1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Mundgeruch und veränderter Körpergeruch

Diskutiere Mundgeruch und veränderter Körpergeruch im Ernährung und Diät - Allgemeines Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Hallo an Alle, ich habe es bereits heute morgen in mein TB geschrieben, doch merke ich, dass mir das nicht reicht. Der Tag ist völlig hin und ich...

  1. Valuum

    Valuum Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2011
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    95
    Hallo an Alle,

    ich habe es bereits heute morgen in mein TB geschrieben, doch merke ich, dass mir das nicht reicht. Der Tag ist völlig hin und ich bin nur deprimiert, weil mich dieser Gedanke total beschäftigt.

    Also, ich mache seit dem 24.01.2011 Schlank im Schlaf. Seit ungefähr einer Woche hat mein Freund mich ab und an auf unangenehmen Mundgeruch angesprochen. Vor 2 Tagen dann auch noch auf meinen Körpergeruch.

    Der Mundgeruch riecht nicht süßlich...eher metallisch, bzw. fad, trocken (eben alles andere als süßlich oder sauer) wie bei einem unserer Forenmitglieder (nur das es damals zu keinem Ergebnis kam).
    Der Körpergeruch ist undefinierbar. Ich hab vorher eigentlich immer so leicht süßlich gerochen..keine AHnung, schon immer eigentlich. Aber nicht aufdringlich. Diese süße dezente Note ist jetzt weg. Mein Freund sagt, dass ich anders und eben etwas unangenehmer rieche. Nicht penetrant nach Schweiß oder so. Obwohl wenn ich jetzt nochmal dran rieche nehme ich vielleiht doch unterschwellig so einen ganz leichten, süerlichen Geruch wahr?!

    Jetzt reichts mir und ich will etwas dagegegn tun, nur weiß ich nicht was. :( Mich belastet das wirklich sehr, da der Mundgeruch auch durchs Zähneputzen nicht weg geht. Abends ist es am schlimmsten, tagsüber klappts manchmal noch mit dem Zähne putzen. Der Geruch entsteht immer so 1-2 Stunden nach den Mahlzeiten.
    Ich will nicht meinen ganzen Tagesablauf darauf ausrichten, wann ich hier und da ne Munddusche benutze, immer ein SPray dabei hab, oder, oder, oder.
    Zumal diese Mittel eben nicht wirklich helfen.

    Der Körpergeruch macht mich auch fertig. Es ist in einer Beziehung ganz wesentlich, dass man sich riechen kann. Sollte das jetzt also eine Umstellungsphase sein, kann ich das 2-3 Wochen aushalten. Aber Monate? NEIN, auf gar keinen Fall! Das find ich noch viel schlimmer als mein Gewicht.

    Ich finde es komisch, weil diese Sachen eben jetzt erst auftreten und nicht schon seit Beginn da sind, was ja irgendwie gegen eine Umstellung des Körpers spricht, oder? Erst 3-4 Wochen gut zurecht gekommen und dann plötzlich Probleme?

    Also, mein Mund ist völlig in Ordnung, bemerke höchstens eine Trockenheit (es fühlt sich pappig), sobald der Mundgeruch kommt. Ich trinken 1,5 -2,5 Liter am Tag, bestehend aus Mineralwasser, Kaffee, Tee und etwas Cola Zero (max. 0,5L/Tag). Ich hatte erst vor kurzem eine Prophylaxe und da ist wirklich alles in Ordnung in Sachen Karies und co. Normalerweise bin jemand, der eine furchtbar hohe Speichelproduktion hat. Bei meinem Vater (er ist Zahnarzt) stehe ich entweder auf Platz 2 oder auf Platz 1 seiner am meist sabbernsten Patienten. :D Nein, ansonsten habe ich im Alltag keine Probleme damit.

    Magen kann ich nicht sagen, aber ich will auch erstmal selbst versuchen, bevor ich jetzt schon wieder zum Arzt renne. Meine Verdauung ist in Ordnung, ich hab keine Schmerzen, gar nichts, also denke ich mal, dass da alles in Ordnung ist.

    Mein Verdacht hängt mit dem Eiweiß zusammen. Doch sprechen alle immer im Zusammenhang mit der Atkinsdiät davon, wo man ja die Ketose einleitet. Aber bei Schlank im Schlaf isst man doch eigentlich genug Kohlenhydrate?! Hier gehts doch nicht um die Ketose, oder?

    Ach so, zu meinen Daten: Ich bin 1,69 groß, wiege inzwischen 79,3 Kilo und esse pro Tag ca. 60- 70 Eiweiß am Tag. Ganz selten liegt es ein wenig drunter oder drüber, das ist aber wirklich selten! Von diesem Eiweiß esse ich ca. 40 g am Abend.
    Eigentlich sollte das alles nicht zuviel sein, oder?


    Nun mal ein paar Fakten, die ich ungefähr vor ne Woche bis 1 1/2 geändert habe:

    -Ich habe innerhalb von 6 Tagen 3 mal Abends und 2 mal Mittags den Eiweißshake von Champ getrunken (also an 5 von 6 Tagen, davor wars innerhalb von 10 Tagen 7 mal). Immer nur als Zusatz, nie als vollwertige Mahlzeit. Es waren immer 5-10g Pulver vermischt mit 75ml Vollmilch und 75ml Wasser, bzw. die ersten 3 mal war es nur mit Milch.
    Vorher habe ich den Shake nur ein einziges Mal Ende Januar getrunken und fand ihn nicht lecker...hab ihn in den Schrank gestellt und das wars dann. Keine Ahnung, wieso das jetzt so viel wurd. Aber eigentlich übersteige ich ja den Eiweißwert nicht. Kann es sein, dass ich den Drink in der der Hinsicht nicht gut vertrage?!

    - Ich habe mir Stevia Christaltabs gekauft und gegen mein Natreen ausgetauscht. Nehme täglich pro Kaffee 1-2Tabs.

    - Ich habe mein Sportpensum erhöht. Mache Dienstags und Donnerstag 60-90 Minuten Thai Bo und Aerobic in der Gruppe und an jedem Tag dazwischen entweder 30-45 Minuten auf dem Heimtrainer, oder Übungen mit Fitnessdvds (Pilates, Mix aus Thai Bo und Aerobic)). Da ich Angst wegen meiner schlaffen Haut habe, mache ich jeden Abend 60 Crunches und noch Übungen mit dem Theraband für meine Arme. Diese kombi dauert ungefähr 7-10 Minuten und seit ca. einer guten Woche schaffe ich es regelmäßig zu machen. Also jeden Tag vor dem Abendessen.

    Zu guter Letzt (es könnte ja etwas damit zu tun haben, weil bei mir dereit viel verrückt spielt): Ich hab Mitte Januar mit dem rauchen aufgehört, sprich mein Stoffwechsel ist hinüber. Vielleicht ein Grund warum ich eventuell so empfindlich auf den Shake reagiere, oder diese Sachen jetzt erst auftreten und nicht schon von Beginn an mit SiS.


    Ich bin echt dankbar für jede Antwort! Aber bitte nicht einfach sagen: Mehr Zähneputzen oder Kaugummi kauen....wie gesagt, vor allem Abends nützt dann auch das Zähneputzen nicht mehr viel. :(


    Danke!
     
  2. Anzeige

  3. melaina

    melaina Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    216
    Hab hier einen interessanten Link gefunden: Faktoren, die den Körpergeruch beeinflussen
    Ich will keine Panik schüren. Ist es nur so, dass dein Freund diesen unangenehmen Geruch wahrnimmt oder auch du? Wenn du ihn nicht wahrnimmst, dann glaube ich nicht, dass es so schlimm ist, dass eine Bromhidrose, wie in dem Link genannt, dahinter steckt. Evtl. lässt du dich mal von einem Internisten/Dermatologen untersuchen um sicherzugehen, dass du nichts hast. Ist denn schon anderen Leuten, neben deinem Freund, aufgefallen, dass du anders riechst? Vielleicht liegt auch alles nur am Stress wegen deinen bevorstehenden Prüfungen.
     
    #2 melaina, 01.03.2011
  4. polarlicht

    polarlicht Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2011
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    7
    also das gefühl mit dem mundgeruch habe ich auch. aber zusätzlich auch noch ein kribbeln auf der zunge und das gefühl anders zu schmecken*salziger und empfindlicher.
    manchmal esse ich morgens eine scheibe käse oder fettarme wurst. dadurch hat sich das deutlich gebessert.

    es würde mich auch riesig interessieren, warum das so ist . ich habe mich vor rund einem jahr schonmal nach der sis methode ernährt und hatte das probelm auch damals auch schon.
     
    #3 polarlicht, 01.03.2011
  5. delphin65

    delphin65 Mitglied

    Dabei seit:
    18.10.2010
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    25
    hallo Valuum
    ich hatte das auch bei einer Diät Mundgeruch echt schlimm.
    Mir hat geholfen das ich morgens 1 Eßlöffel Haferflocken gessen habe . So pur und lange lange kauen. Schmeckt zwar wie Pappe aber bei mir hat es geklaapt. Viel Glück
     
    #4 delphin65, 01.03.2011
  6. Rynne81

    Rynne81 Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2011
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,

    also ich bin keine Expertin aber könnte mir zwei Ursachen dafür vorstellen. Erstens könnte es etwas damit zu tun haben, dass dein Körper jetzt entgiftet. Mit hat mal eine Heilpraktikerin gesagt, dass ein großer Teil der Giftstoffe, die in den Fettreserven mit eingelagert sind, über die Haut (auch Schleimhäute?) ausgeschieden und entsorgt werden. Das könnte den veränderten Geruch erklären und müsste sich dann ja eigetnlich nach einer gewissen Zeit legen.
    Der zweite Grund könnte sein, dass dein Körper übersäuert ist. Aber ich denke, das würdest du auch anhand von Sodbrennen etc bemerken. Aber wie gesagt, ich bin kein Arzt und habe jetzt einfach mal aus meiner Erfahrung gesprochen.

    Viele Grüße
    Nina
     
    #5 Rynne81, 02.03.2011
  7. Abnehmen Gast 78092

    Abnehmen Gast 78092 Guest

    jeden abend ist nicht gut man sollte trainierte Muskelgruppen 1 Tag Pause gönnen;)
     
    #6 Abnehmen Gast 78092, 02.03.2011
  8. Blumenfee

    Blumenfee Mitglied

    Dabei seit:
    12.07.2010
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    173
    Es ist gut möglich, dass dein Stoffwechsel besonders reagiert, jeder ist eben anders.
    Eigendlich essen wir genug KH, vielleicht solltest du eine Zeit lang mal Mittags auch auf EW verzichten.
    Mag sein das für deinem Körper jetzt doch ein zuviel an EW ist.
    Beim Fasten (weiß ich) ist es z.Bsp. so, dass wenn alle gespeicherten KH verbraucht sind, die körpereigenen EW und Fette abgebaut werden.Dabei entsteht Aceton, riecht wie Nagellackentferner.
    Stoffwechselprodukte werden über Haut und Atmungsorgane ausgeschieden, daher auch der veränderte Körpergeruch.
    Mundhöle wäre ins so fern noch ein Thema, weil sich bei vielen durch die großen Essenpausen der Speichelfluss verringert. Auch das führt zu Mundgeruch, aber das hörte sich bei dir ja nicht so an.
    Und auch wenn der Blutzuckerspiegel(z.Bsp. bei Diabetikern) zu hoch ist, kommt es zu Mundgeruch, denke ich aber auch eher nicht, weil du ja die Kombination mit dem Körpergeruch geschildert hast.

    Also wie gesagt, ich würde an deiner Stelle mittags auch auf Kh umstellen, beobachte dich dann mal wieder eine Weile, hoffe es geht dir bald besser, denn das ist echt unangenehm, kann ich mir vorstellen.
     
    #7 Blumenfee, 02.03.2011
  9. Valuum

    Valuum Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2011
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    95
    Hallo ihr Lieben!

    Danke für die ganzen Antworten! War unterwegs und konnte nicht so schnell schreiben. Heute bin ich auch nicht mehr ganz so deprimiert und denke schon eher an eine Umstellung, als an den Weltuntergang. ;)
    Jetzt mal nach der Reihe:

    @melaina: Danke für den Hinweis. Meinen Mundgeruch nehme ich warh, aber nicht meinen verändertern Körpergeruch. Mein Freund sagte gestern nach dem Duschen, dass er ihn nur auf meiner Stirn wahrgenommen hat. Außerdem hat er mich beruhigt, weil es nicht so ist, dass ich eine ganze Geruchswolke mit mir herumtrage, sondern man es nur riecht, wenn man wirklich an meiner Haut schnuppert. Als ich ihm gestern von dem Acetongeruch erzählte sagte er, dass er sich mit dem Begriff "säuerlich" am besten einigen kann, wenn er meinen Geruch beschreiben sollte.

    @Rynne81: Ich hoffe es ist die Entgiftung....obwohl ich es schon seltsam finde, dass sie erst nach 4 Wochen eintritt. Aber Sodbrennen hab ich nicht, auch ansonsten keine Beschwerden.

    @nici69: Aber ich will doch nicht, dass mein Bauch später schlapp runterhängt. ^^ Sind 60 wirklich zu viel? Früher im Fitnessstudio hab ich mehr gemacht, dafr nicht täglich. ALso dachte ich, wenn ich das jetzt reduziere, kann ich es jeden Tag machen.

    @ Blumenfee: jaaaaaaa, es ist unangenehm. :( Vor allem bin ich bei sowas immer furchtbar aufgewühlt und will eine Sofort-Lösung haben. Geht mir mit allem so, bei dem ich nicht weiß, woher es kommt, wieso es enstanden ist, usw. Je mehr ich weiß, detso beruhigter bin ich...ist ja auch irgendwie logisch. Also ist es besser mittags hauptsächlich KH zu essen, anstatt Abends mehr KH zu den EW? Das mit dem trockenen Mund kann doch sein. Hab ja früher öfter gegessen...also kann ich auch ein "Vielsabberer" wie ich mal einen trockenen Mund kriegen. Hilft denn dagegen etwas? Außer ständig Mundspray?


    Und allen denen ich jetzt nicht exlizit geantwortet hab: Danke für eure Tipps, ich werd mich "durchprobieren"! Ansonsten werd ich jetzt erstmal weiter machen...also das wollt ich ja eh, aber ich bleib noch ein paar Wochen dabei und wenn sich mein Körper dann nicht darauf einstellt, dann probier ich mal ein bisschen rum mit den KH und EW.
     
  10. Anzeige

    Schau mal hier: THREAD_TITLE. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. melaina

    melaina Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    216
    Gegen trockenen Mund hilft frischer Zitronensaft. Also ein paar Spritzer davon in den Tee z.B. regen den Speichelfluss an.

    Außerdem hab ich gestern was zum Thema Übertraining gelesen. Das kommt davon, wenn man täglich dieselben Muskelpartien trainiert und ihnen keine Ruhepause von 1-2 Tagen gibt, damit sie regenerieren und wachsen können. Da stand dann auch was von Übersäuerung.Schon mal den pH-Wert überprüft?

    Darüber hinaus hab ich gelesen, dass es keinen Sinn macht bestimmte Muskelgruppen immer wieder zu trainieren, weil man denkt man bekäme dann davon einen Waschbrettbauch bspw.. Nur durch Fettabbau werden Muskeln sichtbar und das geht nunmal auch nicht gezielt. Also ist es am besten ein Ganzkörpertraining bzw. ein abwechselndes Trainieren verschiedener Muskelpartien zu machen, da werden schwabbeliger Bauch, Arme & Co. automatisch schlanker.
    Weiterhin kann man sich die Zeit sparen, die man auf dem Ergometer, Laufband vor sich hin trabt. Nur wer an seine Grenzen geht (intensives Traing 3-4x/Woche, 20-60 Min.) z.B. mit Intervall-Training (Sprint-Pause usw.), erhöht für länger als 1-2h seinen Grumdumsatz, nämlich für 24h/7Tage, schließlich müssen da Muskeln in großem Umfang repariert werden, was viel Energie kostet. Die größten Muskelgruppen sind übrigens im Gesäß, Oberschenkel, Rücken, Brust, Schulter, Bauch, Arm. Wenn die Muskeln beim Training brennen wie Feuer, dann geht's vorwärts mit dem Muskelaufbau. So spart man auch ne Menge Zeit und erreicht auch irgendwann seinen Traumkörper.
     
    #9 melaina, 03.03.2011
  12. Abnehmen Gast 78092

    Abnehmen Gast 78092 Guest

    nein 1 Tag Pause für die Muskelgruppe die Du trainiert ist schon besser und auch evektiever, ich soll ja auch nicht täglich bei Mrs. Sporty trainieren;)(da mach ich ja alle Muskelgruppen)
     
    #10 Abnehmen Gast 78092, 03.03.2011
Thema:

Mundgeruch und veränderter Körpergeruch

Die Seite wird geladen...

Mundgeruch und veränderter Körpergeruch - Ähnliche Themen

  1. Mundgeruch durch Abnehmen beseitigen?

    Mundgeruch durch Abnehmen beseitigen?: Hallo Leute, ich leide unter ziemlich üblen Mundgeruch. Ausprobiert habe ich so gut wie jedes Mittel, das auf den Markt gekommen ist. Geholfen...
  2. Der leere Magen und Mundgeruch

    Der leere Magen und Mundgeruch: Hallo zusammen, ich möchte für diese Frage, die mich echt beschäftigt gern ein eigenes Thema erstellen, denn in meinem anderen geht es sicher...
  3. Mundgeruch durch Alma ???

    Mundgeruch durch Alma ???: Hallo Leutis, seit 4 Wochen mehm ich nun Alma. In den letzten Tagen habe ich von Leuten die mir nahestehn im Vertrauen gesagt bekommen, das...
  4. Mundgeruch

    Mundgeruch: was macht ihr dagegen wurde jetzt drauf angesprochen. ist ja klar bei der diät welche kaugummis nehmt ihr!?! die regen doch nur den appetit an oder?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden