1. Willkommen: In unserem Abnehmen Forum kannst du zusammen mit tausenden Mitgliedern kostenlos abnehmen und Unterstützung bei deiner Diät bekommen.
  2. Nutze kostenlos unseren einzigartigen Diätticker genauso wie unser Ernährungstagebuch mit über 30.000 Artikeln.
  3. Als Mitglied bekommst du keine Werbung angezeigt. Eine Anmeldung in unserem Abnehmen Forum dauert nur wenige Sekunden.

Kurzzeitfasten und Metabolic Typing

Diskutiere Kurzzeitfasten und Metabolic Typing im Kurzzeitfasten Forum Forum im Bereich Abnehmen und Diät Methoden; Hallo zusammen Da sich nach 4 Mt. 16:8 nichts getan hat - Gewichtstechnisch - hab ich gestern mal meinen Stoffwechsel prüfen lassen (ohne...

  1. Ah-nei

    Ah-nei Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2014
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    47
    Hallo zusammen

    Da sich nach 4 Mt. 16:8 nichts getan hat - Gewichtstechnisch - hab ich gestern mal meinen Stoffwechsel prüfen lassen (ohne Blutprobe oder DNA) via EVA3000 Gerät und werde nun mal bis Ende Jahr 16:8 mit dieser Vorgabe angehen und schauen, ob ich so auf dem richtigen WEg bin.

    Bei der Messung kam heraus:
    Die Mahlzeit sollte folgendermassen aufteilt sein: 45% EW, 30% KH und 25% Fett
    Logischerweise möglichst keinen Zucker, Weizenprodukte und Kaffee

    Werde also die % von oben nun mit VK Nudeln, Basmatireis bestreiten und einen Ausnahmetag in der Woche einführen - da das für meinen Lebensstil optimal wäre.

    mal sehen ob sich dann das "gut-tun" von 16:8 mit der Methode von MT zusammen ergänzt und endlich zur Gewichtsreduktion beisteuert.
     
  2. Anzeige

  3. Daniel Roth

    Daniel Roth Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    748
    Hallo Ah-nei,

    eine kleine Anmerkung zum Metabolic Typing: Auch wenn ich grundsätzlich gar nicht bestreiten möchte, dass für unterschiedliche Personen auch unterschiedliche Ernährungsstrategien sinnvoll sein können, finde ich das vermarktete Konzept dazu ziemlich dubios. Das fängt schon beim ersten Schritt an: Es ist weder wirklich nachvollziehbar noch nachgewiesen, dass und wie der tatsächliche Stoffwechsel beispielsweise über ein kinestetisches Verfahren bestimmt werden kann. Auch die daraus abgeleiteten Empfehlungen sind in aller Regel sehr intransparent und entbehren jeder wissenschaftlichen Überprüfung. Das sehen beispielsweise auch die Verbraucherzentralen so: Gesünder und schlanker mit dem persönlichen Stoffwechselprogramm? - Verbraucherzentrale Bayern

    Da du ja nun schon Werte hast, kannst du sie natürlich auch mal ausprobieren und mit etwas Glück funktioniert das dann auch. Wobei ich darin weniger eine Kausalität sehen würde, als vielmehr eine Bestätigung der Tatsache, dass die meisten Menschen bei sehr proteinreicher Ernährung leichter abnehmen. Und 45 % Eiweiß ist in der Tat wirklich enorm!
    Da ich deinen Bedarf nicht kenne, habe ich das mal auf meinen eigenen Tagesbedarf umgelegt und müsste nach dieser Rechnung mehr als 300g Protein am Tag zu mir nehmen. Das wären mehr als 4g pro Kilogramm Körpergewicht und damit etwa das Vierfache dessen, was normalerweise als ausreichend und gesund definiert wird. Selbst die meisten Bodybuilder dürften von solchen Werten noch ein gutes Stück entfernt sein.
    Auch wenn die Theorie, dass zuviel Eiweiß die (gesunden!) Nieren schädigen kann als weitgehend widerlegt gilt, fände ich diese Menge recht bedenklich. Schon alleine aus ganz praktischen Überlegungen. Denn ohne den massiven Konsum von Fleisch oder Nahrungsergänzungsmitteln ist dieser Wert eigentlich kaum zu erreichen.

    Die Aspekte 'kein Zucker und keine Weizenprodukte' sind ja gar nicht schlecht. Ob ein Verzicht auf Kaffee sinnvoll ist, würde ich zumindest mal mit einem großen Fragezeichen versehen. Aber bei der Nährstoffverteilung würde ich dir raten, dich mittelfristig nicht zu eng an dein Testergebnis zu halten. Sofern du die Kohlenhydrate niedrig halten möchtest, würde ich bei den Fettkalorien so weit erhöhen, dass du bei etwa 30% Protein-Anteil landest. Idealerweise durch den Verzehr von fettigem Fisch, Pflanzenölen (nicht erhitzen!) oder fettigen Fleisch- und Milchprodukten, die dann aber idealerweise aus Weidehaltung stammen sollten. Dies macht im Fettprofil nämlich einen sehr großen Unterschied aus.

    Liebe Grüße und alles Gute,

    Daniel
     
    #2 Daniel Roth, 26.11.2014
    gingeri gefällt das.
Thema:

Kurzzeitfasten und Metabolic Typing

Die Seite wird geladen...

Kurzzeitfasten und Metabolic Typing - Ähnliche Themen

  1. Neu hier beim Kurzzeitfasten

    Neu hier beim Kurzzeitfasten: Hallo zusammen, Dann will ich mich auch erst mal vorstellen. Mein Name ist Gerty, bin (noch) 64 Jahre alt und habe schon alle Diäten der Welt...
  2. Kurzzeitfastenneuling ......

    Kurzzeitfastenneuling ......: Ich komme aus NRW und bin 52 Jahre alt. Mein Ziel ist es 7kg Gewicht zu verlieren. Als ich vom Kurzzeitfasten gehört habe war ich begeistert....
  3. Kurzzeitfasten

    Kurzzeitfasten: Hallo, ich bin neu hier und mache seit ca. 3 Wochen Kzf (16/8). Meine Abnahme bis dato schwankt zwischen 1-1,5kg. Warum nehme ich nicht mehr ab?...
  4. Zwei Neue, die es mit dem Kurzzeitfasten versuchen wollen

    Zwei Neue, die es mit dem Kurzzeitfasten versuchen wollen: Hallo! Ich möchte mich kurz vorstellen. Bin 60 Jahre alt und würde gerne 10kg abnehmen, Ausgangsgewicht sind 82kg bei einer Größe von 167cm....
  5. Mehrmonatige Pause beim Kurzzeitfasten?

    Mehrmonatige Pause beim Kurzzeitfasten?: Hallo, bin neu hier und mache seit einigen Wochen 16/8, an manchen Tagen dehne ich die Fastenphase auch auf 17, 18 oder 19 Stunden aus und würde...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden