1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Rezepte für Almased Reduktion-und Stabilitätsphase

Diskutiere Rezepte für Almased Reduktion-und Stabilitätsphase im Almased Diät Forum Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Italienisches Schnitzel für 4 Personen 4 dünne Schweine - oder Kalbschnitzel 1 Ei 2 EL Mehl 6 EL Paniermehl 2 EL Öl zum Braten Salz, Pfeffer 1...

  1. FrauEigensinn

    FrauEigensinn Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    19.270
    Zustimmungen:
    20.799
    Italienisches Schnitzel

    für 4 Personen

    4 dünne Schweine - oder Kalbschnitzel
    1 Ei
    2 EL Mehl
    6 EL Paniermehl
    2 EL Öl zum Braten
    Salz, Pfeffer
    1 Knoblauchzehe, 1 große Zwiebel
    4 Fleischtomaten
    1- 2 TL italienische Kräuter
    4 Scheiben gekochter Schinken
    4 Scheiben Käse (Gouda Käse oder anderer gut schmelzender Käse)


    Zubereitung:

    Ei und etwas Salz, mit einer Gabel verquirlen.
    Zwiebel schälen und klein schneiden.
    Knoblauchzehe schälen und dazu pressen.
    Tomaten enthäuten und in Stücke schneiden.
    Schnitzel mit Salz und Pfeffer würzen.

    Zum Panieren das Fleisch zuerst in Mehl, im Ei und anschließend in Paniermehl wenden.
    In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Schnitzel bei mäßiger Hitze von beiden Seiten braten.

    Beim Umdrehen der Schnitzel je eine Scheibe Schinken und eine Scheibe Käse auf das Fleisch legen, fertig braten, dabei darauf achten, dass der Käse gerade geschmolzen ist, anschließend mit
    Alufolie abgedeckt warm halten.

    Tomatensoße:

    In einem Topf etwas Öl erhitzen.
    Klein geschnittene Zwiebel und den Knoblauch glasig dünsten, Tomatenwürfel, Salz, Pfeffer und Gewürze zugeben.

    Die Soße bei mäßiger Hitze 10 - 15 Minuten köcheln lassen, bis eine dicke Soße entstanden ist.
    Kurz vor dem Servieren noch 1 TL Olivenöl unter die Soße rühren.

    Das fertige überbackene Schnitzel auf einen Teller legen.

    Auf die Hälfte des Fleisches die Soße geben und entweder mit Spaghetti oder mit italienischen Bandnudeln servieren.

    Dazu einen frischen gemischten grünen Salat.


    Eine Portion, ohne Beilage, ca. 440 kcal
     
    #231 FrauEigensinn, 27.07.2013
    Tenkisso und SaBiTo gefällt das.
  2. Anzeige

  3. Hana19

    Hana19 Guest

    [h=2]Quinoa-Salat mit Radieschen[/h]
    Rezept aus dem Internet, von meinem Vater erbrobt und öfters schon nachgekocht. Die Werte weiß ich leider nicht(wasntme)


    • Saft einer Zitrone
    • 5 TL Olivenöl
    • 250 g Quinoa
    • Salz 1 Bund Radieschen
    • 150 g Schafskäse
    • 1 Bund Schnittlauch
    • 1/2 Bund Dill
    • 1/2 Salatgurke
    • 200 g Joghurt (fettarm)
    • 1 Zehe Knoblauch
    • Pfeffer
    Zubereitung:

    1. Quinoa in 2 TL Öl bei mittlerer Hitze anbraten bis es duftet.
    2. Zitronensaft mit Wasser zu 400 ml ergänzen und zum Quinoa dazugießen.
    3. Mit etwas Salz 15 Minuten bei geringer Hitze garen. Auf eine Platte geben und auskühlen lassen.
    4. Radieschen vierteln, Käse zerbröckeln und die Gurke stifteln (auf die Form kommt's nicht so an - man kann's machen, wie man Lust hat!)
    5. Quinoa mit Radieschen, Käse, Gurke und gepresstem Knoblauch vermischen - Joghurt, restliches Öl, Salz, Pfeffer dazu und mit Schnittlauchröllchen und Dillspitzen garnieren.
     
  4. FrauEigensinn

    FrauEigensinn Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    19.270
    Zustimmungen:
    20.799
    Lachs mit Meerrettichquark
    4 Portionen

    Zutaten

    ½ Bund Dill
    1 kleine Zwiebel
    250 g Magerquark
    150 g Sahnejoghurt
    1 EL abgeriebene Limettenschale
    6 TL Limettensaft
    Salz, Pfeffer
    1 Prise Zucker
    4 Lachsfilets (je 150 g)
    1 TL Öl
    50 g frischer Meerrettich


    Zubereitung

    Dill fein schneiden und Zwiebel fein würfeln.
    Beides mit Quark, Joghurt, Limettenschale und 2 TL Limettensaft, Salz, Pfeffer und Zucker verrühren.
    Lachs mit 4 TL Limettensaft, Salz und Pfeffer würzen.
    Grillpfanne mit Öl einpinseln, heiß werden lassen und den Lachs darin von jeder Seite 2-3 Minuten braten.
    Meerrettich schälen, fein reiben, die Hälfte unter den Quark rühren.
    Lachs und Quark auf Tellern anrichten.
    Den restlichen Meerrettich auf dem Lachs verteilen

    Nährwerte/Portion

    342 kcal
    40 g Eiweiß
    16 g Fett
    7 g KH
     
    #233 FrauEigensinn, 12.08.2013
    Tenkisso und SaBiTo gefällt das.
  5. FrauEigensinn

    FrauEigensinn Mitglied
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    13.06.2013
    Beiträge:
    19.270
    Zustimmungen:
    20.799
    Kräuter-Lachs
    6 Personen

    Zutaten

    Salz
    800 g Lachsfilet
    1 Bund Petersilie
    1 Bund Basilikum
    1 Bund Dill
    1 Bund Schnittlauch
    150 g Crème fraîche
    2 EL Semmelbrösel
    30 g Parmesan, frisch gerieben
    Pfeffer
    1 EL Butter, für die Form
    1 EL Zitronensaft
    Zucker
    2 EL Nussöl
    1 EL Sonnenblumenöl

    Zubereitung

    Salz in 1 l kaltem Wasser auflösen. Lachsfilet in einer Schale mit dem Wasser bedecken und 20 Minuten ziehen lassen.

    Kräuter zupfen. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Die Hälfte der Kräuter fein hacken. Die restlichen Kräuter mit einem feuchten Tuch abdecken und kalt stellen.

    Crème fraîche verrühren, die gehackten Kräuter, Semmelbrösel und Parmesan untermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

    Lachs aus dem Wasser nehmen und trocken tupfen. Den Lachs mit der Hautseite nach unten in eine gebutterte Form geben und mit der Crème fraîche bestreichen.

    Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) 15 Minuten garen.

    Für die Vinaigrette Zitronensaft mit Salz, 1 Prise Zucker, Pfeffer, Nuss- und Sonnenblumenöl verquirlen.

    Kurz vor dem Servieren die restlichen Kräuter mit der Vinaigrette beträufeln und mit dem Lachs servieren.

    Nährwerte/Portion

    416 kcal
    29 g Eiweiß
    31 g Fett
    4 g KH
     
    #234 FrauEigensinn, 12.08.2013
    1 Person gefällt das.
  6. Gudrun57

    Gudrun57 Mitglied

    Dabei seit:
    19.07.2013
    Beiträge:
    2.430
    Zustimmungen:
    2.373
    Eintopf

    5 Möhren
    100g Erbsen TK
    1 Stange Porree
    1 Zucchini
    Tomaten nach Belieben
    1 Zwiebel
    2 Knofi-zehen
    200g Lachsschinken
    1 1/2 L Brühe
    1Lorbeerblatt
    4 Salbeiblätter
    Balsilikum
    Salz und Pfeffer
    Chilipulver
    2 EL Öl
    Parmesan

    Alles klein schnippseln. Erst das Gemüse im heißen Öl anbraten, Schinken, Knofi, Tomaten dazu und mit Brühe auffüllen. Köcheln bis alles bissfest ist. Mit den Gewürzen kräftig abschmecken.
    Die Menge reicht bei uns für 2 Tage.

    Meine Familie bekam dazu Chiabattabrot und Würstchen.
    Übrigens nehme ich gern die Pizzatomaten aus der Dose. Ich schütte nur den Tomatensaft weg.

    Durch das Chili kommt der Körper in Fahrt :D stelle ich grad fest.
     
    #235 Gudrun57, 14.08.2013
  7. Leckerschmecker

    Leckerschmecker Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2014
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    819
    So, dann möchte ich nach langer Zeit diesen schönen Thread hier mal wieder aufleben lassen.

    Ich habe hier ein leckeres Rezept, dass ich selbst erst vorgestern ausprobiert und für gut befunden habe:

    Salsa-Verde-Ciabatte mit Makrelen




    Zutaten für 2 Portionen:

    100g Makrelen-Filets Natur (frisch oder aus der Dose)
    8 dünne Scheiben Ciabatta, ca. 65-70g (z.B. das Ciabatta rustica von Harry)
    1/2 Bund Petersilie, ca. 18g
    1 Knoblauchzehe
    1 gekochte Ei (Gr. L)
    6g Kapern
    30ml Olivenöl
    Salz


    1. Die Makrelen abtropfen lassen. Ciabatta in 6 dünne Scheiben schneiden und im vorgeheizten Backofen knusprig rösten (Achtung: die dünnen Scheiben brauchen nur ein paar Minuten und nicht so lange, als wenn man das komplette Brot aufbacken würde!).
    2. Die Petersilie waschen und die Blättchen abzupfen. Den Knoblauch abziehen und zerdrücken. Die Eier pellen.
    3. Die restlichen 2 Brotscheiben mit ca. 2 EL Wasser befeuchten. Mit Ei, Kapern, Petersilie, Öl, Knoblauch und etwas Salz im Mixer pürieren.
    4. Die gerösteten Brotscheiben mit der Salsa bestreichen (2 TL übrig behalten) und jeweils 3 Scheiben aufeinander legen. Die Makrelenfilets darauf anrichten, mit der restlichen Salsa garnieren und servieren.


    Zubereitungszeit ca. 25 Min.

    Pro Portion: 447 kcal, 34,8g Fett, 16,3g KH, 14,9g Eiweiß
    Das Gericht würde ich auf Grund der Nährstoffzusammensetzung mittags essen.



    Produkt Brennwert Fett Kohlenhydrate Protein
    66 g Harry Ciabatta rustica 705 KJ/168 kcal 2,4 g 29,6 g 5,7 g
    100 g Makrelen Filets 1499 KJ/358 kcal 33 g 0 g 15 g
    30 ml Olivenöl 1069 KJ/255 kcal 27,5 g 0 g 0 g
    6 g Kapern 6 KJ/1 kcal 0 g 0,1 g 0,1 g
    Größe L Ei, gekocht 409 KJ/98 kcal 6,7 g 0,7 g 7,9 g
    1 Zehe Knoblauch, roh 18 KJ/4 kcal 0 g 0,9 g 0,2 g
    18 g Petersilie, frisch 39 KJ/9 kcal 0,1 g 1,3 g 0,8 g
    2 g Jodsalz mit Fluorid0 0 KJ/0 kcal 0 g 0 g 0 g

    Gesamt 3745 KJ/894 kcal 69,6 g 32,6 g 29,7 g
     
    #236 Leckerschmecker, 22.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 22.05.2014
    FrauEigensinn gefällt das.
  8. Chrysie

    Chrysie Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2012
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    24
    Hier mein erster Beitrag.

    Hähnchenbrustfilet Auflauf mit gestückelten Tomaten und überbackenen Mozarella

    Zutaten
    162g Hähnchenbrustfilet
    85 g Mozarella
    300g gestückelte Tomaten
    Gewürze nach Wahl

    Alles in eine Auflaufform und ca.30 min backen. Den Käse packe ich erst später drauf.
    Das ganze hat 449 Kcal
     
  9. Leckerschmecker

    Leckerschmecker Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2014
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    819
    Hört sich gut an, Chrysie (y)
    Hast du "normalen" Mozarella genommen oder den "light"?
    Und bei wieviel Grad packt man die Auflaufform in den Ofen? Ich würde jetzt mal tippen: Umluft 180°, Ober-/Unterhitze 200° ??
     
    #238 Leckerschmecker, 24.05.2014
  10. Anzeige

  11. Chrysie

    Chrysie Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2012
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Leckerschmecker, ich habe den normalen genommen da der sich besser verbacken lässt. Hm bei ober und unterhitze würde ich auch 180 grad nehmen ich hab alle 10 min. geguckt. Habe nur noch umluft und da hatte ich 190 Grad.
     
  12. Chrysie

    Chrysie Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2012
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    24
    So hier mein heutiges Menü...
    Gemischter Salat mit Hähnchenbrustfilet in leckerer Barbecue Sauce.

    Zutaten:
    Hähnchbrustfilet 132 g
    Feldsalat 200 g
    Gurke 200 g
    Paprika 200 g
    Tomate 100 g
    1 Tl Öl
    Naturjoghurt 1,5% 100 g
    Barbecue Sauce 60 g
    Kräuterfix Dressing von Aldi 1 Tüte = 7 g

    Zubereitung ist glaube ich selbsterklärend. Der ganze Spaß hat 444 kcal. Meine Empfehlung mehr Fleisch weniger Salat. Mir war das zu viel Salat persönlich.
     
Thema:

Rezepte für Almased Reduktion-und Stabilitätsphase

Die Seite wird geladen...

Rezepte für Almased Reduktion-und Stabilitätsphase - Ähnliche Themen

  1. Rezepte für die Reduktionsphase

    Rezepte für die Reduktionsphase: Liebe Mitstreiter, Ich will am Freitag in die Reduktionsphase starten und brauch noch schöne Anregungen oder Rezepte, was ich dann zum Mittag...
  2. Dukan Diät Rezepte für Phase Nr. 1

    Dukan Diät Rezepte für Phase Nr. 1: Hallo zusammen :)....ich habe vor 3 Tagen mit der Dukan-Diät angefangen und suche nun dringend ein paar leckere Rezepte / Ideen für die 1. Phase...
  3. Rezepte für die Mittagspause

    Rezepte für die Mittagspause: Hallo ihr Lieben, ich bin schon ganz lange auf der Suche nach Rezepten, die ich evtl. Abends zubereiten und am nächsten Tag in der Mittagspause...
  4. Rezepte für Almased

    Rezepte für Almased: Hallo,ich dachte mir wir können uns noch mehr unterstützen und unsere Rezepte eintragen. Was haltet ihr davon?
  5. Die besten Rezepte für die Dukan Diät

    Die besten Rezepte für die Dukan Diät: Wer gerne Fisch und Meeresfrüchte mag, wird die Dukan-Diät schnell ins Herz schließen! Fisch und Meeresfrüchte stehen hier ganz oben auf der Liste...