1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Olympiaboykott , oder doch nicht ?

Diskutiere Olympiaboykott , oder doch nicht ? im Themen des Alltags Forum im Bereich Alles was uns sonst noch bewegt; Im Moment wird wieder heftig darüber diskutiert ob man Olympia in Peking boykottieren sollte oder nicht. Einige Sportler haben bereits ihre...

  1. Bernd

    Bernd Super Mod
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    5.026
    Zustimmungen:
    1.332
    Im Moment wird wieder heftig darüber diskutiert ob man Olympia in Peking boykottieren sollte oder nicht.

    Einige Sportler haben bereits ihre Teilnahme an der Eröffnungsfeier abgesagt und wollen bei den Siegerehrungen mit Protest T-Shirts antreten.

    Vielleicht keine schlechte Idee, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das sich China davon beeindrucken lässt, oder ?
     
  2. Matthias

    Matthias Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    3.795
    Zustimmungen:
    1.521
    Boykott ist ein zweischneidiges Schwert. Der Boykott in Moskau hat überhaupt nichts bewirkt und war für die Sportler, die sich vier Jahre darauf vorbereitet haben ein Desaster, denn die konnten ja nichts dafür.
    Auf der anderen Seite sollte man sich die Spiele von 1936 in Erinnerung rufen, wo Deutschland eine einzigartige Propaganda Schlacht abgegeben hat und an Image gewonnen hatte, obwohl im inneren schon der Teufel los war.
    Übrigens habe ich mit vielen Leuten aus China zu tun. Durch die gefilterten Informationen, die man in diesem Land vorgesetzt bekommt, würde man einen Boykott oder T-Shirts nicht verstehen. Das könnte Reaktionen hervorrufen, die nicht mehr zu bremsen sind.
     
    #2 Matthias, 27.03.2008
  3. Bernd

    Bernd Super Mod
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    5.026
    Zustimmungen:
    1.332
    Ich denke auch das die Propagandamaschine diese Bilder sowieso in China erst gar nicht ausstrahlen würde.Somit würde das Volk die Bilder nicht sehen und dementsprechend auch nicht protestieren können.Ich denke wenn Olympia vorbei ist, und die Kämpfe weitergehen,wird es hier auch nur noch einen 2-Zeiler in den Kleinanzeigen der Zeitungen geben.
     
  4. Eule

    Eule Guest

    Am "Platz des Himmlischen Friedens" z. B. soll ein absolutes Foto- und Filmverbot verhängt werden, da China vor allem dort wohl mit Protestaktionen rechnet. Und ich befürchte, das wird nicht der einzige Ort sein, wo die Zensur greifen wird.

    Ich bin gegen einen Boykott, wohl aber gegen eine Art "zivilen Protest" der Touristen. Doch wenn die chinesische Bevölkerung diese Demonstration für mehr Gerechtigkeit u.a.m tatsächlich nicht verstehen sollte und sogar unkalkulierbare Gegenreaktionen dadurch provoziert werden würden, wie könnten wir unsere Solidarität mit Tibet sonst bekunden? Nichts tun und schweigen? Auch das haben wir hinter uns. Und das sollte uns nicht noch einmal passieren!

    Wären Proteste und Demos außerhalb Chinas effektiver?

    Weiß jemand, ob die NGO's sich irgendetwas ausgedacht haben? Was macht amnesty z. B.??
     
  5. Bernd

    Bernd Super Mod
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    5.026
    Zustimmungen:
    1.332
    Amnesty wird eh nicht von allen für erst genommen,Ich denke hier wird es wohl auf kurz oder lang wieder irgendwelche Androhungen mit möglichen Sanktionen einiger Staaten geben,die dann em Ende doch wieder nicht greifen...........

    Mal wie sich der Druck anderer Staaten auf China auswirkt.Wahrscheinlich wird dann wieder alles dementiert und verharmlost und das ganze Thema wird dann auf kurz oder lang wieder irgendwo in der Versenkung verschwinden............wie immer....
     
  6. Pretty

    Pretty Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    3.042
    Zustimmungen:
    36
    Das ist leider oft so, dass ein Thema nur interessant ist, wenn aktuell irgendwelche Veranstaltungen bevostehen. Darunter leiden werden eh nur die Sportler, egal ob sie sich für oder gegen eine Teilnahme entscheiden.
    Auf jeden Fall wird von der Öffentlichtkeit erwartet, das bei solchen sportlichen Events das ausrichtende Land sich zivilisiert verhält. Was vorher oder nachher geschieht ist unwichtig. China hatte noch nie viel für Menschenrechte über.
    Was alle verwundert, ist ja bloß, dass die ihre Meinung auch für kurzfristige Veranstaltungen nicht ändern, sondern alles durchziehen. Die Chinesen haben sowieso eine ungewohnte Einstellung. Das hängt bestimmt auch mit ihrer Jahrtausenden alten Kultur zusammen, wo man schnell mal das Gesicht verlieren kann.
    Ich würde China schon aus Gründen des Tierschutzes meiden! Da haben einzelne Lebewesen egal ob Mensch oder Tier überhaupt keinen Wert.
     
  7. Svava

    Svava Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2008
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    33
    Der Dalai Lama will keinen Boykott der Spiele.

    Was ich am Ganzen nicht so verstehe ist der Standpunkt der Chinesen. Einerseits
    behaupten sie, dass Tibet zu China gehört, andererseits behandeln sie die Tibeter als
    Fremde und schliessen sie beim Aufschwung der Wirtschaft aus.

    Meine neuen Vorratsgläser von IKEA sind made in China. Habe mir überlegt ob ich sie
    IKEA vor die Tür legen soll mit dem Vermerk - zurück an den Hersteller.

    In nächster Zeit werde ich keine Produkte aus China kaufen. Ich glaube das ist die
    einzige Sprache die diese Regierung versteht.

    Ich habe Freunde die aus Tibet kommen und die haben alle Angst um ihre Angehörigen.

    Svava :mad:
     
  8. Abnehmen Gast 74970

    Abnehmen Gast 74970 Guest

    also ich bin der meinung sie sollten die spiele komplett in china absagen den wer sich so verhält hat es nich verdient das die welt auf sie schaut und sie am besten noch lobt für das ganze (olympia meine ich)

    den die spiele sind auch ein zeichen für die freundschaft, den frieden und und und
    ich finde es einfach nur armselig was china da macht sollen die tibeter doch ihr land einfach wieder bekommen, aber das wäre zu einfach

    @ svava ich achte schon lang drauf das die produkte die ich kaufe nich aus china kommen den die sind mir schon lange nich geheuer
     
    #8 Abnehmen Gast 74970, 27.03.2008
  9. Pretty

    Pretty Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    3.042
    Zustimmungen:
    36
    Olympia ist seit langem mal das erste bei dem China sich aus der Isolation traut. Wird so ein Ereignis abgesagt, haben die Menschen die dort leben gar keine Aussicht auf Besserung!
     
  10. Matthias

    Matthias Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    3.795
    Zustimmungen:
    1.521

    Wie machst du das denn? Die meisten Sachen sind ja nicht kennzeichnungspflichtig. Solltest du dich wirklich daran halten, würdest du ziemlich nackt durch die Gegend laufen :D
     
    #10 Matthias, 27.03.2008
Thema:

Olympiaboykott , oder doch nicht ?

Die Seite wird geladen...

Olympiaboykott , oder doch nicht ? - Ähnliche Themen

  1. Positive Folgen des IF - ab 16h oder nach 16h?

    Positive Folgen des IF - ab 16h oder nach 16h?: Liebe Fastengemeinde, lieber Daniel, zunächst einmal einen herzlichen Gruß von mir in die Runde - ich bin der Neue ;-) Nachdem ich seit Ende...
  2. Verhalten bei einer Erkältung oder einem grippalem Infekt

    Verhalten bei einer Erkältung oder einem grippalem Infekt: Hey Leute, da ich bisher im Forum nichts über dieses Thema gefunden habe, versuche ich jetzt mal mit einem eigenen Thema mein Glück. Ich bin in...
  3. Kurzzeitfasten Oldspunk fastet über kurz oder lang

    Oldspunk fastet über kurz oder lang: ich habe vor 4 Tagen mit dem KZF angefangen. Noch 1 Stunde, bis ich wieder was essen darf, aber das toppe ich! Fahr gleich in die...
  4. Kurzzeitfasten Moderas Tagebuch

    Moderas Tagebuch: So, da bin ich wieder. Ich lese schon eine ganze Weile bei euch mit, habe mir auch schon gute Tipps abgeschaut, möchte aber nicht länger so...
  5. Liebe Grüße von Modera

    Liebe Grüße von Modera: Ein herzliches Hallo an alle , die hier mitlesen.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden