1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Neu und Spezialfall

Diskutiere Neu und Spezialfall im Schlank im Schlaf Forum Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Hallo, ich möchte mich kurz als "Neue" vorstellen: Ich bin 43 J. alt und habe einen BMI von 27,4. Leider bin ich ein ziemlicher...

  1. Ini

    Ini Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich möchte mich kurz als "Neue" vorstellen:

    Ich bin 43 J. alt und habe einen BMI von 27,4.

    Leider bin ich ein ziemlicher Spezialfall. Ich bin seit 20 J. Bulimikerin, habe allerdings eine Therapie gemacht. 2009 war ich für 6 Wochen in einer Klinik. Davor hatte ich 2 Jahre ambulante Therapie. Die Klinik hat mir sehr gut getan und es ging mir anschließend so gut wie lange nicht mehr.

    Kaum 4 Wochen nach meiner Rückkehr brach dann eine rheumatoide Arthritis (Polyarthritis) bei mir aus. (Eine Autoimmunerkrankung, bei der das Immunsystem die eigenen Zellen angreift. Hier entstehen chronische Gelenkentzündungen. Ohne Cortison und immunsystemunter-drückende Medikamente hat man sehr schnell irreparable Schäden.)

    Im Januar wurde nun auch noch eine Hashimoto Thyreoiditis festgestellt. Ebenfalls eine Autoimmunerkrankung. Hier kommt es zu chronischen Entzündungen der Schilddrüse und dadurch zu einer Unterfunktion. Unter anderem nimmt man zu…. Außerdem lagert man durch das Cortison Wasser ein und bekommt so ein Vollmondgesicht.

    Zudem sollte man wegen der Polyarthritis „entzündungsarm“ essen: Möglichst kein Fleisch, keine tierischen Fette, nix Süsses, keine Eier, kein Weizenmehl usw. usw. Ich finds gerade sehr schwierig.... Wir haben in der Klinik ganz viel zum Thema Essverhalten gelernt und vor allem – uns nix zu versagen… Jetzt bin ich, was das Essen betrifft aber sowas von eingeengt. Dazu die Gewichtszunahme – das Übergewicht.

    :hilfe: Ich brauche eine komlette Ernährungsumstellung, die eine Gewichtsabnahme möglich macht und das ohne zu hungern, damit ich nicht wieder in die Essstörung rutsche. :hilfe:

    Meint Ihr Schlank im Schlaf ist dafür geeignet?? Es klingt jedenfalls gut. :lecker: Wenn ich versuche dabei Fleisch und tierische Fette zu reduzieren und das andere "verbotene" Zeug eben auch?? Was meint Ihr? Ihr kennt Euch ja schon viel besser damit aus!

    Vielen Dank für’s Durchhalten und Lesen!!! :D

    LG

    Ini
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Neu und Spezialfall. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Antjee

    Antjee Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Ini,
    erst einmal
    awww.abnehmen_aktuell.de_images_abnehmen_bilder_2010_02_th2vvkp53_1.gif
    Dir bleibt aber auch garnichts erspart.Trotzdem wünsche ich dir ,dass deine Krankheiten weitgehed zurück gehen und es dir besser geht.
    Ich glaube schon,dass Schlank im Schlaf das richtige für dich ist. Es gibt zB Roggenbrote,vegetarische Aufstriche,Obst und Gemüse,Fisch usw.Für dich wird sich bestimmt etwas Nahrhaftes finden.
    Ich wünsche dir alles gute und viel Erfolg beim Abnehmen:flag:
    LG Antje
     
  4. Meanmachine

    Meanmachine Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2010
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ini,
    mit deinem Krankheitshintergrund würde ich Diäten und so lieber mit behandelten Ärzten besprechen und durch denken. Klar ist starkes zunehmen durch eine Krankheit nichts tolles aber ich persönliche denke gerade mit schweren Erkrankungen ist es als gut ein wenig "Reserven" zu haben. Sicherlich kann dir eine ausgewogene Ernährung sehr hilfreich sein aber mach dich nicht fertig und hör auf deinen Körper nach was er verlangt. Just my 2 Cents!
     
    #3 Meanmachine, 07.07.2010
  5. sweetdonna

    sweetdonna Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    hallo Ini

    Mmhh.. Das ist ja echt viel aufs Mal und ich schliesse mich an:
    Du solltest unbedingt mit einem Arzt oder Ernährungsberater sprechen. Werte messen usw.

    Betreffend unverträglichkeit von tierischem Eiweiss:
    Ich vertrage Milch usw. auch ziemlich schlecht und bin fast komplett auf Sojaprodukte umgestiegen.
    Sojajoghurt zum Beispiel hat mich vom Geschmack her total überrascht (positiv) :-)
    Es gibt auch sehr gute Fleischersatzlösungen, welche aus Pilz oder Sojakultur bestehen.

    Gruss
    Sweetdonna
     
    #4 sweetdonna, 07.07.2010
  6. Shayana

    Shayana Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2010
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Ini,

    das hört sich ja alles richtig kompliziert an. Ich hoffe du findest bald den richtigen Weg für dich. SiS könnte es ja vielleicht wirklich sein. :ja:

    Die Tipps meiner Vorredner sind schon gut.
    Ich befasse mich schon seit ein paar Wochen mit dem Thema Schilddrüsenunterfunktion, diese wurde bei mir vor einer Weile diagnostiziert.
    Bevor du anfängst jegliches Fleisch durch Sojaprodukte zu ersetzen sprich da bitte mit deinem behandelnden Arzt drüber. Ich habe gelesen dass Sojaprodukte die Schilddrüse bei der Hormonproduktion hemmen. Google einfach mal Soja und Schilddrüse, da finden sich so einige Seiten mit interessanten Infos. Aber bevor ich jetzt hier die Pferde scheu mache besser mit deinem Arzt kurz abklären. Da ich nicht soviel Soja zu mir nehme kann ich das an meinen SD-Werten nicht ablesen ob es überhaupt stimmt.

    Aber es gibt ja auch sicher noch andere Alternativen für dich?!
    Brauchst du denn unbedingt einen Fleischersatz oder kannst du auch gut mit Fisch und Gemüse etc. leben? Manche Menschen können ja gar nicht ohne Fleisch. ;)
     
    #5 Shayana, 10.07.2010
  7. Ini

    Ini Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Eure Antworten!

    @ Shayana

    Also der Zusammenhang zwischen Soja und der Hormonproduktion in der Schilddrüse ist mir neu. Danke für den Tipp! Ich werde mich da mal schlau machen.

    Aber Du hast recht - man braucht wirklich nicht so oft Fleisch. Ich lebe ja nun schon seit Dezember 2009 ganz ohne Wurst und Schweinefleisch. Das ist mal überhaupt kein Problem. Sogar die Fußball-Grillabende habe ich gut überstanden mit Fisch- und Gemüsespießchen! :ja: Mageres Fleisch esse ich höchstens 1 x die Woche aber meistens gehts auch ganz ohne.

    Magerkäse fand ich am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig! Ich hatte mal einen Käse mit 10% Fett - da kann mal aber auch Plastik mit Salz essen! :übel: Aber Käse so um die 16% ist ganz genießbar finde ich.

    Seit gut einer Woche mache ich jetzt so im Rahmen meiner Möglichkeiten Schlank im Schlaf und ich merke, das mir das aber gut tut. Ich fühle mich wohl. Die 5 Stunden Pause sind kein Problem, ich habe keinen Heißhunger und damit auch nix mit der Essstörung zu tun. Außerdem sind 2,5 kg schon weg. Coool! :freu:

    Aber Ihr habt natürlich recht - ich werde meinen Arzt auch noch mal auf diese Ernährungsform ansprechen und mal hören was er meint. Aber sie entspricht doch dem Biorhythmus des Körpers - also kann sie ja nicht schädlich sein? ...und Soja werde ich im Rahmen halten! :rolleyes:

    GLG

    Ini :)
     
  8. Rookie1

    Rookie1 Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    1
    Moin!

    Ich meine auch, Dein Internist ist der erste Ansprechpartner.
    Möglicherweise sind auch 2-3 "Sitzungen" bei Doc Pape nicht schlecht, sollte von der Entfernung her noch machbar sein.

    Nur so`n Tipp wie ich es angehen würde (man will ja nix falsch machen...)


    Viel Erfolg und gute Besserung wünscht Dir

    Rookie
     
    #7 Rookie1, 12.07.2010
  9. Abnehmen Gast 11275

    Abnehmen Gast 11275 Guest

    hallo ini, schau mal auf deine Profilseite da habe ich dir auch geschrieben L.G Brigitte
     
    #8 Abnehmen Gast 11275, 12.07.2010
  10. Anzeige

  11. Ini

    Ini Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    :runzeln: Geht das denn? Kann man sich da einfach so einen Termin holen??

    LG

    Ini
     
  12. Phoenix121078

    Phoenix121078 Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    17
    Ini einen Termin, brauchst Du bei Herrn Pape nicht holen, Du kannst einfach zu den Sprechzeiten in die Praxis gehen und Dich beraten lassen. Allerdings ist Herr Pape diese Woche auf einem Kongress und vom 05.08 - 20.08.2010 im Urlaub. Die Messung und Beratung gibt es trotzdem, nur nicht von ihm selber. Ich würde Dir empfehlen, Dich jedoch von ihm selber beraten zu lassen, da Dein Situation doch sehr speziell ist.

    Wenn Du für Dich bis jetzt einen Weg gefunden hast, Dich mit Schlank im Schlaf zu ernähren, dann mach das erst einmal und geh dann frühstens am 23.08.2010 zum Doc. An jedem 1. Dienstag im Monat kannst Du Dir auch ganz unverbindlich den Vortrag vom Doc anhören. Wäre in dem Fall der 07.09.2010. Wenn Du Dich, an diesem Tag jedoch messen lassen möchtest solltest Du schon um kurz vor 18 Uhr in der Praxis sein, da es an diesem Tag immer sehr voll ist.

    Hier die Adresse, Termine und Telefon Nummer

    Beratung: Montags 13 bis 18 Uhr
    Dienstags 13 bis 15:30 Uhr und von 18 bis 20 Uhr
    Mittwochs 13 bis 15:30 Uhr

    InsuLean GmbH & Co. KG - Ernährungsberatung A. Wiedemeier-Pape
    Zweigerstr. 37 - 41
    45130 Essen-Rüttenscheid

    Tele.: 0201-780638

    LG Christian
     
    #10 Phoenix121078, 13.07.2010
Thema:

Neu und Spezialfall

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden