1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Nur funktionierende Pläne sind gut

Diskutiere Nur funktionierende Pläne sind gut im Almased Diät Forum Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; In den letzten Wochen habe ich einen absolut erholsamen Urlaub verbracht, eine völlige Auszeit vom täglichen Stress genommen. Das heißt aber...

  1. Fullback

    Fullback Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2015
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    1.338
    In den letzten Wochen habe ich einen absolut erholsamen Urlaub verbracht, eine völlige Auszeit vom täglichen Stress genommen. Das heißt aber nicht, dass ich euch dabei vergessen habe, denn ich hatte immer das Bedürfnis - zumindest einmal am Tag - bei euch vorbei zu schauen und ein bisschen zu "spionieren":LOL:.

    Mit Erstaunen stellte ich bei Valentina s Thema "gesündigt" fest, dass doch viele falsche Vorstellungen von einer Plandiät bei dem einen oder anderen meiner Lieben existieren. Beim Grübeln darüber (im Liegestuhl in der Sonne:p) erinnerte ich mich an meine Schwergewichtszeit, als man mir ein mögliches Ende meiner Knieprobleme durch den Verlust etlicher Kilo Ballastmasse in Aussicht stellte, allerdings ohne dabei zu erwähnen, wie man das in den Griff bekommt, welche persönlichen Veränderungen ich treffen und wie lange ich diese akzeptieren muss.

    Da ich ein fürchterlicher Dickschädel bin und einen einmal gefassten Entschluss stets hartnäckig und konsequent verfolge, studierte ich meine Optionen; und es gab diverse. Allerdings hat sich auch hier wieder einmal deutlich gezeigt, dass ganz viele Wege nach Rom führen, aber nicht jeder für jeden gangbar ist.

    Mein Favorit wurde ein (sogar gesetzlich erlaubtes) grandioses Pulver, dass es mir ermöglichen sollte, schnell und viel Gewicht, ohne Mangel oder Hunger zu verlieren. Zum Glück fand ich dann euch, denn trotz intensiver und akribischer Vorbereitung hatte ich immer noch Fragen zu meinem Plan, die aber schnell geklärt waren. Mit euch schaffte ich es, diesen "Plan" penibel mit allen Vorgaben einzuhalten. Bis zu meinem Wunschgewicht (96 Kg/BMI 24) hat es aber trotzdem noch acht (!) Monate unter strikter Einhaltung der „vorgegebener Wegbeschreibung“ gedauert.

    Wer jetzt glaubt, dass nun die Zeit "Problemlos in die Rente" angebrochen war, irrt sich. Anfangs hat sich mein Körper gewehrt, trotz ausgerechnetem Gesamtumsatz, nicht mehr zuzunehmen; ich durfte - ohne Stress mit der Waage zu bekommen – höchstens 300 bis 400 Kalorien über den Grundumsatz verbrauchen und wer mich nicht kennt, dem sei gesagt, dass ich als "Sport-Junkie" über eine Trainingseinheit mit 400 verbrauchten Kalorien amüsiert lächle:rolleyes:. Eine Ausschweifung wie eine Party, Urlaub oder schick Essen gehen, alles wurde gnadenlos durch die Waage geahndet. Zusätzlich hatte ich Muskelgewebe verloren und dass, obwohl ich versucht hatte, das so gut wie möglich zu verhindern.

    Alles wies darauf hin, dass jetzt der wesentlich schwerere Teil des "Unternehmens Abnahme" gekommen war und schon damals waren es die gleichen Voraussetzungen wie heute, die einen Erfolg garantieren. Ich möchte nicht verschweigen, dass ich große Hoffnungen in eine neue Studie legte, die den gefürchteten Jo-Jo damit erklärte, dass jeder Körper ein Gewichtsgedächtnis hat und das zuletzt erreichte Gewicht immer wieder erreichen will. Dieses Gewichtsgedächtnis sollte nach einem Jahr "Durchhalten" gelöscht sein und der Jo-Jo deshalb ab diesem Zeitpunkt nicht mehr die gefürchtete Rache des Körpers sein. Das Ergebnis der Studie kann ich nicht bestätigen, allerdings habe ich mich auch nach dem besagten einen Jahr nicht wirklich getraut, es darauf ankommen zu lassen. Ich weiß, dass mein Körper auch heute noch viel schneller auf "Ausrutscher" reagiert als bei anderen, allerdings hat sich auch vieles gebessert. Ich kann heute im Rahmen meines errechneten Gesamtumsatzes essen und auch kleine Snacks werden durch eine zusätzliche Sporteinheit eliminiert. Mein Körper hat allerdings immer noch andere Vorstellungen davon, wie man mit überflüssigen Kalorien umgeht, als mein Gehirn, aber mir sind die meisten seiner "Schweinereien" bekannt, wie er seine heiß geliebten Fettreserven zurück bekommen möchte:ROFLMAO::ROFLMAO:.

    Da ich mein Ziel erreicht hatte, konnte ich auch über eine Alternative zur strikten Planeinhaltung nachdenken, denn wie Bixxi-20 schon anfangs für sich in Anspruch nahm, wollte ich auch für mich ein Stück mehr Lebensqualität erreichen, dass mich nicht für den Rest meines Lebens fest in Schranken presst, die keine Spontanität ohne Reue erlauben.

    Bevor es jetzt weiter geht, noch einmal ganz deutlich: Ein Abweichen von den vorgegebenen Vorschriften ist vor dem Erreichen des Zieles nicht angezeigt und absolut kontraproduktiv. Sicherlich reagiert jeder Körper anders, aber genau deshalb kann man nicht von seinem auf andere Körper schließen und - um bei der Metapher „Wege nach Rom“ zu bleiben – wohnt der Salzburger auch dichter an Rom als der Hamburger und kann aufgrund seiner Bergerfahrung vielleicht sogar die Abkürzung über einen Bergsteig nehmen, was aufgrund seiner Unerfahrenheit für einen Friesenjungen tödlich sein kann (dafür kennt der sich vielleicht mit Mooren und Sümpfen besser aus und ja, die gab es auch in Rom - für den Bau des Forum Romanum musste sogar erst ein Sumpf trocken gelegt werden). Ich bin sicher, dass ihr alle versteht, was ich damit zu sagen versuche. Jeder muss für sich entscheiden, welche Route er wählt, aber es gibt nur eine, die alle sicher zum Ziel führt.

    Wer jetzt aber glaubt, dass ich einen Weg für unendliche zügellose Genusstage gefunden habe, ist höchstens auf einem „Holzweg nach Rom unterwegs“:LOL:. Ich habe für mich nur ein etwas anderes System gefunden, mit dem ich dauerhaft besser umgehen kann: Ich habe meinen Körper etwas modelliert, Fettdepots und mein Gewicht weiter abgebaut (88 Kg/BMI 22), einige Muskeln wieder aufgebaut und meine Mahlzeiten ein wenig "aufgepeppt" (ich achte nicht mehr auf jede Kalorie, die meine Waage verärgern könnte). Durch ein geschaffenes und festgelegtes Polster von 5 Kg habe ich einen Spielraum, der es mir ermöglicht, Schwankungen auf der Waage etwas gelassener zu nehmen und mit der Option "Wochenwieger" keinen zusätzlich Stress aufkommen zu lassen. Während meiner Zeit der Abnahme habe ich ja gelernt, wie man zu viel Gewicht los wird und unliebsame "Körperreaktionen" auch wieder rückgängig machen kann:whistle:.

    Dass unser Körper eine wahre Wundermaschine ist, die es mit jedem Hochleistungsrechner, zumindest speichertechnisch, aufnehmen kann, sehe ich immer wieder nach einem so wunderschönen und erholsamen Urlaub wie diesen. Scheinbar hat der Körper (zumindest meiner) einen leistungsstärkeren Memorychip als angegeben (von wegen ein Jahr:LOL:); es ist ganz erstaunlich, wie erfindungsreich unser Körper ist und in so kurzer Zeit so viele Kilos speichern kann; ich werde ein Vielfaches an Zeit brauchen, um diese Scharte wieder auszuwetzen, kann das aber jetzt ohne jeden Stress angehen, da ich ja nur im Rahmen meines Polsters agieren muss. Man muss nur aufpassen, dass nicht zu viele neue Ausrutscher vor der Wiederherstellung des Polsters anliegen; für mich persönlich ist diese Normalität aber leichter zu halten, als jedes Mal mehrere Tage Stress nach der Anzeige einer vorlauten Waage als Reaktion auf ein bisschen „Dolce Vita“.

    Eine gute Woche habe ich noch frei, werde mir keine Ausrutscher mehr genehmigen, mich ganz langsam wieder an Stress und Hektik gewöhnen (das Handy lasse ich aber noch ausgeschaltet) und an meinem "5-Kg-Polster arbeiten". Wie ich schon oben erwähnte, muss das nicht jedermanns Sache sein, ich bin aber der Meinung, damit meinen gangbaren Weg nach Rom damit gefunden zu haben.
     
    #1 Fullback, 23.05.2017
    Valentina, FrauEigensinn, Regine60 und 3 anderen gefällt das.
  2. Anzeige

  3. Bixxi-20

    Bixxi-20 Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2017
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    8
    Na dann hab ich ca. 10 Std. Fahrzeit Vorsprung ;)
    Bin ich also doch auf die Butterseite gefallen *zbeck*
    Ihr habt wahrscheinlich eh recht, ich bin aber auch ein Dickschädel und greif dreimal ins Feuer bis ich einseh das ich mich verbrenn
    ;)
    Ob das gscheid is oder gar intelligent lass ich jetz im Raum stehen Ballerina
     
    #2 Bixxi-20, 23.05.2017
    Fullback gefällt das.
  4. Regine60

    Regine60 Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2017
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    194
    Beim Kurzzeitfasten sind die Regeln zwar nicht so streng wie bei Almased, aber ich habe immer strikt meine 2 Fastentage eingehalten. Montag und Donnerstag, auch wenn der Montag ein Ostermontag war.
    Im Urlaub habe ich nicht gefastet und habe auch mittags zum Fisch ein Glas Weißwein getrunken und abends auf der Terrasse oder in der Strandbar ein oder zwei Rotwein. Das hat zwei Kilo plus auf der Waage eingebracht. Das bereitet mir auch keinen Stress. Ich weiß wie es geht und jetzt, eine Woche nach Urlaubsende, sind 1,5 kg davon schon wieder weg.
    Man muss nicht auf alles verzichten, aber man sollte sein Essverhalten und sein Gewicht kontrollieren und einer Gewichtszunahme frühzeitig entgegenwirken. Dann hat der Jo-Jo Effekt keine Chance.

    LG
    Regine
     
    #3 Regine60, 23.05.2017
    Fullback und Bixxi-20 gefällt das.
  5. toad

    toad Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2011
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    313
    Mal das Thema hochschieb, dann sieht die Themenübersichtsseite wieder besser aus ;)
     
    Fullback gefällt das.
  6. Anzeige

Thema:

Nur funktionierende Pläne sind gut

Die Seite wird geladen...

Nur funktionierende Pläne sind gut - Ähnliche Themen

  1. Detaillierte Essenspläne?

    Detaillierte Essenspläne?: Ich habe beide Bücher über das Kurzzeitfasten gelesen und dachte eigentlich, daß bei dieser Methode Schluß ist mit Kalorienzählen und...
  2. Wie plane ich was und für wie lange?

    Wie plane ich was und für wie lange?: Hallöchen Ihr Lieben, mich beschäftigt eine Frage und zwar die der Nahrungsbeschaffung ;) Seit Donnerstag besitze ich die Bücher von SiS und seit...
  3. Mittagessen planen - Schwierigkeiten

    Mittagessen planen - Schwierigkeiten: Hallo ihr! Ich bin absolute Anfängerin bei SiS (yay, der dritte Tag) und stolper über einige Problem. Eins davon ist folgendes: Ich nehme mein...
  4. Hilfe... ist der Tag verloren ??? Wie jetzt den Abend planen ??

    Hilfe... ist der Tag verloren ??? Wie jetzt den Abend planen ??: Hallo, wie ihr ja gelesen habt, bin ich noch ein "Frischling" in der SIS Familie, und kann noch nicht so recht mit Ausnahmen umgehen.... Heute...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden