1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Schnell abnehmen oder langsam abnehmen?

Diskutiere Schnell abnehmen oder langsam abnehmen? im Ernährung und Diät - Allgemeines Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Es wird immer wieder behauptet, dass schnelles abnehmen ehr schädlich ist und nicht zu nachhaltigem Erfolg führt. Dagegen bei langsamer Abnahme...

  1. Lapeno

    Lapeno Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2014
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    212
    Es wird immer wieder behauptet, dass schnelles abnehmen ehr schädlich ist und nicht zu nachhaltigem Erfolg führt. Dagegen bei langsamer Abnahme das Abnehmen nachhaltig vom Erfolg gekrönt sein wird.
    Jetzt gibt es zu dem Thema eine neue Studie aus Australien und die kommt zu einem Erstaunlichen Ergebnis.
    Langfristig gesehen ist es vollkommen egal ob man schnell abgenommen hat oder langsam.

    Über 200 Personen haben an der Studie teilgenommen und nach drei Jahren haben beide Gruppen jeweils im Durschnitt 71% des Gewichts wieder zugelegt.

    Eine weitere Erkenntnis war, dass diejenigen die schnell abgenommen haben ihr Zielgewicht häufiger geschafft haben und auch weniger Abbrüche des Programm zufolge hatten.
    Am Ende haben aber alle gleich viel wieder zugelegt.

    Ich denke die schnellen Erfolge, die man mit Diäten wie Almased oder Yokebe hat, motiviert einen zusätzlich bei einer Diät zu bleiben.
    Langfristig hilft eben nur, ein Leben lang seine Ernährung umzustellen, denn die Fettzellen gehen durch eine Diät ja nicht weg. Sie sind nur leerer.
     
    Puffin9, Lebensfreude, seni250498 und 2 anderen gefällt das.
  2. Anzeige

  3. Matthias

    Matthias Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    3.795
    Zustimmungen:
    1.523
    Ojeh, das Ergebnis wird sicher einige hier überraschen aber wenn man das so liest, klingt es irgendwie logisch.
     
    #2 Matthias, 24.10.2014
  4. FrauEigensinn

    FrauEigensinn Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    17.836
    Zustimmungen:
    20.525
    Meine Rede, ich danke dir für diesen Beitrag!
    Für mich - und das gilt jetzt nur für mich - ist es motivierender, wenn man schnell abnimmt. Dass es aber ohne eine Umstellung langfristig niemals klappen kann, wissen eigentlich alle hier. ;)

    Schön wäre es, würden die Fettzellen verschwinden. Ok, das tun sie zwar, sie sterben nach einiger Zeit ab, ABER, es bilden sich sofort neue, die sich dann entsprechend wieder füllen, wenn man in alte Gewohnheiten verfällt!
     
    #3 FrauEigensinn, 24.10.2014
    Vasariah, Puffin9, xSchmetterlingx und 2 anderen gefällt das.
  5. seni250498

    seni250498 Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2014
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    613
    Dem kann ich nur zustimmen. Man muss sich im klaren darüber sein, dass es ein lebenslanger Kampf mit seinen Fettzellen bleiben wird.
     
    #4 seni250498, 24.10.2014
    FrauEigensinn gefällt das.
  6. NatürlichSchlank

    NatürlichSchlank Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2014
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    115
    Also mich hat es ungeheuer motiviert, als ich anfangs so schnell abnahm. Ich hatte das zwar nicht beabsichtigt, aber es kam eben automatisch. Insofern sehe ich das genauso. Ich habe die Studie auch gesehen und fand es dann doch überraschend, dass es zum Schluss keinen Unterschied macht, ob man schnell oder langsam abnimmt, weil doch sehr lange Zeit etwas anderes behauptet wurde. Ich bin trotzdem froh, dass ich keine Shakes trinken musste, um so schnell abzunehmen, denn mehr Geschmack im Essen ist schon auch sehr motivierend. Wobei sich ja jetzt rausstellt, dass die Shakes auch nicht schlechter sind als eine andere Art abzunehmen, wenn man das Ergebnis betrachtet.
     
    #5 NatürlichSchlank, 24.10.2014
    seni250498 gefällt das.
  7. Lebensfreude

    Lebensfreude Guest

    71 %, die wieder zunehmen, klingt viel.

    Aber wir hier sind alle bei den 29 %, die es schaffen. :):):):):):):):):)

    Egal jetzt ob schnell oder langsam. (Natürlich ist schnell schöner, aber langsam hat auch seinen Reiz, weil man da öfter dazwischen mal was anderes essen kann.)
     
    #6 Lebensfreude, 24.10.2014
    xSchmetterlingx, seni250498, Licili und einer weiteren Person gefällt das.
  8. Bernd

    Bernd Super Mod
    Moderator

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    5.026
    Zustimmungen:
    1.332
    Denke auch das es egal ist ob man schnell oder langsam abnimmt bzw. abgenommen hat.

    Viel wichtiger ist ein richtiges Essverhalten nach der Abnahme, damit man nicht gleich wieder als
    ersten Preis ein JoJo gewinnt ;)
     
    xSchmetterlingx, seni250498 und 12Moni0842 gefällt das.
  9. Lady Jolie

    Lady Jolie Mitglied

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    334
    Ich halte nichts vom schnellen abnehmen. Das geht nur über ein zu großes energiedefizit und das hat sehr viele Nachteile.

    Die körperkomposition verändert sich zum negativen, da durch ein zu großes Energiedefizit und ergo geringer kalorienzufuhr nicht ausreichend makronährstoffe zugeführt werden und der körper statt fett zuviel muskelmasse abbaut. Das bedeutet zwar, dass man abnimmt, aber auch mit einen schlank(er)en körper und einem BMI von 20 noch fettleibig ist. Das ist weder gesund, noch sieht es sehr ansprechend aus. Ganz davon abgesehen, dass bei einer sehr großen Abnahme sich die die Haut (selbst trotz Sport und Pflege) nicht schnell genug zurückbilden kann und unschöne fettschürzen zurück bleiben.

    Außerdem wird bei einer sehr hypokalorischen Ernährung nicht nur das immunsystem sehr belastet, sondern auch die Schilddrüse. Je länger dieser Zustand dauert, umso wahrscheinlicher ist es, dass die Schilddrüse nicht mehr richtig arbeiten kann und eine unterfunktion droht. (Wer davon schon betroffen ist und diese Erkrankung nicht auf einen Erbfehler zurück zu führen ist, könnte ja mal überlegen ob es auch an der Ernährung liegen könnte...)

    Im Übrigen halte ich diese Studie (zumindest das, was hiervon erläutert wurde), überhaupt nicht repräsentativ. Es wurde nichts über die Probanden, noch über deren Gewicht oder Methode berichtet.

    Nur weil man langsam abnimmt, ist das keine Garantie dafür, dass man das Gewicht besser hält. Wer aufgrund einer völlig abstrusen Methode die sehr viel Disziplin erfordert abnimmt, läuft so oder so Gefahr, früher oder später unter dieser Disziplin zusammen zu brechen und zu scheitern.

    Außerdem spielt das ausgangsgewicht eine sehr große Rolle, denn es macht einen gewaltigen Unterschied, ob ich nur 5kg bis zum Idealgewicht oder 50kg bis zum oberen Normalgewicht abnehmen muss. Bei adipösen Menschen funktionieren auch hau-drauf-Methoden wie formuladiäten oder saftfasten und solche Sachen. Der Körpern hat dann so extrem viel Fett, dass er es noch sehr verschwenderisch abbaut, ohne dass man gleich Gefahr läuft, extrem viel Muskelmasse abzubauen bzw das, was man dabei abbaut, ist in solchen Gewichtsklassen wirklich zu vernachlässigen.

    Würde jemand wie ich aber jetzt auf sowas umsteigen, könnte ich mich schon nach kurzer Zeit von einem super funktionierenden Stoffwechsel und einer normalen körperkomposition verabschieden. Da machen sich krasse kaloriendefizite sofort bemerkbar, das fängt beispielsweise damit an, dass sich, nachdem das ganze Wasser ausm Körper raus ist, sich nichts mehr tut. Oder man nimmt ab, aber am Spiegelbild ändert sich trotzdem nichts, außer dass man immer schwabbeliger wird.

    Das wären ein paar meiner Kritikpunkte zu solchen Veröffentlichungen und zum schnellen abnehmen. Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht, die Pfunde kommen ja auch nicht über Nacht ;) wenn man schon eher die Reissleine gezogen hätte, dann wäre man jetzt auch nicht so verzweifelt und man wäre gelassener denke ich. Immerhin hat man seine missliche Lage auch selbst zu verantworten, wenn nicht grade äußere Einflüsse an diesem Zustand verantwortlich sind.
     
    #8 Lady Jolie, 24.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 24.10.2014
    Vasariah, Bilia, Licili und 3 anderen gefällt das.
  10. Anzeige

  11. Davilla

    Davilla Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2014
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    15
    Ich halte eine langsame Gewichtsabnahme immer für gesünder und nachhaltiger. Letztlich ist es ja auch wichtig, dass man die Abnehmmethode auch lange durchhält. Zudem zeigen sich ja auch bei einer langsamen Gewichtsabnahme nach einigen Monaten deutliche Resultate. Ebenso halte ich es für normal, dass das Gewicht auch mal zwischenzeitlich stagniert. Davon sollte man sich allerdings nicht verunsichern lassen.
     
    #9 Davilla, 25.10.2014
    xSchmetterlingx und seni250498 gefällt das.
  12. NatürlichSchlank

    NatürlichSchlank Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2014
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    115
    Was sagt die Studie tatsächlich aus? Dass jeder der Teilnehmer - egal, ob langsam oder schnell abgenommen - zum Schluss wieder zugenommen hat, und zwar in etwa in demselben Bereich. Mehr wurde da gar nicht getestet. Es wurde nicht darauf geachtet, welche Auswirkungen das in anderen Bereichen als nur dem Gewicht hat.

    Dass man längerfristig schlank bleibt, wenn man langsamer abnimmt, wurde damit widerlegt, da ALLE Teilnehmer, auch die, die langsam abgenommen haben, wieder ungefähr genauso viel zugenommen haben.

    Das bestätigt ja auch die allgemeinen Zahlen: Diäten scheitern zu 99%, egal, ob man langsam oder schnell abnimmt. Es kommt nicht darauf an, was oder wie oder wie schnell oder langsam man abnimmt, sondern es kommt darauf an, dass man nicht wieder zunimmt.
     
    #10 NatürlichSchlank, 26.10.2014
Thema:

Schnell abnehmen oder langsam abnehmen?

Die Seite wird geladen...

Schnell abnehmen oder langsam abnehmen? - Ähnliche Themen

  1. Almased - ohne Mühe schnell abnehmen. Geht das wirklich?

    Almased - ohne Mühe schnell abnehmen. Geht das wirklich?: Um 20:15 Uhr in der ARD wird dieser Frage u. a. in der Sendung "Werbecheck" nachgegangen. Reporter haben geprüft, ob die Werbespots halten, was...
  2. Schnell abnehmen ohne Sport

    Schnell abnehmen ohne Sport: Bisher klappt es bei mir mit der Abnahme ganz gut. Ich versuche aber auch jeden Tag etwas Sport zu machen und Übungen in meinen Alltag einzubauen....
  3. Wie schnell abnehmen?

    Wie schnell abnehmen?: Heute möchte ich einmal genauer beleuchten, wie man schnell abnimmt. Seien wir ehrlich, jeder möchte doch so schnell wie möglich seine vielen...
  4. Schnell abnehmen

    Schnell abnehmen: Machen Zeitgenossen kann es nicht schnell genug gehen mit dem Abnehmen. Gerne wird dann auf sogenannte Blitzdiäten oder auch Crashdiäten gesetzt....
  5. zu schnelles abnehmen?

    zu schnelles abnehmen?: bin jetzt seit 6.1. dabei und es sind jetzt schon 5,7 kg weniger. warum geht es so schnell? und JA ICH ESSE GENUG sogar meist mehr als ich soll...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden