1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Pestizide in Goji Beeren?

Diskutiere Pestizide in Goji Beeren? im Dukan Diät Forum Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Hallo Ihr lieben, ich habe mich mal über die Beeren informiert, da diese laut Dukan besonders förderlich bei der Diät seien. Gojibeeren sind ein...

  1. Malvinchen

    Malvinchen Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Ihr lieben,
    ich habe mich mal über die Beeren informiert, da diese laut Dukan besonders förderlich bei der Diät seien. Gojibeeren sind ein offenes Schönheitsgeheimnis der Stars, heißt es. Sie entschlacken, regen den Stoffwechsel an und wirken auch noch gegen Falten. Allerdings stoße ich immer wieder auf seriöse Untersuchungen, die besagen, dass Gojibeeren zwar alles halten, was sie versprechen, die Beeren aber in 9 von 10 Fällen mit Pestiziden kontaminiert seien. Sie kommen aus China und werden zu uns importiert. Auch wenn auf der Verpackung "aus streng biologischen Anbau" steht, enthalten die meisten Gojibeeren, die in der EU verkauft werde gesundheitsschädliche Pestizide.
    http://www.konsument.at/cs/Satellite?pagename=Konsument/MagazinArtikel/Detail&cid=318874900323
    Hier könnt ihr euch einen der vielen Berichte durchlesen.
    Ich bin mir nun langsam etwas unsicher, ob ich weiterhin diese teure Beere essen werde. :( Schade eigentlich, in einer Diät, in der man kein Obst essen darf, war das mein letzter Trost.

    Liebe Grüße (f)
     
    #1 Malvinchen, 16.04.2013
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Pestizide in Goji Beeren?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sammo

    sammo Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2013
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    187
    Hm...also ich habe mir den Link jetzt nicht durchgelesen. Wahrscheinlich besser für mich, denn ich liebe diese Beeren (blush)
    Ich esse sie täglich, mindestens 2 EL, eher etwas mehr....egal ob P oder PG Tage...und kann nur sagen, dass es mir echt gut tut und ich keinerlei Beschwerden oder Probleme habe. Das soll jetzt aber nicht Deine Recherche in Frage stellen, ich wollte damit nur sagen, dass ich nicht auf diese Beeren verzichten möchte und mir, solange sie mir gut tun, keine Veranlassung sehe sie nicht mehr zu essen....aber ich denke, das muss wirlich jeder für sich selber entscheiden :)
     
  4. Malvinchen

    Malvinchen Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    3
    Mir gehts ähnlich wie dir, ich liebe diese Beeren auch und habe eigentlich gehofft, dass mir hier jemand widerspricht und sagt: "Nein, das ist Blödsinn! Die Beeren sind sehr gesund und enthalten keine Pestizide!"... :( Ich esse die immer noch, aber jetzt immer mit dem Hintergedanken, dass ich gerade Gift essen könnte...
     
    #3 Malvinchen, 17.04.2013
  5. Rowia

    Rowia Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2012
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    197
    Ich hab die noch nie gegessen und bin bisher gut ohne zurechtgekommen. Wenn die aus China kommen, kann das mit dem Gift schon möglich sein. Ich habe nämlich vor kurzem eine Doku über Lebensmittel aus China gesehen. Das ist wohl alles ziemlich belastet. Die Chinesen selbst wissen das.
    Nur andererseits essen wir sicher - auch ohne diese Beeren - genug "Gift". Wer weiß, was alles irgendwo drin ist. Also von daher denke ich, wenn ihr die gern esst und es euch gut damit geht, macht euch keine Gedanken darüber. :)

    lg
     
    1 Person gefällt das.
  6. Hana19

    Hana19 Guest

    Hallo Malvinchen,

    bin zwar aus dem Alma-Bereich und kenne die Beeren nicht. Würde aber die Finger davon lassen, wenn die so verseucht sind. Damit tust Du Deinem Körper doch nichts Gutes und wie Rowie sagt, wir essen schon genug Gift auch so. Übrigens gibt es von Greanpeace Listen mit Kaufempfehlungen und Pestizidwerten. Eine Freundin war ein Semester in China, damals machte sie Rohkost. Sie hatte da schlimme Ausschläge und Allergien, das alles kam nur vom hiesigen Obst und Gemüse.

    Eine gute Entscheidung und liebe Grüße, Hana
     
    2 Person(en) gefällt das.
  7. sammo

    sammo Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2013
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    187
    Ich sehe das ähnlich wie Rowia...wenn ich mir über alles Gedanken machen würde, was wo, in welchem Maße drin sein könnte, dann könnte man glaube ich, so gut wie gar nichts mehr essen. Wie gesagt, mir geht es mit den Beeren super gut und ich werde definitiv nicht darauf verzichten. Schlussendlich ist es ja aber wie gesagt wirklich so, dass jeder seine Entscheidung alleine treffen muss...
     
    1 Person gefällt das.
  8. Anzeige

    Schau mal hier: THREAD_TITLE. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Pestizide in Goji Beeren?

Die Seite wird geladen...

Pestizide in Goji Beeren? - Ähnliche Themen

  1. Goji Beeren

    Goji Beeren: Hallo,ich bin neu hier und würde gern wissen, wieviel Goji Beeren darf ich in der zweiten Phase der Dukan Diät essen.
  2. Goji Beeren

    Goji Beeren: Kann mir jemand sagen, ob es eine Alternative zu den Goji Beeren gibt? Ich habe gelesen, dass die getrockneten Beeren meistens aus China kommen...
  3. Goji Beeren und Wechselwirkungen

    Goji Beeren und Wechselwirkungen: Bei gleichzeitiger Einnahme von z.B. Macumar ( Blutverdünnung ) wird die blutverdünnende Wirkung verstärkt ! Das Risiko Für Blutungen steigt ....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden