1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Saftkur

Diskutiere Saftkur im Schlank im Schlaf Forum Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Wenn eine Saftkur, dann mit Gerstensaft :cool::rolleyes::p:D damit der Bauch wächst? ausserdem 4-5 Tage immer so ein benebelder Zustand, ist...

  1. Blonde Hexe

    Blonde Hexe Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    3.042
    Zustimmungen:
    17
    damit der Bauch wächst? ausserdem 4-5 Tage immer so ein benebelder Zustand, ist nichts für mich. Dann lieber gar keinen Safttag.
     
    #11 Blonde Hexe, 11.02.2009
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Saftkur. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. uruwe

    uruwe Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    3
    Achtung Kohlenhydrate!

    Manche Säfte haben sehr viel Kohlenhydrate, da kann es schon mal passieren, dass man nach einer Kur mehr wiegt als vorher.
    Man sollte die Säfte unbedingt nach Kalorien- und Kohlenhydratgehalt auswählen.

    Gruß Uwe
     
  4. Matthias

    Matthias Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    3.794
    Zustimmungen:
    1.519
    Da hat Uwe absolut recht. Manche Säfte sind wahre Zuckerschleudern.
     
    #13 Matthias, 11.02.2009
  5. Bernd

    Bernd Super Mod
    Moderator

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    5.024
    Zustimmungen:
    1.334
    Wir trinken meist Sonntags morgens frisch gepressten Orangensaft aus frishcen Orangen.

    Gruß
    Bernd
     
  6. Blonde Hexe

    Blonde Hexe Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    3.042
    Zustimmungen:
    17
    Es geht ja nicht um Orangensaft. Soweit ich weiss, viel um Gemüsesäft. Aber es hat sich für mich sowieso erledigt.
     
    #15 Blonde Hexe, 12.02.2009
  7. LenaKlein

    LenaKlein Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Starte meine "Diäten" meist auch mit einer Fastenkur, habe mir überlegt noch im Herbst in Urlaub zu fahren und da kam mir der Gedanke einfachbeides zu verbinden, denn wenn man innerhalb eines "Programms" in einer Gruppe fastet, fällt es bestimmt leichter. Kann mich nur noch für kein Angebot entscheiden, es gibt da einige Fasten-Kuren.
     
    #16 LenaKlein, 06.10.2010
  8. FrankTheTank

    FrankTheTank Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2010
    Beiträge:
    5.118
    Zustimmungen:
    1.636
    netten thread hast du da ausgegraben.
    falls dieses fasten länger dauert, könnte es dazu führen, daß der stoffwechsel wegen unterernährung abregelt. das wäre dann der dümmste und schlechteste start in eine diät oder ernährungsumstellung überhaupt. danach musst du zunehmen, egal wie gut oder schlecht du dich ernährst.
    fasten widerspricht dem sis-konzept grundsätzlich und kann daher als start für diese ernährungsumstellung kaum sinnhaft sein.
     
    #17 FrankTheTank, 06.10.2010
  9. SaLena

    SaLena Mitglied

    Dabei seit:
    14.07.2010
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    1
    Neulich habe ich auch im Fernsehen gesehen, dass Fasten (im Sinne von Entschlacken/ Entgiften) ohnehin schwachsinnig ist, weil die sogenannte "Schlacke" gar nicht existiert und Giftstoffe, die sich im Körper befinden auch ohne Fasten ausgeschieden/ neutralisiert (wie auch immer man sich da ausgedrückt hat) werden.

    Und im Sinne von Abnehmen ist das auch völlig sinnfrei, wie Frank schon sagte. Nicht nur, weil es sis widerspricht, sondern allgemein, weil der Stoffwechsel auf Sparflamme fährt. Vielleicht verliert man durch fasten ein paar Kilo Wasser und - wenn es ganz schlimm kommt - sogar Muskelmasse.
    Die verlorenen Kilos hat man nach dem Fasten wieder drauf; wahrscheinlich sogar noch mehr, weil der Körper wegen der vermeintlichen Hungersnot alles einlagert, was er kriegen kann.

    Hinzu kommt sicher auch ein Unwohlsein - kann mir schwer vorstellen, dass es einem körperlich gut gehen kann, ohne "richtige" Nahrung. Man ist ständig müde, evtl. Schwindelgefühle usw.

    Ich würd es daher nicht machen; egal mit welcher Methode man anschließend abnehmen möchte...
     
  10. Anzeige

  11. Blumenfee

    Blumenfee Mitglied

    Dabei seit:
    12.07.2010
    Beiträge:
    2.758
    Zustimmungen:
    173
    Ich habe 3 Tage vor Beginn mit SIS gefastet in Form von Gemüsesäften und Gemüsebrühe (5 Liter tgl.). Mir ist es gut bekommen. Mir war wichtig, das der Körper kurz entgiftet, bevor ich auf eine andere Ernährung umstelle.Ich habe von Beginn an wöchentlich 1kg abgenommen (momentan nur 200-300 g, weil ich verpasst habe auf 75gKH umzusteigen).
    Es ist bestimmt auch eine Kopfsache.Ich habs einfach so gewollt.
     
    #19 Blumenfee, 07.10.2010
  12. Biene51

    Biene51 Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2009
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    ich hab mal ne Fastenkur gemacht, niiiieee wieder!!!
    Die Kur ist mir gut bekommen, habe mich auch körperlich wohl gefühlt. Jedoch nach ein paar Tagen kam der
    Heißhunger und ich konnte nicht mehr mit dem Essen aufhören. Alles was ich gesehen habe, habe ich in mich
    reingestopft. Fazit, innerhalb einer Woche 3 kg und später noch mehr zugenommen.

    Der Körper holt sich zurück, was ihm entzogen wurde und das doppelt und dreifach.

    Was Besseres wie SIS ist mir ernährungsmäßig in meinem Leben noch nicht passiert und ich halte mein
    Gewicht jetzt schon seit Dezember 2009.

    Liebe Grüße
    Biene
     
    #20 Biene51, 07.10.2010
Thema:

Saftkur

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden