1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

meine Erkenntnisse nach -45 kg

Diskutiere meine Erkenntnisse nach -45 kg im Ernährung und Diät - Allgemeines Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Ich bin zwar noch ziemlich neu hier,aber ich will hier trotzdem mal einige meiner Erfahrungen mit euch teilen,denn das kann man im normalen Leben...

  1. Abnehmen Gast 60202

    Abnehmen Gast 60202 Guest

    Ich bin zwar noch ziemlich neu hier,aber ich will hier trotzdem mal einige meiner Erfahrungen mit euch teilen,denn das kann man im normalen Leben nicht.
    Wer immer schlank war und ist, versteht nicht,das sich viel verändert. Die, die noch dick sind und rumjammern,aber nichts ändern, verstehen es erst recht nicht. Wollen es auch gar nicht wirklich wissen.
    Ich habe mich von Kleidergröße 54 auf 40 runtergehungert. Wenn ich jetzt Freunde treffe,die noch dick sind,dann spüre ich den Neid.Das Ergebnis wollen sie haben, aber den Weg, den ich gegangen bin,den will keiner gehen.Finde ich unfair,denn ich hatte es nicht leicht,ich bezeichne mich als *diätgeschädigt*.Meine erste Diät war mit 14,damals war ich nicht dick, normal würde ich sagen,hatte aber nur dünne Freundinnen. Und so habe ich nach jeder Diät 10 kilo zugenommen,sodas ich am Ende 149 Kilo hatte.Mit einer *fastNullDiät* habe ich in 12 Monaten 77 kilo abgenommen.Die Folge.....ich bekam in 5 Jahren 3 Kinder.Im Laufe der Jahre nahm ich wieder zu,und als ich 2006 wieder 122 Kilo hatte,zog ich abermals die Notbremse.Ein Erfolg war es trotzdem, denn ich habe nicht gewartet, bis ich mein Ausgangsgewicht und noch mehr hatte.
    Meine Diät war selbstgebastelt, freestyle nennt das hier einer im Forum.Ich habe monatelang zum Frühstück 1 Scheibe Brot mit Räucherlachs,mittags,Pellkartoffeln mit salzlosem Magerquark und abends nur 1 Glas Selleriesalat gegessen.Also wirklich hart erarbeitet,immer mit dem Ziel, die Lieblingsklamotten aus der schlanken Zeit wieder anzuziehen.
    Aber.....die passen mir jetzt wieder,nur....ich will sie nicht mehr tragen.Ich will neue:D
    Fazit.....dicke Freunde wird man los, war dann wohl auch nur eine Zweckgemeinschaft.
    Wer die Illusion hat, sich nur äußerlich zu verändern,wenn er abnimmt....
    vergeßt es. Man verändert sich auch innerlich. Die Speckschicht war ein Schutzschild. Ist der jetzt weg,müssen neue Strategieen her. Man ist nicht mehr die liebe,gute.Klar, wer so willenstark ist und eine Diät erfolgreich schafft,muß lernen, selbstbewußt zu werden. Glaubt mir, das kommt nicht von alleine,denn im Spiegel sieht man nicht realistisch, wie man jetzt aussieht. Gestörte Selbstwahrnehmung nennt man das,was ja auch von Vorteil ist, wenn man dick ist.(ich meine wirklich dick, nicht 3 oder 5 Kilo).
    Thema Haut....klar ist meine schlaff und hängt. Ich müßte mir ein komplettes Bodylifting machen lassen.Also sehe ich meine Falten am Bauch, Popo und Oberschenkeln als meine Trophäe.Daran sehe ich, was ich geschafft habe und angezogen siehts eh keiner*smile*
    Und jetzt mal was erfreuliches....
    die Außenwirkung.Ich merke, das ich von Fremden anders behandelt werde.Besonders fällt mir das in Geschäften auf. Ich werde beachtet und freundlich begrüßt und nicht *übersehen*.Es könnte ja sein, das ich eine neue Kundin werde.
    Spaß am essen habe ich immer noch nicht. Mein Essplan ist immer noch sehr bescheiden.
    Morgens Schokomüsli mit kaltem Wasser, mittags Vollkornreis oder Pellkartoffeln mit salzlosem Quark und abends Magerjoghurt oder Hüttenkäse. (habe hier gestern gelesen, das abends nach SiS Magerjoghurt falsch ist*g*).Seit ich schlank im Schlaf mache, haben sich nur die Portionsgrößen verändert. Ich bin jetzt zumindest morgens und mittags satt.
    Grund für meine seltsame Ernährung....ich habe festgestellt, Essen muß für nich Nebensache sein,sonst kann ich mein Ziel nicht erreichen. Ich weiß, das ich zu wenig Obst und Gemüse esse, dafür habe ich mir das rauchen abgewöhnt:D.
    Mein Motto in der ganzen Zeit....
    frei nach Kate Moss.....
    *nix schmeckt so gut, wie sich schlanksein anfühlt*
    so,das wars für den Moment, vielleicht interessierts ja jemand.

    LG von pyroluese, die eigentlich Bea heißt
     
    #1 Abnehmen Gast 60202, 31.01.2010
  2. Anzeige

    Schau mal hier: meine Erkenntnisse nach -45 kg. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mona88

    Mona88 Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2009
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bea!

    Erstmal Herzlichen Glückwunsch zu der Abnahme!!:grat:

    Allerding fällt mir zu der Methode gar nichts ein! :eek:
    Es ist wirklich wahnsinn, wie wenig du gegessen hast! Das ist doch alles andere als gesund oder?? Hast du dich wärend deiner Abnahme vom Arzt mal checken lassen??

    Wie willst du denn jetzt weiter machen?? willst du weiterhin so wenig essen?? den Rest deines Lebens nur noch eine Scheibe Brot, ein wenig Reis mit Quark und abends einen Hüttenkäse???

    Es tut mir leid, aber ich denke dass es auf dauer nicht gut gehen wird.
    Du musst versuchen deine Essgewohnheit so hinzubekommen, dass du auch wieder normale Lebensmittel, wie Fleisch, Gemüse, Obst und Fisch usw. in einer gesunden Menge essen kannst!

    Ich hoffe dass du das nicht als Angriff ansiehst!

    Liebe Grüße Mona
     
  4. Feenstaub26

    Feenstaub26 Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2009
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    0
    hi Du,

    also ich weiss nicht, ob das etwas ist, was man sich zum Vorbild nehmen sollte...glaub mal eher nicht.
    Ich nehme auch ab und sehe jetzt nicht ein, warum ich mich kasteien sollte.. ich will ja kein gestörtes Verhalten zum Essen bekommen, sondern einfach die Hormone unter Kontrolle bringen bei mir. Herumnölen find ich auch nicht besonders hilfreich .. ich geh das auch eher an mit dem Motto : Nicht quatschen - machen. Deshlab verstehe ich aber jedes genörgel wenn es mal nicht so will wie man es gerne hätte.. ich habe ein offenes Ohr für andere.. auch schlank :-)
    Ich denke es gibt nicht den EINEN Weg, der richtig ist, sondern individuell für jeden seinen eigenen Weg.
    Das die Folge von 77 Kg Verlust 3 Kinder sind, höre ich mit einem echten schmunzeln und denke gut so - kann in der Schwangerschaft nur gut sein weniger Gewicht zu haben (Hellp-Syndrom usw).
    Ich hoffe ich werde jedenfalls keine Zicke oder ein extrem egoistischer Mensch, nur weil ich mich äußerlich verändere (mit Rauchen hab ich auch schon vor Jahren aufgehört.. das ist glaube ich nicht unbedingt ein Verdienst.. eher niemals mit Rauchen angefangen zu haben?)
    Naja und ich möchte auch Vitamine zu mir nehmen... Essen kann etwas tolles sein, wenn man Essen als etwas alltägliches sieht und daraus keinen Bohai macht. Sport ist super und damit kann man auch so manche *Sünde* gleich ausgleichen und muss nicht warten bis die Sünden sich an der Hüfte manifestiert haben. Viele haben eben keine Zeit oder Lust was zu machen mit Bewegung.. oder können es nicht aus gesundheitlichen Gründen (Querschnittslähmung?). Da find eich eine kontrollierte Ernährung nicht verkehrt. Kontrolliert heisst aber nicht hungern auf höchstem Niveau.... alla Kate Moss.
    Ehrlich gesagt beneide ich dich nicht, um den Gewichtsverlust, sondern bin ein bischen besorgt bei dir, dass du das alles garnicht im Griff hast, weil du eben die Ernährung als Feind siehst.
    Ich KANN manchmal nichts essen (durch Medis spuck ich dann nur) und würde mir wünschen normal Essen zu können.. das erzeugt dann wenn es geht einfach Heisshunger auf all das was mir entging.. aber seit SIS hab ich da mehr dazugelernt und kann Dinge ausgelichen. Übrigens darf man Abends sehr wohl Quark, Hüttenkäse oder Fleisch essen (soll ja abends extra das Eiweiss fördern und nicht weglassen .. Bücher sind nützlich wenn man sie liest).

    Tut mir leid, das ist lang geworden als Text .. hoffe du bist nicht pikiert, dass ich das nicht so astrein finde und ich jetzt auch nicht beifall klatsche. Hoffe du kommst mt Deinem Leben sonst klar und du hast keine weiteren Probleme..

    Liebe Grüße und ein neutrales Schulterzucken von Nicole / Feenstaub26
     
    #3 Feenstaub26, 31.01.2010
  5. Abnehmen Gast 60202

    Abnehmen Gast 60202 Guest

    zu Mona88.....

    Hilfeeeeeeeeeee. nein.....
    das war keine Anleitung zum nachmachen.
    Das ist *mein Weg* und der ist für mich gut.
    Mit schlank im Schlaf habe ich als erstes mal die Mengen erhöht. Das ist für mich schon ein Gewinn.
    Natürlich werde ich so nicht mein Leben lang essen. Aber ich muß die Umstellung langsam angehen,denn mein Körper ist nachtragend, nach den unzähligen Diäten.
    Mein Ziel ist auch nicht unrealistisch bei einer Größe von 168 cm sind 75 kg nicht untergewichtig.
    ärtlich kontrolliert ist das natürlich nicht,aber ich fühle mich fit und gesund. Nur am Sport haperts bei mir.Ich bin ja soooooooo faul*smile*

    zu Feenstaub26.....
    Liebes, lies mal genauer. ich habe nur vom Magerjoghurt abends geschrieben.Das Hüttenkäse und Magerquark ok sind, weiß ich,denn ich hab das Buch*smile*

    und noch mal zum besseren verstehen.....
    ich rede nicht vom abnehmen einiger Kilos, sondern schon von einem massiven Gewichtsverlust..
    Kleine Begebenheit am Rande.....
    am Geburtstag meiner Schwester fragte einer.......*Sabine, wo ist denn heute eigentlich deine dicke Schwester?*
    Ich sagte....*hier*, denn ich saß neben ihm. Für ihn total peinlich, für mich köstlich,er hätte mir kein schöneres Kompliment machen können

     
    #4 Abnehmen Gast 60202, 31.01.2010
  6. Feenstaub26

    Feenstaub26 Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2009
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    0
    Hi du nochmal,

    ich kann deinem Bericht immernoch nichts abgewinnen... und wenn du das Buch hast und es nicht wie beschrieben benutzt, ist es rausgeworfenes Geld? FEreestyle kann man auch ohne Buch - hast du ja so gemacht. Ich sehe auch nicht, was außerdem einige KG ,mit 45 KG oder 77 KG zutun haben.
    Wer wenig wiegt und DANN abnimmt, hat es meiner Erfahrung nach meist schwerer, als jemand der 150 Kg wiegt... Da sind 15 Kg abnehmen schnell geschafft.... Ich weiss nicht, was du eigentlich sagen möchtest genau.
    Naja du bist alt genug zu wissen, was du machst und mich stört es nicht (nur Sorge), was du machst oder wie - es ist dein Leben, deine Erfahrung und sonst nichts weiter, was mich persönlich betrifft. In diesem Sinne nichts für ungut. Leben ist einfach schön, mit allen Menschen und ihren Eigenarten oder Macken. Ich muss ja nicht alles gut finden was der Nachbar macht, aber es ist amüsant zuzusehen, was andere als *gut* empfinden. Ich wünsche Dir noch einen schönen heitren Sonntag und einen guten Start in die Woche.
     
    #5 Feenstaub26, 31.01.2010
  7. larsson

    larsson Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    1.516
    Zustimmungen:
    9
    Grundsätzlich beglückwünsche ich Dich zu dieser unglaublichen Leistung.
    Nur kann ich diese Radikaldiät auch nicht gutheissen. Natürlich nimmst Du viel ab...aber nicht nur Fett. Bei allem, was ich jetzt durch dieses Forum, die Bücher und natürlich Dr. pape gelernt habe, ist JEDE einseitige Diät Gift für den Körper un Du nimmst nicht nur Fett, sondern auch enorm viel Muskelmase ab. Daher auch die Fettschürzen, die sich durch das zu schnelle Abnehmen bilden.

    Der Doc sagte mal, dass er das ganze jetzt seit 18 Jahren macht und in der gesamten Zeit noch nicht ein Patient unter´s Messer musste, um sich schlaffe Haut wegoperieren zu lassen.

    Er begründet das mit einer kontrollierten, vernünftigen Umstellung der Ernährung, bei der man auf nichts verzichtet und den Körper zum Fettverbrennen animiert und die Muskelmasse nicht angegriffen wird.

    Ich bin mit SiS sehr glücklich. Ich habe nicht das Gefühl mich quälen zu müssen und lebe mein Leben normal weiter und nehme dabei ab...langsam aber stetig
     
    #6 larsson, 31.01.2010
  8. Jen

    Jen Mitglied

    Dabei seit:
    08.06.2009
    Beiträge:
    1.479
    Zustimmungen:
    6
    Argh, da stellen sich einem die Nackenhaare auf, gruselig! :mad:
    Warum zitiert eigentlich ständig jeder diese Frau?
    Kate Moss ist eine magersüchtige, drogenabhängige, durchgeknallte Irre, die man nicht als Vorbild nehmen und der um Himmels Willen kein vernünftiger Mensch zuhören sollte - und wenn doch, dann nur, um zu erfahren, wie man sein Leben auf gar keinen Fall gestalten sollte!

    Dieses dumme Zitat ist der Wahlspruch jedes Essgestörten! :wand:
    Wer Essen zwanghaft als Nebensache abtut, der hat genauso ein Problem wie jemand, der Essen als den Mittelpunkt seines Lebens ansieht.

    Ich gratuliere dir zu dem ohne Zweifel beachtlichen Abnehmerfolg, aber den Preis dafür hast du ja schon gezahlt.
    Und wenn du dir mal deine hier aufgeschriebene Diätlebensgeschichte anschaust:

    DAS ist das typische Diätleben. Erst toll und erfolgreich durch hungern abnehmen, dann irgendwann wieder zunehmen, bis man sein Ausgangsgewicht oder sogar noch mehr auf den Rippen hat, dann wieder hungern und abnehmen, dann wieder zunehmen - es findet kein Ende.

    Ich hab mit SiS mein Wunschgewicht noch immer nicht erreicht, aber ich lebe momentan wirklich gut und bewusst. Ich bleib lieber auf diesem Gewicht stehen und hab immer noch ein paar Kilos zu viel auf den Rippen, als allein beim Anblick eines Stück Kuchens fürchten zu müssen, nicht mehr in meine Klamotten zu passen.

    Tut mir leid, dass ich es so drastisch ausdrücke - ich kenne dich nicht, darum greife ich dich auch sicher nicht persönlich an, das ist nicht meine Intention. Aber es gibt immer weniger Menschen, die ein vernünftiges Verhältnis zum Essen und zum Gewicht haben und solche Berichte tragen nicht gerade dazu bei, dass sich die allgemeine Situation verbessert.
     
  9. Slimsleeper

    Slimsleeper Guest

    :)Hallo Pyroluese!

    Ich fand es spannend zu lesen, was Du berichtest.

    Und ich muss sagen, ich zieh meinen Hut vor Deinem eisernen Willen:ja:.

    Vielleicht gelingt es Dir ja mit der Methode des Dr. Pape, Dich wieder einem Normalmaß im Umgang mit Nahrungsmitteln zu nähern.

    Denn das ist ja wohl das Ziel aller, die hier sind.
    Einen schönen Abend noch!:bye:
     
    #8 Slimsleeper, 31.01.2010
  10. Anzeige

  11. Lilliszoo

    Lilliszoo Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hoi Bea

    Klar kannst du auf deine Art abnehmen eins muss du dir aber bewusst sein du darfst nie mehr anders essen. Du kanns so noch schneller abnehmen wenn du eine Ladung Sport dazupackst. Damals habe ich das gegessen was mir nicht schmeckte. Bohnen aus der Dose. Da hatte ich schon immer eineAbneigung dagegen.
    Hatte es so auch mal geschafft an dem Tag an dem ich das 1. Mal wieder normal gegessen habe wurde mir nach der 2. Gabel schlecht.
    Gut auch das ging voebei und ich habe wieder normal gegessen mit jedem Tag danach kamen die Kilos wieder und es wurden noch mehr.
    Für mich habe ich beschlossen wenn abnehmen dann mit einer Ernährungsumstellung.
    wünsche dir viel Erfolg
    Gruss Lilliszoo
     
    #9 Lilliszoo, 31.01.2010
  12. Cassiopeia

    Cassiopeia Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2009
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Pyroluese,

    soviel abzunehmen ist echt der Wahnsinn und ich beglückwünsche dich herzlich. Ich muss auch sehr viel abnehmen und einiges ist schon geschafft - aber ich bleibe bei der gesunden Variante mit Schlank im Schlaf. Mir ist aufgefallen dass du irgendwie verbittert wirkst - was ich irgendwie traurig finde denn du kannst so stolz auf dich sein. Das mit der Nulldiät - ohje ohje - aber jeder wie er möchte ich finde jeder sollte leben wie er es möchte. Ich wünsche dir dass du einen Weg findest wieder ein gesundes Verhältnis zum Essen aufzubauen denn sonst befürchte ich (wünsche es dir aber auf keinen Fall!!!) dass du schnell einige der verlorenen Kilos wieder draufbekommst.

    Ich wünsche dir aber alles Gute - du findest deinen Weg.

    Cassi
     
    #10 Cassiopeia, 31.01.2010
Thema:

meine Erkenntnisse nach -45 kg

Die Seite wird geladen...

meine Erkenntnisse nach -45 kg - Ähnliche Themen

  1. Kurzzeitfasten Meine Hoffnung Intervallfasten 16/8

    Meine Hoffnung Intervallfasten 16/8: Wie in meinen Vorstellungsthreads schon erwähnt, betreibe ich seit dem 25.3.2019 das 16/8 fasten. Überraschenderweise komme ich vom ersten Tag an...
  2. Meine Gedanken bezüglich des abnehmens.

    Meine Gedanken bezüglich des abnehmens.: Hallo ihr lieben, einige werden mich bestimmt jetzt steinigen wollen, aber es brennt so unter meinen Fingernägeln, dass ich es jetzt hier los...
  3. Meine Frau hat abgenommen!

    Meine Frau hat abgenommen!: Hallo Gemeinde, meine Frau hat in weinigen Monaten um die 20 Kilos abgenommen. Bevor sie angefangen hat, habe ich zu Ihr gesagt, wenn du es...
  4. Muss hier einfach mal über meinen Erfolg berichten

    Muss hier einfach mal über meinen Erfolg berichten: Liebe Forumsmitglieder, lieber Daniel Roth, ich bin zum ersten Mal in diesem Forum. Eigentlich wollte ich im Blog ein Dankeschön und einen...
  5. Meine Mission: Fett verbrennen

    Meine Mission: Fett verbrennen: Hallo ihr Lieben, Ich bin die Mila, 24 Jahre alt und wiege momentan ca. 110kg (wir haben keine Waage zu Hause *lach*) bei einer Größe von 1,70m...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden