1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

L-Carnitin

Diskutiere L-Carnitin im Mit Sport abnehmen Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Hallo :) Hat hier schon jemand Erfahrungen damit gemacht, direkt vorm Sport L-Carnitin zur erhöhten Fettverbrennung zu nehmen? Gruß Moni

  1. MoniF

    MoniF Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2009
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :)

    Hat hier schon jemand Erfahrungen damit gemacht, direkt vorm Sport L-Carnitin zur erhöhten Fettverbrennung zu nehmen?

    Gruß
    Moni
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: L-Carnitin. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nora

    Nora Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2009
    Beiträge:
    931
    Zustimmungen:
    14
    Hallo Moni,
    L-Carnitin wird vom Körper selbst hergesellt, es ist meines Wissens nach noch nirgends nachgewiesen worden das eine zusätzliche Einnahme irgendeinen Effekt hat...höchstes das deine körpereigene Produktion eingestellt wird! Der ganze Hype bringt meiner Meinung nach nur der Industrie was und den Studios die das Zeuchs verticken!
    Ich lass mich aber gerne eines Besseren belehren ;)

    LG
     
  4. Pretty

    Pretty Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    3.042
    Zustimmungen:
    36
    Das ist eine Frage für unseren Sportacus (hier genannt Stefan!). Frag ihn doch mal direkt, ich glaube er ist aus seinem Urlaub zurück!
     
  5. Locke

    Locke Mitglied

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    2
    Carnitin, genauer L-Carnitin, ist eine natürlich vorkommende, vitaminähnliche Substanz. Es spielt eine essentielle Rolle im Energiestoffwechsel menschlicher, tierischer und pflanzlicher Zellen. L-Carnitin fungiert als Rezeptormolekül für aktivierte Fettsäuren im Cytosol und in Zellorganellen wie den Mitochondrien. Es übt diese Funktion im Wechselspiel mit Coenzym A aus. Langkettige Fettsäuren können nur gebunden an L-Carnitin durch die Mitochondrienmembranen transportiert werden.
    Der menschliche Körper kann L-Carnitin aus den Aminosäuren Methionin und Lysin selbst bilden, nimmt es jedoch hauptsächlich über Fleisch auf. L-Carnitin befindet sich in großen Mengen in rotem Fleisch, insbesondere in Schaf- und Lammfleisch. Geflügelfleisch dagegen ist carnitinärmer, während vegetarische Lebensmittel wenig oder gar kein L-Carnitin enthalten. Bei einer gemischten Kost werden täglich zwischen 100 und 300 mg L-Carnitin durch die Nahrung aufgenommen. Vegetarier führen sich mit der Nahrung durchschnittlich etwa 2–10 mg Carnitin zu. Der restliche Bedarf wird durch die endogene Synthese gedeckt, wenn die essentiellen Kofaktoren Vitamin C, Vitamin B6, Niacin und Eisen in ausreichender Menge zur Verfügung stehen.

    Der Gesamtbestand an L-Carnitin im Körper beträgt etwa 20–25 g, wobei der Anteil in Geweben mit einem hohen Fettsäuremetabolismus besonders hoch ist. In Herz- und Skelettmuskulatur sind 98 % der Reserven gespeichert. Über die Nieren werden täglich etwa 20 mg in den Urin ausgeschieden. Der Normalwert des L-Carnitins im Plasma liegt zwischen 40 und 80 µmol/l, wovon etwa 70–85 % als freies Carnitin verfügbar sind. Der Rest liegt als Acylcarnitin verestert vor.

    Da L-Carnitin ein wasserlösliches Molekül ist, wird es bei einer Hämodialyse mit aus dem Blut der Nierenpatienten entfernt. Dies hat die Folge, dass Dialysepatienten sehr niedrige L-Carnitin-Blutwerte haben. Patienten mit fortgeschrittener Niereninsuffizienz nehmen häufig L-Carnitin, entweder oral oder intravenös, um diese Verluste wieder auszugleichen.


    Industrielle Herstellung
    L-Carnitin kann über verschiedene Wege im industriellen Maßstab gewonnen werden[3]. Beispielsweise über einen, die körpereigene Biosynthese imitierenden, biotechnologischen Prozess: In großen Fermentationsbehältern wird dabei die Vorstufe von L-Carnitin (γ-Butyrobetain) mit Hilfe von gramnegativen Bakterien (Rhizobien) in L-Carnitin umgesetzt.


    Carnitin als Fettverbrenner
    Wird eine Körpergewichtsabnahme mittels Sport und Diät angestrebt, wird Carnitin mitunter als Ergänzung empfohlen, um einen besseren Umsatz der Fettsäuren zu erreichen, da der Stoffwechsel bei Übergewichtigen i. d. R. nicht an die körperliche Leistung angepasst ist. Hierbei wird die zusätzliche Einnahme von Carnitin in Studien allerdings kontrovers diskutiert.

    Im Jahre 2002 haben Wissenschaftler der Universität Leipzig erstmals nachgewiesen, dass L-Carnitin als Nahrungsergänzung den Abbau von langkettigen Fettsäuren in vivo bei gesunden Erwachsenen ohne L-Carnitin-Mangel steigern kann. Sowohl vor als auch nach zehntägiger Nahrungsergänzung erhielten die Probanden markierte Fettsäuren mit einer Mahlzeit. Anschließend wurde markiertes CO2 als Abbauprodukt der markierten Fettsäuren in der Ausatmungsluft gemessen. Die Wissenschaftler beobachteten einen signifikanten Anstieg an markiertem CO2 in der Ausatmungsluft, was auf eine deutliche Steigerung der Fettverbrennung bei gesunden Erwachsenen nach L-Carnitin-Einnahme hinweist. Inzwischen sind diese ersten Befunde durch eine Forschungsgruppe der Universität Rostock bestätigt worden. Mit einem etwas modifizierten Ansatz kamen sie zu ähnlichen Ergebnissen: die Nahrungsergänzung mit L-Carnitin konnte auch hier bei leicht übergewichtigen Erwachsenen die Oxidation langkettiger Fettsäuren deutlich erhöhen. Die Wissenschaftler wiesen darauf hin, dass diese Studienergebnisse wichtig seien für alle, die sich sportlich betätigen, die aktiv ein gesundes Körpergewicht anstreben, sowie für Menschen mit erhöhtem Energiebedarf.


    Stellungnahmen
    Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen äußert sich über Carnitin als Nahrungsergänzungsmittel und angeblicher Fatburner wie folgt:

    „Die Behauptung, dass der Körper zur Herstellung von 1 g Carnitin 34 g Muskel abbauen müsse, ist schlicht falsch, er nutzt dafür Eiweißbausteine aus der Nahrung. Eine zusätzliche Carnitin-Aufnahme in Tablettenform kann weder den Carnitingehalt in den Muskelzellen noch die Geschwindigkeit der Fettverbrennung steigern. Sie hat auch keinen Einfluss auf den Fettanteil des Körpers während einer Diät. (…) Überflüssiges Carnitin wird mit dem Urin ausgeschieden. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass bei einer dauerhaften hohen Zufuhr die körpereigene Carnitinbildung eingestellt wird. (…) Carnitin ist als Schlankheitsmittel genauso unwirksam wie als Leistungssteigerer, Herzstärkungs-, Potenzsteigerungs- und Antikrebsmittel.“ [4]


    Carnitin im Sport
    Insbesondere Ausdauersportler nehmen L-Carnitin häufig als Nahrungsergänzungsmittel zu sich, da einige Studien suggerieren, dass durch die Einnahme von L-Carnitin Leistungssteigerungen erzielt werden können. Diese Leistungssteigerung bezieht sich auf die Regeneration nach großer sportlicher Anstrengung. Carnitin wird im Sport daher noch immer als einer der am stärksten wirkenden Leistungsförderer und Fatburner gehandelt. Als ein „Wundermittel“ gegen Fettpolster, wie vielfach propagiert wird, ist L-Carnitin auf keinen Fall zu sehen. Jedoch sollen Untersuchungen gezeigt haben, dass bei Fettleibigkeit ein L-Carnitin-Mangel vorliegen kann. Im Falle eines L-Carnitin-Mangels, der durch eine Blutuntersuchung festgestellt werden kann, könnte eine L-Carnitin-Substitution sicherlich sinnvoll sein. Die Einnahme von L-Carnitin kann aber nur in Verbindung mit Sport (Fettverbrennung bei aeroben Ausdauerbelastungen) wirken. Bei der Supplementierung ist zu beachten, dass die optimale Wirkung von L-Carnitin erst 1½–2 Stunden nach der Einnahme vorliegt.
     
    1 Person gefällt das.
  6. Bibi

    Bibi Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2009
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe vor einem Jahr mit Sport im Fitnesstudio angefangen und zeitweilig L-Carnitin genommen. Mir hat es nicht sehr viel gebracht, obwohl ihc es immer vorm Sport nahm und auch wirklich intensiv trainiert habe (2-3 mal 2 h in der Woche)
     
  7. guxi

    guxi Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2009
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Frage an Stefan...;-)

    Hallihallo!

    Ich hätte da auch noch eine Frage an unseren Sport-Guru Stefan:
    Wie schauts jetzt definitiv mit L-Carnitin oder CLA aus? Bringts was (nicht nur abnehmtechnisch, sondern auch was z.B. die Ausdauer betriffe) und wenn ja, welches von den beiden ist besser?

    Ich nehme an, du bist hier am besten informiert! ;-)

    Vielen Dank im Voraus! ;)
     
  8. Biene51

    Biene51 Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2009
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    3
    Ich habe L-Carnitin vor 2 Jahren mal genommen. Hat mir Null gebracht, obwohl ich auch regelmäßig Ausdauersport treibe.
    Das einzige was abnimmt, ist der Geldbeutel.

    Liebe Grüße Biene
     
    #7 Biene51, 16.09.2009
  9. stefan

    stefan Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    62
    Hallo zusammen,

    also Verbraucherzentrale und Deutsche Gesellschaft für Ernährung sind für mich schon seit längerem keine zuverlässigen Quellen mehr. Die DGE propagiert weiterhin die fettarme und kohlehydratreiche Ernährung mit Getreide, Kartoffeln, Nudeln und Co. als Grundlage, obwohl eine große Anzahl an Studien mittlerweile nachweisen, dass eine fett und kohlehydratreduzierte Ernährung mit einem höheren Eiweissanteil wesentlich effizienter und gesünder ist. Aber da wir alle nicht die großen Forscher sind, sondern uns nur auf unsere eigenen Erfahrungen stützen können mögen auch die Anhänger von Low Fat und der DGE Ihre Daseinsberechtigung haben. Die Erinnern mich immer ein Stück an die Kirche, die erst nach Jahrhundertelangen Debatten von Ihren verkrusteten und veralteten Thesen abweichen und das auch nur mit starken öffentlichen Druck....

    Aber wieder zurück zum Topic:
    Für die Ausdauer bringt L-Carnitin relativ wenig, wenn nicht gar nix. Die meisten Produkte, die mit einer Leistungssteigerung und L-Carnitin verbunden sind, sind Kombi-Produkte, die auch Coffein, Guarana oder andere sogeannte Trainingsbooster enthalten. Wenn Du Deine Leistungsfähigkeit bei einer Trainingseinheit erhöhen willst, dann trink eine Tasse Espresso 20 Minuten vorher, das bringts genauso und ist wesentlich billiger - vor allem da die meisten Fitnesscenter eine Getränkeflatrate haben und ein gut ausgestatteter Kaffeevollautomat schon zum guten Ton gehört.

    Ich persönlich nehme L-Carnitin zu mir, und zwar sowohl vor dem Training, als auch an trainingsfreien Tagen morgens. Das ganze immer in Form einer Kur über 6-8 Wochen und dann wieder 2-3 Monate Pause.
    Die Gründe erläuter ich im folgenden.

    Zur Fettverbrennung:
    Wer 130 Kilo wiegt oder 100 Kilo bei gleichzeitig geringem Muskelanteil oder hohem Fettanteil, den wird die Zugabe von L-Carnitin keine wesentliche Verbesserung der Fettverbrennung bringen.
    Die Basis ist Essen, Training und dann nach langer Phase des Nichts kommen Nahrungsergänzungsmittel. Diese wirken nur, wenn alles andere stimmt und sind dann auch nur das I-Tüpfelchen auf der Basis.
    L-Carnitin kann man sich vorstellen wie ein Transportsystem, wie Busse, die auch im Körper schon vorhanden sind und die die Fettzellen zu den Muskeln transportieren sollen. Wenn wenig Busse fahren kann immer nur eine kleinere Menge an Fettzellen zu den Muskeln kommen, je mehr Busse da sind, desto mehr Fettzellen können transportiert werden.

    Aber nochmal: Das ganze wirkt nur (und auch nur in geringem Masse) wenn Ernährung und Training aufeinander abgestimmt sind. Das heisst vor dem Krafttraining und vor leichtem Ausdauertraining (bis eine Stunde lockeres Laufen) keine Kohlehydrate zugeführt werden. Bei starkem Ausdauertraining und Marathonvorbereitung sieht das mit den Kohlehydraten wieder anders aus, da benötigt der Körper mehr. Der Körper wird zuerst versuchen die schnell verfügbare Energie zu verbrennen. Das sind die prall gefüllten Kohlehydratspeicher, sowie die Glykogenspeicher der Leber. Die Kohlehydrate verbrennen so leicht wie Papier. Erst wenn die geleert sind, wird er an die Briketts (das Fett) gehen. Also sollte man nun Papier (KH) vor dem Training essen oder Briketts (Protein und in geringem Masse Fett). Erst wenn diese Bilanz stimmt und die Kalorienbilanz, kann L-Carnitin seine Wirkung entfalten und die Fettzellen die dann freigesetzt werden auch zu den Muskeln transportieren.

    Wenn ich vor dem Training mittags Mischkost esse mit Nudeln, Rotkohl und Gulasch und dann später trainiere, wird kein Fett verbrannt (oder einfacher gesagt nur in geringem Masse) da der Körper genügend Papier zum Verbrennen hat. Also braucht man eh keine Busse um Fett zu transportieren. Das gleiche Prinzip gilt auch für die Ernährung unmittelbar nach dem Training, die sollte zur Nachbrennzeit auch proteinlastig sein.

    Genug Allgemeingeschwafel: Bei mir persönlich hat es ein bischen was gebracht, der Anteil der Fettverbrennung war größer mit L-Carnetin, wenn auch nur minimal und auch nur wenn ich mich an diese Grundsätze gehalten habe. Und da genau ist mein persönliches Problem ;) Diese doch etwas harte Ernährungsvorschriften mit dem Training abzugleichen.

    Aber nochwas zu L-Carnitin und dem Immunsystem:
    Weniger bekannt ist Carnitin für seine immunstimulierende Wirkung, wobei diese Effekte in der medizinischen Literatur schon lange nachzulesen sind. Die benötigte Dosis, um die erwünschte Wirkung zu erzielen, liegt im Bereich von zwei bis drei Gramm, wobei die Einnahme über einen Zeitraum von einigen Wochen erfolgen muss.

    Man sollte auch darauf achten hochwertige Carnitin zu sich zu nehmen. Die Produkte aus dem Supermarkt sind das meistens nicht. Hochwertige Produkte erkennt man an dem Carnipure Logo.
    Ich verwende ein Flüssiges L-Carnitin mit einer Dosis von 1.000 - 1.500 mg pro Tagesportion., z.B. L-Carnitin Tropical von der Firma Weider.

    Ein interessanter Artikel noch von Dr. Martina Herget
    (Dr. Martina Herget, Dr. der Ernährungswissenschaften und der Mikrobiologie, Dozentin an der Akademie für Prävention, Fitness und Gesundheit, Referentin des Deutschen Bodybuilding und Fitness Verbandes und Ernährungsbetreuerin der Deutschen Nationalmannschaft Fitness und Bodybuilding. )
    »Von mir betreute Athleten berichteten mir ebenfalls bereits vor Jahren, dass sie nach der Einnahme von L-Carnitin 30 Minuten vor dem Training mehr schwitzten und sich besser fühlten. Auch die Regeneration schien eindeutig positiv beeinflusst zu sein. Ich äußerte mich nicht. Ich konnte mir beim besten Willen nicht erklären, wie L-Carnitin in so kurzer Zeit den weiten Weg bis in die Zellen finden konnte. Nun, mehrere Jahre später stellten Wissenschaftler fest: Dies ist gar nicht notwendig! Ein primärer Effekt von L-Carnitin liegt in einer verbesserten Durchblutung. Dies bedeutet: Mehr Leistung und »Pump« beim Training, beschleunigte Regeneration und – quasi als Draufgabe – natürlich auch indirekt verbesserte Voraussetzungen für eine optimale Fettverbrennung!«

    Gruß
    Stefan
     
  10. Anzeige

  11. guxi

    guxi Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2009
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Danke Stefan für die vielen Infos!
    Ich werds vielleicht trotzdem mal probiern und schauen, wie es sich entwickelt ;-)!
     
  12. Blonde Hexe

    Blonde Hexe Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    3.042
    Zustimmungen:
    17
    Stefan ist einfach der größte in solchen Sachen.
     
    #10 Blonde Hexe, 16.09.2009
Thema:

L-Carnitin

Die Seite wird geladen...

L-Carnitin - Ähnliche Themen

  1. L-Carnitin?

    L-Carnitin?: Hallöchen, nimmt eigentlich jemand L-Carnitin und konnte damit bessere Fortschritte feststellen? Sonnige Grüße Gritte(sun)
  2. Wer hat Ahnung von L-Carnitin?

    Wer hat Ahnung von L-Carnitin?: Hallo! Bin neu hier und hab auch gleich mal ne Frage: Hab hier was von L-Carnitin gelesen, und dass mir das beim Abnehmen helfen könnte. Problem...
  3. L-Carnitin fördert den Fettabbau

    L-Carnitin fördert den Fettabbau: Super, wenn es ein Mittel gäbe, das Pfunde einfach wegzaubert. Leider gibt es noch keine Fett-Weg-Pille. Aber L-Carnitin hilft zumindest dabei....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden