1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

(Oster-) Brunch-Tagebuch

Diskutiere (Oster-) Brunch-Tagebuch im Diät Tagebücher Forum im Bereich Motivation zum Abnehmen; Kann mich noch nicht entscheiden, bis Ostern ist ja noch ein Weilchen [ATTACH] für alles müsste man wohl eine Woche in der Küche stehen

  1. Limax

    Limax Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2011
    Beiträge:
    8.894
    Zustimmungen:
    12.533
    Kann mich noch nicht entscheiden, bis Ostern ist ja noch ein Weilchen sabber_2 sabber.gif für alles müsste man wohl eine Woche in der Küche stehen
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (Oster-) Brunch-Tagebuch. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Limax

    Limax Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2011
    Beiträge:
    8.894
    Zustimmungen:
    12.533
    Pikante Franzbrötchen mit Pesto und getrockneten Tomaten

    Zutaten für 10-12 Stück:


    • 500 g Mehl
    • 1 Würfel (42 g) frische Hefe
    • 1 Prise Zucker
    • 4 EL Olivenöl
    • Salz
    • 150 g getrocknete Tomaten in Öl
    • 1 Glas (185 g) Pesto
    • Mehl für die Arbeitsfläche
    • Backpapier
    Zubereitung

    250 ml Wasser erwärmen. Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe hineinbröckeln. 1 Prise Zucker und 100 ml lauwarmes Wasser zufügen und mit etwas Mehl vom Rand zu einem dicken Brei verrühren. Zugedeckt 15-20 Minuten gehen lassen. Öl, übriges Wasser und Salz zum Vorteig in die Schüssel geben und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Hefeteig verkneten. Zugedeckt nochmals ca. 40 Minuten gehen lassen. Tomaten in Streifen schneiden. Hefeteig auf bemehlter Arbeitsfläche zu einem Rechteck (50 x 35 cm) ausrollen. Teigplatte mit Pesto bestreichen und mit Tomatenstreifen bestreuen. Hefeteig von der Längsseite fest aufrollen. Rolle trapezförmig in 3-4 cm breite Scheiben schneiden und diese der Länge nach mit einem Kochlöffelstiel kräftig eindrücken. Franzbrötchen auf 2 mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen und zugedeckt nochmals 20-30 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 °C/ Umluft: 200 °C/ Gas: Stufe 4) ca. 10 Minuten nacheinander backen. Auskühlen lassen.
     
    1 Person gefällt das.
  4. Anouk

    Anouk Mitglied

    Dabei seit:
    10.06.2012
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    702
    Da ist ja ein Rezept leckerer als das andere, njam. Ich habe jetzt Hunger! ;)
    Am Wochenende haben wir hier eine Feier, da werde ich diese Franzbrötchen mal ausprobieren!
    Danke für die vielen tollen Rezepte. Vielleicht fällt mir auch noch eines ein, das ich einstellen kann.
     
  5. Limax

    Limax Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2011
    Beiträge:
    8.894
    Zustimmungen:
    12.533
    Zitronentorte (Crostata di limone)

    Zutaten:

    250 g Mehl
    175 g Zucker
    1 Prise Salz
    125 g kalte Butter
    2 Eigelb
    3 Eier (Größe M)
    100 g Schlagsahne
    8 EL Zitronensaft (80 ml)
    abgeriebene Schale von 2 unbehandelten Zitrone
    11/2–2 EL Puderzucker
    Fett und Mehl für die Form
    ca. 500 g Trockenerbsen zum Blindbacken
    2 große Gefrierbeutel
    Backpapier

    Zubereitung:

    1. Mehl, 50 g Zucker und Salz in einer Schüssel mischen. Butter in Stückchen, Eigelbe und ca. 2 EL kaltes Wasser zufügen. Erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Mürbeteig verkneten.
    2. Teig zwischen zwei aufgeschnittenen Gefrierbeuteln zu einen Kreis (ca. 30 cm Ø) ausrollen. Eine Tarteform mit Lift-off-Boden (26 cm Ø) fetten und mit Mehl ausstäuben. Form mit dem Teig auslegen. Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Form ca. 30 Minuten kalt stellen.
    3. Aus Backpapier einen Kreis (ca. 30 cm Ø) ausschneiden, in die Form auf den Teig legen und Trockenerbsen darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen untere Schiene (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 15 Minuten backen. Papier und Erbsen vorsichtig herausnehmen und den Boden weitere 5–10 Minuten backen. Boden in der Form auf einem Kuchengitter ca. 20 Minuten abkühlen lassen.
    4. Eier und 125 g Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes 2–3 Minuten dick-cremig rühren. Sahne steif schlagen. Erst Zitronensaft und -schale unter die Eischaummasse rühren, dann die Sahne vorsichtig unterrühren. Creme sofort auf den Tarteboden gießen und im vorgeheizten Backofen, untere Schiene (E-Herd: 150 °C/ Umluft: 125 °C/ Gas: Stufe 1) ca. 40 Minuten backen. Tarte in der Form auf einem Kuchengitter ca. 1 Stunde auskühlen lassen. Dann die Tarte mindestens 1 Stunde kalt stellen.
    5. Tarte mit Puderzucker dick bestäuben und mit einem Bunsenbrenner karamellisieren. (Oder kurz unter den vorgeheizten Grill des Backofens stellen ??). Tarte 5–10 Minuten stehen lassen. Dann aus der Form lösen und auf einer Tortenplatte anrichten.
     
  6. Limax

    Limax Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2011
    Beiträge:
    8.894
    Zustimmungen:
    12.533
    Italienische Lachs-Mozzarella-Quiche

    Zutaten für ca. 8 Stücke:


    • 750 g Lachsfilet (ohne Haut)
    • 250 g Kirschtomaten
    • 250 g Büffelmozzarella
    • 200 g Doppelrahmfrischkäse
    • 3 Eier (Gr. M)
    • 1 EL Speisestärke
    • Salz und Pfeffer
    • Fett und Mehl für das Blech und für die Arbeitsfläche
    • 2 Packungen (à 270 g; 24 x 42 cm) frischer Blätterteig (Kühlregal; z.B. von Tante Fanny)
    • 2–3 EL Semmelbrösel
    Zubereitung:

    Lachsfilet abspülen, trocken tupfen und in grobe Würfel schneiden. Tomaten waschen und halbieren. Mozzarella klein würfeln. Für den Guss Frischkäse, Eier und Stärke glatt rühren. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.

    Ein Springblech (30 cm Ø; runde Backform mit schrägem Rand) fetten und mit Mehl ausstäuben. Backofen vorheizen (E-Herd: 200°C/Umluft: 175°C/Gas: Stufe 3). Blätterteig entrollen und vom Papier lösen. Teigplatten aufeinanderlegen und einmal zusammenklappen. Das Teigviereck auf etwas Mehl rund (ca. 38 cm Ø) ausrollen. Springblech damit auslegen, dabei Boden und Seiten andrücken und über den Formrand hängen lassen. Boden mit Semmelbröseln bestreuen.

    Lachsfilet, Tomaten und Mozzarella auf dem Boden verteilen. Guss darübergießen. Evtl. den überstehenden Rand nach innen klappen. Im heißen Back*ofen auf unterster Schiene – so wird der Boden knusprig – ca. 15 Minuten backen. Backofentemperatur herunterschalten (E-Herd: 175°C/Umluft: 150°C/Gas: Stufe 2) und ca. 50 Minuten weiterbacken.

    Quiche aus dem Ofen nehmen und nach Belieben heiß oder kalt essen.
     
  7. Limax

    Limax Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2011
    Beiträge:
    8.894
    Zustimmungen:
    12.533
    Filet-Saltimbocca mit Mozzarella und Tomatenklößchen

    Zutaten für 4 Personen:


    • 200 g Mozzarella
    • 6 Scheiben Serranoschinken
    • 3–4 Stiele Salbei
    • 600 g Schweinefilet (Mittelstücke)
    • Salz, Pfeffer
    • 75 g getrocknete Tomaten (in Öl)
    • 1 Packung (750 g) Kloßteig "halb und halb"
    • 2 Eier (Gr. M)
    • 5–6 EL + etwas Mehl
    • 4 EL Butterschmalz
    • 150 g Crème fraîche
    • 300 ml Milch
    • 3–4 TL Pesto (Glas)
    • 2–3 TL Zitronensaft
    • evtl. Holzspießchen
    Zubereitung:

    Mozzarella in 12 dünne Scheiben schneiden. Schinken längs halbieren. Salbei waschen, trocken tupfen und die Blätter abzupfen. Filet abspülen, trocken tupfen und in 24 dünne Scheiben schneiden. Filetscheiben etwas flacher drücken. Mit Salz und Pfeffer würzen. Jeweils 1 Mozzarellascheibe zwischen 2 Filetscheiben legen. Mit je 1 Salbeiblättchen belegen und mit je 1⁄2 Schinkenscheibe umwickeln. Evtl. mit Holzspießchen feststecken.

    Tomaten abtropfen lassen, dabei 2 EL Öl auffangen. Tomaten klein schneiden, etwas zum Bestreuen beiseite legen. Kloß*teig, Eier, 5–6 EL Mehl, getrocknete Tomaten und 2 EL Tomatenöl verkneten. Mit wenig Salz und Pfeffer würzen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu Rollen (ca. 1,5 cm Ø) formen. Mit einer Gabel kleine Klößchen abstechen.

    2 EL Schmalz portionsweise in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Klößchen dar*in portionsweise unter Wenden 6–7 Minuten braun braten.

    Inzwischen 2 EL Schmalz portionsweise in einer großen Pfanne erhitzen. Die Filetpäckchen darin portionsweise von jeder Seite ca. 4 Minuten braten. Herausnehmen und warm stellen.

    Crème fraîche, Milch und Pesto ins heiße Bratfett geben. Glatt rühren, erwärmen und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Gnocchi hineingeben und nochmals kurz köcheln. Alles anrichten. Mit übrigen Tomaten bestreuen.
     
  8. Limax

    Limax Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2011
    Beiträge:
    8.894
    Zustimmungen:
    12.533
    [h=1]Italienischer Bohnensalat[/h] [h=3]Zutaten für 4 Personen:[/h]
    • je 500 g Schneide- und Wachsbohnen
    • 125 g Mozzarella
    • 150 g italienische Mortadella
    • 300 g kleine Tomaten
    • 1 Bund Lauchzwiebeln
    • 1 kleines Bund Petersilie
    • 7–8 EL weißer Balsamico-Essig
    • 1–2 EL grober Senf
    • Salz und Pfeffer
    • Zucker
    • 4 EL Öl

    Zubereitung
    Bohnen waschen und putzen. Schneidebohnen in Stücke schneiden. Wachsbohnen halbieren oder dritteln. Alle in kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten garen. Dann kalt abschrecken, abtropfen und auskühlen lassen.
    Mozzarella würfeln. Mortadella in mundgerechte Stücke zupfen oder schneiden. Tomaten waschen und vierteln. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken.
    Essig, Senf, Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker verrühren. Öl darunterschlagen. Mit den vorbereiteten Salatzutaten mischen. Ca. 45 Minuten durchziehen lassen. Nochmals abschmecken.
     
  9. Limax

    Limax Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2011
    Beiträge:
    8.894
    Zustimmungen:
    12.533
    Feigensenf:

    Zutaten:

    7 EL Feigenkonfitüre (mit ganzen Früchten)

    3 EL Senfpulver (Senfmehl

    1 EL mittelscharfer Senf

    4 EL weißer Balsamico

    2 EL Obstessig

    3 EL Wasser

    Zubereitung:

    Feigenkonfitüre erwärmen und pürieren. Obstessig und die Feigenmasse erhitzen und bei schwacher Hitze unter Rühren 10 Minuten köcheln lassen. Das Senfmehl mit dem Wasser und dem Senf gut vermischen. Den Topf vom Herd nehmen und das Senfgemisch gründlich unterrühren. Das Ganze wieder auf die Kochplatte stellen und weitere 5 Minuten unter Rühren erwärmen.

    Den fertigen Feigensenf heiß in vorbereitete Gläser füllen, zwei Minuten auf den Kopf stellen und abkühlen lassen.Die angegebene Menge reicht für 2 kleine Gläser.
    Schmeckt gut zu verschiedenen Käsesorten.


    Tipp: Senfmehl und Feigenkonfitüre mit ganzen Feigen bekommt man in Geschäften mit türkischen Lebensmitteln.
     
  10. Anzeige

  11. Limax

    Limax Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2011
    Beiträge:
    8.894
    Zustimmungen:
    12.533
    [h=1]Nudelsalat mit getrockneten Tomaten, Pinienkernen, Schafskäse und Basilikum[/h] [h=2]Zutaten:[/h]
    500 g Schmetterlingsnudeln
    100 g Pinienkerne
    200 g Schafskäse
    200 g getrocknete Tomaten
    30 Blätter Basilikum
    50 ml Olivenöl
    2 Knoblauchzehen
    Salz, Pfeffer

    Zubereitung:


    Die Nudeln nach Packungsanweisung bissfest kochen.

    In der Zwischenzeit die Tomaten klein schneiden und den Schafskäse würfeln. Den Knoblauch abziehen, pressen oder winzig klein schneiden. Die Pinienkerne vorsichtig in einer Pfanne ohne Fett anrösten (Vorsicht - sie werden schnell schwarz!). Die Basilikumblätter klein reißen oder schneiden.

    Die gekochten Nudeln abgießen und nun alles zusammen in eine Schüssel geben. Nun das Olivenöl darüber geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.



     
  12. Limax

    Limax Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2011
    Beiträge:
    8.894
    Zustimmungen:
    12.533
    Ungarischer Nudelsalat

    Zutaten:

    250 g Schleifennudeln

    1 rote Chillischote

    150 g Fetakäse

    80 g schwarze Oliven ohne Stein

    120 g Paprikasalami

    2 Paprikaschoten (rot und gelb)

    1 mittelgroße Zwiebel

    2 Knoblauchzehen

    Für dieSauce:

    4 EL Rotweinessig

    6 EL öl

    1 EL Honig

    1 TL Paprikapulver edelsüß

    1 TL Oregano

    Salz, Pfeffer

    Zubereitung:

    Nudeln bissfest garen und abgießen. Chilischote halbieren, Kerne entfernen und in kleine Stücke schneiden. Feta zerbröseln, Oliven halbieren. Salami würfeln, Paprika putzen, waschen, entkernen und in Streifen schneiden. Zwiebel in Ringe schneiden. Knoblauch in feine Stücke schneiden.
    Alle Zutaten für die Sauce verrühren und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Über den Salat geben und gut vermengen und gut durchziehen lassen. Je nach Geschmack kann statt Paprikasalami auch normale oder Spanische Salami genommen werden.
    Kleiner Tipp: je länger der Salat durchzieht um so kräftiger wird er.
     
Thema:

(Oster-) Brunch-Tagebuch

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden