keine Kohlehydrate zum Abendessen, keine Zwischenmahlzeiten oder Snacks, Pause zwischen den Mahlzeiten ca. 4-6 Stunden.

    Contra SIS:
    • Nichts. Mir fällt nichts ein! Es schmeckt, man ist satt und dadurch, dass Mittags so ziemlich alles erlaubt ist, kommt auch der Genuss überhaupt nicht zu kurz

    Facts:
    Gestartet am 14.5. mit 126,9 kg (BMI 37,43 - dios mio...).
    Heute (17.6.) 119,8 kg. Yepp - 7 kg in knapp 5 Wochen. Ohne Stress oder Hunger. Und im Moment sogar noch ohne Sport (allerdings mit ein bisschen körperlicher Arbeit).

    Wenn die Hemden und Hosen nicht mehr spannen, sondern locker über den dicken Bauch gezogen werden, dann fällt auch das NEIN zu einem Stück Erbeertorte zwischendurch immer leichter. Statt dessen gibt es köstliche frische Erdbeeren schon zum Frühstück in meinem Mega-leckeren-Müsli.

    Yepp, ich bin hochmotiviert, weiterzumachen. Denn eigentlich macht man gar nix weiter, weil man nämlich NICHT verzichtet. Ich habe kein Gefühl des Verzichts, wenn ich abends frischen Spargel esse, mir dazu ein frisches Thunfischsteak oder Roastbeef brate und vielleicht noch ein Ei dazu esse. Wer braucht da noch Kartoffeln?

    Richtig interessant wurde es dann nochmal am letzten Montag, als ich in netter Runde eine Geburtstag gefeiert habe. In dieser Runde war ein Arzt dabei, der die Zusammenhänge von andauerndem Stoffwechsel durch die Eiweißaufnahme abends und die Kohlehydrate morgens etc. erklärte. Und mir mit einem Auge zuzwinkerte, als ich die überflüssigen Kartoffeln und die bestimmt köstlichen Erdbeeren als Nachtisch zum sehr leckeren Abendessen einfach weggelassen habe.

    Meiner Stimmung tut dieser Verzicht auf KH abends keinen Abbruch - sondern das Gegenteil ist der Fall. Ich bin ausgeglichener, beweglicher (und sogar ausgeschlafener) ;-).

    Also: Wer zweifelt, der sollte es probieren. Ich habe sehr lange schon nicht mehr so regelmäßig und dabei auch noch lecker gegessen, und trotzdem purzeln die Pfunde.

    Und sollte ich zwischendurch mal einen Hänger haben, dann erinnere ich mich immer an meine vormals dicke Bekannte. Und (dies ist meine Erfahrung - passt vielleicht nicht für jeden): Keinen Stress mit allzugenauer Rechnerei - das verkompliziert nur alles. Ob es 55,4 gr Eiweiß, 57,5 gr oder 60 gr sind, spielt vermutlich nicht die allergrößte Rolle. Ich esse mich satt und fühle mich wohl.

    Viel Erfolg beim Weitermachen wünsche ich allen. Ich mach mir jetzt erstmal etwas zu essen... :-)

    Gruß
    pauly330
     
    #1 pauly330, 17.06.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.06.2009
  2. Anzeige

  3. Froggy

    Froggy Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Hallo pauly330,

    dann herzlich willkommen hier im Forum.

    Du hast es wirklich gut auf den Punkt gebracht - die selben Erfahrungen haben die vielen netten Mitstreiter und auch ich hier mit SiS machen können. Wenn es erst mal Klick im Kopf macht ist diese Ernährungsform eine wirkliche Alternative, die man auch meiner Meinung nach auch für eine lange Zeit umsetzen kann.

    Viel Erfolg noch und vor allem Spaß bei der Sache
    Grüßle aus Berlin
     
    #2 Froggy, 17.06.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.06.2009
  4. Malene

    Malene Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    7
    hallo Pauly, herzlich willkommen hier im Forum:):)
    Danke für Dein Loblied auf sis, Du hast es super formuliert und auf den Punkt gebracht:D:D
    und das Beste ist, es stimmt alles:sumo::sumo:
    weiter so und nochmals danke, das ist Motivation pur:D:D
    l.G.Malene
     
  5. Lilian

    Lilian Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2009
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    4
    Herzlich willkommen Pauly und vielen Dank für den motivierenden Erfahrungsbericht. Ist immer wieder schön zu lesen, wie gut es den Menschen dabei geht :). Wenn man das alles nur früher gewusst hätte, dass es so einfach sein kann, dann hätte man sich einige unsinnige Hungerkuren sparen können.
     
  6. Bernd

    Bernd Super Mod
    Moderator

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    5.024
    Zustimmungen:
    1.334
    Na wenn das nicht auch eine gute Motivation für andere ist..................

    Gruß
    Bernd
     
  7. pauly330

    pauly330 Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    noch ein Nachtrag zu zwei Dingen

    Besten Dank für die positiven Feedbacks.

    Ich möchte noch einen Nachtrag zu zwei Dingen schreiben, die mich während der Ernährungsumstellung beschäftigt haben.

    1. Die Auswahl des Abendessens
    Ich habe meistens gut gegessen. Darunter verstehe ich, dass ich qualitativ gute Produkte gegessen. Dazu gehört für mich, dass ich Inhaltsstoffe auf Produkten lese und bei Inhaltsstoffen wie E-XXX oder Glutamaten das Produkt nicht kaufe.

    Ich koche gerne und kenne mich mit Wein und Delikatessen aus (mit dem Handel dieser Produkte verdiene ich meinen Lebensunterhalt). Aber als selbständiger Unternehmer ist es mir leider oft nicht möglich, meine Zeit frei einzuteilen, sondern vieles ist fremdbestimmt. Von daher gab es häufig das schnelle Essen am Abend (Nudeln selbstgekocht, Brote oder ab und zu Pizzataxi etc.). Oder Einladungen zum Essen, manchmal 2x am Tag. Jeder kennt das, vermute ich. Immer wird zu hektisch gegessen und vor allem zu fett und in meinem Fall gerne häufig zu viel von allem. Wo sollte sonst mein überdimensionales Gewicht herkommen?

    Durch die Umstellung auf SIS kam also die Notwendigkeit, die schnell zubereiteten, meist stark kohlehydrathaltigen Gerichte umzustellen und abends neue Gerichte zu finden. Das setzt Planung voraus, aber dies geht relativ einfach. Denn auch wenn die Zeit es nicht zulässt, jeden Tag frisch einzukaufen, kann man eben Tiefkühlware bevorraten. Es gibt jetzt bei mir immer verschiedene Fische (z.B. Thunfisch, Gambas etc) oder Fleisch im Tiefkühler oder auch verschiedene Tiefkühlgemüse. So vereinfacht sich das Ganze erheblich. Morgens etwas rauszunehmen, was man abends essen möchte, ist kein Problem. Die Zubereitung nimmt viel weniger Zeit in Anspruch, als man vermutet. Und schmeckt immer besser als jedes Pizzataxi.

    2. Fertigprodukte
    Ich bin und war immer schon ein Gegner davon. In letzter Zeit lese ich hier immer häufiger von Eiweißdrinks und Fertigmahlzeiten mit genauen Nährwertangaben, ausgewogenen KH, Eiweiß und Fetten. Über die Zusatzstoffen schreibt niemand.

    Ich möchte natürlich niemandem zu Nahe treten, aber ich darf vermuten, dass alle, die hier sind, ein Gewichtsproblem haben. Sonst wären sie ja vermutlich nicht hier. Und die Fehlernährung und das Übergewicht haben Ursachen. Die Ursachen bei mir kenne ich genau. Und habe doch meistens gegen mein besseres Wissen gehandelt.

    Meine Empfehlung: Stellt auf natürliche Lebensmittel um (ich spreche hier nicht von Bioprodukten - die sind zwar meistens sehr gut, aber teuer und müssen nicht immer sein). Aber naturbelassene Produkte sind besser für unsere Gesundheit.

    Tiefkühlgemüse ist immer besser als Dosenfutter (auch die Natur friert ein und konserviert so). Tiefkühlfisch natur ist mit ein paar Kräutern, Zitrone und Gewürzen immer besser als jedes Schlemmerfilet Bordelaise. Vermeidet Eiweißdrinks und ähnliches. Es gibt einen Unterschied zwischen Nahrungsmittel und Lebensmittel. Künstlich hergestellte Eiweißdrinks gehören nicht zu den Lebensmitteln und die Nahrungsmittelindustrie (nicht Lebensmittelindustrie) ist ganz erheblich an unser aller Problem mit Übergewicht beteiligt.

    Und wer es kann, nimmt eben so oft wie möglich frische Lebensmittel. Kochen ist ganz einfach - es ist kein Geheimnis, aus vernünftigen Produkten köstliche Gerichte zu fertigen.

    Klingt alles einfacher, als es vielleicht den Anschein hat. Es sollte die Regel sein, dass man dies hinbekommt. Die Tücke liegt im Detail und es gibt keine Regel ohne eine Ausnahme. Letzte Woche habe ich mir auch abends eine riesige Portion Nudeln mit Thunfisch aus der Dose gekocht und in der Woche davor gab es einmal eine Pizza. Aber das waren die Ausnahme. Und ich hatte nicht im geringsten ein schlechtes Gewissen. Denn Ausnahmen unterbrechen nicht den Erfolg des SIS. Siehe oben... ;-)

    Viele Grüße
    pauly330
     
    #6 pauly330, 17.06.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.06.2009
  8. pauly330

    pauly330 Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    ach ja, und noch etwas: ich wünschte, ich könnte mich manchmal etwas kürzer fassen... :)
     
    #7 pauly330, 17.06.2009
  9. Lilian

    Lilian Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2009
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    4
    Dachte ich zuerst auch ;). Nein, aber danke - echt gelungener Beitrag, man merkt, dass du weißt wovon du redest und du hast was zu sagen. Cool! Und deine Ansichten zu Eiweißdrinks und Nahrungsmittelindustrie geben mir zu denken. Von mir ein Danke :)!
     
  10. Anzeige

  11. compukill

    compukill Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    2
    Erst mal herzlich willkommen im Club, Pauly.... deine Beiträge sind sehr erfrischend zu lesen und regen auch ein bisschen zum Nachdenken an.
    Gerade heute hab ich ein bisschen gegoogelt, wo ich den angepriesenen ChampEiweißDrink bekommen kann und bin dann auch auf einige Seiten gelangt, die mich jetzt nicht mehr sooooooo überzeugt sein lassen von der schnellen Abend-Eiweiß-Mahlzeit. Da schreiben Leute, dass sie diesen Drink zu sich nehmen, um zuzunehmen:(
    Vielleicht ist es tatsächlich besser, wenn man sich abends frisch was kocht, ich bin da nur leider oft sehr unlustig. Außerdem ist mir aufgefallen, dass ich nach dem Drink doch sehr an Blähungen leide, das quält mich dann die ganze Nacht.
    Ich werde doch mal wieder öfter die Pfanne auf den Ofen schmeißen und lecker Fisch zubereiten, denke, dass tut mir dann besser gut.

    LG Gudrun
     
    #9 compukill, 17.06.2009
  12. pauly330

    pauly330 Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Lass einfach die Finger weg von diesem Industriemüll, compukill.

    Das kann nicht gut sein. Und die notwendige Eiweißportion bekommt man auch so hin. Stress dich nicht mit den Mengen, sondern lass ab dem Mittagessen die KH weg - dann klappt das schon...

    Viele Grüße
    pauly
     
    #10 pauly330, 17.06.2009
Thema:

SIS ist eine prima Ernährungsidee

Die Seite wird geladen...

SIS ist eine prima Ernährungsidee - Ähnliche Themen

  1. Abnehmen nach Rauchstopp - trotz Sport und Kalorienzählen keine Erfolge

    Abnehmen nach Rauchstopp - trotz Sport und Kalorienzählen keine Erfolge: Hallo liebe Forenmitglieder! Ich war hier schon vor längerer Zeit mal angemeldet, da ich mich sehr für das Kurzzeitfasten interessiert habe und...
  2. Das Ende einer Diät wird angezeigt

    Das Ende einer Diät wird angezeigt: Das Ende der Diät ist angesagt, wenn Wenn Du Dich beim Staubsaugen anschnallen musst Du beim Essen dauernd vom Stuhl kippst, weil der Löffel...
  3. Dukan Diät Kleines Problem mit Lebensmitteln in Phase 1

    Kleines Problem mit Lebensmitteln in Phase 1: Hallo alle zusammen.. Ich möchte heut mit der Dukan Diät anfangen habe aber das Problem dass ich nicht so recht weiß womit ich z.B. Brate... Ich...
  4. Kurzzeitfasten Meine Hoffnung Intervallfasten 16/8

    Meine Hoffnung Intervallfasten 16/8: Wie in meinen Vorstellungsthreads schon erwähnt, betreibe ich seit dem 25.3.2019 das 16/8 fasten. Überraschenderweise komme ich vom ersten Tag an...
  5. Noch eine Kurzzeit Fastlerin ...

    Noch eine Kurzzeit Fastlerin ...: ....Allerdings bin ich erst seit dem 25.3.19 dabei. Mich erstaunt aber bereits jetzt, wie gut ich mit dieser Methode zurecht komme. Hatte schon...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden