1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Selbstgebackenes Sauerteigbrot

Diskutiere Selbstgebackenes Sauerteigbrot im Kuchen und Gebackenes Forum im Bereich Rezepte zum Abnehmen; Hallo Fories, ich backe all unser Brot und die Brötchen selbst. Wir mögen gar kein industriell hergestelltes Brot oder Brötchen mehr essen...:)...

  1. Slimsleeper

    Slimsleeper Guest

    Hallo Fories,
    ich backe all unser Brot und die Brötchen selbst.
    Wir mögen gar kein industriell hergestelltes Brot oder Brötchen mehr essen...:)

    Ich habe einen echten, selbstgezogenen Sauerteig und stell Euch mal ein Rezept dazu ein.

    Der echte Sauerteig treibt das Brot ohne weitere Backtiebmittel auf und gibt zudem den unvergleichlichen Geschmack.
    Wenn man ihn pflegt, begleitet er einen ein Leben lang.:freu:

    Also:

    Am Vortag einen Gärteig aus:

    600g Vollkorn-Roggenmehl,
    600ml lauem Wasser und
    300g des Sauerteiges ansetzen

    und

    in einem Topf einen Kaffeebecher Getreideschrot (Weizen und Roggen gemischt oder ähnliches) mit zwei Kaffeebechern Wasser und einem Teelöffel Salz aufkochen und dann einfach auf der ausgeschalteten Platte stehen und ausquellenlassen.

    Am nächsten Tag:
    600g Vollkorn-Weizenmehl
    100g Haferflocken
    1EL Salz
    2EL Zucker
    1TL Kümmel (oder anderes Brotgewürz)
    3EL Rapsöl (oder ähnliches, geschmacksneutrales)
    4EL Kürbiskerne (oder andere Saaten)

    alles mitsamt dem vorgekochten Körnern in den gegorenen Vorteig geben und vermischen. Es ist ein sehr schwerer Teig!

    Den Teig in eine große gefettete Brotform füllen, leicht in Form drücken und mit nassen Händen glattstreichen.
    (Der Teig ist wie gesagt sehr schwer und klebrig.)

    Das Brot nun abgedeckt gehen lassen, bis es etwa um ein Viertel aufgegangen ist.

    Dann mit einem Schälchen Wasser in den kalten Ofen stellen, untere Schiene und bei 180° für 2 Stunden backen.

    Nach dem Backen aus der Form nehmen und obenauf kräftig mit Wasser einsprühen oder einpinseln.

    Am besten erst am nächsten Tag aufschneiden.
     
    #1 Slimsleeper, 24.01.2010
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Selbstgebackenes Sauerteigbrot. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Susann

    Susann Mitglied

    Dabei seit:
    21.05.2009
    Beiträge:
    1.618
    Zustimmungen:
    3
    Das ist ein interessantes Rezept und vielleicht werde ich es ausprobieren, kann man es auch ohne Zucker machen? oder wird es dann nicht so gut? :runzeln:
     
  4. Slimsleeper

    Slimsleeper Guest

    Hallo Susann :),
    man kann es auch mit Honig, Rübenkraut oder Ahornsirup machen.

    Vielleicht kannst Du deswegen den Zucker auch etwas reduzieren. Insgesamt ist es für so ein großes Brot aber doch eher verschwindend und bringt geschmacklich :lecker: schon eine Abrundung.
     
    #3 Slimsleeper, 24.01.2010
Thema:

Selbstgebackenes Sauerteigbrot

Die Seite wird geladen...

Selbstgebackenes Sauerteigbrot - Ähnliche Themen

  1. Selbstgebackenes Brot und andere Unklarheiten...

    Selbstgebackenes Brot und andere Unklarheiten...: Guten morgen, allerseits! Hab' seit Jänner mit WW 12 kg (wiege nun 68 kg bei einer Größe von 163 cm) verloren, und hab' mich nun doch dazu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden