1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Laminat verlegen

Diskutiere Laminat verlegen im Themen des Alltags Forum im Bereich Alles was uns sonst noch bewegt; Mal was anderes werde in Kürze das erste Mal Laminat verlegen Trittschall zuerst links beginnen, eventuell erste Reihe an Wandverlauf...

  1. Svava

    Svava Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2008
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    33
    Mal was anderes
    werde in Kürze das erste Mal Laminat verlegen

    Trittschall zuerst
    links beginnen, eventuell erste Reihe an Wandverlauf anpassen,

    Abstandhalter, Teile nicht kürzer als 40 cm, etc

    Hat noch jemand einen guten Trick für mich oder auf was man besonders
    achten sollte?

    Svava
     
  2. Bernd

    Bernd Super Mod
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    5.026
    Zustimmungen:
    1.332
    HIer mal ein paar Tipps von einer Handwerkerseite:

    Laminatfußboden verlegen

    Die folgende Verlegeanleitung soll nur einen groben Einblick in die Verlegung von Laminat bieten.
    Da es kein einheitliches System zur leimfreien Verlegung (Klick usw.) gibt, sind unbedingt die jeweiligen Herstellerangaben zu beachten.
    Zudem sind die Arbeitsschritte auch bei einer verleimten Variante identisch und können als Hilfe für diese benutzt werden – aber den Leim nicht vergessen.

    Verlegung

    Beginnen Sie die Verlegung der ersten Reihe in einer linken Raumecke.
    Die Nutseite soll hierbei zur Wandseite zeigen und muss je nach System vorher abgesägt werden.
    Bei Beginn der Verlegung montieren Sie ebenfalls die Abstandhalter zur Wand, um die notwendige Dehnfuge einzuhalten.

    Die Paneele der ersten Reihe werden durch leichtes Klopfen mittels Schlagklotz und Hammer zusammengefügt.
    Das letzte Element der ersten Reihe wird auf die erforderliche Länge abgesägt, mit einem Zugeisen in Position gebracht und verkeilt.

    Bei Wänden die nicht gerade verlaufen, übertragen Sie nun den Wandverlauf auf die erste Paneelreihe, ziehen die einzelnen Paneele wieder auseinander, sägen dieses mit einer Stichsäge nach und fügen die erste Paneelreihe wieder zusammen.

    Beginnen Sie die Verlegung der 2. Reihe mit dem Restpaneel der 1. Reihe. Hierbei muss der Abschnitt eine Mindestlänge von 20 cm haben, da sonst keine ausreichende Festigkeit im Bereich der Querfugen erfolgt.
    Abstandhalter anlegen, die Paneele so dicht wie möglich an die erste Reihe führen und durch leichtes Klopfen zusammenfügen.
    Jetzt wird das 2. Paneel der 2. Reihe angesetzt und durch leichtes Klopfen mit Hammer und Schlagklotz zusammengefügt.
    Beginnen Sie hierbei damit, erst die Querseite und dann die Längsseite zu schließen.

    Verlegen Sie nun Reihe für Reihe und setzen das letzte Element jeweils mit einem Zugeisen ein und verkeilen es dann.
    Sollten nach Verlegung der 3. Reihe noch offene Fugen sichtbar sein, können Sie nun die gesamte Fläche mit Spanngurten nachspannen und an den Reihenenden in Richtung der Querfuge mit dem Zugeisen nachspannen.

    Um die letzte Paneelreihe auf Breite zu sägen, legen Sie das einzubauende Paneel exakt auf die vorletzte Reihe.
    Mit einem Paneelrest (Paneelbreite + Dehnfuge) kann nun die Breite und Wandkontur auf das Paneel übertragen und mit einer Stichsäge zugeschnitten werden.

    Nach Beendigung der Verlegung werden alle Keile und Abstandhalter entfernt


    Allgemeines


    Die verschlossenen Pakete müssen 48 Stunden in dem zu verlegenden Raum gelagert werden

    Der Verlegeuntergrund muss den allgemeinen Regeln der Technik entsprechen (trocken, eben, fest, sauber)

    Auf allen Estrichen und mineralischen Untergründen muss eine Dampfsperre aufgebracht werden

    Aufbringen einer Dämmunterlage wird immer empfohlen

    Keine starren Verbindungen mit dem Untergrund (nageln, schrauben etc.) herstellen

    Randfuge zu allen festen Bauteilen von 0,8 – 1,0 cm (auch bei Heizkörperrohren und Türstopper) herstellen

    An allen Türdurchgängen, Verwinklungen sowie Raumgrößen von mehr als 8.00 m Länge oder Breite, müssen Bewegungsfugen/-profile installiert werden

    Türzargen sollten so abgeschnitten werden, dass die Laminatelemente ohne Spannung darunter geschoben werden können
     
  3. Bernd

    Bernd Super Mod
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    5.026
    Zustimmungen:
    1.332
    Mit diesen Tipps hab ich vor 5 Jahren bei meiner Mutter in der Wohnung Laminat verlegt.

    Hat sehr gut geklappt und das Ergebnis war echt Klasse.
     
  4. Synapse

    Synapse Guest

    Mir wurde damals gesagt, das man vom Fenster aus beginnen soll...aber ob das noch relevant ist?:confused:

    Ansonsten finde ich Bernd seine Ausführung reichlich gut erklärt...*Respekt
     
    #4 Synapse, 22.05.2008
  5. Bernd

    Bernd Super Mod
    Mitarbeiter Moderator

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    5.026
    Zustimmungen:
    1.332
    Ja das habe ich damals auch gemacht.Wie gesagt, ging super von der Hand und das Ergebnis war echt gut. Kann ich nur jedem zu raten :D:D
     
  6. Svava

    Svava Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2008
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    33
    Dieser Raum hat keine Fenster, zum Glück ist er nur klein. Ich schaffe das, ich schaffe das, das schaffe ich. So jetzt habe ich genügend Mut gefasst.
    Danke für eure Hilfe.
     
Thema:

Laminat verlegen